1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Details zu den zufallsgenerierten Levels…

Zu faul zum Leveldesignen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu faul zum Leveldesignen?

    Autor: Baldurs Gate 24.07.09 - 10:49

    Sind die zu faul zum Leveldesignen? Mir sind gutdesignte Level lieber als theoretisch unendlich viele mittelmäßige und zufallsgenerierte Level.
    Vergleicht mal Baldurs Gate 1 und 2 mit Diablo 1 oder 2 und ihr wisst was ich meine.

  2. Re: Zu faul zum Leveldesignen?

    Autor: marcohh 24.07.09 - 10:54

    so ein blödsinn!

    grade wenn man die levels mehrmals durchspielt, was jawohl durch die unterschiedlichen charaktere und das aufleveln immer der fall ist, würde das doch ruckzuck langweilig werden.

    so ist das genau richtig!

  3. Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: Diablo 2 24.07.09 - 10:54

    Wenn man ein Spiel zum 50ten Mal durchspielt ist man froh, dass die Levels zufallsgeneriert sind und man nicht blind durch sie navigieren kann. Wie oft hast du Baldur's Gate 2 durchgespielt? Und wollen wir wirklich jetzt Äpfel mit Birnen vergleichen?

  4. Zu fall

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 24.07.09 - 10:56

    marcohh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > grade wenn man die levels mehrmals durchspielt,
    > was jawohl durch die unterschiedlichen charaktere
    > und das aufleveln immer der fall ist, würde das
    > doch ruckzuck langweilig werden.

    Wobei die Zufälligkeit der Level in Diablo 2 jetzt auch nicht sooo der Burner war, oder? Die Zufalls-Dungeons in Elder Scrolls z.B. aber auch nicht. Da fehlt(e ?) wahrscheinlich einfach die entsprechende AI.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  5. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: fghdfi 24.07.09 - 10:59

    Diablo 2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man ein Spiel zum 50ten Mal durchspielt ist
    > man froh, dass die Levels zufallsgeneriert sind
    > und man nicht blind durch sie navigieren kann. Wie
    > oft hast du Baldur's Gate 2 durchgespielt? Und
    > wollen wir wirklich jetzt Äpfel mit Birnen
    > vergleichen?

    Au ja, BG2 50x durchspielen. Ist dir klar wie lange du benötigst um es 1x durchzuspielen? Wenn du das 50x machen willst ist deine Lebenszeit vorbei.

  6. Re: Zu fall

    Autor: Atrocity 24.07.09 - 11:02

    Sie sagen doch sie machen es nun besser. In der Theorie ist Zufall schon mal besser wie statisch. Mal abwarten was sie draus machen! :)

  7. Re: Zu fall

    Autor: Öde 24.07.09 - 11:04

    Ach geh mir wech mit diesem Zufallsschrott. Gibt doch sowieso wieder nur halbgare, unbefriedigende Grütze und macht das Spiel langweiliger.

  8. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: pausenbrot 24.07.09 - 11:11

    Diablo 2 schrieb:
    >Wie oft hast du Baldur's Gate 2 durchgespielt?

    also ich hab die gesamte reihe ca. 1,6 mal durch.
    mit dem widescreenpatch bzw. dem big world project eine riesen gaudi mit guter optik!

  9. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: dredg 24.07.09 - 11:18

    Diablo 2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man ein Spiel zum 50ten Mal durchspielt ist
    > man froh, dass die Levels zufallsgeneriert sind
    > und man nicht blind durch sie navigieren kann. Wie
    > oft hast du Baldur's Gate 2 durchgespielt? Und
    > wollen wir wirklich jetzt Äpfel mit Birnen
    > vergleichen?

    warum sollte ich ein spiel 50x durchspielen wollen?
    ist diablo 3 dass einzig spiel das die nächsten jahre rauskommt und es wert ist gespielt zu werden?

    für multiplayer ist es ok, aber nicht für den adventure modus.

  10. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: Atrocity 24.07.09 - 11:21

    Diablo1 habe ich sicher 10 mal durch. Diablo 2 ... hmm, auch so in dem Bereich. Ne, eher 20 mal.

    Trotzdem hat mein einer Level 60 Char in wow wesentlich mehr Zeit gebraucht... das war der Grund weshalb ich dann aufgehört habe *gg*

  11. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: e 24.07.09 - 11:22

    Hast du mal Diablo2 gespielt?
    Es gibt drei Schwierigkeitsgrade, die du mit dem gleichen Char hintereinander durchspielst. Da wäre allein schon bisschen Abwechslung gut.
    Dann macht es schon Spaß das ganze nochmal mit nem anderen Char auszuprobieren. Da haste dann schon 6 mal.

    Ich (und viele andere) haben auch Single-Player Diablo sehr lange gespielt. Ein bisschen abwechslungsreichere Karten kann ich von daher nur begrüßen.

  12. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: dredg 24.07.09 - 11:27

    kann ich nicht nachvollziehen. es gibt so viele geniale spiele und dann so viel zeit mit einem spiel verbringen - wäre mir zu schade.

    ich überlege gerade wie das bei einem musikstück wäre, ob man song in fragmente unterteilen kann und dann zufällig zusammen setzen lässt, damit der song nicht so schnell langweilig wird. ;-)

  13. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: Bassa 24.07.09 - 11:34

    Bloß weil DIR Deine Zeit dafür zu schade ist (das finde ich für meinen Teil lächerlich... ob Du Deine Zeit nun mit einem Spiel verplemperst oder mit 10 Spielen...), muss das bei anderen nicht genauso sein.

    Mit festem Leveldesign wäre Diablo 3 ein Rückschritt gegenüber 1 und 2 und das hat Blizzard ja schon im Bereich LAN (gibt's nicht) angekündigt. Da können sie das nicht noch weiter treiben.

    Und Dein Vergleich... naja. Ich glaube, mit einem Musikstück beschäftigt man sích nicht soooooo lange - vor allem nicht am Stück ;-)

  14. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: Hellgate 24.07.09 - 11:50

    Baldurs Gate ist vom Spielprinzip her ein anderes Spiel als Diablo. Vergleichbar ist da nicht viel. Diablo lädt ein, es sehr oft durchzuspielen und teilweise beruht der Erfolg genau darauf. Baldurs Gate reicht ein bis zwei Mal zum Durchspielen. Der Erfolg beruht dort darauf, daß die Welt so komplex und dicht ist und auf dem Element des Rollenspiels. Diablo ist never ever auch nur irgendwas in der Nähe von Rollenspiel.

  15. Re: Zu fall

    Autor: Der_müde_Joe 24.07.09 - 11:52

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie sagen doch sie machen es nun besser. In der
    > Theorie ist Zufall schon mal besser wie statisch.
    > Mal abwarten was sie draus machen! :)

    Ja, das SAGEN sie. Ich glaube bis jetzt hat wohl jeder Hersteller behauptet, das ein Sequel besser wird als sein Vorgänger. Der Großteil der bisherigen Sequels zeigt jedoch eine andere Entwicklung.

  16. Re: Zu fall

    Autor: feirabend 24.07.09 - 11:59

    Ich glaube, dass es tatsächlich schwer ist Zufallslevel zu generieren, ohne das der Spieler das merkt.
    Also dass die qualität an die eines designten Levels herranreicht.
    Aber warten wir es mal ab.

  17. Re: Zu fall

    Autor: Atrocity 24.07.09 - 11:59

    Ich fand Diablo 2 besser wie Diablo 1. Und Warcraft II war besser wie das normale Diablo. Ich glaube da an Blizzard...

    ... and now: call me Fanboi! xD

  18. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: JanZmus 24.07.09 - 12:04

    Diablo 2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man ein Spiel zum 50ten Mal durchspielt ist
    > man froh, dass die Levels zufallsgeneriert sind

    Manche Filme kann man auch 10 mal gucken, obwohl sich an der Handlung nix ändert. Kein zufallsgeneriertes Level kann so gut sein wie ein "per Hand" designetes. Und sorry, wer ein Spiel 50mal durchspielt, da könnte man auch schonmal denken, dass der einen an der Waffel hat... muss nicht, aber kann.

  19. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: Atrocity 24.07.09 - 12:07

    zwingt dich ja niemand Diablo 3 zu spielen. Die Fans der Serie mögen das Zufallsdesign offensichtlich :)

  20. Re: Zu Faul zum mitdenken?

    Autor: JanZmus 24.07.09 - 12:12

    Atrocity schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zwingt dich ja niemand Diablo 3 zu spielen. Die
    > Fans der Serie mögen das Zufallsdesign
    > offensichtlich :)

    Hab ja auch nicht gesagt, dass ich generierte Levels ablehne, nur, dass ich per Hand designte besser finde. Vielleicht passt es aber für diese Art von Spiel doch ganz gut. Nur das "hier kenne ich mich aus"-Gefühl finde ich überhaupt nicht so schlimm, im Gegenteil.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wintershall Dea GmbH, Kassel
  2. DPD Deutschland GmbH, Aschaffenburg
  3. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. Fressnapf Holding SE, Krefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (u. a. Persona 4 Golden: Deluxe Edition für 14,99€, Alien: Isolation - The Collection für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
  3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten