Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Computerspielpreis: Eklat um…

Keinen Sieger trotz Nominierung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: crayven 17.04.14 - 12:06

    Es wurden Spiele gefunden, die nominierungswürdig sind, möchte aber dann keines davon auszeichnen? Weil kein Spiel gut genug ist? Warum dann überhaupt nominieren?

  2. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Beazy 17.04.14 - 12:16

    Kann ja sein, das hängt davon ab wie die Nominierung abläuft. Die Nominierung wird ja wahrscheinlich nicht von der Jury selber erledigt.

    Und auf der anderen Seite: Die Gewinner werden auf der Preisverleihung bekanntgegeben. Ich finde es logisch dass auch das Nichtvorhandensein eines würdigen Preisträgers erst dann bekanntgegeben wird.

  3. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Muhaha 17.04.14 - 12:17

    crayven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wurden Spiele gefunden, die nominierungswürdig sind, möchte aber dann
    > keines davon auszeichnen? Weil kein Spiel gut genug ist? Warum dann
    > überhaupt nominieren?

    Merkste was? Genau deswegen ist es auch dämlich weiterhin Nominierungen für einen Preis zu nennen, den man wegen angeblich fehlender Qualität nicht vergeben möchte.

  4. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Prypjat 17.04.14 - 12:19

    Ja das ist schon eine sehr Merkwürdige Angelegenheit.
    Die Initiatoren wollen sich wohl den Preis sparen. ^ ^

    Und der Oscar geht an Niemanden!!!!! ..... denn Ihr seid alle Scheiße.
    Das möchte ich mal erleben. :D

  5. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Muhaha 17.04.14 - 12:19

    Beazy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ja sein, das hängt davon ab wie die Nominierung abläuft. Die
    > Nominierung wird ja wahrscheinlich nicht von der Jury selber erledigt.

    Wenn aber JETZT SCHON feststeht, dass es keinen Gewinner gibt, dann braucht man auch nicht länger die Nominierungen nennen und diese so bezeichnen. Dann fällt der Preis, der Gewinner und LOGISCHERWEISE auch die Nominierungen flach.

    > Und auf der anderen Seite: Die Gewinner werden auf der Preisverleihung
    > bekanntgegeben. Ich finde es logisch dass auch das Nichtvorhandensein eines
    > würdigen Preisträgers erst dann bekanntgegeben wird.

    Du bemerkst Deinen Denkfehler? :)

  6. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Beazy 17.04.14 - 13:08

    Der Denkfehler ist, dass innerhalb der Jury auch schon der eine oder andere Gewinner feststeht. Da braucht man dann auch nicht mehr die nichtberücksichtigten Nominierungen nennen, oder?

  7. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Muhaha 17.04.14 - 13:34

    Beazy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Denkfehler ist, dass innerhalb der Jury auch schon der eine oder andere
    > Gewinner feststeht.

    Das wissen wir nicht. Wenn aber JETZT SCHON feststeht, dass in einer Sparte keinen Gewinner gibt, dann braucht man auch nicht mehr so tun, als ob es Nominierungen gibt.

  8. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Elgareth 17.04.14 - 14:07

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beazy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Denkfehler ist, dass innerhalb der Jury auch schon der eine oder
    > andere
    > > Gewinner feststeht.
    >
    > Das wissen wir nicht. Wenn aber JETZT SCHON feststeht, dass in einer Sparte
    > keinen Gewinner gibt, dann braucht man auch nicht mehr so tun, als ob es
    > Nominierungen gibt.

    Joa... ich mein bei Preisverleihungen werden die Nominierten auch noch immer gezeigt, bevor dann der Sieger mitgeteilt wird, der steht ja auch vorher schon fest. Nur da hats dann irgendwie noch so einen "Seht mal, gegen welche (gute) Konkurrenz sich der Sieger durchgesetzt hat! Der ist sogar noch besser!"-Effekt...
    Wenns eh keinen Sieger gibt, würd ich die ganze Kategorie einfach streichen o_O

  9. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Oldschooler 17.04.14 - 14:20

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenns eh keinen Sieger gibt, würd ich die ganze Kategorie einfach streichen
    > o_O

    Warum? Dann ändert sich für die Kunden an der Qualität der Spiele nichts! Es ist gerade gut zu sagen: Schaut mal, diese 5 sind zwar gut genug um nominiert zu werden aber bei weitem nicht gut genug um einen Preis zu verdienen. Vielleicht strengen sich dann die Spielehersteller mal wieder an, statt Klicki-Bunti-Elektronik-Klimbim in Brettspiele zu integrieren die kein Erwachsener haben möchte (es geht ja schließlich um die Serious-Sektion).

  10. Deutscher Computerspielepreis obsolet?

    Autor: glacius 17.04.14 - 15:32

    Man muss sich wohl die Frage stellen warum man einen Preis auslobt, Nominierungen startet und vergibt und dann auf eine Preisvergabe verzichtet???
    Worin besteht denn dann der Sinn eines Preises wenn man Ihn garnicht vergeben möchte? Sollte es in einer Kategorie eben keine potentiellen Gewinner (auch nominierte genannt) geben dann gibt es auch keinen Grund hier einen Preis auszuloben!
    UND NEIN, die Jury MUSS vorher sowohl über die Kategorien als auch über mögliche Kandidaten für eine Preisverleihung Bescheid wissen!
    Das ganze ist nicht sehr Professionell!

  11. Re: Deutscher Computerspielepreis obsolet?

    Autor: Feero 17.04.14 - 15:50

    glacius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Worin besteht denn dann der Sinn eines Preises wenn man Ihn garnicht
    > vergeben möchte?

    Sie möchten ja einen Preis vergeben, sie haben nur niemanden dafür. Vergleichs doch mal damit: Bei Olympia soll eine Goldmedaille vergeben werden, an den schnellsten Hürdenläufer. Also gehen 5 Hürdenläufer an den Start, aber keiner ist gut genug um es bis ins Ziel zu schaffen, weil alle vorher an irgendeiner Hürde hängen bleiben.
    Wer bekommt jetzt die Goldmedaille? Der, der am weitesten gekommen ist?

    Ich kann es nachvollziehen, dass ein Preis bei nicht ausreichender Leistung nicht vergeben wird. Das einzig peinliche ist tatsächlich daran, dies vorher nicht so zu kommunizieren.

  12. Re: Deutscher Computerspielepreis obsolet?

    Autor: keldana 17.04.14 - 16:18

    Feero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie möchten ja einen Preis vergeben, sie haben nur niemanden dafür.
    > Vergleichs doch mal damit: Bei Olympia soll eine Goldmedaille vergeben
    > werden, an den schnellsten Hürdenläufer. Also gehen 5 Hürdenläufer an den
    > Start, aber keiner ist gut genug um es bis ins Ziel zu schaffen, weil alle
    > vorher an irgendeiner Hürde hängen bleiben.
    > Wer bekommt jetzt die Goldmedaille? Der, der am weitesten gekommen ist?

    Der Vergleich würde nur passen, wenn:

    Der schnellste Läufer 10 Minuten für die 400 m Hürden braucht.

    Das wäre zwar nicht schön, so jemandem die Goldmedallie verleihen zu müssen, aber regelkonform und daher müßte man es machen. Genauso wie beim Preis hier ... wenn der Preis trotz Nominierungen nicht vergeben wird, kann man den ganzen Quatsch in die Tonne drücken.

  13. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Johnny Cache 17.04.14 - 16:33

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der Oscar geht an Niemanden!!!!! ..... denn Ihr seid alle Scheiße.
    > Das möchte ich mal erleben. :D

    Die Keilerei nach so einer Ansage würde ich aber schon gerne sehen... ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  14. Re: Deutscher Computerspielepreis obsolet?

    Autor: monkeybrain 17.04.14 - 21:28

    Ich teile da auch die Meinung vom Calypsosprecher:
    Wenn man den Preis in unterschiedliche Kategorien einteilt, dann nominiert man doch nur jemanden, der diese Kategorie erfüllt. Zum Beispiel macht es keinen Sinn einen Backstein für ein Rennen im Freistil schwimmen antreten zu lassen, wenn der Backstein das Ziel nicht schwimmend erreichen kann.

  15. Re: Deutscher Computerspielepreis obsolet?

    Autor: igor37 17.04.14 - 22:43

    monkeybrain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich teile da auch die Meinung vom Calypsosprecher:
    > Wenn man den Preis in unterschiedliche Kategorien einteilt, dann nominiert
    > man doch nur jemanden, der diese Kategorie erfüllt. Zum Beispiel macht es
    > keinen Sinn einen Backstein für ein Rennen im Freistil schwimmen antreten
    > zu lassen, wenn der Backstein das Ziel nicht schwimmend erreichen kann.

    +1
    Eine Nominierung bedeutet ja dass der Kandidat ernsthaft in die Auswahl gekommen ist. Bei einer Sport-WM kann man ja auch nicht alle Teilnehmer loben um dann bei der Vergabe der Medaillen zu sagen "nicht schlecht, aber leider wart ihr alle um 3 Sekunden zu langsam für unsere Erwartungen, deswegen gibt's diesmal nix zu holen für euch."
    Dieser Vorfall zeigt, dass entweder die Nominierungen komplett für die Fische sind oder die Jury nicht weiß was sie überhaupt tut. Beides ist nicht toll fürs Image.

  16. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: GodsBoss 17.04.14 - 22:58

    > Der Denkfehler ist, dass innerhalb der Jury auch schon der eine oder andere
    > Gewinner feststeht. Da braucht man dann auch nicht mehr die
    > nichtberücksichtigten Nominierungen nennen, oder?

    Das macht ja nichts, die nicht gewinnenden Nominierten erklärt man einfach für nicht mehr nominiert, aber den schon feststehenden Gewinner nicht. So hat man nicht gesagt, wer der Gewinner ist, aber trotzdem sind die unnützen Nominierungen schon weg.

    Diese Überlegung ist vollkommen denkfehlerfrei. ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  17. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: maboo 18.04.14 - 12:01

    Und genau deswegen gibt es bei diversen Sportarten nationale Ausscheidungswettkämpfe und z.B. "Olympiamarken" die zur Nominierung erforderlich sind.

    Ansonsten: Feiner Vergleich an den originalen Poster, endlich mal etwas ohne Autos. :)

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Der Denkfehler ist, dass innerhalb der Jury auch schon der eine oder
    > andere
    > > Gewinner feststeht. Da braucht man dann auch nicht mehr die
    > > nichtberücksichtigten Nominierungen nennen, oder?
    >
    > Das macht ja nichts, die nicht gewinnenden Nominierten erklärt man einfach
    > für nicht mehr nominiert, aber den schon feststehenden Gewinner nicht. So
    > hat man nicht gesagt, wer der Gewinner ist, aber trotzdem sind die unnützen
    > Nominierungen schon weg.
    >
    > Diese Überlegung ist vollkommen denkfehlerfrei. ;-)

  18. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: wotduuwant 18.04.14 - 14:00

    Kenn das von österreichischen Werbepreisen, wo plötzlich drei mal Bronze vergeben wird oder dergleichen. Die Möglichkeit fällt hier ja flach, da es ja afaik nur einen Gewinner gibt. Aber im großen und ganzen nichts ungewöhnliches und durchaus angebracht.

  19. Re: Keinen Sieger trotz Nominierung?

    Autor: Elgareth 22.04.14 - 10:59

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elgareth schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenns eh keinen Sieger gibt, würd ich die ganze Kategorie einfach
    > streichen
    > > o_O
    >
    > Warum? Dann ändert sich für die Kunden an der Qualität der Spiele nichts!
    > Es ist gerade gut zu sagen: Schaut mal, diese 5 sind zwar gut genug um
    > nominiert zu werden aber bei weitem nicht gut genug um einen Preis zu
    > verdienen. Vielleicht strengen sich dann die Spielehersteller mal wieder
    > an, statt Klicki-Bunti-Elektronik-Klimbim in Brettspiele zu integrieren die
    > kein Erwachsener haben möchte (es geht ja schließlich um die
    > Serious-Sektion).

    Naja... also nach meinem Verständnis macht es keinen Sinn, ein Spiel zu nominieren, was nicht gut genug für den Preis ist o_O
    Also IMHO nominiert man alle, die für den Preis in Frage kommen, und das/der/die Beste der Nominierten bekommt ihn dann. Gibts nur eine Nominierung, bekommt diese auch den Preis...
    Aber das läuft hier ja scheinbar anders...

  20. Re: Deutscher Computerspielepreis obsolet?

    Autor: Phreeze 22.04.14 - 13:17

    keldana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Feero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie möchten ja einen Preis vergeben, sie haben nur niemanden dafür.
    > > Vergleichs doch mal damit: Bei Olympia soll eine Goldmedaille vergeben
    > > werden, an den schnellsten Hürdenläufer. Also gehen 5 Hürdenläufer an
    > den
    > > Start, aber keiner ist gut genug um es bis ins Ziel zu schaffen, weil
    > alle
    > > vorher an irgendeiner Hürde hängen bleiben.
    > > Wer bekommt jetzt die Goldmedaille? Der, der am weitesten gekommen ist?
    >
    > Der Vergleich würde nur passen, wenn:
    >
    > Der schnellste Läufer 10 Minuten für die 400 m Hürden braucht.
    >
    > Das wäre zwar nicht schön, so jemandem die Goldmedallie verleihen zu
    > müssen, aber regelkonform und daher müßte man es machen. Genauso wie beim
    > Preis hier ... wenn der Preis trotz Nominierungen nicht vergeben wird, kann
    > man den ganzen Quatsch in die Tonne drücken.

    gab doch letztens einen Schwimmer aus <schalgmichtot> der die x-meter nach gefühlten 2000 Minuten geschwommen hat, und gewonnen hat, da die andern alle wegen Fehlstarts disqualifiziert wurden.
    Allein der Fakt einen zu nominieren, bietet schon genug Qualifikation für den Preis. Sie nominieren ja nicht 5 random Spiele die nichts mit der Kategorie zu tun haben...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lands&#39; End GmbH, Mettlach
  2. Bad Homburger Inkasso GmbH, Bad Vilbel
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. (-10%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Geschäftszahlen: Sony hat 96,8 Millionen Playstation 4 verkauft
    Geschäftszahlen
    Sony hat 96,8 Millionen Playstation 4 verkauft

    Gerüchte über GTA 6 als Exklusivspiel sind vermutlich Unsinn, dennoch: Die Vorbereitungen für die nächste Playstation laufen - jedoch wird die neue Konsole frühestens im April 2020 erscheinen, wie Sony nun offiziell bestätigt hat.

  2. Javascript: NPM-Registry soll Konkurrenz bekommen
    Javascript
    NPM-Registry soll Konkurrenz bekommen

    Nach einem Managementwechsel beim Unternehmen NPM und einigen Kündigungen sollen sich mehrere Konkurrenz-Produkte zur NPM-Registry in Entwicklung befinden. Das könnte der Open-Source-Community eine freie alternative Quelle für Javascript-Pakete ermöglichen.

  3. Deutschland: Telefónica Deutschland konzentriert sich auf LTE-Ausbau
    Deutschland
    Telefónica Deutschland konzentriert sich auf LTE-Ausbau

    Das Netz der Telefónica Deutschland soll in zahlreichen Regionen mit zusätzlichen LTE-Frequenzen aufgerüstet werden, "um höhere Kapazitäten und Geschwindigkeiten bereitzustellen."


  1. 16:55

  2. 16:34

  3. 16:19

  4. 13:50

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 12:38

  8. 12:20