1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Computerspielpreis: Chaos…

Erbärmlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erbärmlich

    Autor: blubberlutsch 25.04.13 - 00:38

    die deutsche Spielebranche (auch wenn die Spiele "ganz nett" sind)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 00:39 durch blubberlutsch.

  2. Re: Erbärmlich

    Autor: hallowarum 25.04.13 - 00:52

    Deutschland ist für Gamer eines der schlechtesten Länder überhaupt (Internetdrosselung, Zensur, Schlechte Synchros, Indizierung, Teure Preise), für Entwickler ist es wohl auch nicht besser, die gehen zu den großen Firmen in den USA.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 00:53 durch hallowarum.

  3. Re: Erbärmlich

    Autor: derats 25.04.13 - 01:50

    Oder Canada — Montreal. Japan — Square-Enix

    DE hat immerhin nen Markt für Spiele, sodass wir meistens lokalisierte Versionen kriegen. Okay, ich spiel nur englisch, aber viele Konsolenkiddies wohl nicht, und die sind wohl quantitativ (und Körperfettmäßig) mir deutlich überlegen :-)

  4. Re: Erbärmlich

    Autor: Anonymer Nutzer 25.04.13 - 08:01

    Deutschland sollte sich von der Idee verabschieden mal zu einem "IT Standort" zu werden. Die Politik mischt sich in die Branche ein ohne irgendeine Ahnung zu haben.

  5. Re: Erbärmlich

    Autor: 7hyrael 25.04.13 - 08:23

    was hat IT-Standort mit Computerspielen zu tun?

    SAP sagt dir was, oder? Ich halte es durchaus für möglich in Deutschland Software und IT-Produkte zu entwickeln, allerdings glaube ich tut sich das kaum jemand an.

    Ich gehöre noch zur Gruppe der Junior-Softwareentwickler aber weiß jetzt schon dass ich mit einigen Jahren mehr Berufserfahrung und Fachwissen die Segel streichen werde und mich von Deutschland verabschiede, ob ich dann noch als Softwareentwickler arbeite oder nicht mal sehen. Selbst als ungelernter Fliesenleger verdient man in skandinavischen Ländern weitaus mehr als man hier durchschnittlich als Entwickler bekommt. bei mehr Urlaub, weniger Arbeitszeit und mit Urlaubs/Weihnachtsgeld, Leistungszulagen etc.

    Ich rate inzwischen sogar jedem der mir erzählt er möchte in die IT-Richtung was lernen dringlich davon ab. IMHO macht man es sich damit derzeit einfach nur unnötig schwer, andere Berufe bieten ein viel besseres Arbeitsumfeld wie ich es bisher gesehen habe im IT-Sektor.

  6. Re: Erbärmlich

    Autor: crmsnrzl 25.04.13 - 08:34

    hallowarum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland ist für Gamer eines der schlechtesten Länder überhaupt
    > (Internetdrosselung, Zensur, Schlechte Synchros, Indizierung, Teure
    > Preise), für Entwickler ist es wohl auch nicht besser, die gehen zu den
    > großen Firmen in den USA.

    Es steht dir frei nach Weißrussland zu ziehen, dann können wir nochmal drüber reden was schlechte Bedingungen für Gamer sind.

  7. Re: Erbärmlich

    Autor: DJ_Ben 25.04.13 - 08:41

    Nun ja, du kannst die gesamte IT-Branche nicht über einen Kamm scheren. Leider bestätigen meine Beobachtungen (und das, was ich im Bekanntenkreis so mitbekomme) was du schreibst.

    Das Problem das BWLer Führungspositionen in IT Bereichen haben spielt da sicher mit ein. Imho sollten solche Personen wirklich nur in beratener Funktion an Projekten mitwirken. Jedenfalls ist das bei uns ein Problem wodurch oft sehr kurzsichtige Entscheidungen getroffen werden.

    1.21 GIGAWATTS!

  8. Re: Erbärmlich

    Autor: Phreeze 25.04.13 - 08:50

    hallowarum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland ist für Gamer eines der schlechtesten Länder überhaupt
    > (Internetdrosselung, Zensur, Schlechte Synchros, Indizierung, Teure
    > Preise), für Entwickler ist es wohl auch nicht besser, die gehen zu den
    > großen Firmen in den USA.

    Ich geh etwas weiter, und vergleiche die Synchro von Filmen mit der aus Frankreich.
    Schaut euch auf Amazon die Rezension zu "Der Hobbit" an. Nur 1-2 Sterne, weil die Sprachqualität unterste Kanone ist, da kannste keine 2euro für ausgeben.

    Ich habe schon französische Spiele gespielt ( Simcity auf SNES und Command and Conquer 1 auf PC), weils grad die deutsche oder englische Version nicht gab, und ich muss sagen, dass es nichts schlimmeres gibt (ich versteh beide Sprachen quasi wie ne Muttersprache), als französische Übersetzungen und Umsetzungen.

    Vive l'Allemagne ;)

  9. Re: Erbärmlich

    Autor: 7hyrael 25.04.13 - 08:59

    Ja das sehe ich auch so. ein BWLer kann sehr gerne als beratender Mitarbeiter quasi stellvertretend eine Abteilung leiten, der wirkliche Abteilungsleiter sollte jedoch immer jemand vom Fach sein der auch wirklich weiß wie viel die Arbeit der Mitarbeiter denn wert ist. Das ist leider nicht oft so... oder es sind dann "Fachleute" die seit 30 Jahren bspw keinen Code mehr angefasst haben aber bei allem das letzte Wort haben wollen...
    Klar man arbeitet heute auch kein bisschen anders mit Modernen sprachen, als man es mit Cobol oder Visual Basic noch getan hat...

  10. Re: Erbärmlich

    Autor: 7hyrael 25.04.13 - 09:02

    Warum muss man immer das schlechteste(?) Beispiel nehmen zum vergleichen um sich damit selbst illusorische Verbesserung der eigenen Situation Vorzulügen?
    Selbst unsere Nachbarn Österreich und Schweiz zeigen dass es besser geht.
    ich darf nur an Legendäre Spiele wie Goldeneye auf der N64 erinnern die nie in Deutschland erschienen sind dank unserer "Jugendschützer" und deshalb nur schwer zu bekommen waren und noch immer sind - Ohne vernünftige Begründung.

  11. Re: Erbärmlich

    Autor: crmsnrzl 25.04.13 - 09:15

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hallowarum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deutschland ist für Gamer eines der schlechtesten Länder überhaupt
    > > (Internetdrosselung, Zensur, Schlechte Synchros, Indizierung, Teure
    > > Preise), für Entwickler ist es wohl auch nicht besser, die gehen zu den
    > > großen Firmen in den USA.
    >
    > Ich geh etwas weiter, und vergleiche die Synchro von Filmen mit der aus
    > Frankreich.
    > Schaut euch auf Amazon die Rezension zu "Der Hobbit" an. Nur 1-2 Sterne,
    > weil die Sprachqualität unterste Kanone ist, da kannste keine 2euro für
    > ausgeben.
    >
    > Ich habe schon französische Spiele gespielt ( Simcity auf SNES und Command
    > and Conquer 1 auf PC), weils grad die deutsche oder englische Version nicht
    > gab, und ich muss sagen, dass es nichts schlimmeres gibt (ich versteh beide
    > Sprachen quasi wie ne Muttersprache), als französische Übersetzungen und
    > Umsetzungen.
    >
    > Vive l'Allemagne ;)

    Englische Synchros zu deutschen, japanischen, russischen oder polnischen sind meist auch schmerzhaft. Also deutsche Synchros in den allermeisten Fällen besser als alles was an Synchros in anderen Sprachen üerhaupt angeboten wird.

    Den größten Schock (in Kombination mit einem Lachflash) bekam ich mal beim fröhlichen rumzappen durch unbekannte ausländische Kanäle als ich auf einen polnischen Porno stieß. Eine einzige männliche Stimme hat den gesamten Text gesprochen, inklusive dem gestöhne der Frau. Als die Stimme dann noch das Bellen des Hundes "übersetzte", war es ganz aus.^^

  12. Re: Erbärmlich

    Autor: Khazar 25.04.13 - 09:25

    crmsnrzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Phreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hallowarum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Deutschland ist für Gamer eines der schlechtesten Länder überhaupt
    > > > (Internetdrosselung, Zensur, Schlechte Synchros, Indizierung, Teure
    > > > Preise), für Entwickler ist es wohl auch nicht besser, die gehen zu
    > den
    > > > großen Firmen in den USA.
    > >
    > > Ich geh etwas weiter, und vergleiche die Synchro von Filmen mit der aus
    > > Frankreich.
    > > Schaut euch auf Amazon die Rezension zu "Der Hobbit" an. Nur 1-2 Sterne,
    > > weil die Sprachqualität unterste Kanone ist, da kannste keine 2euro für
    > > ausgeben.
    > >
    > > Ich habe schon französische Spiele gespielt ( Simcity auf SNES und
    > Command
    > > and Conquer 1 auf PC), weils grad die deutsche oder englische Version
    > nicht
    > > gab, und ich muss sagen, dass es nichts schlimmeres gibt (ich versteh
    > beide
    > > Sprachen quasi wie ne Muttersprache), als französische Übersetzungen und
    > > Umsetzungen.
    > >
    > > Vive l'Allemagne ;)
    >
    > Englische Synchros zu deutschen, japanischen, russischen oder polnischen
    > sind meist auch schmerzhaft. Also deutsche Synchros in den allermeisten
    > Fällen besser als alles was an Synchros in anderen Sprachen üerhaupt
    > angeboten wird.
    >
    > Den größten Schock (in Kombination mit einem Lachflash) bekam ich mal beim
    > fröhlichen rumzappen durch unbekannte ausländische Kanäle als ich auf einen
    > polnischen Porno stieß. Eine einzige männliche Stimme hat den gesamten Text
    > gesprochen, inklusive dem gestöhne der Frau. Als die Stimme dann noch das
    > Bellen des Hundes "übersetzte", war es ganz aus.^^

    Puh beinahe hätte ich mein Büro mit schallenden Gelächter gefüllt. *kämpft gegen den Drang* ^^
    Wo finde ich diese Synchro?! WO?!?!?! :D

  13. Re: Erbärmlich

    Autor: crmsnrzl 25.04.13 - 09:36

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss man immer das schlechteste(?) Beispiel nehmen zum vergleichen um
    > sich damit selbst illusorische Verbesserung der eigenen Situation
    > Vorzulügen?
    > Selbst unsere Nachbarn Österreich und Schweiz zeigen dass es besser geht.
    > ich darf nur an Legendäre Spiele wie Goldeneye auf der N64 erinnern die nie
    > in Deutschland erschienen sind dank unserer "Jugendschützer" und deshalb
    > nur schwer zu bekommen waren und noch immer sind - Ohne vernünftige
    > Begründung.

    Die Sterbeszenen und die vom Protagonisten eingesetzte Gewalt gegen Menschen waren für damalige Verhältnisse sehr realistisch dargestellt, weswegen das BPjS es als gewaltverherrlichend einstufte und indizieren lies. Das ist eine vernünftige Begründung unabhängig davon ob sie sich mit der eigenen Ansicht deckt.
    Außerdem wurde das Spiel nur indiziert und nicht verboten oder beschlagnahmt. Man konnte es also vollkommen legal im Geschäft kaufen. Indizierte Spiele dürfen lediglich nicht offen ausliegen oder beworben werden und der Käufer muss volljährig sein.

    Das heißt, man muss nur den Verkäufer sagen welches Spiel man bestellt haben möchte und seinen Ausweis vorzeigen wie bei USK18-Titeln.

  14. Re: Erbärmlich

    Autor: Khazar 25.04.13 - 09:39

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das sehe ich auch so. ein BWLer kann sehr gerne als beratender
    > Mitarbeiter quasi stellvertretend eine Abteilung leiten, der wirkliche
    > Abteilungsleiter sollte jedoch immer jemand vom Fach sein der auch wirklich
    > weiß wie viel die Arbeit der Mitarbeiter denn wert ist. Das ist leider
    > nicht oft so... oder es sind dann "Fachleute" die seit 30 Jahren bspw
    > keinen Code mehr angefasst haben aber bei allem das letzte Wort haben
    > wollen...
    > Klar man arbeitet heute auch kein bisschen anders mit Modernen sprachen,
    > als man es mit Cobol oder Visual Basic noch getan hat...

    Ich habe auch schon beide Fälle erlebt(glaubt mir ich habe die tiefste Hölle die ein IT-Arbeitsplatz bieten kann erlebt), aber ich kann euch beruhigen, es gibt noch gute IT-Arbeitsplätze. ^^ Ich befinde mich gerade in einem. xD Sofern es nicht noch einen Arbeitgeber gibt, der einem eine Million jeden Monat gibt, könnte ich im Moment kaum zufriedener sein. Ich werde vllt demnächst ins Ausland ausreisen(wenn Freundin mitmacht), um besseres Internet und eine bessere Technik-Umgebung zu ergattern, ;) aber diesen Arbeitsplatz würde ich glaub ich sehr vermissen. ^^

  15. Re: Erbärmlich

    Autor: crmsnrzl 25.04.13 - 09:40

    Khazar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Puh beinahe hätte ich mein Büro mit schallenden Gelächter gefüllt. *kämpft
    > gegen den Drang* ^^
    > Wo finde ich diese Synchro?! WO?!?!?! :D

    Ich hatte damals leider nicht den Titel des edlen Machwerks recherchiert. Da kann ich leider nicht mehr weiterhelfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 09:44 durch crmsnrzl.

  16. Re: Erbärmlich

    Autor: Lord Gamma 25.04.13 - 09:40

    Khazar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Puh beinahe hätte ich mein Büro mit schallenden Gelächter gefüllt. *kämpft
    > gegen den Drang* ^^
    > Wo finde ich diese Synchro?! WO?!?!?! :D

    Eigentlich ist das immer so bei Filmen in Polen. Es gibt einen einzigen Lektor, der jeden übersetzt, während die Originalspur im Hintergrund läuft. Nur bei Zeichentrickfilmen gibt es meist Dubbing, also eine Synchronisation wie wir sie kennen.

    Siehe auch: [www.gutefrage.net]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 09:42 durch Lord Gamma.

  17. Re: Erbärmlich

    Autor: crmsnrzl 25.04.13 - 09:48

    derats schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder Canada — Montreal. Japan — Square-Enix
    >
    > DE hat immerhin nen Markt für Spiele, sodass wir meistens lokalisierte
    > Versionen kriegen. Okay, ich spiel nur englisch, aber viele Konsolenkiddies
    > wohl nicht, und die sind wohl quantitativ (und Körperfettmäßig) mir
    > deutlich überlegen :-)

    Bei mir ist gerade nur hängen geblieben: "Konsolen sind was für fette Kinder"

  18. Re: Erbärmlich

    Autor: Khazar 25.04.13 - 09:53

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Khazar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Puh beinahe hätte ich mein Büro mit schallenden Gelächter gefüllt.
    > *kämpft
    > > gegen den Drang* ^^
    > > Wo finde ich diese Synchro?! WO?!?!?! :D
    >
    > Eigentlich ist das immer so bei Filmen in Polen. Es gibt einen einzigen
    > Lektor, der jeden übersetzt, während die Originalspur im Hintergrund läuft.
    > Nur bei Zeichentrickfilmen gibt es meist Dubbing, also eine Synchronisation
    > wie wir sie kennen.
    >
    > Siehe auch: www.gutefrage.net

    Aber einen Hund?! *prust* Aber klar ansich kenn ich das schon. Zum Beispiel bei eh schon schlechten Produktionen wie Türkisch Star Wars oder ähnliches, aber ein Mann der Frauen im Porno und Hundebellen vertont? That's just movie gold!

  19. Re: Erbärmlich

    Autor: ImBackAlive 25.04.13 - 10:07

    hallowarum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (Internetdrosselung, Zensur, Schlechte Synchros, Indizierung, Teure
    > Preise)
    1. Internetdrosselung ist noch nicht Realität (in den USA gibt es diese vereinzelt bereits)
    2. Zensur gibt es nicht.
    3. Niemand hindert dich daran, die O-Ton-Fassung zu spielen
    4. Indizierte Spiele sind nach wie vor ohne Probleme erhältlich

    5. Ja, bei den Preisen - da stimme ich zu.

  20. Re: Erbärmlich

    Autor: lock_vogell 25.04.13 - 10:18

    also bei PC spielen mag das stimmen, aber bei konsolen spielen sind die in in z.B. polen kaum günstiger, wenn man jetzt noch bedenkt, dass die da nur ca. die hälfte verdienen...

    zu dem quatsch mit it-branche in deutschland schlecht bla bla bla...
    was stellt ihr euch denn vor, du kannst mit ner ausbildung in wenigen jahren locker 50k verdienen... mit einer AUSBILDUNG... wenn du nen master machst, fängst du wenn du nicht ganz dumm bist mit knapp 50k an, was erwartet ihr 200k pro jahr? ein proffessor an ner guten uni verdient grad ma 70-80k... O_o



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 10:20 durch lock_vogell.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wolfenbüttel
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Duisburg
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Axiom Space: Nasa lässt kommerzielles Modul an der ISS zu
    Axiom Space
    Nasa lässt kommerzielles Modul an der ISS zu

    Früher waren kommerzielle Aktivitäten auf der ISS nicht erlaubt, inzwischen fördert die US-Raumfahrtbehörde Nasa sie. Dazu gehört, dass die Station ein neues, kommerziell nutzbares Modul eines privaten Raumfahrtunternehmens erhalten soll.

  2. Großbritannien: Gesetz soll für mehr IoT-Sicherheit sorgen
    Großbritannien
    Gesetz soll für mehr IoT-Sicherheit sorgen

    Standard-Passwörter, fehlende Sicherheitsupdates - IoT-Geräte haben immer wieder mit Sicherheitsproblemen zu kämpfen. Großbritannien stellt in einem Gesetzesentwurf Sicherheitsanforderungen. Erfüllen Geräte die Vorgaben nicht, dürfen sie laut den Plänen nicht mehr verkauft werden.

  3. Sicherheitslücken: L1DES und VRS machen Intel-Chips angreifbar
    Sicherheitslücken
    L1DES und VRS machen Intel-Chips angreifbar

    Neue Attacken per Microarchitectural Data Sampling (MDS) treffen Intel-Prozessoren: Bei L1DES alias Cache Out ist der L1-Puffer das Ziel, bei VRS werden Vector-Register ausgenutzt. Intel arbeitet an Microcode-Updates.


  1. 11:38

  2. 11:23

  3. 10:49

  4. 10:32

  5. 09:52

  6. 09:00

  7. 07:45

  8. 07:30