Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daybreak Games: Planetside Arena will…

Widerliche publisher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Widerliche publisher

    Autor: Pornstar 14.12.18 - 11:12

    Schön planetside 2 Spieler gemolken, teilweise das Spiel die letzten Jahre tot gepacht und dann drei Wochen gebraucht um zu fixen, das die Hälfte der Spieler sich nicht mit den Servern verbinden kann.

    Insgeheim dann ab dem planetside Arena gearbeitet, Entwickler von planetside 2 abgezogen und alle Verbesserungen wofür wir durch eine Mitgliedschaft in planetside bezahlt haben finanziert.
    Ich bin fassungslos. Nicht nur das das Spiel vielleicht ein paar hundert neue Spieler spielen werden, weil nicht f2p sondern auch, weil Veteranen das Spiel nicht unterstützen werden (2000 aktive planetside Spieler)
    Das game wird 30-40% rating auf steam haben, nicht mal das können sie richtig. Die hätten im epic store release sollen und die Bewertungsfunktion deaktivieren.

  2. Re: Widerliche publisher

    Autor: dabbes 14.12.18 - 12:01

    Verstehe ich nicht, in meinem 5 Jahren Planetside habe ich genau 0 Euro bezahlt.

    Für deine bezahlte Mitgliedschaft hast du genau das bekommen, was dir versprochen wurde. Auch wenn du jetzt fassungslos bist.

  3. Re: Widerliche publisher

    Autor: FlashBFE 14.12.18 - 13:02

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht, in meinem 5 Jahren Planetside habe ich genau 0 Euro
    > bezahlt.

    Sehe ich auch so. PS2 war eines der Spiele mit dem besten Preisleistungsverhältnis überhaupt. Ich habe mir nach einem Jahr noch das Starterpaket für 10¤ gekauft, damit die Entwickler überhaupt was an mir verdienen, aber nötig wäre das auch nicht gewesen. Ich bin aber vor ein paar Jahren schon ausgestiegen. Den aktuellen Zustand kenne ich also nicht.

  4. Re: Widerliche publisher

    Autor: Gtifighter 19.12.18 - 13:47

    FlashBFE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verstehe ich nicht, in meinem 5 Jahren Planetside habe ich genau 0 Euro
    > > bezahlt.
    >
    > Sehe ich auch so. PS2 war eines der Spiele mit dem besten
    > Preisleistungsverhältnis überhaupt. Ich habe mir nach einem Jahr noch das
    > Starterpaket für 10¤ gekauft, damit die Entwickler überhaupt was an mir
    > verdienen, aber nötig wäre das auch nicht gewesen. Ich bin aber vor ein
    > paar Jahren schon ausgestiegen. Den aktuellen Zustand kenne ich also nicht.

    Der Zustand, ich würde ihn als eingependelt beschreiben. Es gibt nicht mehr so viele Spieler wie früher aber dennoch zu bestimmten Zeiten noch große Schlachten. Über die letzten paar patches wurden die ein oder anderen Fehler oder bugs behoben und die ein oder anderen Fahrzeugeigenschaften modifiziert und das jetzt angekündigte Update wird mit abstand das größte der letzten 2 Jahre sein weil zum einen ein neuer Kontinent dazu kommt schön mit vielen kleinen Inseln und so. Dazu soll dann noch die Grafikengine auf DX11 umgestellt werden (ich freue mich sehr, leute mit angsameren PC's vermutlich eher weniger) und es soll eine 4. Fraktion hinzugefügt werden also soll in zukunft nicht mehr VS vs TR vs NC sondern VS vs TR vs. NC vs. NS das könnte dem Spiel nochmal eine ganze Ecke an Komplexität verleihen ich bin vorallem gespannt auf die neuen ESF und Hauptpanzer der Nanite Systems.
    Allgemein entwickelt sich das Spiel momentan (endlich) wieder in die richtige Richtung und ich würde es sehr sehr sehr begrüßen wenn dann bald auch mal wieder über das auf PS2 basierende Spiel PS Arena noch mehr neue begeisterte Spieler auf PS2 umsteigen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 3,43€
  4. (-40%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Verschlüsselung: Ärger für die PGP-Keyserver
Verschlüsselung
Ärger für die PGP-Keyserver

Die Schlüsselserver für PGP sind so ausgelegt, dass sie fast alles ungeprüft akzeptieren. Das führt zu zahlreichen Problemen, zuletzt wurden die Keyserver aufgrund von Angriffen mit vergifteten Schlüsseln immer unzuverlässiger.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. OpenPGP/GnuPG Signaturen fälschen mit HTML und Bildern
  2. GPG-Entwickler Sequoia-Projekt baut OpenPGP in Rust

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41