Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 3: Blizzard sperrt mehrere…

Diablo 3: Blizzard sperrt mehrere Tausend Spieler

Wegen der Verwendung von Bots in Diablo 3 hat Blizzard im Battle.net mehrere Tausend Spieler gesperrt. In den Foren gibt es dafür Zustimmung - aber auch Kritik, weil die Aktion so spät komme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Nicht nur Diablo 3 Accounts sind von der Banwelle betroffen 1

    Babyfuchs | 26.12.12 11:21 26.12.12 11:21

  2. D3 - leider vergeigt 1

    neuergeist | 22.12.12 22:33 22.12.12 22:33

  3. Das Spiel is eh fürn A..... 20

    babbo2108 | 19.12.12 10:53 22.12.12 20:00

  4. Ich habe gebottet... (Seiten: 1 2 ) 26

    iboxit | 19.12.12 19:01 21.12.12 13:52

  5. Muss ja ein tolles Spiel sein, wo man lieber eine Maschine die Arbeit machen lässt. 10

    9life-Moderator | 19.12.12 10:54 20.12.12 13:53

  6. Aber, aber, aber .... DAUER-ONLINE! (Seiten: 1 2 3 ) 50

    Muhaha | 19.12.12 10:54 20.12.12 13:33

  7. So mal rein interessehalber 1

    derdiedas | 20.12.12 12:15 20.12.12 12:15

  8. Omg ich habe 15.000 EUR in botting infrastruktur investiert 2

    Baron Münchhausen. | 20.12.12 09:17 20.12.12 09:59

  9. ebay 13

    rafterman | 19.12.12 10:22 20.12.12 09:34

  10. Weg mit den Cheatern 12

    Anonymer Nutzer | 19.12.12 15:41 19.12.12 17:20

  11. RMAH - für mich akzeptabel 6

    cyzz | 19.12.12 12:49 19.12.12 14:45

  12. Funktioniert nach der Sperre noch Single-Play? 10

    Brainfreeze | 19.12.12 10:36 19.12.12 13:50

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. matrix technology AG, München
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

  1. Peugeot E-Legend: Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite
    Peugeot E-Legend
    Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite

    Peugeot hat vor dem Pariser Autosalon 2018 ein elektrisches Coupé vorgestellt, das zeigen soll, wie sich die französische Marke in Zukunft positionieren will.

  2. Zweimal im Monat Auto wechseln: Audi im Abo
    Zweimal im Monat Auto wechseln
    Audi im Abo

    Audi will seine Autos künftig auch im Abo anbieten. Vertragskunden können dann zwei Mal im Monat zwischen einer Reihe von Fahrzeugen wählen.

  3. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.


  1. 07:27

  2. 07:17

  3. 14:30

  4. 13:34

  5. 12:21

  6. 10:57

  7. 13:50

  8. 12:35