1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Destructive Creations: Hatred nicht in…

Dann kauf ich's mir eben nicht?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: baeda 02.06.15 - 10:37

    Da hab ich dann auch kein schlechtes Gewissen mir das auf anderem Wege zu beschaffen.

  2. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: der_wahre_hannes 02.06.15 - 11:05

    Also, wenn ein Auto in Deutschland nicht zum Verkauf steht, dann hättest du also auch kein Problem, dir so eines "auf anderem Wege" zu beschaffen? Interessante Moralvorstellungen, die einige an den Tag legen. Und das nur wegen eines Spiels, welches einzig und allein durch seinen hohen Gewaltgrad auf sich aufmerksam macht. Wow.

  3. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: Anonymer Nutzer 02.06.15 - 11:11

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wenn ein Auto in Deutschland nicht zum Verkauf steht, dann hättest du
    > also auch kein Problem, dir so eines "auf anderem Wege" zu beschaffen?

    Das letzte Modell des Ford Mustang z.B. war offiziell in Deutschland nicht erhältlich. Man konnte es aber importieren lassen. Nicht jede "alternative" Beschaffung ist also auch gleich krimineller Art. Und Autovergleiche stinken.

    > Interessante Moralvorstellungen, die einige an den Tag legen. Und das nur
    > wegen eines Spiels, welches einzig und allein durch seinen hohen Gewaltgrad
    > auf sich aufmerksam macht. Wow.

    Wodurch zeichnen sich denn Spiele wie Tetris oder Pacman aus? Repetitiver, grafisch armseliger, Quatsch ganz ohne Moral. So, und jetzt musst Du wieder was schreiben.

  4. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: evergreen 02.06.15 - 11:13

    BREAK THE RULES, NOT THE LAW
    Das wird allerdings immer schwerer, weil man jede Ordnungswidrigkeit/Bagatelle mittlerweile schon fast als Straftat hinstellt, gerade im Urheberrecht!

    Es schadet nicht, das System manchmal zu umgehen, weil andere in den oberen Riegen das auch machen... Und die da oben haben uns in den letzten Jahren mal so richtig verarscht!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.06.15 11:16 durch evergreen.

  5. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: baeda 02.06.15 - 11:18

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wenn ein Auto in Deutschland nicht zum Verkauf steht, dann hättest du
    > also auch kein Problem, dir so eines "auf anderem Wege" zu beschaffen?
    > Interessante Moralvorstellungen, die einige an den Tag legen. Und das nur
    > wegen eines Spiels, welches einzig und allein durch seinen hohen Gewaltgrad
    > auf sich aufmerksam macht. Wow.

    Ich hab das Spiel jetzt nicht vorbestellt, wollte es aber dennoch in naher Zukunft mal testen und hätte es mir dafür auch gekauft. Gar keine Frage.

    Zum Autovergleich: Würde mir der Hersteller meine bereits bezahlte Vorbestellung stornieren aber mein Geld behalten, und wäre es so einfach ein Auto zu stehlen wie es einfach ist ein Spiel zu "kopieren", würde ich das in Kauf nehmen und hätte da ebenfalls kein schlechtes Gewissen.

    Zur Gewalt: Mimimi, wow. Veganer.

  6. Re: Dann kauf ich's mir eben nicht?!

    Autor: HorkheimerAnders 02.06.15 - 11:43

    Gewissen? Haha. in den letzten 100 Jahren wurde doch mehrfach bewiesen, dass wir das auf's extremste Belasten können, ohne dass wir etwas merken. Oder steht hier jemand panisch jeden Morgen auf, weil wir im Post-Kalter-Kriegs-Zeitalter leben, sprich nicht ein mehr daran denken, dass dieses Monster nachwievor auf uns alle gerichtet ist?

    Aber schön, dass wenigstens die Technokratie ihre Sekte am Laufen hält.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Euroglas GmbH, Haldensleben, Osterweddingen bei Magdeburg
  3. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven
  4. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Black SN850 PCIe 4.0 1TB 189€ (inkl. Direktabzug), Samsung Portable SSD T5 1TB für...
  2. 99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. HP USB-C Dockingstation 2x DisplayPort 1x HDMI 4x USB 3.2 1x USB-C 3.2 für 99,90€, HP...
  4. 63,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080