Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Denuvo: Kopierschutz von Resident Evil 7…

Typisch PC Spieler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typisch PC Spieler

    Autor: it-fuzzy 30.01.17 - 18:06

    Viele stecken sehr viel Geld in die Hardware. Für den Kauf der Software sind sie dann zu geizig. RESI7 kostet heute, eine Woche nach Release, beim MM nur noch 44 Euro. Das ist doch ein fairer Preis für das gute Spiel.

  2. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: ManMashine 30.01.17 - 18:16

    Wenn es zum Release zu 99% gefixt und zuende entwickelt ist und ggf. vieleicht ein minimales aber eher sekundäres Update braucht und wenn das Spiel komplett auf einer Blu-ray kommen würde, keine Online Aktivierung oder Plattform Anbindung brächte die einen extra Account erfordert.. DANN würde ich wieder Vollpreis zahlen für ein PC Spiel.

    Downloaden tu ich Spiele eh nicht. Ich kaufe sie ganz einfach nicht wenn ich sie mir nicht leisten kann. Oder ich warte lange genug bis es anstäntig gepatcht und für nen Budget Preis zu bekommen ist.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  3. Re: Typisch Troll -kwT-

    Autor: Garius 30.01.17 - 18:58

    -kwT-

  4. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: dEEkAy 31.01.17 - 00:59

    it-fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele stecken sehr viel Geld in die Hardware. Für den Kauf der Software
    > sind sie dann zu geizig. RESI7 kostet heute, eine Woche nach Release, beim
    > MM nur noch 44 Euro. Das ist doch ein fairer Preis für das gute Spiel.


    und woraus schlussfolgerst du, dass JEDER PC SPIELER unsummen in die hardware steckt aber keine spiele kauft? weil denuvo für resi 7 umgangen wurde?

  5. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: Hasler 31.01.17 - 03:42

    Warum soll man für etwas bezahlen was kostenlos im internet rumliegt.

  6. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: TTX 31.01.17 - 07:55

    Naja sehe das anders, PC Spieler sind aktuell die interessanteste Zielgruppe da sie ordentlich ausgeben im Bereich Spiele. Gerade Overwatch hat gezeigt das auf dem PC deutlich mehr abgeht, dazu kommt noch LoL das einfach mal mehr verdient als alle Konsolen Zusammen.

    Raubkopierer wird es immer geben, die gibt es auch auf Konsolen oder Handys oder ka wo...das sagt aber nichts über die Mehrheit der Gamer aus! Ich kaufe auch jedes Spiel das ich gerne spielen möchte :>

    Mal früher mal später.

  7. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: Dwalinn 31.01.17 - 14:01

    Nach der Logik haben wir alle nur noch Spiele wie LoL/Dota usw. Aber nur weil man auf einer Plattform Geld verdienen könnte heißt es nicht das man auf der Plattform auch Geld verdienen kann.

    Gerade die Erfolgreichen PC und Smartphone Spiele bauen auf Mikrotransaktionen auf. Unter den Top 10 wird man wahrscheinlich kein reines 1 mal zahlen Spiel finden. (außer vll GTA V, was allerdings auch Mikrotransaktionen bietet)

  8. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: nille02 31.01.17 - 14:46

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade die Erfolgreichen PC und Smartphone Spiele bauen auf
    > Mikrotransaktionen auf. Unter den Top 10 wird man wahrscheinlich kein
    > reines 1 mal zahlen Spiel finden. (außer vll GTA V, was allerdings auch
    > Mikrotransaktionen bietet)

    Das sind die Spiele mit dem höchsten Umsatz 2016, laut Steam.


    Dota 2
    The Witcher 3: Wild Hunt
    No Man’s Sky
    Tom Clancy’s The Division
    Total War: Warhammer
    Grand Theft Auto V
    Rocket League
    Fallout 4
    Counter-Strike: Global Offensive
    Sid Meier’s Civilization VI
    Dark Souls 3
    XCOM 2

  9. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: Shutdown 31.01.17 - 15:36

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gerade die Erfolgreichen PC und Smartphone Spiele bauen auf
    > > Mikrotransaktionen auf. Unter den Top 10 wird man wahrscheinlich kein
    > > reines 1 mal zahlen Spiel finden. (außer vll GTA V, was allerdings auch
    > > Mikrotransaktionen bietet)
    >
    > Das sind die Spiele mit dem höchsten Umsatz 2016, laut Steam.
    >
    > Dota 2
    > The Witcher 3: Wild Hunt
    > No Man’s Sky
    > Tom Clancy’s The Division
    > Total War: Warhammer
    > Grand Theft Auto V
    > Rocket League
    > Fallout 4
    > Counter-Strike: Global Offensive
    > Sid Meier’s Civilization VI
    > Dark Souls 3
    > XCOM 2

    Nehmen wir doch lieber einfach digital Umsätze von PC Videospielen 2015 generell statt Steam only

    1. League of Legends (Tencent/Riot Games) –$1.628 billion (Das englische billion steht für Milliarde)
    2. CrossFire (SmileGate) — $1.110 billion
    3. Dungeon Fighter Online (Neople) — $1.052 billion
    4. World of Warcraft (Activision) — $814 million
    5. World of Tanks (Wargaming.net) — $446 million
    6. Lineage I (NCSoft Corporation) — $339 million
    7. Maplestory (Nexon) — $253 million
    8. Dota 2 (Valve Corporation) — $238 million
    9. Counter-Strike: Global Offensive (Valve Corporation) — $221 million
    10. Grand Theft Auto V (Take-Two Interactive) — $205 million

  10. Re: Typisch PC Spieler

    Autor: d0m1ng0 31.01.17 - 18:35

    nille02 schrieb:

    > Das sind die Spiele mit dem höchsten Umsatz 2016, laut Steam.
    >
    > Dota 2
    > The Witcher 3: Wild Hunt
    > No Man’s Sky
    > Tom Clancy’s The Division
    > Total War: Warhammer
    > Grand Theft Auto V
    > Rocket League
    > Fallout 4
    > Counter-Strike: Global Offensive
    > Sid Meier’s Civilization VI
    > Dark Souls 3
    > XCOM 2

    Davon hat über die Hälfte kein Denuvo... Und warum hatten die Spiele nochmal Denuvo? Achja... Für mehr Umsätze in den ersten 4 Wochen.

    Wenn schon die Entwickler zu den Gamern kein Vertrauen haben, dann sollen sie wenigstens bessere Spiele machen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37