1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Darksiders 3: Erst Krieg, dann Tod und…

Fury?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fury?

    Autor: mnementh 04.05.17 - 12:19

    Krieg und Tod gehören zu den klassischen vier apokalyptischen Reitern. Aber Fury (Wut, Raserei)?

    Naja, egal. Darksiders II war cool, ich hoffe drei wird es auch.

  2. Re: Fury?

    Autor: Tigtor 04.05.17 - 13:17

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Krieg und Tod gehören zu den klassischen vier apokalyptischen Reitern. Aber
    > Fury (Wut, Raserei)?
    >
    Korrekt wären jetzt noch Krankheit/Pestilenz und Hungersnot
    >
    > Naja, egal. Darksiders II war cool, ich hoffe drei wird es auch.

    Fury war doch die Knarre die man im ersten Teil später findet?

    1000-7

  3. Re: Fury?

    Autor: InqSymphony 04.05.17 - 13:35

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Krieg und Tod gehören zu den klassischen vier apokalyptischen Reitern. Aber
    > Fury (Wut, Raserei)?

    Nunja, Fury (Jähzorn, Wut) gehört selbst zu den sieben Todsünden, ich nehme an dass die Dame gegen ihre sechs "Mitstreiter" kämpft.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.17 13:37 durch InqSymphony.

  4. Re: Fury?

    Autor: Natanji 04.05.17 - 14:10

    InqSymphony schrieb:
    > Nunja, Fury (Jähzorn, Wut) gehört selbst zu den sieben Todsünden, ich nehme
    > an dass die Dame gegen ihre sechs "Mitstreiter" kämpft.

    Nein, das ist Quatsch. Im Darksiders-Universum sind War, Death, Fury und Strife die vier apaokalyptischen Reiter - das ist seit jeher so. Sie sind die so genannten Nephalim und keine Todsünden. Deswegen spricht im Trailer ja auch Fury den in Ketten gelegten War als "Brother" an.

  5. Re: Fury?

    Autor: InqSymphony 04.05.17 - 14:41

    Natanji schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > InqSymphony schrieb:
    > > Nunja, Fury (Jähzorn, Wut) gehört selbst zu den sieben Todsünden, ich
    > nehme
    > > an dass die Dame gegen ihre sechs "Mitstreiter" kämpft.
    >
    > Nein, das ist Quatsch. Im Darksiders-Universum sind War, Death, Fury und
    > Strife die vier apaokalyptischen Reiter - das ist seit jeher so.

    Ich hatte den Trailer nicht geguckt, sondern nur den Text gelesen.

    Jetzt habe ich mich aber ein wenig schlau gemacht, und ich muss zustimmen: die Mythologie von Darksiders ist ziemlicher Quatsch.

    Fury, Strife und War müssen sich bei der Apokalpse doch andauernd gegenseitig ins Handwerk pfuschen.

    Und wie gesagt: Wut ist eine Todsünde, Fury muss also gegen das gleiche Konzept kämpfen, das sie selbst verkörpert.

    Aber gut, Style over Substance und Rule of Cool scheinen schon immer wichtige Designprinzipien bei Darksiders zu sein. Hauptsache die Spiele machen Spaß.

  6. Re: Fury?

    Autor: maxi_welle 04.05.17 - 16:04

    Die Mythologie basiert da aber meistens auch auf der Tagesform. Die Apokalyptischen Reiter haben etliche Grundlagen oder Herkunftsgeschichten sowie Namen oder Aufträge.

    1. und 2. haben da oftmals schon fast die selbe Bedeutung - warum auch immer.

    Darksiders 3 rockt aber hoffentlich genau wie 1 und 2 :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  3. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 91,99€ (Bestpreis!)
  2. (heute Logitech MK545 Advanced Tastatur-Maus Set für 44€ statt 61,99€ im Vergleich)
  3. 111€ + Versand
  4. 111€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03