1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Day Z: Schönere Grafik für die…

Bringt auch nichts mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bringt auch nichts mehr

    Autor: Kaiopa 16.11.15 - 12:09

    DayZ wurde verkackt. Ganz einfach ist das. Anstatt mit tollen neuen Grafikeffekten zu kommen, sollten die vielleicht eher mal die Performance optimieren. Außerdem wären gescheite Hitboxen auch nicht verkehrt und von dem Feedback beim Nahkampf ganz zu schweigen. Da sind so viele massive Baustellen, dass es einfach keinen Spaß macht das zu spielen.

    Die Meinung anderer interessiert mich nicht!

  2. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Moe479 16.11.15 - 12:16

    es fehlt halt vieles was die arma mods dem standalonetitel vorraus haben, fahrzeuge, eigene gebäude errichten usw. ...

  3. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: lester 16.11.15 - 12:17

    Also sorry, ich könnte Stundenlang erzählen was bei BI nicht rund läuft, aber die Hitboxen waren generell (bis auf eine Hand voll Ausnahmen) in OFP-ArmA3 einwandfrei.

    Zugegebenermaßen bei den Gebüschen tun die sich etwas schwer, aber im Normalfall passen die da auch (je nach Strategie die man da verfolgt)

    Bei den Viewgeos (das was die KI sieht) sieht die KI leider meist zu viel

    Und ja, das Problem mit den kugelsicheren Busch hab ich auch schon wahrgenommen, der sollte mit einer funktionierenden QA schnell zu patchen sein.
    Leider hat BI genau dort massive Löcher, der Bugtracker nebst Abarbeitung spricht da Bände.


    Übrigens ... bis auf Bild 4 & 7 (da bin ich mir nicht ganz so sicher) sieht da alles ganz normal aus, von schöner kann da keine Rede sein !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.15 12:19 durch lester.

  4. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Kevin Lankeshru 16.11.15 - 12:42

    Der neue Renderer ist die Grundlage für Performanceverbesserungen, mit der Frankenstein-artigen ToH/ArmA2:OA Engine lässt sich ohne grundlegende Änderungen (wie den neuen Renderer) einfach nichts mehr machen in Sachen Performance.

    Es ist nicht ungewöhnlich eine Baustelle vorzufinden wenn man sich mit EarlyAccess titeln auseinandersetzt und der Disclaimer bei jedem Spielstart impliziert,dass man es nicht wirklich mit einem vollwertigem Titel zu tun hat und man sich auf nicht-funktionierende Elemente einstellen sollte.

    Bei einem Auto-Prototypen werden auch schwerwiegende Fehler im Motor (Renderer) beseitigt, bevor man optimiert wie schnell das Ding von 0 auf 100 kommt (Performance) oder das aussehen der Kopfstützen bestimmt. Alles zu seiner Zeit.

    Mir ist bewusst,dass der Vergleich nicht 1 zu 1 umzumünzen ist da diese Prozesse im Idealfall von verschiedenen Abteilungen angegangen werden aber es sollte einleuchten, dass forcierter Performance-Zuwachs in teilen der Engine die sowieso ausgetauscht werden absolut kontraproduktiv ist

  5. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Muhaha 16.11.15 - 12:44

    lester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sorry, ich könnte Stundenlang erzählen was bei BI nicht rund läuft ...

    Was normal bei einem Spiel ist, das ja noch nicht fertig ist, nicht wahr?

  6. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Eheran 16.11.15 - 13:24

    Das Problem bei BI ist, dass es IMMER so läuft. Völlig egal ob irgendwas Alpha, Beta, Release oder sonst einen Status hat.
    Ich habe mir aus diesem Grund nie das Standalone gekauft, es war einfach klar, dass das so sein wird. Eben genau wie bei ArmA2 und 3.
    Letzteres hat z.B. nach wie vor so eine peinlich schlechte Soundengine...
    Dank der unzähligen Mods ist ArmA3 um Längen besser als die Standalone.

  7. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Mett 16.11.15 - 13:40

    [ ] Du weißt, was eine alpha-Version ist.

  8. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Eheran 16.11.15 - 13:43

    Nach 2 Jahren noch von einer Alpha zu sprechen ;D
    Das zeigt doch nur wie lächerlich das ist.

  9. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Bufanda 16.11.15 - 14:08

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach 2 Jahren noch von einer Alpha zu sprechen ;D
    > Das zeigt doch nur wie lächerlich das ist.


    Nun ja, wenn die Roadmap numal so asugelegt ist, dass man sich zwei Jahre Zeit lässt für die Alpha-Phase, dann würde ich das nicht als lächerlich in deinem Sinn ansehen, sondern eher lächerlich für so ein Spiel so wenig Zeit zu veranschalgen.
    Viele vergessen leider nur zu gerne das DayZ in der Alpha ist und erwarten zu viel von der jetzigen Alpha. Aber Hater und Unwissende wird es ja leider immer geben.

  10. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Eheran 16.11.15 - 14:11

    Na dann erzähl uns doch mal: Was haben die in den 2 Jahren so alles geschafft? :)

  11. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: Demiurge 16.11.15 - 14:30

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann erzähl uns doch mal: Was haben die in den 2 Jahren so alles
    > geschafft? :)

    @eheran.
    Kommst du aus dem Bereich Entwicklung und Programmierung von Grafikengines? Stammt deine Kritik aus objektiver, faktenbasierter Erfahrung oder posaunst du hier deine Erfahrungen aus?

    Bevor du die Entwicklung von DayZ kritisierst solltest du dir mal deren Roadmap anschauen, dann sollte dir nämlich auffallen, dass die Leute bzgl. ihrer Entwicklung sehr transparent sind und jeglichen Fortschritt und auftauchendes Problem kommunizieren.

    Was die geschafft haben? Nun ja, die haben viele Assets bereits ins jetztige System implementiert (zugegeben, vieles davon trägt nicht zum Spielerlebnis bei, aber alles, was nicht von der Abkopplung der Grafik- und Physikengine abhängt wird stetig implementiert). An der Perfomance wird nunmal nicht optimiert, da das Grundgerüst im kommenden Update (wie im Artikel beschrieben) eine grundlegende Änderung erfahren wird (wie erwähnt, Abkopplung von Renderer und Physik, was in der jetztigen Engine für die Perfomanceprobleme verantwortlich gemacht wird).

    Auf die oft gestellte Frage, warum die nicht einfach eine eigene neue Engine entwicklen ist auch einfach zu Antworten: Es ist eine einfache Kosten-Nutzen-Frage. Es gibt Teile in der Engine, die gut funktionieren und die man übernehmen möchte. Gleichzeitig wollen die eben die Engine, die für DayZ entwickelt wird, für zukünftige BI Spiele nutzen. Die Engine an sich ist zwar OK (wenn sie für sich allein läuft), aber sie ist überhaupt nicht fürs Networking optimiert (hier wieder der Verweis auf die Abkopplung von Renderer und Physikengine).

    Die Entwickler versprechen sich mit dem kommenden Update fiele Probleme in den Griff zu bekommen (und ich gönne es ihnen und hoffe das Spiel danach auch selbst wieder spielen zu können). Wenn man deren Blog verfolgt waren die immer sehr transparent wenn es um den Entwicklungstand ging und ich bin deswegen ziemlich zuversichtlich, dass die Entwicklung nach Umstellung des Renderers und der Physikengine rasant voranschreitet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.15 14:43 durch Demiurge.

  12. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: crash 16.11.15 - 15:08

    Ich seh das inzwischen etwas differenzierter.

    Es stimmt, dass BIS zu viel verspricht am Anfang und einiges nicht einhält. Dafür erhält mal bei deren großen Titeln ein Spiel, welches über Jahre hinweg unterstützt und weiterentwickelt wird.

    Wo kann man das bei der immer schneller werdenden Gamingindustrie noch erwarten?

    Und genau das ist ja der Grund, warum es so viele Mods gibt für Arma und damit über Jahre Spielspaß.

  13. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: ernstl 16.11.15 - 16:58

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lester schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also sorry, ich könnte Stundenlang erzählen was bei BI nicht rund läuft
    > ...
    >
    > Was normal bei einem Spiel ist, das ja noch nicht fertig ist, nicht wahr?

    Normalerweise schon, ja. Bei DayZ entstehen aber für jeden gefixten Bug drei neue und die Performance (sowohl client- als auch serverseitig) nimm mit jedem Release weiter ab. Ich war lange der Meinung, dass das schon alles wird. Mittlerweile fürchte ich, dass sie es verkackt haben. Meine letzte Hoffnung beruht auf dem neuen Renderer, wobei der wohl nur optische Probleme (Framerate) beheben wird.

    Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

  14. Re: Bringt auch nichts mehr

    Autor: lester 17.11.15 - 08:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lester schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also sorry, ich könnte Stundenlang erzählen was bei BI nicht rund läuft
    > ...
    >
    > Was normal bei einem Spiel ist, das ja noch nicht fertig ist, nicht wahr?
    Ich sprach da vom Hersteller Bohemia Interactive und nicht vom Spiel !
    Abgesehen davon könnte ich dann fragen welches ArmA jemals fertig geworden ist.
    Es wurde nur durch eine neue Version ersetzt, viele Fehler seid der OFP Anfangszeit sind nach wie vor in der letzten Version drin !

    Sogar Physikfehler hat BI geschafft 1:1 zu PhysX zu konvertieren !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SDL, Leipzig / München
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  2. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  3. 159€ (neuer Tiefpreis)
  4. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.

  2. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  3. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.


  1. 10:11

  2. 13:15

  3. 12:50

  4. 11:43

  5. 19:34

  6. 16:40

  7. 16:03

  8. 15:37