1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo 3: Blizzard verkleinert die Truhe

Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: 9life-Moderator 02.02.12 - 14:35

    Eingebaut ist es schon und wird für harte Währung freigeschaltet...

  2. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: Floh 02.02.12 - 14:37

    Genau den gleichen Gedanken hatte ich nach dem letzten Absatz.

  3. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: truemmerlotte 02.02.12 - 14:39

    Genau so, was soll denn sonst ins erste AddOn?

  4. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: chriz.koch 02.02.12 - 14:40

    das gleiche dachte ich mir auch... aber solange es nicht zu wichtig ist wäre es mir fast egal: eine größere Truhe? Wäre schon aber nicht notwendig! Tiere, die nur lustig/niedlich sind? 5 Minuten Spaß und das wars?

    Die Mystikerin mochte ich noch nie so richtig...

    einfach mal abwarten und schauen was Blizzard macht, alleine aus Erfahrung würde ich denen schon vertrauen ein gutes Spiel zu programmieren.

  5. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: Accolade 02.02.12 - 14:41

    truemmerlotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so, was soll denn sonst ins erste AddOn?

    Wenn das so wäre dann vergehts einem doch schon vor Start. Wenn mit jedem mist irgendwann Geld gemacht werden will ... das ist doch die größte Verarsche am Kunden schlecht hin.

    Man Bezahlt ca. 60 euro für ein Spiel und im Endeffekt zahlt mann dann 120 Euro für ein Spiel was es damals also für 60 Mark bekommen hast. Schöne neue Welt!

  6. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: Bonsaibäumchen 02.02.12 - 14:42

    Schon ziemlich offensichtlich das ganze.
    Wird man sich vermutlich alles dazukaufen können.

    Btw.: Was haben begleittieren bei Diablo zu suchen?
    Das ist doch nun wirklich von WoW übertragen.

    Mich beschleicht langsam doch das Gefühl das D3 mir insgesamt sauer aufstoßen könnte.

  7. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: Wolf als Gast 02.02.12 - 14:46

    Die Begleittiere waren die Pets, welche das Gold im Raum eingesammelt haben.
    Viele haben auch dagegen protestiert. Weil ein rosa Schweinchen nicht zu einem Barbar passen würde

  8. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: syntax error 02.02.12 - 15:02

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach mal abwarten und schauen was Blizzard macht, alleine aus Erfahrung
    > würde ich denen schon vertrauen ein gutes Spiel zu programmieren.

    Tja das ist aber eben nichtmehr das Blizzard von damals, sondern Activision-Blizzard. ;)

  9. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: aetzchen 02.02.12 - 15:02

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > truemmerlotte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau so, was soll denn sonst ins erste AddOn?
    >
    > Wenn das so wäre dann vergehts einem doch schon vor Start. Wenn mit jedem
    > mist irgendwann Geld gemacht werden will ... das ist doch die größte
    > Verarsche am Kunden schlecht hin.
    >
    > Man Bezahlt ca. 60 euro für ein Spiel und im Endeffekt zahlt mann dann 120
    > Euro für ein Spiel was es damals also für 60 Mark bekommen hast. Schöne
    > neue Welt!

    Das ist Activision Blizzard. Das das so kommt war klar als die Fusion zustande gekommen ist.

    Kannst dich bei Activision bedanken^^.

  10. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: 7hyrael 02.02.12 - 15:04

    tja konnte man auch kaum anders erwarten... und wer is an allem schuld? EA.

  11. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: Der schwarze Ritter 02.02.12 - 15:06

    So ein Quatsch mit dem Gerede von "damals". Diablo 2 habe ich bei Veröffentlichung ordentlich für 79,95 DM gekauft. Nix mit 60 DM. Und D2 wird wohl bei einschlägigen Händlern 40-45 Euro kosten. Also bleib mal auffem Teppich.

  12. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: aetzchen 02.02.12 - 15:15

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Quatsch mit dem Gerede von "damals". Diablo 2 habe ich bei
    > Veröffentlichung ordentlich für 79,95 DM gekauft. Nix mit 60 DM. Und D2
    > wird wohl bei einschlägigen Händlern 40-45 Euro kosten. Also bleib mal
    > auffem Teppich.

    + Addon dann eben ca 80 Euro. Er hat auf jeden Fall recht das seit Activision da ist versucht wird die Gelddruckmaschine auszugraben.

    Ob das nun Diablo oder WoW ist ist eigentlich egal. Zumal die Kreativität der Hersteller und Langzeitmotivation der Spieler ganz schön gelitten hat.

    Was ist den das zum Beispiel für ein Dreck wenn nach nen halben Jahr mal wieder "on" kommt und den Content in ein paar Stunden clearen (non hero ok) kann?

    Wenig Kosten und Inovation dafür maximalen Gewinn.

  13. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: wronny 02.02.12 - 17:10

    aetzchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein Quatsch mit dem Gerede von "damals". Diablo 2 habe ich bei
    > > Veröffentlichung ordentlich für 79,95 DM gekauft. Nix mit 60 DM. Und D2
    > > wird wohl bei einschlägigen Händlern 40-45 Euro kosten. Also bleib mal
    > > auffem Teppich.
    >
    > + Addon dann eben ca 80 Euro. Er hat auf jeden Fall recht das seit
    > Activision da ist versucht wird die Gelddruckmaschine auszugraben.

    D2 kam Mitte 2000 und hat zum Release etwa 80DM gekostet
    Die Erweiterung (Lord of Destruction), die ein Jahr später kam, kostete etwa die Hälfte.
    Jetzt rechnet man da mal 2% Preissteigerung pro Jahr drauf, dann ist man auch schon bei ~149,71DM. D3 und die Erweiterung werden wohl in der Summe etwa 70-90¤ kosten. 80¤ * 1,95583 DM/¤ = 156,47 DM
    Der Unterschied liegt dann nur noch bei 6,76DM bzw. 3,46¤, was ich jetzt nicht gerade als gravierend bezeichnen würde.

    Von daher mal schön aufm Teppich bleiben. Zumal jetzt noch niemand mit Sicherheit sagen kann ob, wann oder unter welchen Umständen die (vorerst) gestrichenen Features kommen werden.

    > Ob das nun Diablo oder WoW ist ist eigentlich egal. Zumal die Kreativität
    > der Hersteller und Langzeitmotivation der Spieler ganz schön gelitten hat.

    Das liegt beit weitem aber nicht nur an den Herstellern sondern auch am Konsumverhalten der Spieler und an der Vielfalt der Spielertypen die ein Hersteller heute bedienen muss, wenn er erfolgreich sein will.

    > Was ist den das zum Beispiel für ein Dreck wenn nach nen halben Jahr mal
    > wieder "on" kommt und den Content in ein paar Stunden clearen (non hero ok)
    > kann?

    Mal davon abgesehen, dass der normale Modus schon seit längerem nicht mehr der anspruchsvollste Inhalt ist, der den Spielern zur Verfügung steht, sollte man vielleicht hinterfragen ob die eigenen Fähigkeiten, die man über die Jahre, die man sich in diesem Genre bewegt, erworben hat nicht dazu geführt haben, dass man gewisse Inhalte leichter durchschreitet.

    Sind die Inhalte wirklich zu leicht oder einfach nur nicht auf Leute ab einem gewissen Erfahrungsniveau zugeschnitten?

    Ein MMOG von heute ist leider nicht in der Lage sich dynamisch den Fähigkeiten der Spieler anzupassen und diesen eine entsprechende Herausforderung zu bieten.
    WoW arbeitet noch mit - mittlerweile - drei recht statischen Schwierigkeitsstufen ("Suche nach Raid", normal und heroisch), die von den Entwicklern - besierend auf bestimmten Annahmen auf idealisierte Spielertypen/Spielergruppen zugeschnitten werden. Dass die jeweiligen Modi dann nicht optimal auf jeden einzelnen zugeschnitten sind, ist dann nur allzu verständlich.

  14. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: aetzchen 02.02.12 - 18:48

    wronny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aetzchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der schwarze Ritter schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > So ein Quatsch mit dem Gerede von "damals". Diablo 2 habe ich bei
    > > > Veröffentlichung ordentlich für 79,95 DM gekauft. Nix mit 60 DM. Und
    > D2
    > > > wird wohl bei einschlägigen Händlern 40-45 Euro kosten. Also bleib mal
    > > > auffem Teppich.
    > >
    > > + Addon dann eben ca 80 Euro. Er hat auf jeden Fall recht das seit
    > > Activision da ist versucht wird die Gelddruckmaschine auszugraben.
    >
    > D2 kam Mitte 2000 und hat zum Release etwa 80DM gekostet
    > Die Erweiterung (Lord of Destruction), die ein Jahr später kam, kostete
    > etwa die Hälfte.
    > Jetzt rechnet man da mal 2% Preissteigerung pro Jahr drauf, dann ist man
    > auch schon bei ~149,71DM. D3 und die Erweiterung werden wohl in der Summe
    > etwa 70-90¤ kosten. 80¤ * 1,95583 DM/¤ = 156,47 DM
    > Der Unterschied liegt dann nur noch bei 6,76DM bzw. 3,46¤, was ich jetzt
    > nicht gerade als gravierend bezeichnen würde.

    Wenn man von 2% ausgeht gerne. Nur kann ich die in den Geschäften leider nicht finden, zumindest nicht in den Preisen. Zumal bei 80 Euro vom 40 Spiel + 40 Euro Addon ausgangen wurde..... Zumal es ja damal auch Addons gab ohne eine beschnittene Vollversion.

    Es ist wie überall ne Mogelpackung. Die Packungsgröße sinkt aber die Preise bleiben gleich.

    Zumal es bei MMOS mittlerweile nicht mehr nur der reine Verkaufspreis ist. Siehe Diablo "Real Money AH".

    > Das liegt beit weitem aber nicht nur an den Herstellern sondern auch am
    > Konsumverhalten der Spieler und an der Vielfalt der Spielertypen die ein
    > Hersteller heute bedienen muss, wenn er erfolgreich sein will.

    Aja und das motiviert Hersteller unkreativen Einheitsbrei anzubieten. Ich verstehe. Natürlich ist dann der Konsument schuld. Nur gut das es noch Hersteller gibt die das Gegenteil beweisen.

    > Mal davon abgesehen, dass der normale Modus schon seit längerem nicht mehr
    > der anspruchsvollste Inhalt ist, der den Spielern zur Verfügung steht,
    > sollte man vielleicht hinterfragen ob die eigenen Fähigkeiten, die man über
    > die Jahre, die man sich in diesem Genre bewegt, erworben hat nicht dazu
    > geführt haben, dass man gewisse Inhalte leichter durchschreitet.

    > Sind die Inhalte wirklich zu leicht oder einfach nur nicht auf Leute ab
    > einem gewissen Erfahrungsniveau zugeschnitten?

    Natürlich führt das zum schnelleren durchschreiten des Content. Ohne Frage. Wenn man sich jetzt aber fragt welche Zielgruppe WOW hat und wieviel % davon evtl schon seit Jahren spielen. Sollte man sich auch andere Fragen gefallen lassen müssen. Z.B. Warum man seine ganzen Stammkunden zu anderen MMOS jagt. Z.B SWTOR. aufgrund der fehlenden Motivation... das war mal anders...


    > Ein MMOG von heute ist leider nicht in der Lage sich dynamisch den
    > Fähigkeiten der Spieler anzupassen und diesen eine entsprechende
    > Herausforderung zu bieten.
    > WoW arbeitet noch mit - mittlerweile - drei recht statischen
    > Schwierigkeitsstufen ("Suche nach Raid", normal und heroisch), die von den
    > Entwicklern - besierend auf bestimmten Annahmen auf idealisierte
    > Spielertypen/Spielergruppen zugeschnitten werden. Dass die jeweiligen Modi
    > dann nicht optimal auf jeden einzelnen zugeschnitten sind, ist dann nur
    > allzu verständlich.

    Warum nicht? Ich denke nicht das das die Ursache ist. Man ist bei Blizzard der Meinung das wenn nur ca 15-30% der Spieler in einem Addon den letzten Boss sehen ist der Content zu schwer. Um jeden Spieler den Zugang zu allen Spielinhalten zu ermöglichen hat man also den Schwierigkeitsgrad gesenkt und dabei außer Acht gelassen das dieses zum Abfall der Motivation führt. Und da man kein Interesse mehr am Spielen hat wenn man alles gesehen hat hat man die punkte Caps angeschafft um damit den Spielfluss zu bremsen da man nicht mehr so schnell alle Items erhalten kann... Motivationstechnisch nochmal ein Minus und so weiter......

    Das es motiviert wenn man den letzten Boss noch nicht gesehen hat und das man Stolz war wenn es dann so weit war.... das war für mich noch Motivation.


    Btw "der schwarze Ritter" ^^ wirst du von blizz bezahlt.

    grüße

  15. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: grorg 02.02.12 - 18:54

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja das ist aber eben nichtmehr das Blizzard von damals, sondern
    > Activision-Blizzard. ;)
    Das RMAH war aber von Blizzard gewollt, nicht von Activision.

  16. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: theonlyone 02.02.12 - 19:31

    Am Ende wirds darauf hinaus laufen das Diablo 3 "ganz ok" aber irgendwie doch nicht prall genug ist.

    Ich meine man wird schon 1 Monat totschlagen können.


    Das blöde bei Blizzard ist einfach nur das sie einem die "Features" auftischen und dann wieder abziehen.

    Als würde man einem kleinen Kind den Lolly wegnehmen ; das funktioniert einfach nicht.


    Die könnten das ganze Zeug auch einfach drin lassen ; ist ja "zusätzlich" ; wenn das nicht so toll ist, total egal ; ist "zusätzlich".


    Zu guter letzt wird man das Spiel "modden" bis zum Umfallen und dann sowieso wieder alles ändern, damit es für den Hardcore Spieler auch hergibt was man haben will.

    Diablo 2 z.B. hat mit sehr guten Modds wie Median XL ne ganze LKW Ladung extra Content ; dabei geht das ganze eine "Komplett" andere Schiene und bedient die Spieler die wirklich die Essenz von Diablo 2 gemocht haben und fügt viele wunderbare Ideen hinzu.


    Bei Diablo 3 hingegen ; irgendwie mag mich das Spiel nicht überzeugen ; macht nichts was ich nicht schon gesehen habe und wer einfach nur Items Grinden will findet heute genug Spiele die genau das machen.

  17. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: JackyChun 02.02.12 - 20:43

    Boah ihr habt alle eine Meise.
    Anstatt hier auf Act. Blizz. rumzuhacken schaut euch doch einfach mal die Realität an.
    Wo zockt denn Blizz euch ab?
    Bei Wow?
    Ständig neuer Content alter Content wird erneuert das System wird verbessert mit jedem Patch.
    Das Ganze für 12,90 im Monat. Jo ist Monatlich aber hey
    1. Zwingt Blizz keinen zu spielen.
    2. Die Infrastruktur will gewartet werden.
    3. Ist das immer noch ein Unternehmen das gezwungen ist sich an die Marktgesetze zu halten und die lauten: Gewinn machen.

    Flamer: "Aber die versuchen überall Geld rauszuholen wo sie nur können."
    Antwort: Ach ja? Wo denn?
    Flamer: Na die Pets!
    Antwort: Jeder kann sich selbst entscheiden ob er ein spezielles pet ohne Funktion für 20 Euro haben will oder nicht und drückt dann selbst auf "bezahlen". Einen spielerischen Vorteil wird er davon nicht erhalten.
    Flamer: Charakter/Fraktionstransfers!
    Antwort: Wenn man sich anschaut wie viel Daten so ein Char generiert und was alles dabei beachtet werden muss ist 20 Euro Ok aber und vor allem ist es MIR PERSÖNLICH lieber das es eine gewissen Hürde beim Serverwechsel gibt, gut wenn sie finanziell ist denn ansonsten hätten wir ein ewiges Servergehopse.
    Flamer: Jetzt fällt mir nichts mehr ein darum schieße ich auf den immer leichter werdenden Content!
    Antwort: Unsinn Fakt ist früher war der Content so schwer das höchstens 5% überhaupt die Chance hatten gegen Bosse wie Lich King geschweige denn Illidan anzutreten, von Sonnenbrunnenplateau fang ich gar nicht erst an.
    Also sagt Blizz "jeder soll eine Chance haben." Und das ist auch gut so denn Menschen mit Familie oder Job anstatt H4(Etwas plagiativ muß sein) können nicht jeden Boss 70-mal versuchen bis er liegt.
    Flamer: Aber was ist mit uns wir super fighter Hardcore Spielern?
    Antwort: Für euch gibt es den heroischen Modus aller aktuellen Schlachtzüge aber hey seid doch mal ehrlich die meisten von euch sind zu schlecht um selbst einen Boss auf Hero zu legen und falls doch einer dabei ist der das regelmäßig macht der weiß was ich meine.
    Flamer: Aber der Loot ist viel zu leicht zu erhalten.
    Antwort: Ja? Dann versuch mal Heroloot zu bekommen also siehe Antwort zuvor.

    Das geht noch weiter aber um ehrlich zu sein befürchte ich jetzt schon die Aufmerksamkeitspanne der meisten gesprengt zu haben darum let´s flame.

  18. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: aetzchen 03.02.12 - 08:02

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Boah ihr habt alle eine Meise.
    > Anstatt hier auf Act. Blizz. rumzuhacken schaut euch doch einfach mal die
    > Realität an.
    > Wo zockt denn Blizz euch ab?
    > Bei Wow?
    > Ständig neuer Content alter Content wird erneuert das System wird
    > verbessert mit jedem Patch.
    > Das Ganze für 12,90 im Monat. Jo ist Monatlich aber hey
    > 1. Zwingt Blizz keinen zu spielen.
    > 2. Die Infrastruktur will gewartet werden.
    > 3. Ist das immer noch ein Unternehmen das gezwungen ist sich an die
    > Marktgesetze zu halten und die lauten: Gewinn machen.

    Oder Gewinnmaximierung.
    Hmm November 10,3 Millionen Spieler. Macht Pro Monat 132870000 Euro. Man das muss ja ne Super Infrastruktur sein. Ich glaube da sind die Entwicklungskosten für neuen Content locker drin.

    Ich sag nur .
    http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Activision_Blizzard

    >
    > Flamer: "Aber die versuchen überall Geld rauszuholen wo sie nur können."
    > Antwort: Ach ja? Wo denn?
    > Flamer: Na die Pets!

    Pets keiner hat von Pets gesprochen, du bist der erste. Btw wer die kauft ist selber schuld.

    > Flamer: Charakter/Fraktionstransfers!
    > Antwort: Wenn man sich anschaut wie viel Daten so ein Char generiert und
    > was alles dabei beachtet werden muss ist 20 Euro Ok aber und vor allem ist
    > es MIR PERSÖNLICH lieber das es eine gewissen Hürde beim Serverwechsel
    > gibt, gut wenn sie finanziell ist denn ansonsten hätten wir ein ewiges
    > Servergehopse.

    Kostet Wahrscheinlich trotzdem nicht mal ansatzweise den Betrag den Blizz dafür nimmt da der Vorgang mit 100% Sicherheit gescriptet ist. Der hohe Betrag dient meiner Meinung nach einfach der Populationskontrolle der Server.


    > Flamer: Jetzt fällt mir nichts mehr ein darum schieße ich auf den immer
    > leichter werdenden Content!
    > Antwort: Unsinn Fakt ist früher war der Content so schwer das höchstens 5%
    > überhaupt die Chance hatten gegen Bosse wie Lich King geschweige denn
    > Illidan anzutreten, von Sonnenbrunnenplateau fang ich gar nicht erst an.

    Aja an den 5% zweifel ich. Ich finde das Interview mit Gostcrawler bloß nicht mehr. Muss irgendwann bei wechsel von BC auf Wltok gewesen sein.

    > Also sagt Blizz "jeder soll eine Chance haben." Und das ist auch gut so
    > denn Menschen mit Familie oder Job anstatt H4(Etwas plagiativ muß sein)
    > können nicht jeden Boss 70-mal versuchen bis er liegt.

    Ne er muss beim ersten mal liegen damit die Kiddies nicht winen.

    > Flamer: Aber was ist mit uns wir super fighter Hardcore Spielern?
    > Antwort: Für euch gibt es den heroischen Modus aller aktuellen Schlachtzüge
    > aber hey seid doch mal ehrlich die meisten von euch sind zu schlecht um
    > selbst einen Boss auf Hero zu legen und falls doch einer dabei ist der das
    > regelmäßig macht der weiß was ich meine.

    Also wir stehen mom bei 5/8 H.

    > Flamer: Aber der Loot ist viel zu leicht zu erhalten.
    > Antwort: Ja? Dann versuch mal Heroloot zu bekommen also siehe Antwort
    > zuvor.

    Außerdem ging es mir auch nicht darum Item zu grinden sondern ich will mir Storys erarbeiten und die Bosse. Wenn ich die einmal gesehen habe ist die Motivation im Keller weil man alles gesehen hat. Dann ist es nur noch try and error bis der Boss, auf Hero, einmal liegt oder sich die Raidgruppe mal wieder total in den Haaren liegt weil der Progress nicht stimmt.

    > Das geht noch weiter aber um ehrlich zu sein befürchte ich jetzt schon die
    > Aufmerksamkeitspanne der meisten gesprengt zu haben darum let´s flame.

    Bin noch voll da mach weiter......

    Btw. Nein Ich bin nicht arbeitslos. Ich habe ich guten Job und ein gutes Einkommen bin Verheiratet und habe auch noch Zeit für meine Frau. Nur um mal alle Vorurteile aus dem Weg zu räumen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.12 08:21 durch aetzchen.

  19. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: theonlyone 03.02.12 - 09:37

    Monatliche Kosten machen "Sinn" wenn die erwartete Anzahl Spieler gering ist ; sprich, die Kosten "notwendig" sind damit man seine Server stabil laufen lassen kann ohne Geldprobleme zu bekommen.

    Das ist aber mit einer "geringen" Zahl bereits erreicht ; sprich ~100.000 Spieler sind für ein Monats-Abo Prinzip angebracht um Server am laufen zu halten und sinnvolle kosten zu decken ; was darüber hinaus geht ist reiner Gewinn, oder Overhead den der Spieler bezahlt, der aber bei weitem nicht notwendig wäre.

    Wenn man dann "zusätzlich" noch weitere Geldquellen heranzieht ist das ebenso Gewinn ; wobei die Kosten nicht in Relation stehen zu dem bisschen
    Herstellungsaufwand.


    Die Kosten stehen also nicht in Relation zum Aufwand des Spiels, das weiß irgendwo auch jeder der sie "trotzdem" bezahlt, rechtfertigt das mit dem Argument nach "Gewinn".

    So dumm ist auch keiner zu glauben Blizzard würde das Spiel für 0 Gewinn vermarkten, die Frage bleibt dennoch ob die Kosten weiterhin gerechtfertigt sind, es "könnte" billiger sein, aber warum sollte man es günstiger machen, die süchtigen die man schon hat bezahlen ja ohnehin so gut wie jeden Preis.


    Wird man "gezwungen" ?

    Natürlich hält einem keiner eine Pistole an den Kopf, trotzdem bleibt es fragwürdig in wiefern ein Feature rein "optisch" ist, oder tatsächlich ingame einen Unterschied macht.

    Bringt das bezahl Feature einen handfesten Nutzen ist es einfach ein "Kauf druck" ; so wie das in jedem Item-Shop Modell nun mal der Fall ist.
    Wer es nicht kauft hat virtuell den Nachteil ; ergo ist es ein Kaufzwang wenn man nicht zurückfallen will (und wer will das den schon).


    Des weiteren ist es richtig, das Blizzard seinen Content einfacher macht ; das Argument das nur wenige Spieler einen Teil des Spiels überhaupt zu sehen kriegen ist da die treibende Kraft.

    Man "will" einfach kein Spiel mit echtem handfesten Endgame Content ; das bisschen "Item Grinden" von randomly Bossen reißt da nichts raus.

    Klar ist auch, die Story ist in aller Regel für die Spieler nicht sinnvoll aufbereitet ; soll heißen nahezu niemand ließt Quest "Texte", da die in aller Regel auch völlig belanglos sind.
    Will man es besser machen steckt aber massiv mehr Arbeit in dem Ganzen ; oder man muss es komplett umstrukturieren.


    Egal wie man es sieht, wem WoW "tatsächlich" Spaß macht, der soll damit glücklich sein. Ein riesiger Teil der Spieler bleibt aber bei WoW einfach weil sie es "gewohnt" sind und durch Sozialen Druck (sprich ihr Freundeskreis spielt Wow, da soviel Zeit darin versickert ist, einfach aufzuhören ist mit einigem Umstruktieren des Realen lebens verbunden; freiwillig macht man das erstmal nicht, betroffene kann man also durchaus als Süchtige bezeichnen, denen das Spiel an sich keinen Spaß macht, es aber "notwendig" erscheint).

  20. Re: Kommt alles später als extra Bezahl-Content.

    Autor: aetzchen 03.02.12 - 09:44

    theonlyone schrieb:
    > Egal wie man es sieht, wem WoW "tatsächlich" Spaß macht, der soll damit
    > glücklich sein. Ein riesiger Teil der Spieler bleibt aber bei WoW einfach
    > weil sie es "gewohnt" sind und durch Sozialen Druck (sprich ihr
    > Freundeskreis spielt Wow, da soviel Zeit darin versickert ist, einfach
    > aufzuhören ist mit einigem Umstruktieren des Realen lebens verbunden;
    > freiwillig macht man das erstmal nicht, betroffene kann man also durchaus
    > als Süchtige bezeichnen, denen das Spiel an sich keinen Spaß macht, es aber
    > "notwendig" erscheint).

    /sign
    Es sind die sozialen Kontakte und die damit verbundenen Gespräche etc die mich noch bei wow halten. Es ist halt bequem.
    Andererseit ist es auch etwas was man Jahrelange "aufgebaut" hat und wann man deswegen nicht so schnell aufgibt. Das ist Zwar eher ideell aber die Zeit die man Investiert hat ist trotzdem weg, Das Spiel an sich ist es für mich nicht mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf
  2. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  3. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
  4. Senior Berater Informationssicherheit (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum