1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daedalic zu Steam: "Keiner behandelt…

Für alle Nostalgiker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für alle Nostalgiker

    Autor: D-G 17.02.12 - 18:15

    Die "gute alte Zeit", sie kommt nicht zurück.

    Steam und Konsolen und vielleicht Streaming. Das ist die Zukunft.

    Spiele "besitzen"? Nicht mehr.

  2. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: derKlaus 17.02.12 - 19:59

    D-G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steam und Konsolen und vielleicht Streaming. Das ist die Zukunft.
    Dass Konsolen VOR Heimcomputern im großen Stil versorgt wurden ist Dir aber schon bekannt, oder?

    > Spiele "besitzen"? Nicht mehr.
    Hat man ja eh nie, daher sind die Anführungszeichen ja korrekt. Ich bin ja eigentlich der Fan von richtigen Verpackungen. Seit dem Siegeszug der Amaray-Plastik-Box hat sich das aber ziemlich gelegt, da passt halt nicht mehr so viel in die Packung wie beispielsweise bei einem Ultima-Teil dabei waren. Insofern ist mir ein Download ganz recht. Ideal wäre es jetzt noch, wenn ich aus Steam direkt Installations-Medien für die gekauften Spiele brennen könnte. Es gibt ja diese Backup Funktion, die ich aber gerade bei umfangreicheren Spielebibliotheken schnell unübersichtlich wird.

  3. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: LH 17.02.12 - 20:06

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D-G schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Steam und Konsolen und vielleicht Streaming. Das ist die Zukunft.
    > Dass Konsolen VOR Heimcomputern im großen Stil versorgt wurden ist Dir aber
    > schon bekannt, oder?

    Back to the Future!

  4. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: D-G 17.02.12 - 20:25

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dass Konsolen VOR Heimcomputern im großen Stil versorgt wurden ist Dir aber
    > schon bekannt, oder?

    Was soll das sein? Ein Argument? Vielleicht ist ja Dir entgangen, dass auch "klassische" Genres, die ihr Leben auf dem PC begonnen haben, auf die Konsole abwandern bzw. Spiele solcher Genres zuerst für die Konsole entwickelt und danach auf den PC portiert werden. Worüber jammern denn PC-Spieler die ganze Zeit? Dass die Konsolen die Entwicklung von PC-Spielen ausbremsen, weil Konsolen prioritär behandelt werden. Insofern hat das mit "Back to the Future" gar nichts zu tun.

  5. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: elknipso 18.02.12 - 10:46

    Wenn Du das so siehst, kannst Du ja gerne die Spiele kaufen.

    Ich unterstütze sicher keinen Hersteller mit meinem Geld, der mir vorschreiben will, dass z.B. ein Singleplayer Spiel ständig online sein muss.

  6. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: red creep 18.02.12 - 12:01

    Es geht nicht darum, dass ich die alten Zeiten zurück haben will. Ich gehöre ja sowieso zu einer jungen Genaration Spieler die früh mit Steam in Kontakt kam und DRM-freie Spiele nur als der Kindheit kennt. Ich wünsche mir nur eine Entwiklung in eine andere Richtung. Ich will nicht von einem Hersteller einer Spiele-Verwaltungs-Software abhängig sein. Ich will kein Programm, das mir vorschreibt wann ich welchen Patch zu installieren habe. Ich will Singleplayer auch ohne Internet zocken können. Ich will nicht noch ein Hintergrundprogramm, das meinen PC langsamer macht. Nach und nach werden den Spielern immer mehr Rechte genommen. Zuerst war es die Sicherungskopie, das war kein großes Problem, da mit virtuellen Laufweken dieser Schutz hinfällig ist. Das haben auch die Publisher gemerkt und haben die Onlineaktivierung erfunden. Zuerst freiwillig, dann mit verschiedenen Anreizen wie Extra-Spieleinhalt, später wurde es verpflichtend für den Onlinemodus und dann auch bei der Installation. Zuletzt kam Ubisoft mit dem Dauer-Online-Zwang daher. Gerne werden auch verschiedene Systeme kombiniert, was den Spieler dann richtig Nerven kostet. Bestes Beispiel: GTA IV Rockstar Club + SecuROM + WindowsLive + Eigenentwicklung. Was hat am meisten genutzt? Die Eigenentwicklung, die den "shaking camera"-Bug beim Spielen mit Crack verursacht hat. Trozdem hat es keine 4 Wochen gedauert bis man den Kopierschutz umgehen konnte.
    Was wird die Zukunft bringen? Streaming, vielleicht. Da müssen aber erstmal noch ein paar Probleme ausgebügelt werden. Wahrscheinlich müssen wir dann auch noch wie beim Telefonieren im Minutentakt bezahlen, weil die Bundesregierung das sogenannte "Flatrate-Ballern" für Problematisch hält. Ich will als Spieler und Kunde einfach nur ernst genommen werden. Steam ist ja eingentlich ganz nett, aber nur zu empfehlen, wenn man einen dicken Internetanschluss hat und relativ frustrationsresistent ist, wenn der Download mal wieder nicht geht oder man ein Update aufgezwungen bekommt obwohl man nur mal eine halbe Stunde Spielen will.

  7. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: Ferrum 20.02.12 - 17:17

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich unterstütze sicher keinen Hersteller mit meinem Geld, der mir
    > vorschreiben will, dass z.B. ein Singleplayer Spiel ständig online sein
    > muss.

    Wieso ständig? Steam bietet auch einen Offline-Modus. Damit wird die Internetverbindung nach der Spielinstallation obsolet.

  8. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: elknipso 20.02.12 - 17:20

    Ferrum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich unterstütze sicher keinen Hersteller mit meinem Geld, der mir
    > > vorschreiben will, dass z.B. ein Singleplayer Spiel ständig online sein
    > > muss.
    >
    > Wieso ständig? Steam bietet auch einen Offline-Modus. Damit wird die
    > Internetverbindung nach der Spielinstallation obsolet.

    Das ist schlicht falsch. Oder anders gesagt nur die halbe Wahrheit. Denn trotz tollem "Offlinemodus" will Steam ab und zu _trotzdem_ nochmal kurz eine Onlineverbindung haben und sonst startet nichts.

    Habe mich über diesen Umstand mal sehr geärgert, als ich länger unterwegs war und keine Möglichkeit hatte damit ins Internet zu gehen, und mir aus dem Grund mein bezahltes Spiel verwehrt wurde.

    Das geht eindeutig zu weit, und solche Entwicklungen und Kundengängelungen werden von mir nicht unterstützt.

  9. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: Ferrum 20.02.12 - 17:24

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ferrum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elknipso schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich unterstütze sicher keinen Hersteller mit meinem Geld, der mir
    > > > vorschreiben will, dass z.B. ein Singleplayer Spiel ständig online
    > sein
    > > > muss.
    > >
    > > Wieso ständig? Steam bietet auch einen Offline-Modus. Damit wird die
    > > Internetverbindung nach der Spielinstallation obsolet.
    >
    > Das ist schlicht falsch. Oder anders gesagt nur die halbe Wahrheit. Denn
    > trotz tollem "Offlinemodus" will Steam ab und zu _trotzdem_ nochmal kurz
    > eine Onlineverbindung haben und sonst startet nichts.

    Kann ich nicht bestätigen. Ich hab ebenfalls ein Spiel auf einem Rechner ohne Internetverbindung, was schon seit Ewigkeiten problemlos funktioniert.

  10. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: elknipso 20.02.12 - 17:26

    Ferrum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > > Das ist schlicht falsch. Oder anders gesagt nur die halbe Wahrheit. Denn
    > > trotz tollem "Offlinemodus" will Steam ab und zu _trotzdem_ nochmal kurz
    > > eine Onlineverbindung haben und sonst startet nichts.
    >
    > Kann ich nicht bestätigen. Ich hab ebenfalls ein Spiel auf einem Rechner
    > ohne Internetverbindung, was schon seit Ewigkeiten problemlos funktioniert.


    Um konkreter zu werden, die Erfahrungen hatte ich mit Half Life 2 damals gemacht. Was in der Situation sehr ärgerlich war.

  11. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: Ferrum 20.02.12 - 17:27

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ferrum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elknipso schrieb:
    > > > Das ist schlicht falsch. Oder anders gesagt nur die halbe Wahrheit.
    > Denn
    > > > trotz tollem "Offlinemodus" will Steam ab und zu _trotzdem_ nochmal
    > kurz
    > > > eine Onlineverbindung haben und sonst startet nichts.
    > >
    > > Kann ich nicht bestätigen. Ich hab ebenfalls ein Spiel auf einem Rechner
    > > ohne Internetverbindung, was schon seit Ewigkeiten problemlos
    > funktioniert.
    >
    > Um konkreter zu werden, die Erfahrungen hatte ich mit Half Life 2 damals
    > gemacht. Was in der Situation sehr ärgerlich war.

    Genau von dem selben Spiel rede ich ebenfalls. :)

  12. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: elknipso 20.02.12 - 17:30

    Ferrum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Um konkreter zu werden, die Erfahrungen hatte ich mit Half Life 2 damals
    > > gemacht. Was in der Situation sehr ärgerlich war.
    >
    > Genau von dem selbem Spiel rede ich ebenfalls. :)


    Mh... interessant. Kann es was damit zu tun haben ob man das ganze auf einem Laptop (wie bei mir damals) oder auf einem normalen PC hat?

    Vielleicht war die Funktion aber auch früher schärfer eingestellt, hatte die Erfahrung kurz nach der Markteinführung von HL 2 gemacht, vielleicht wurde das ganze irgendwann später wieder entschärft.

  13. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: Ferrum 20.02.12 - 17:33

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mh... interessant. Kann es was damit zu tun haben ob man das ganze auf
    > einem Laptop (wie bei mir damals) oder auf einem normalen PC hat?
    >
    > Vielleicht war die Funktion aber auch früher schärfer eingestellt, hatte
    > die Erfahrung kurz nach der Markteinführung von HL 2 gemacht, vielleicht
    > wurde das ganze irgendwann später wieder entschärft.

    Ich glaube Letzteres. In den ersten 1–2 Jahren haben die damals noch etwas am Kopierschutz rumgefummelt. Später hat sich das alles gelegt. Mittlerweile läuft alles so wie es soll.

  14. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: Endwickler 20.02.12 - 23:48

    Eigentlich nicht. Mir passierte das auch im letzten Jahr, allerdings war vorher das Spiel abgestürzt und wollte dann nie wieder ohne Internet starten.
    Wenn das ein Fehler ist, dann vielleicht einer in steamworks. Ist jedenfalls präsent.

  15. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: Endwickler 20.02.12 - 23:50

    Also darf die Zukunft nur das sein, was du in ihr siehst?
    Leider gibt es mimer noch Massen, die einem da Striche durchmachen und auch andere Richtungen bezahlen, die vielleicht noch übler sind als das, was man selber maximal akzeptieren wollte. :-)

  16. Re: Für alle Nostalgiker

    Autor: commander1975 19.03.13 - 08:53

    D-G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "gute alte Zeit", sie kommt nicht zurück.

    Stimmt nicht, ich sage nur GoG, da ist die "gute alte Zeit" sogar Programm.

    > Spiele "besitzen"? Nicht mehr.

    Doch, siehe oben.

    Ich denke das GoG sein Angebot auch immer weiter ausbauen wird, auch wenn sie naturgemäss nicht quantitativ mithalten können.
    Wenn genügend Leute aber lieber dort statt bei Steam einkaufen wird sich das vielleicht ändern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. STRABAG AG, Stuttgart
  3. Hays AG, Berlin
  4. enpit GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme