Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Destiny: 500 Millionen US-Dollar Umsatz…

Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: motzerator 11.09.14 - 11:42

    Wenn man die Meinungen zu Destiny durchliest, scheinen mir viele vom Kauf eher Abstand genommen zu haben. Die Erfolgsmeldung von 500 Millionen verkauften Einheiten hingegen klingt mir sehr nach Hype und Werbung.

    Für mich ist das Spiel sowieso ziemlich uninteressant, da es ein Multiplayer Titel ist und ich nicht bereit bin, dafür großartig Geld aus zu geben. Wenn überhaupt, hole ich mir Destiny aus der Grabbelkiste für 20.- Euro als PS3 Game. Denn ich sehe auch nicht ein, Online Gebühren zu bezahlen. Wer will das schon?

    Was passiert eigentlich, wenn die Händler das Spiel nicht los werden? Haben die dann ein Retourenrecht oder bleiben die darauf sitzen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.14 11:46 durch motzerator.

  2. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: iFreilicht 11.09.14 - 12:15

    Nope, die bleiben drauf sitzen. Deswegen werden schlechte Spiele ja auch schneller günstig als gute. Die müssen einfach weg.

  3. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: blackhawk2014 11.09.14 - 12:49

    Für 15¤ würd ichs mir vielleicht sogar zulegen :D

  4. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: Prypjat 11.09.14 - 13:46

    Da werden die Bereichleiter und Abteilungsleiter für neue Medien in den Media-Saturn Märkten aber wieder schwitzen.

  5. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: motzerator 11.09.14 - 16:29

    Prypjat schrieb:
    ------------------------
    > Da werden die Bereichleiter und Abteilungsleiter für neue
    > Medien in den Media-Saturn Märkten aber wieder schwitzen.

    Müssen die etwa persönlich für solche Fehlgriffe in der Disposition
    gerade stehen? Wird das alles dezentral bestellt und nicht zentral
    ein Vertrag ausgehandelt, wegen besserer Konditionen?

    Aber hoffen wir mal das sie darauf sitzen bleiben.

  6. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: Belial 11.09.14 - 18:20

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da werden die Bereichleiter und Abteilungsleiter für neue Medien in den
    > Media-Saturn Märkten aber wieder schwitzen.

    Nö. Media-Markt / Saturn setzen voll auf Kommissionsware. Die gehört bis zum Verkauf an den Endkunden dem Großhändler. Bei mangelnden Verkaufszahlen wird der Mist einfach zurückgeschickt. Der Großhändler, der fängt dann aber an zu schwitzen.

    Wobei es dann ja auch genügend Leute gibt, die eine ganze Regalwand nur mit Destiny sehen und daraus schlussfolgern, dass das Spiel gut sein muss.

  7. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: zell 11.09.14 - 20:45

    Und bei den großen Ketten gibt es auch keine Preisreduktion, jedenfalls die Spiele werden schon fertig "reduziert" angeliefert, habe während meines Studiums nebenher in einer Computerabteilung von Kaufhof gearbeitet.

  8. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: Prypjat 12.09.14 - 08:33

    Jein!
    Zumindestens Media Markt kauft dezentral ein und ich weiß noch wie meine Kollegen aus der Softwareabteilung immer geschwitzt haben, wenn die Games nicht durchverkauft wurden. Der Großhändler nimmt die Ware zurück, aber es gibt immer noch einen Preisverlust, denn es gibt nicht das komplette Geld zurück.
    Es liegt also an der Einschätzung des Bereich- oder Abteilungsleiters, wie hoch die Bestellmenge ist.

    Das kann aber Örtlich variieren. Die Media Märkte in Berlin zum Beispiel, sollen wohl meistens eine Gemeinsame Bestellung anstreben, damit der Preiskampf zwischen den Märkten nicht so hoch ist.

    Wie es bei Saturn aussieht weiß ich nicht.

  9. Re: Hat der Fachhandel eigentlich ein Retourenrecht?

    Autor: Prypjat 12.09.14 - 08:38

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ------------------------
    > > Da werden die Bereichleiter und Abteilungsleiter für neue
    > > Medien in den Media-Saturn Märkten aber wieder schwitzen.

    > Müssen die etwa persönlich für solche Fehlgriffe in der Disposition
    > gerade stehen? Wird das alles dezentral bestellt und nicht zentral
    > ein Vertrag ausgehandelt, wegen besserer Konditionen?

    > Aber hoffen wir mal das sie darauf sitzen bleiben.

    Jeder Media Markt bestellt für sich alleine, es sei denn es handelt sich um Landesweite Werbemaßnahmen wie bei Fussballmeisterschaften oder den Wegfall der Mehrwertsteuer.

    Klar wird man gerügt, wenn man Blödsinn eingekauft hat.
    Ich erinnere mich da immer mit einem Lächeln an den George Forman Grilloder den Spaghettikocher.

    Im Allgemeinen Verstehen die Jungs aber ihr Handwerk und es gibt selten Fehlkäufe, die zum absoluten Ladenhüter werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt
  3. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  4. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Gaimersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 399€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05