1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 2: Resurrected belegt 15-mal so…

Die Anforderungen sind ziemlich krass

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: wurstdings 22.02.21 - 12:22

    Original brauchte für high-end Settings ne beliebige 1 GHz singlecore CPU 2 GB Ram und irgend ne DX kompatible GraKa.

    Läuft das jetzt über nen Emulator oder was haben die da versaut?

  2. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: Der schwarze Ritter 22.02.21 - 12:43

    Bitte was!? Das Original ist von 2000 und brauchte einen 233 MHz Pentium + 32 MB RAM. Gigahertz und vor allem Gigabyte RAM war da noch Hardware vorbehalten, die in der Preisklasse Mehrfamilienhaus unterwegs waren.

    Ich vermute halt, dass der Grund für die großen Anforderungen die uralte Engine ist, die mit moderner Hardware nicht so arbeitet, wie sie es könnte. Da hat man viel beim alten belassen und damit das trotzdem in der hohen Auflösung flüssig läuft, muss man halt Gigahertz und RAM drauf werfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.21 12:44 durch Der schwarze Ritter.

  3. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: kaesekuchen 22.02.21 - 12:52

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte was!? Das Original ist von 2000 und brauchte einen 233 MHz Pentium +
    > 32 MB RAM. Gigahertz und vor allem Gigabyte RAM war da noch Hardware
    > vorbehalten, die in der Preisklasse Mehrfamilienhaus unterwegs waren.
    >
    > Ich vermute halt, dass der Grund für die großen Anforderungen die uralte
    > Engine ist, die mit moderner Hardware nicht so arbeitet, wie sie es könnte.
    > Da hat man viel beim alten belassen und damit das trotzdem in der hohen
    > Auflösung flüssig läuft, muss man halt Gigahertz und RAM drauf werfen.

    Bei dem, was da entscheidend ist, nämlich bei der Grafik, hat man überhaupt nichts beim Alten belassen. Das ist in der Hinsicht ein komplett neues, modernes Spiel, und daher auch die modernen Hardwareanforderungen.

    Die reine Spiellogik und ein bisschen Gegner-KI frisst ja so gut wie nichts, auch mit einer neuen Engine nicht. Insbesondere falls daran wenig oder sogar gar nichts geändert wurde.

  4. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: demonkoryu 22.02.21 - 12:53

    Ich habe mir frisch D2 gekauft und es mit einem Mod auf 1440p mit 4-fachem Downscaling geprügelt, läuft mit 100en FPS. Keine Ahnung, was die da vorhaben.


    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte was!? Das Original ist von 2000 und brauchte einen 233 MHz Pentium +
    > 32 MB RAM. Gigahertz und vor allem Gigabyte RAM war da noch Hardware
    > vorbehalten, die in der Preisklasse Mehrfamilienhaus unterwegs waren.
    >
    > Ich vermute halt, dass der Grund für die großen Anforderungen die uralte
    > Engine ist, die mit moderner Hardware nicht so arbeitet, wie sie es könnte.
    > Da hat man viel beim alten belassen und damit das trotzdem in der hohen
    > Auflösung flüssig läuft, muss man halt Gigahertz und RAM drauf werfen.

  5. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: Pantsu 22.02.21 - 13:00

    Aber trotzdem will mir nicht einleuchten, was da 30 GB braucht. Auch nicht mit "4K". Objekte, Effekte sind ja eh skalierbar, Teile der Umgebung auch. Es gibt sicher jemanden, der das auch mit 5 GB hinkriegen würde, man muss sich nur vor Augen führen, was man vor ~10 Jahren schon für eine Prachtgrafik auf 4,7-GB-Disks bekommen hat, oder eben dann mit 8,5 bei DL. Ich denke eher, man schludert's einfach hin, weil die "meisten" Leute ja genug Leitung und Speicherplatz übrig haben, und man nicht mehr mit Effizienz liefern muss. Und dann ist es eh nie fertig, die "Patches" haben dann auch locker nochmal 1 oder eben 10 GB, selbst bei größtenteils unsichtbaren Änderungen. Man nimmt einfach Paket 1, ändert da was, und schiebt das komplette Paket nach, anstatt einzelne Dateien zu ändern, so kommt's mir vor. Ich kenn's noch von Overwatch, das eine total einfache Grafik hatte und normalerweise auf einer Kiste von 2010 laufen müsste, aber irrsinnig viele Ressourcen frisst (und nie fertig wird, bis zur Perversion des alten Spielprinzips, weswegen ich schon lange ausgestiegen bin).



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.21 13:05 durch Pantsu.

  6. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: l0cke 22.02.21 - 13:09

    demonkoryu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir frisch D2 gekauft und es mit einem Mod auf 1440p mit 4-fachem
    > Downscaling geprügelt, läuft mit 100en FPS. Keine Ahnung, was die da
    > vorhaben.
    >
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte was!? Das Original ist von 2000 und brauchte einen 233 MHz Pentium
    > +
    > > 32 MB RAM. Gigahertz und vor allem Gigabyte RAM war da noch Hardware
    > > vorbehalten, die in der Preisklasse Mehrfamilienhaus unterwegs waren.
    > >
    > > Ich vermute halt, dass der Grund für die großen Anforderungen die uralte
    > > Engine ist, die mit moderner Hardware nicht so arbeitet, wie sie es
    > könnte.
    > > Da hat man viel beim alten belassen und damit das trotzdem in der hohen
    > > Auflösung flüssig läuft, muss man halt Gigahertz und RAM drauf werfen.


    Und dein Diablo 2 sieht genau so aus wie im Resurrected Trailer?

  7. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: wurstdings 22.02.21 - 13:32

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte was!? Das Original ist von 2000 und brauchte einen 233 MHz Pentium +
    > 32 MB RAM.
    Hier gehts aber um die komplettversion mit LoD und die wurde noch ein paar mal verbessert und auf Win2000/7 angepasst und brauchte dadurch (Win7) mehr Speicher und ne stärkere CPU. So genau kommts ja nicht drauf an, mich hat halt schockiert, dass die auf einmal 4 Kerne 8GB und ne ziemlich starke GPU brauchen, was halt überhaupt nicht im Verhältnis zum damaligen Spiel steht. Während sie aber auch behaupten sich sehr nahe ans Original gehalten zu haben (gut Blizzard und Behauptungen kennen wir ja schon).

  8. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: wurstdings 22.02.21 - 13:37

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber trotzdem will mir nicht einleuchten, was da 30 GB braucht.
    Eben, die Texturen bei Diablo haben sich ja auf so grob 100 Stück beschränkt, die halt überall wieder verwendet wurden, sofern also nicht das komplette Diablo-Konzept über den Haufen gewurfen wurde ist nicht verständlich, was da so viel Speicher braucht.

  9. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: happymeal 22.02.21 - 13:56

    Acht Jahre alte Mittelklassehardware für die empfohlenen Einstellungen findest du krass?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.21 13:56 durch happymeal.

  10. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: Nigcra 22.02.21 - 14:09

    D2 bekommt eine neue Engine. Der ganze 3dfx/Glide Code kann natürlich heute nicht mehr weiter genutzt werden. Genau so wie die meisten Sprites. Das sollte jedem klar sein. Das Original lief in einer Auflösung von 640x480 als Maximum, mit LoD in 800x600. Selbst mit einem Glide Emulator sieht das ganze nach Pixelbrei aus, wenn die Auflösung höher ist. Wo eben nichts ist, kann man auch nicht etwas herbei zaubern.

    Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht. Der Trailer sah nach Diablo aus und verspricht das gute alte D2, neu aufgelegt. Man sieht auch dass sie alle möglichen Animationen neu gerendert haben, beispielsweise beim Laufen der Chars. Dazu kommen die über 27 Minuten neu erstellten Videoszenen - und die werden auch ihren Platz brauchen, egal mit welchem Codec.

    Meckert lieber über die 0815 Call of Duty Ausgeburt, die jedes Jahr ums doppelte wächst..



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.21 14:12 durch Nigcra.

  11. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: wurstdings 22.02.21 - 14:54

    Nigcra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D2 bekommt eine neue Engine. Der ganze 3dfx/Glide Code kann natürlich heute
    > nicht mehr weiter genutzt werden. Genau so wie die meisten Sprites.
    Wieso nicht? Immerhin kann man das Original auch noch spielen, wieso läuft das dann noch? Einen Glidewrapper zu programmieren hätte wenige Tage gedauert oder sie hätten sich bei der Community bedient. Aber Diablo 2 lief ja auch mit DirectX (8?).
    > Selbst mit einem Glide Emulator sieht das
    > ganze nach Pixelbrei aus, wenn die Auflösung höher ist. Wo eben nichts ist,
    > kann man auch nicht etwas herbei zaubern.
    Klar größere Texturen für ne höhere Auflösung, das hätte ein etwas großes Spiel erklärt, welches ne dualcore CPU und 4GB (hauptsächlich wegen Win 10) vorraussetzt.
    > Dazu kommen die über 27 Minuten neu erstellten Videoszenen - und
    > die werden auch ihren Platz brauchen, egal mit welchem Codec.
    Sind die Videosequenzen unkomprimiert? 30 min in 4k60p sollten ca. 3GB bis 6GB belegen.
    > Meckert lieber über die 0815 Call of Duty Ausgeburt, die jedes Jahr ums
    > doppelte wächst..
    Da bist du doch der erste der rumpöbelt, dass es hier um Diablo geht und nicht um CoD.

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Acht Jahre alte Mittelklassehardware für die empfohlenen Einstellungen
    > findest du krass?
    Ja.

  12. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: Lukuko 22.02.21 - 15:06

    Könnte man echt meinen ich weiss auch nicht wo die da die Resourcen brauchen ist ja nicht mal realistisch Grafik, das sollte ähnlich viel verbrauchen wie Diablo3 denn das sieht auch nicht viel besser aus. Und da is recommended RAM 4GB.

  13. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: kaesekuchen 22.02.21 - 15:48

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber trotzdem will mir nicht einleuchten, was da 30 GB braucht. Auch nicht
    > mit "4K"...

    Das stimmt. Warum es gar so viel sein muss, erschließt sich mir auch nicht. Aber über so was denkt man ja heutzutage normalerweise gar nicht mehr nach. 30 GB sind schließlich Durchschnitt, wenn sogar schon eher wenig, zumindest für aktuelle AAA-Spiele.

    Vielleicht machen den größten Teil davon ja einfach neu gerenderte Videosequenzen aus?

    Dazu noch eine kleine Klugscheißerei am Rande. Das will ich erwähnen, weil es mir in einem Fall krass aufgefallen ist:

    Ein *3D*-Spiel benötigt ja trotz viel flüssigerer Animationen i.d.R. sogar viel weniger Texturspeicher (sowohl zur Laufzeit auf der GPU als auch auf der Festplatte) als ein 2D-Spiel mit vergleichbarer Texturauflösung (und fast sicher schlechteren Animationen). Ganz einfach weil beim 3D-Spiel beliebig viele Animationsframes einer Figur aus einem einzigen Satz von (3D-Modell + Animationsdefinition + Texturen) "on the fly" erzeugt werden können, während man beim 2D-Spiel für *jeden einzelnen Animationsframe* eine zusätzliche Textur (Sprite) benötigt, die vorab erstellt und gespeichert werden muss.

    Deswegen hat Age of Empires 2 Definitive Edition ABSURD hohe Grafikhardware-Anforderungen für das, was es optisch bietet. Da wurde ein 2D-Spiel von vor über 20 Jahren unter Beibehaltung der damals aktuellen Technik (2D-Stop-Motion-Animation mit einzelnen Sprites) einfach auf moderne Erwartungen bezüglich Bildauflösung und Animationsfeinheit hochskaliert. Das ist technisch eigentlich ein absolutes Unding, ein Ineffizienzmonster sondergleichen, auch wenn AoE 2 Definitive Edition natürlich dennoch ein fantastisches Spiel ist.

    Es ist daher eine sehr gute Entscheidung von Blizzard, bei Diablo 2 Resurrected diesen Weg nicht zu gehen und statt dessen auf 3D zu wechseln, auch wenn damit vielleicht das Look&Feel des Originals ein Stück weit verloren geht.

  14. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: happymeal 22.02.21 - 17:20

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > happymeal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Acht Jahre alte Mittelklassehardware für die empfohlenen Einstellungen
    > > findest du krass?
    > Ja.

    Ist das denn anormal hoch für ein aktuelles Spiel?

  15. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: Peter V. 22.02.21 - 17:36

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Acht Jahre alte Mittelklassehardware für die empfohlenen Einstellungen
    > findest du krass?
    16 GB RAM für FullHD ist schon eine Ansage für ein ziemlich simples Spiel.

  16. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: happymeal 22.02.21 - 17:43

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > happymeal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Acht Jahre alte Mittelklassehardware für die empfohlenen Einstellungen
    > > findest du krass?
    > 16 GB RAM für FullHD ist schon eine Ansage für ein ziemlich simples Spiel.

    Wolcen hat ein ähnliches Spielprinzip und ähnliche Voraussetzungen.

  17. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: DX12forWin311 22.02.21 - 20:40

    Warcraft 3 Remake war ja auch Schrott von der Optimierung. Da arbeiten wahrscheinlich 3 echte Designer für Referenz assets und eine Schar an billigen Arbeiten aus Schwellenländern soll anhand davon dann alles fertig machen. Da wir dann wenig wert auf Optimierung gelegt. Hauptsache günstig und schnell. Ist halt jetzt eine reine AG mit den Ziel der Gewinnmaximierung. In der Firma interessiert es keinen, ob es gut wird, solang es genug Rendite gibt.

  18. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: wurstdings 23.02.21 - 09:30

    happymeal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wolcen hat ein ähnliches Spielprinzip und ähnliche Voraussetzungen.
    Grim Dawn hat weniger recommended Anforderungen als das hier im Minimum und sieht nen gutes Stück besser aus.

  19. Re: Die Anforderungen sind ziemlich krass

    Autor: NMN 23.02.21 - 11:28

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > happymeal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Acht Jahre alte Mittelklassehardware für die empfohlenen Einstellungen
    > > findest du krass?
    > 16 GB RAM für FullHD ist schon eine Ansage für ein ziemlich simples Spiel.

    Das liegt vermutlich eher daran, dass mittlerweile 16 GB in Mittelklasse-PCs standardmäßig verbaut werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  3. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  4. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. gratis (bis 22.04.)
  3. 8,75€
  4. 3,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme