1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutsche Gamestage: Entwicklerkonferenz…

"Gamestage" ist sprachlich nicht schön

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Gamestage" ist sprachlich nicht schön

    Autor: spambox 30.01.12 - 14:24

    1. Deutsch Englisch gemischt.
    2. Weiß man nicht, ob es Game Stage oder Games Tage heißen soll.

    Es sollte Games Convention oder Spieletagung heißen. Alles andere ist Mist.
    "Gamestage" verhunzt nicht nur die deutsche sondern auch die englische Sprache.

    #sb

  2. Re: "Gamestage" ist sprachlich nicht schön

    Autor: Turner 30.01.12 - 14:53

    Vor allem sollten sie diessen unsaeglichen Spielepreis abschaffen, der verlogener nicht sein koennte. Mehr als die Beweihraeucherung des 120. Teils von Die Siedler oder Anno XYZJ ist von dem ja nicht zu erwarten.

    Was mehr Sinn machen wuerde, insbesondere im Hinblick auf Talentfoerderung und Suche, waere stattdessen eine grosse Preisgala fuer Indipendent-Games. Dann wuerde vieleicht auch mal was anderes als Kinder-Adventures und Strategie-Aufguesse nen Preis bekommen. Ich denke mehr Talente in die Industrie zu bekommen, und zwar im Zweifel als Eigenstaendige Unternehmer nicht als angestellte, sollte ein hoeheres Ziel sein als die alteingesessenen ueblichen Verdaechtigen zu umschleimen - oder wie immer die anderen ueblichen Verdaechtigen aus ideologischen Gruenden zu ignorieren.

  3. Re: "Gamestage" ist sprachlich nicht schön

    Autor: Trollster 30.01.12 - 15:46

    Der Name ist wirklich extrem schlecht gewählt. Ich für meinen Teil habe Game - Stage gelesen. Was hätte keinen Sinn gemacht, schließlich geht es da um Games!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Satisloh GmbH, Wetzlar
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Movingdots GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  2. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  3. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
    Videoüberwachung
    Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

    Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
    Von Harald Büring

    1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
    3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

    1. Oberverwaltungsgericht: Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen
      Oberverwaltungsgericht
      Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen

      Ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster zur Sonntagsarbeit bei Amazon soll aktuell keine Auswirkungen haben. Das Gerichtsurteil behandelt Sonntagsarbeit bei Amazon Rheinberg im Jahr 2015.

    2. Amazon: Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar
      Amazon
      Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

      Amazon hat offenbar das Weihnachtsgeschäft unterschätzt: Der Echo-Lautsprecher sowie der Echo Studio sind vor Weihnachten nicht mehr lieferbar, beim preisgünstigen Echo Dot könnte es bis zur Bescherung knapp werden. Auch andere europäische Länder sind betroffen.

    3. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
      KfW Capitals
      Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

      Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.


    1. 13:00

    2. 12:45

    3. 12:30

    4. 12:15

    5. 12:05

    6. 11:57

    7. 11:42

    8. 11:30