1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns…
  6. T…

Tibia mehr tiefe als Warcraft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: Doomhammer 19.02.20 - 21:39

    Das einzige was die Dungeons bei WoW waren ist hübsch. Nach einmal sehen, waren sie aber auch schnell langweilig. Jedesmal dasselbe! L A N G W E I L I G !!!! War auch der Grund warum ich mich ziemlich schnell ins PVP verabschiedet habe.

    Andere MMOs hatten zu der Zeit schon zufallsgenrierte Dungeons. Z.t. konnte man sogar die Parameter vorgeben. Man wußte nie was einen darin erwartet, und das hat die Sache spannend und interessant gemacht. Da hat sich gezeigt wer wirklich Skill hat, und seine Klasse wirklich kennt! Anstatt irgendwelche Guides nachzuspielen.

  2. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: Doomhammer 19.02.20 - 21:42

    Dem kann ich nur zustimmen! Die sollen ihre Feierabendspiele spiele, aber uns unsere Spiele spielen lassen. Gibt eh ja kaum noch welche. Nur noch diesen Casual-MMO-Mist, aber keine richtigen MMO-RPGs mehr :(

  3. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: Doomhammer 19.02.20 - 21:45

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll dieser Minecraft Vergleich? Minecraft ist kein MMORPG sondern
    > primär ein reines Sandbox Spiel.

    Welches auch eine MMORPG-Sandbox sein kann, das ist ja schöne an Minecraft, das die Sandbox keine Grenzen hat, und somit auch ein MMORPG möglich ist... mit den richtigen Mods :D

  4. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: quineloe 20.02.20 - 07:26

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tibia hatte damals schon mehr Tiefe, als Warcraft. Alleine die Dungeons,
    > wo
    > > man immer tiefer reinklettern kann hat doch bis heute kein MMORPG.
    >
    > Ragnarok Online hatte solche Dungeons damals auch, man konnte immer tiefer
    > rein und desto schwerer wurden die Gegner dort. Sich da mit der Zeit immer
    > weiter rein zu kämpfen hat echt Spaß gemacht. Leider brauchte WoW den
    > Instanzen Irrsinn und die meisten MMORPGs kopieren nun mal von WoW.
    >

    ach schön, eine 15 Jahre alte Diskussion. So haben doch die Vanilla Dungeons von WoW genau funktioniert. "Instanzen" hat damit genau was zu tun? Natürlich gar nichts. Die Meta hat dann dazu geführt, dass Gruppen nur dann rein sind, wenn sie stark genug waren um es zum Ende zu spielen. Der einzige Grund warum das in RO anders gewesen sein könnte ist ein Mangel an Dungeons, richtig? Dann nimmt man, was man kriegen kann.

    Alles, was Instanzen bewirken ist dass man das Zeug für sich alleine hat. Und wer sich mit 100 Spielern Lower Guk geteilt hat (wie viele Lead Designer von WOW das nun mal getan hatten), der weiß ganz genau, was er bevorzugt. Wenn alle mobs gleichzeitig tot sind und man mit der Stoppuhr am Spawnpoint steht, dann weiß man was man hat.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: quineloe 20.02.20 - 07:29

    Er redet von asia-grindern. Die sind hier völlig außen vor und dein feindseliger Ton ist mir hier absolut unverständlich. Asia-grinder waren schon vor WoW auf dem Markt und schon damals billig, banal einfach und reines Zeittotschlagen (Lineage 1 z.b. ist sogar älter als EverQuest)

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: BlindSeer 20.02.20 - 07:47

    Und bitte nicht das "Ich bezahle, also steht mir das Schwert des Weltuntergangs genauso zu, wie dem dort drüben! Ich spiele zwar nur zwei Stunden die Woche und der 20 aber bezahlen tue ich auch! Also schaltete es einfach frei. Ich will nicht zehn mal in den Dungeon und mich vorbereiten!!einseins!elf!"

  7. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: quineloe 20.02.20 - 08:06

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bitte nicht das "Ich bezahle, also steht mir das Schwert des
    > Weltuntergangs genauso zu, wie dem dort drüben! Ich spiele zwar nur zwei
    > Stunden die Woche und der 20 aber bezahlen tue ich auch! Also schaltete es
    > einfach frei. Ich will nicht zehn mal in den Dungeon und mich
    > vorbereiten!!einseins!elf!"


    Link mal einen einzigen Post, wo das nicht unironisch so gesagt wurde.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: BlindSeer 20.02.20 - 08:15

    Sorry, ich grabe nicht in alten Archiven von MMORPGs die ich gespielt habe. :) Hier wurde es so nicht gesagt, aber früher habe ich das ab und zu gelsen im Kontext der "Ich habe nicht so viel Zeit, das dauert alles so lange" Diskussionen, dass derjenige zwar wenig Zeit hat, aber halt auch weniger vom Content da einiger Content leichter für Spieler mit viel Zeit zu erreichen ist und derjenige selber doch auch Geld bezahlt und daher den vollen Content nutzen will.

  9. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: Hotohori 20.02.20 - 09:17

    Kann ich bestätigen, solchen Spielern bin ich auch mehr als genug begegnet.

    Das ist dieses typische "Ich hab keine Zeit, will auch nicht mehr Zeit investieren, aber ich will zu den Besten gehören" Phänomen, das man leider zu häufig antrifft.

    Meine Antwort ist da schon ewig die gleiche: wenn du zu wenig Zeit für ein MMORPG hast, dann lass die Finger von dem Genre.

    Diese kindische "aber ich will auch mitspielen!" Geheule nervt einfach, werdet erwachsen. :P

    Ich hätte damals auch ganz gerne Final Fantasy XI richtig gespielt, hatte aber nicht die Zeit dazu, was mich auch heute noch wurmt, da das Spiel einige geniale Aspekte hatte (wie die Ingame Zeit mit Wochentagen, jeder Wochentag ein anderes Element aktiv, was sich auf alles mögliche auswirkte, incl. Crafting).

  10. Re: Tibia mehr tiefe als Warcraft

    Autor: Hotohori 20.02.20 - 09:24

    Ja, hast schon recht, das Wort "Feierabendspieler" triggert mich einfach inzwischen viel zu leicht, da seh ich direkt rot. Wohl einfach weil das Wort für mich einfach für Spiele ohne Anspruch steht, weil nichts potentiell nerven darf. Zu schwer? Könnte nerven. Zu Anspruchvoll? Könnte nerven. Zu langatmig? Könnte nerven.

    Das verbinde ich alles mit dem Quatsch was in den MMORPGs eingeführt wurde wie Dungeon Finder, damit man bloß nicht manuell erst eine Gruppe suchen muss, weil kostet ja Zeit. Automatisches zum Ziel laufen, weil kostet ja auch Zeit erst den Weg suchen zu müssen. Etc. pp. Also den ganzen Komfortmist, den wir Spielern zu verdanken haben, die keine Geduld haben, weil Geduld haben müssen ist anstrengend, womit sich der Kreis zum Feierabendspieler wieder schließt.

    Genau darum triggert mich dieses Wort dermaßen, ich verbinde einfach nahezu alles schlechte in MMORPGs damit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT System- und Supportspezialist (m/w/d)
    Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. Mitarbeiter IT Support (m/w/d)
    GK Software SE, Sankt Ingbert
  3. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Artificial Intelligence in Consumer Commerce
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge