1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberpunk 2077: Epic Games Store erhält…

Noch einer: Iron Harvest

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch einer: Iron Harvest

    Autor: Herr Unterfahren 27.08.19 - 09:20

    Servus.
    Ich mag auch noch einen Titel beitragen, bei dem ich in den letzten Wochen um Epic- Exklusivität gebangt hatte:

    Iron Harvest vom deutschen Entwicklerstudio King Art.
    Die hatten bereits im April eine Publisher- Deam ausgerechnet mit Depp Silver abgeschlossen - also den Heinis, die die Exklusivgrütze besonders stark betreiben. Es gab zwar schnell Erklärungen seitens der Entwickler, daß man nicht plane, solche Deals einzugehen, aber eine finale öffentliche Erklärung blieb bisher aus.
    Die kam dann letzten Montag zur Gamescom.
    Neben der Info, daß die Veröffentlichung leider um 9 Monate verschoben wird, gab es das Ankündigung, daß der Titel auf jeden Fall auf Steam und Gog angeboten wird. Interessanterweise scheinbar gar nicht im Epic Store.
    Leider weiß ich nicht, ob sich King Art hier durchgesetzt hat, oder ob Depp Silver und Epic entgegen den gemachten Verkündigungen doch nicht so zufrieden mit dem gemachten schmierigen Deal sind, und diesen deshlab so langsam auslaufen lassen. Für mich persönlich, als wiederholter Backer von King Art, ist es auf jeden Fall ein Silberstreif am Horizont.
    Epics Marktmacht ist endlich. so viel Geld können sie den Kids gar nicht aus den Taschen leiern, daß sie die Gamesbranche langfristig kaputtkaufen können. Und das ist gut so.

  2. Re: Noch einer: Iron Harvest

    Autor: Hotohori 27.08.19 - 11:17

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neben der Info, daß die Veröffentlichung leider um 9 Monate verschoben
    > wird, gab es das Ankündigung, daß der Titel auf jeden Fall auf Steam und
    > Gog angeboten wird. Interessanterweise scheinbar gar nicht im Epic Store.
    Was kein Wunder ist, weil neue Spiele entweder Exkusiv im Epic Store erscheinen oder gar nicht dort. Daher kommt es auf GoG und Steam, aber nicht im Epic Store.

    Danke, ist also eine klare Bestätigung dafür, dass Epic Games so handelt.

    > Leider weiß ich nicht, ob sich King Art hier durchgesetzt hat, oder ob Depp
    > Silver und Epic entgegen den gemachten Verkündigungen doch nicht so
    > zufrieden mit dem gemachten schmierigen Deal sind, und diesen deshlab so
    > langsam auslaufen lassen. Für mich persönlich, als wiederholter Backer von
    > King Art, ist es auf jeden Fall ein Silberstreif am Horizont.

    Ich denke, dass die Entwickler bei so etwas eben doch ein wenig mehr mitreden dürfen, hängt auch ganz davon ab wie der Deal mit Deep Silver genau aussieht. Nicht jeder Entwickler verkauft dabei seine Seele komplett dem Publisher und hat gar nichts mehr zu sagen.

    Wenn ein Entwickler einen Publisher zum Beispiel lediglich mit dem Vertrieb beauftragt, aber null Geld für die Entwicklung seines Spiels vom Publisher kriegt, dann hat garantiert der Entwickler das letzte Wort bei so etwas.

    > Epics Marktmacht ist endlich. so viel Geld können sie den Kids gar nicht
    > aus den Taschen leiern, daß sie die Gamesbranche langfristig kaputtkaufen
    > können. Und das ist gut so.

    Da wäre ich mir nicht so sicher, bei dem Umsatz dank Fortnite und mit Tencent im Rücken, haben die einen sehr langen Atem. Schließlich ist es ja nicht so als käme das Geld für die Exklusiv Deals nicht wieder rein, das tut es sehr wohl, meist nach wenigen Tagen/Wochen und dann noch einem Gewinn obendrauf. Da können sie auch ein paar Flops verkraften, zumal die meisten Spiele eh kleinere Produktionen sind, da wird der Exklusiv Deal nicht viel Geld gekostet haben.

    Würden sie es sich nicht leisten können, würden sie gar nicht ein solches Geschäftsgebaren zeigen, weil sie aber zu viel Geld haben (und das ist hier wörtlich gemeint), können sie sich das leisten.

  3. Re: Noch einer: Iron Harvest

    Autor: Herr Unterfahren 27.08.19 - 11:55

    Mich verwundert das Gehabe von Epic ja insbesondere, weil sie es sich auf der einen Seite leisten, Exklusivdeals zu subventionieren - über die garantierte Abnahmemenge. Das kann schon ins Auge gehen, wenn ein stark gehypeter Titel floppt. Und ich habe bisher noch keine Absatzzahlen von z.B. Metro gesehen.
    Und weil sie es sich auf der anderen Seite nicht leisten wollen, ein Personal aufzubauen, daß den Ausbau des Katalogs kompetent begleitet. Für was wollen sie den Kunden denn begeistern, nachdem er einmal die Kreditkarte gezückt und Metro gekauft hat? Gibt doch kaum was im Store?
    Die machen hier das genaue Gegenteil von Steam. Der eine Store quillt über vor x- beliebigien Spielen die kaum jemanden interessieren. Und der andere verzichtet lieber auf Verkäufe weil die Entwickler ihre Seele behalten wollen.

    Zu Seele Verkaufen und King Art: Da sind mir die Details natürlich nicht bekannt. Die Entwicklung war durch den Kickstarter bis Ende des Jahres finanziert. Allerdings haben sie die Veröffentlichung verschoben um weiter am Game feilen zu können. Das deutet schon drauf hin, daß da nochmal das Budget erhöht wurde durch eine Kapitalspritze seitens des Publishers. Epic/Tencent als Investor fällt ja eher flach.

  4. Re: Noch einer: Iron Harvest

    Autor: Muhaha 27.08.19 - 12:05

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Epics Marktmacht ist endlich. so viel Geld können sie den Kids gar nicht
    > aus den Taschen leiern, daß sie die Gamesbranche langfristig kaputtkaufen
    > können. Und das ist gut so.

    Sicher, nichts ist für die Ewigkeit, aber ...

    Epic hat letztes Jahr mit Fortnite über 1 Milliarde Dollar Gewinn (!) erzielen können und Fortnites Popularität schwächt sich derzeit nicht immer noch nicht ab. Die haben noch für ein paar Jahre genug Geld, keine Bange ;)

  5. Re: Noch einer: Iron Harvest

    Autor: lester 27.08.19 - 12:30

    Sorry, aber das ist Humbug .
    IH war von vornherein für Steam und GoG explizit ausgelegt, sicherlich könnten sie es noch optional für Epic herausbringen, aber eine Vollständige Exklusivität fällt damit aus.

  6. Re: Noch einer: Iron Harvest

    Autor: Hotohori 27.08.19 - 12:56

    lester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber das ist Humbug .
    > IH war von vornherein für Steam und GoG explizit ausgelegt, sicherlich
    > könnten sie es noch optional für Epic herausbringen, aber eine Vollständige
    > Exklusivität fällt damit aus.

    Nein, können sie nicht, weil entweder Epic exklusiv oder kein Release bei Epic.

  7. Re: Noch einer: Iron Harvest

    Autor: mnementh 27.08.19 - 17:06

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Servus.
    > Ich mag auch noch einen Titel beitragen, bei dem ich in den letzten Wochen
    > um Epic- Exklusivität gebangt hatte:
    >
    > Iron Harvest vom deutschen Entwicklerstudio King Art.
    Danke für die Info.


    > Neben der Info, daß die Veröffentlichung leider um 9 Monate verschoben
    > wird, gab es das Ankündigung, daß der Titel auf jeden Fall auf Steam und
    > Gog angeboten wird. Interessanterweise scheinbar gar nicht im Epic Store.
    Der im Artikel erwähnte Entwickler von DARQ schrieb, dass er zwar den Exklusiv-Deal ablehnte aber durchaus auch bereit war im EGS zu veröffentlichen. Aber das lehnte Epic dann ab. Also es scheint derzeit für Indies so zu sein: entweder exklusiv auf EGS oder gar nicht.

  8. Re: Noch einer: Iron Harvest

    Autor: mnementh 27.08.19 - 17:08

    lester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber das ist Humbug .
    > IH war von vornherein für Steam und GoG explizit ausgelegt, sicherlich
    > könnten sie es noch optional für Epic herausbringen, aber eine Vollständige
    > Exklusivität fällt damit aus.

    Das es für Steam und Gog angekündigt war hat doch in der Vergangenheit andere Entwickler nicht daran gehindert ihr Spiel letzendlich exklusiv bei Epic anzubieten. War doch letztens erst ein Artikel über Ooblets. Das hatte seit mehr als zwei Jahren eine Steam-Produktseite: https://store.steampowered.com/app/593150/Ooblets

    Aber es gab davor noch mehr Beispiele.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.19 17:09 durch mnementh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Düsseldorf, Hannover, Köln, Leipzig, München
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99
  2. 37,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03