Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Destiny 2 im Test: Dominus und die…

Der Konsolenspieler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Konsolenspieler

    Autor: Neutrinoseuche 10.09.17 - 09:31

    Der Konsolenspieler stellt einen Schild auf, nutzt ihn aber nicht aus und steht meistens daneben. Auch das nachladen wird nicht etwa in Deckung oder hinter dem Schild gemacht, sondern im stehen unter dem Feuer der Gegner. Das Problem ist hier die Vereinfachung für die Konsole nach dem Motto "ich bin ein Gott und niemand kann mir etwas". Gadgets die einem einen taktischen Vorteil verschaffen werden nur also Zugabe gesehen und nicht genutzt. Im Multiplayer scheint das da auch nicht anders zu sein. Für eine Portierung auf den PC erwarte ich also nichts mit Anspruch.

    Insgesamt sind mir die Singleplayeranteile an den Spielen sowieso zu leicht. Selbst auf schwer/ultra läuft man oft durch wie Butter. Deswegen gibt es nur Multiplayer am PC. Die volle Härte mit allen Konsequenzen. Aber oft habe ich den Eindruck dass da auch viele Konsolenspieler dabei sind. Deckung? Taktik? Teamwork? Nie gehört.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.17 09:33 durch Neutrinoseuche.

  2. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: iBarf 10.09.17 - 10:29

    such dir halt ne eigene Gruppe, anstatt mit casuals zu zocken, du "pro-gamer"
    achso, nee, lieber irgendein senf in irgendeinem Forum abgeben xD

  3. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: ArcherV 10.09.17 - 10:42

    Neutrinoseuche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Konsolenspieler stellt einen Schild auf, nutzt ihn aber nicht aus und
    > steht meistens daneben. Auch das nachladen wird nicht etwa in Deckung oder
    > hinter dem Schild gemacht, sondern im stehen unter dem Feuer der Gegner.
    > Das Problem ist hier die Vereinfachung für die Konsole nach dem Motto "ich
    > bin ein Gott und niemand kann mir etwas". Gadgets die einem einen
    > taktischen Vorteil verschaffen werden nur also Zugabe gesehen und nicht
    > genutzt. Im Multiplayer scheint das da auch nicht anders zu sein. Für eine
    > Portierung auf den PC erwarte ich also nichts mit Anspruch.
    >
    > Insgesamt sind mir die Singleplayeranteile an den Spielen sowieso zu
    > leicht. Selbst auf schwer/ultra läuft man oft durch wie Butter. Deswegen
    > gibt es nur Multiplayer am PC. Die volle Härte mit allen Konsequenzen. Aber
    > oft habe ich den Eindruck dass da auch viele Konsolenspieler dabei sind.
    > Deckung? Taktik? Teamwork? Nie gehört.


    Hm, vllt kommt auch nur der MP, weil die meisten PC Spieler von Shootern nunmal nur MP spielen...

    Und Casualbobs hast du in jedem Shooter, egal ob Battlefield, Titanfall, cod oder Arma.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.17 10:43 durch ArcherV.

  4. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: NuTSkuL 10.09.17 - 11:03

    Ein Großteil der Shooter Spieler ist nichtmal volljährig. Mal von den paar selbsternannten Pros abgesehen, spielen die meisten denk ich eh zum Spaß.
    Die 'Pros' die hingegen wirklich besser sind, und sich nicht nur dafür halten, spielen doch meist eh in privaten Runden - verständlicher Weise.
    Und ja, ich habe seit Jahren kein Shooter mehr angerührt. Und davor absichtlich auf Konsole, eben weil man normal spielen will und nicht vor hat der besten der besten der besten zu sein...

  5. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: ArcherV 10.09.17 - 11:16

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Großteil der Shooter Spieler ist nichtmal volljährig. Mal von den paar
    > selbsternannten Pros abgesehen, spielen die meisten denk ich eh zum Spaß.
    > Die 'Pros' die hingegen wirklich besser sind, und sich nicht nur dafür
    > halten, spielen doch meist eh in privaten Runden - verständlicher Weise.
    > Und ja, ich habe seit Jahren kein Shooter mehr angerührt. Und davor
    > absichtlich auf Konsole, eben weil man normal spielen will und nicht vor
    > hat der besten der besten der besten zu sein...

    Das was ich meine hat nichts mit selbsternannter pro zu ein bisschen teamplay sollte jeder Core-/ Hardcore-gamer auf die Kette bekommen.

  6. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: Technik Schaf 10.09.17 - 12:49

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NuTSkuL schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Großteil der Shooter Spieler ist nichtmal volljährig. Mal von den
    > paar
    > > selbsternannten Pros abgesehen, spielen die meisten denk ich eh zum
    > Spaß.
    > > Die 'Pros' die hingegen wirklich besser sind, und sich nicht nur dafür
    > > halten, spielen doch meist eh in privaten Runden - verständlicher Weise.
    > > Und ja, ich habe seit Jahren kein Shooter mehr angerührt. Und davor
    > > absichtlich auf Konsole, eben weil man normal spielen will und nicht vor
    > > hat der besten der besten der besten zu sein...
    >
    > Das was ich meine hat nichts mit selbsternannter pro zu ein bisschen
    > teamplay sollte jeder Core-/ Hardcore-gamer auf die Kette bekommen.

    ein bisschen team play sollte jeder auf die Reihe bekommen. egal ob kurze runde nach der Arbeit oder vor den Hausaufgaben. Nur belohnen die wenigsten Spiele das und fördern damit den egotrip sich einfach blind durchzuballern. Ist aber nicht neu, nur verstärkt durch die fesselung Konsole an pc.


    das restliche Gefasel im anfangspost klingt aber wirklich nacht möchtegern pro gamer. Wenn man ehrlich ist hat jeder diese Probleme der über "blutiger Anfänger" hinweg ist bzw eben nicht nur stumpf sinnig alleine durchrennen will.
    beides nicht schlimm, verträgt sich halt nur nicht mit ernsthaftem spielen. Und nein, ernsthafte spielen heißt nicht der beste der besten sein zu wollen sondern mehr zu wollen als stumpfes geballert. ob jetzt team play, Taktik, Atmosphäre, Abwechslung, ....

  7. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: F4yt 10.09.17 - 14:15

    Das bis heute noch keiner auf die Idee gekommen ist, sowas wie einen "Playstyle Selector" einzubauen und das z.B. beim Matchmaking zu berücksichtigen.

    PSO2 hat etwas Ähnliches (allerdings für Spielerinstanzen) und das kann eben auch jeder beim Joinen der Instanz sehen... so haben alle mehr Spaß.

  8. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: Neutrinoseuche 10.09.17 - 15:16

    iBarf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > such dir halt ne eigene Gruppe, anstatt mit casuals zu zocken, du
    > "pro-gamer"
    Ich spiele jedes Battlefield bereits seit Release von BF1942. Niemand redet von pro-gamer. Ich würde mich höchstens als erfahren bezeichnen. Du kannst dir aber gern zusammenfantasieren was du magst,

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 'Pros' die hingegen wirklich besser sind, und sich nicht nur dafür
    > halten, spielen doch meist eh in privaten Runden - verständlicher Weise.
    Ich spiele gern auf großen Server mit 48 oder mehr Slots. Dort ist aber leider der Anteil an Spielern mit einer Reaktion wie ein Gebirge sowie Spielern ohne jeglichen taktischen Verständnis am größten. Objectives werden missachtet, Doc spielt man nur um sich selbst zu heilen, nachgeladen wird im stehen während der Gegner sein MG leer macht und wenn es nicht läuft ist die Hälfte des Teams als Sniper unterwegs und versucht damit etwas gegen die anrückenden Panzer auszurichten. Wenn man das ganze mit Abstand betrachtet ist es auch schon fast wieder lustig, so absurd ist es.

    Technik Schaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das restliche Gefasel im anfangspost klingt aber wirklich nacht möchtegern
    > pro gamer.
    Ich fasel nicht. Es war Kritik dass die portierten Konsolenspiele nicht wirklich gut für den PC sind, weil dann jeglichen weichspülen und einfacher machen mit übernommen wird. In dem Video sieht man direkt am Anfang deutlich wie der Spieler den Schild, den er selbst stellt, absolut nicht ausnutzt und dann kommt noch das typische nachladen unter dem Feuer der Gegner ohne in Deckung zu gehen. Und das beste daran ist, dass die KI dabei anscheinend so hohl ist dass es für den Spieler keinerlei Auswirkungen hat. Welch Meisterleistung programmtechnischer Intelligenz. :)

  9. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: Anonymouse 10.09.17 - 18:50

    Und was unterscheidet den Konsolen-Casual jetzt vom PC-Casual?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.17 18:51 durch Anonymouse.

  10. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: ArcherV 10.09.17 - 18:54

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was unterscheidet den Konsolen-Casual jetzt vom PC-Casual?


    PC = Masterrace

  11. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: Cl4wn 11.09.17 - 04:01

    Neutrinoseuche schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iBarf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > such dir halt ne eigene Gruppe, anstatt mit casuals zu zocken, du
    > > "pro-gamer"
    > Ich spiele jedes Battlefield bereits seit Release von BF1942. Niemand
    > redet von pro-gamer. Ich würde mich höchstens als erfahren bezeichnen. Du
    > kannst dir aber gern zusammenfantasieren was du magst,
    >
    > NuTSkuL schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die 'Pros' die hingegen wirklich besser sind, und sich nicht nur dafür
    > > halten, spielen doch meist eh in privaten Runden - verständlicher Weise.
    > Ich spiele gern auf großen Server mit 48 oder mehr Slots. Dort ist aber
    > leider der Anteil an Spielern mit einer Reaktion wie ein Gebirge sowie
    > Spielern ohne jeglichen taktischen Verständnis am größten. Objectives
    > werden missachtet, Doc spielt man nur um sich selbst zu heilen, nachgeladen
    > wird im stehen während der Gegner sein MG leer macht und wenn es nicht
    > läuft ist die Hälfte des Teams als Sniper unterwegs und versucht damit
    > etwas gegen die anrückenden Panzer auszurichten. Wenn man das ganze mit
    > Abstand betrachtet ist es auch schon fast wieder lustig, so absurd ist es.
    >
    > Technik Schaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das restliche Gefasel im anfangspost klingt aber wirklich nacht
    > möchtegern
    > > pro gamer.
    > Ich fasel nicht. Es war Kritik dass die portierten Konsolenspiele nicht
    > wirklich gut für den PC sind, weil dann jeglichen weichspülen und einfacher
    > machen mit übernommen wird. In dem Video sieht man direkt am Anfang
    > deutlich wie der Spieler den Schild, den er selbst stellt, absolut nicht
    > ausnutzt und dann kommt noch das typische nachladen unter dem Feuer der
    > Gegner ohne in Deckung zu gehen. Und das beste daran ist, dass die KI dabei
    > anscheinend so hohl ist dass es für den Spieler keinerlei Auswirkungen hat.
    > Welch Meisterleistung programmtechnischer Intelligenz. :)

    Das kann man so nicht sagen. Bei den standart Story-Missionen oder ähnlichem ist es vollkommen egal ob du aus der Deckung schießt oder nicht. Du kannst permanent am jumpen sein und drauflos ballern und packst es ohne Probleme. Dank Fast-Respawn sowieso kein Problem.

    Aber Probier das mal im Nightly, Raid oder egal was auf Heroisch. Da bist du mit nem random Team mal generell aufgeschmissen. Da musst du mit Taktik spielen sonst geht da nix. Und das hat auch nichts mit der Intelligenz der KI zu tun, sondern einfach mit der schieren Masse an Gegnern und deren Stärke.



    Oder würdest du die Dark Souls KI als "Meisterleistung programmtechnischer Intelligenz" bezeichnen nur weil sie dem Spieler alles abfordert?
    Auch dumme Gegner können Stark sein.

  12. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: elminister 11.09.17 - 14:08

    Ich denke das hat was mit dem Alter zu tun.. ich habe in D2 jetzt öfters einen strike gespielt. Will fast behaupten dass da immer einer dabei war der hüpfend vorgestürmt ist und einfach seinen trupp zurückgelassen hat nur um dann mitten im raum wiederbelebt werden zu wollen.. das sind halt einfach die ungeduldigen kids.. ist einfach so und lässt sich nicht wirklich vermeiden ;)

  13. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: Bassa 11.09.17 - 16:32

    Schon Dein Topic ist schlicht und ergreifend arrogant.

    Und nein, Du stellst Dich natürlich nicht als Pro dar.
    "Insgesamt sind mir die Singleplayeranteile an den Spielen sowieso zu leicht. Selbst auf schwer/ultra läuft man oft durch wie Butter."
    Klingt überhaupt nicht arrogant (mal wieder). Und natürlich auch nicht nach Pro.

    Die einzige Möglichkeit zu verhindern, dass Du mit Casuals zusammen spielst, ist eben das Zusammenspiel mit Leuten, die Du kennst. Aber das möchtest Du ja nicht. Warum auch immer. Also wirst Du wohl damit leben müssen.

  14. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: nachgefragt 11.09.17 - 17:05

    NuTSkuL schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Großteil der Shooter Spieler ist nichtmal volljährig.

    Wie kommst du darauf? Gibts dafür ne Quelle, irgend ne Statistik oder so?

    Spiele Overwatch und da scheint der Altersschnitt deutlich höher zu sein. Klar gibts da auch 12 jährige aber Schnitt im VoiceChat scheint mir _weit_ über 18 zu liegen (physisches Alter). Würde auf mitte 20 tippen. Die egoistischen Schwachmaten sind da meiner Erfahrung nach wesendlich öfter frustrierte Mittdreißiger die mal richtig Dampf ablassen wollen (oftmals toxische, Hanzo Instalocker u.Ä.).

    Kann natürlich bei CoD, Destiny etc natürlich ganz anders sein. Daher fändich da eine Umfrage/Statistik in der Tat recht interessant. Bemerkenswert ist auch der aktuelle Altersschnitt unter CS:Go Pros. VirtusPro hat zB einen Altersschnitt von 27,5 Jahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.17 17:05 durch nachgefragt.

  15. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: nachgefragt 11.09.17 - 17:17

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Insgesamt sind mir die Singleplayeranteile an den Spielen sowieso zu
    > leicht. Selbst auf schwer/ultra läuft man oft durch wie Butter."
    > Klingt überhaupt nicht arrogant (mal wieder). Und natürlich auch nicht nach
    > Pro.

    Ich hab die Vollversion zwar bisher nur auf streams gesehn, aber es scheint in der Tat exakt so zu sein, wie von Ihm beschrieben. Wie würdest du den Satz "unarrogant" formulieren? Auch die PC-Beta fand ich um ehrlich zu sein nicht sonderlich anspruchsvoll. AimAssist gabs auf dem PC ja auch solange man mit Gamepad spielte. Auf der Konsole gibts den im unterschied zum PC sogar mit Maus und Tastatur. Da XIM und Co von Sony ja nun offiziell legitimiert scheinen (sie bieten ja selbst so ein teil im Playstation Store an), unterscheiden sich Konsole und PC im FPS Bereich imho eigentlich nur noch durch Frames pro Sekunde und Grafikqualität; das ist dann einfach Geschmackssache.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.17 17:19 durch nachgefragt.

  16. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: zukosan 11.09.17 - 18:25

    Wow, der ganze Thread bisher nur von der Beweihräucherung eines Möchtegern-Pros!

    So peinlich... Ich zum Beispiel finde das Teamplay und die Möchtegern-Taktik in Battlefield Spielen einfach nur stumpf und dumm. Und nun? Meinst du ehrlich, dass du so überheblich daherreden solltest, wenn du sonst nur simple Shooter im Multiplayer spielst?

    Ich spiele Spiele aus Gründen, die nennen sich unter anderem SPAß!

    Und deine lächerlicher Meinung, Konsolenspiele werden immer "weichgespült" für den PC umgesetzt und ja sooooo viel zu einfach, dem sei gesagt: Wer Shooter wie Bf spielt und im Kontext sich bei der KI bei Konsolengames auslässt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Aber jetzt wirst du bestimmt sagen, Bf ist ja zu 99% MP. Aber da es hauptsächlich für PC entwickelt wurde jeher, sollte es selbst in der banalsten Kampagne eine ULTRA-KI haben, wenn wir nach deiner PC-Masterrace Logik gehen.

    Also als Tipp: Such dir Gamer die spielen können. Dann brauchst auch nicht rumzujammern. Bei JEDEM zusammengewürfelten MP-Match bei Bf habe ich auch mindesten 20% Vollhonks die vorpreschen dabei.
    Es ist also vollkommen egal, ob Konsole oder PC. Die hast du in JEDEM zusammengewürfelten Haufen. Also such dir deine eigenen Leute und gut ist, Herr PRO-Gamer! :D :D :D

    Achja, viel Spaß beim "preschen" in den Raids bei Destiny... is ja voll easy! ;D vielleicht wenn du nach Wochen mit all deinen Team-Playern voll aufgelevelt bist. Bei Release sicherlich nicht. Und wenn es dir zu leicht ist, leg doch mal schlechtere Rüstung an. Gibt genug Wege für einen "Pro"-Gamer sich das Spiel noch schwerer zu machen. Aber da du ja auch bestimmt Diablo 3 auf Hardcore mit Paragon 4000 derzeit bist, ist es natürlich ein Klacks für dich... :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.17 18:31 durch zukosan.

  17. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: nachgefragt 11.09.17 - 18:54

    hast leider dem falschen geanwortet ¯\_(ツ)_/¯

  18. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: ArcherV 11.09.17 - 19:54

    zukosan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, der ganze Thread bisher nur von der Beweihräucherung eines
    > Möchtegern-Pros!
    >
    > So peinlich... Ich zum Beispiel finde das Teamplay und die
    > Möchtegern-Taktik in Battlefield Spielen einfach nur stumpf und dumm. Und
    > nun? Meinst du ehrlich, dass du so überheblich daherreden solltest, wenn du
    > sonst nur simple Shooter im Multiplayer spielst?
    >
    > Ich spiele Spiele aus Gründen, die nennen sich unter anderem SPAß!
    >
    > Und deine lächerlicher Meinung, Konsolenspiele werden immer "weichgespült"
    > für den PC umgesetzt und ja sooooo viel zu einfach, dem sei gesagt: Wer
    > Shooter wie Bf spielt und im Kontext sich bei der KI bei Konsolengames
    > auslässt, dem ist nicht mehr zu helfen.
    >
    > Aber jetzt wirst du bestimmt sagen, Bf ist ja zu 99% MP. Aber da es
    > hauptsächlich für PC entwickelt wurde jeher, sollte es selbst in der
    > banalsten Kampagne eine ULTRA-KI haben, wenn wir nach deiner PC-Masterrace
    > Logik gehen.
    >
    > Also als Tipp: Such dir Gamer die spielen können. Dann brauchst auch nicht
    > rumzujammern. Bei JEDEM zusammengewürfelten MP-Match bei Bf habe ich auch
    > mindesten 20% Vollhonks die vorpreschen dabei.
    > Es ist also vollkommen egal, ob Konsole oder PC. Die hast du in JEDEM
    > zusammengewürfelten Haufen. Also such dir deine eigenen Leute und gut ist,
    > Herr PRO-Gamer! :D :D :D
    >
    > Achja, viel Spaß beim "preschen" in den Raids bei Destiny... is ja voll
    > easy! ;D vielleicht wenn du nach Wochen mit all deinen Team-Playern voll
    > aufgelevelt bist. Bei Release sicherlich nicht. Und wenn es dir zu leicht
    > ist, leg doch mal schlechtere Rüstung an. Gibt genug Wege für einen
    > "Pro"-Gamer sich das Spiel noch schwerer zu machen. Aber da du ja auch
    > bestimmt Diablo 3 auf Hardcore mit Paragon 4000 derzeit bist, ist es
    > natürlich ein Klacks für dich... :D

    vorpreschen =/= vollhonk, bist wohl ein Camper?

  19. Re: Der Konsolenspieler

    Autor: F4yt 11.09.17 - 20:32

    Taktisches Warten, bitte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. Schwarz IT KG, Großbeeren
  3. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  4. ABB AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00