1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Devkit: Ein halber Kern mehr für die…

eine kleine zusammenfassung der docs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: tunnelblick 05.01.15 - 11:33

    leider scheint golem die docs, die veröffentlicht wurden, nicht zu haben oder nicht lesen zu wollen. dabei bieten sie für technisch versierte eine menge an informationen!

    - der launch der konsole war zu früh, das sdk war wohl mehr oder weniger eine katastrophe. es gab einen einfachen d3d-port auf die konsole mit wenigen optimierungen; daraus resultierten die multiplattformspiele, die große diskrepanzen zwischen ps4- und xbone-version zeigten
    - erst anfang 2014 wurder der mono-treiber eingeführt, ein richtiger low-level-treiber
    - in den "what's new"-teilen der sdk-docs ist mehrfach dokumentiert, wie ms den treiber und viele funktionen um teils zweistellige prozentzahlen verbessert hat
    - mehrfach wurden esram-verbesserungen erwähnt (nicht erst im oktober)
    - irgendwann mitte letzten jahres (ich hab die docs nicht auf der arbeit verfügbar) wurden 7 computing-contexts eingeführt, wahrscheinlich in vorbereitung auf den 7. core
    - unterstützung für tiled resources ist ein großes thema, auch verbesserungen am vorgehen, wie man optimal das esram verwendet
    - dass die erwähnten spiele diesen core bereits nutzen, könnte sein, aber gewiss ist es keinesfalls, da man nicht weiss, wann die spiele gelinkt wurden und wieviel zeit den entwicklern blieb

    bleibt abschließend festzuhalten, dass durch diese massiven sdk-updates (übrigens monatlich von ms für die entwickler!) multiplattformspiele 2014 nicht mehr so gravierende nachteile ggü. der ps4-version hatten.

  2. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: iToms 05.01.15 - 11:44

    Und niemand wollte glauben, dass die Ausbeute der Möglichkeiten mit den Jahren steigt. Genauso wie bei PS3 und Xbox 360.

  3. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: tunnelblick 05.01.15 - 11:46

    ja, das kann man manchmal nicht verstehen.
    gut, das problem ist hierbei natürlich auch, dass ms gradezu unglaublich schlecht angefangen hatte und so auch direkt viel spielraum für verbesserungen hatte. aber sie nehmen das thema sehr, sehr ernst und es ist höchst spannend, dies mitzuverfolgen.

  4. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: Flasher 05.01.15 - 12:42

    marketingtechnisch trotzdem ein desaster - da können die jetzt soviel verbessern wie sie wollen und von mir aus auch die taktschraube weiter drehen. Die XBone wird bis in alle Ewigkeit als die langsamere Konsole gelten.

  5. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: tunnelblick 05.01.15 - 13:05

    ist sie ja auch. heisst aber nicht, dass es viele käufer interessiert und auch nicht, dass spiele generell darauf schlecht aussehen.

  6. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: LH 05.01.15 - 13:08

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und niemand wollte glauben, dass die Ausbeute der Möglichkeiten mit den
    > Jahren steigt

    Mir wäre nie irgendwo aufgefallen, das jemand so etwas anzweifelt. Dies ergäbe auch keinen Sinn.

    Allerdings ist durchaus unbekannt, ob Microsoft eine bessere Optimierungspolitik als Sony fahren kann. Verbessern sich beide Laufzeitumgebungen gleichermaßen, bliebe die XBO hinter der PS4 zurück.
    Man wird sehen.

  7. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: Hotohori 05.01.15 - 13:17

    Wobei nun die Frage ist ob es bei der PS4 wirklich so viel besser war.

    MS war natürlich in Zugzwang, sie konnten es sich nicht leisten mit ihrem ursprünglichen gewagten Konzept nach der PS4 auf den Markt zu kommen.

  8. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: tunnelblick 05.01.15 - 13:34

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iToms schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und niemand wollte glauben, dass die Ausbeute der Möglichkeiten mit den
    > > Jahren steigt
    >
    > Mir wäre nie irgendwo aufgefallen, das jemand so etwas anzweifelt. Dies
    > ergäbe auch keinen Sinn.
    >
    > Allerdings ist durchaus unbekannt, ob Microsoft eine bessere
    > Optimierungspolitik als Sony fahren kann. Verbessern sich beide
    > Laufzeitumgebungen gleichermaßen, bliebe die XBO hinter der PS4 zurück.
    > Man wird sehen.

    das wird niemals gleich laufen können. beide streben ein optimum an, es gibt eine obere performance-grenze. sony war von anfang an näher dran als ms. ms hat den abstand wesentlich verkürzt und ist nun viel näher am optimum dran. der abstand hat sich verkleinert, er kann aber andersrum nicht immer noch gleich groß sein (wohlgemerkt, nicht der hardware-unterschied, sondern in der qualität der sdks).

  9. Re: eine kleine zusammenfassung der docs

    Autor: QDOS 05.01.15 - 18:06

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die XBone wird bis in alle Ewigkeit als die langsamere Konsole gelten.
    Also wie bei der letzten Generation - war dann auch kein Schaden für MS…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  3. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  4. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Zotac GeForceRTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 769€, INNO3D GeForce RTX 3090 iChill X4 für...
  3. 61,41€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12