Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Diablo-Klon: Torchlight Frontiers wird…

Fein! Torchlight I und II...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 10.08.18 - 12:10

    ... fand ich seinerzeit ja schon recht nett und mal wieder einen Grund zum Spielen, so als Fast-gar-nicht-mehr-Gamer, aber Diablo-I- und -II-Veteran!

    Mal gespannt, was sie da zustandebringen.

    Eine Linux-Version wäre schön...

    Während der Satz von der "geteilten, dauerhaften und dynamisch generierten Welt" ein besonders schönes Beispiel dafür ist, wie falsch und bescheuert es auch nach all den Jahren der Gewöhnung an solche Sprachfehler durch die asozialen Netze weiterhin ist, "to share" mit "teilen" zu übersetzen, nur weil's kürzer ist als "gemeinsam nutzen"...

  2. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: Chris0706 10.08.18 - 12:30

    Hier gehts aber tatsächlich um geteilt und nicht um teilen :D

    Es wird denke ich ähnlich wie in D3 sein, dass es die normalen Questgebiete("statisch") gibt und dann eben sowas wie die Rifts (dynamisch)

  3. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: LH 10.08.18 - 12:54

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während der Satz von der "geteilten, dauerhaften und dynamisch generierten
    > Welt" ein besonders schönes Beispiel dafür ist, wie falsch und bescheuert
    > es auch nach all den Jahren der Gewöhnung an solche Sprachfehler durch die
    > asozialen Netze weiterhin ist, "to share" mit "teilen" zu übersetzen, nur
    > weil's kürzer ist als "gemeinsam nutzen"...

    Keine Ahnung was du mit "asozialen Netzen" meinst und wo hier der Zusammenhang ist, aber "to share" ist mit "teilen" - je nach Situation - korrekt übersetzt.

    Nebenher, auch "teilen" hat im Duden u.a. die Bedeutung "gemeinsam (mit einem anderen) nutzen, benutzen, gebrauchen".

  4. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 10.08.18 - 12:57

    Chris0706 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier gehts aber tatsächlich um geteilt und nicht um teilen :D

    Nein! Dann hätte ich mich ja nochmal kurz vorm Wochenende feinst blamiert!

    Also tatsächlich 'divided', nicht 'shared'?! Ich hab in den englischsprachigen Quellen irgendwie nichts Substanzielles gefunden dazu...

    > Es wird denke ich ähnlich wie in D3 sein, dass es die normalen
    > Questgebiete("statisch") gibt und dann eben sowas wie die Rifts (dynamisch)

    Das könnte natürlich sein!

  5. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 10.08.18 - 13:09

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung was du mit "asozialen Netzen" meinst

    Echt jetzt?

    > und wo hier der Zusammenhang ist,

    Da bin ich nach der Antwort von Chris0706 allerdings selbst nicht mehr so sicher!

    > aber "to share" ist mit "teilen" - je nach Situation -
    > korrekt übersetzt.

    Danke für die Englischnachhilfe Mittelstufe; dass es das "je nach Situation" ist, das wusste ich aber schon. Es ist tatsächlich bei vielen englischen Begriffen so, dass sie "je nach Situation" mit einer konkreten Übersetzung richtig übersetzt sind – oder eben nicht!

    > Nebenher, auch "teilen" hat im Duden u.a. die Bedeutung "gemeinsam (mit
    > einem anderen) nutzen, benutzen, gebrauchen".

    Mit einem anderen steht da. Ein Haus, ein Bett, ein Auto. Das kann ich mit jemandem teilen – oder jedenfalls mit einer sehr überschaubaren Menge von Leuten. Damit wurde nie das massenhafte, gleichzeitige, womöglich anonyme Vergfügbarmachen für eine große Masse bezeichnet.

  6. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: PerilOS 10.08.18 - 13:13

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chris0706 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier gehts aber tatsächlich um geteilt und nicht um teilen :D
    >
    > Nein! Dann hätte ich mich ja nochmal kurz vorm Wochenende feinst blamiert!
    >
    > Also tatsächlich 'divided', nicht 'shared'?! Ich hab in den
    > englischsprachigen Quellen irgendwie nichts Substanzielles gefunden
    > dazu...
    >
    > > Es wird denke ich ähnlich wie in D3 sein, dass es die normalen
    > > Questgebiete("statisch") gibt und dann eben sowas wie die Rifts
    > (dynamisch)
    >
    > Das könnte natürlich sein!

    Dir ist bewusst das im deutschen wie im englischen Worte auch Kontext bezogen gedeutet werden oder?

    "A shared world" is KORREKT übersetzt mit "Eine geteilte Welt".

  7. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: LH 10.08.18 - 13:17

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >> Keine Ahnung was du mit "asozialen Netzen" meinst
    >Echt jetzt?

    Ja. Echt. Denn der Rest deines Textes war doch etwas wirr, daher rate ich lieber nicht, was du meinst.

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem anderen steht da. Ein Haus, ein Bett, ein Auto. Das kann ich mit
    > jemandem teilen – oder jedenfalls mit einer sehr überschaubaren Menge
    > von Leuten. Damit wurde nie das massenhafte, gleichzeitige, womöglich
    > anonyme Vergfügbarmachen für eine große Masse bezeichnet.

    Diese Einschränkung macht der Duden nicht, dass ist deine eigene Auslegung. Zumal diese auch keinen Sinn ergibt, da sich eine solche Grenze nie definieren lassen würde.

    Beispiel:
    "Der gesamte Zeltplatz hat sich ein einziges Klo geteilt."
    Es ist dann immer noch ein einziges Klo, dass alle gemeinsam nutzen.

    In dem genannten Kontext ist die Wortwahl von Golem korrekt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.18 13:19 durch LH.

  8. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 10.08.18 - 13:18

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist bewusst das im deutschen wie im englischen Worte auch Kontext
    > bezogen gedeutet werden oder?
    >
    > "A shared world" is KORREKT übersetzt mit "Eine geteilte Welt".

    Nein, ist es nicht. Das glauben vielleicht Millenials, die schon mit der falschen Begriffsverwendung im Web 2.0 usw. aufgewachsen sind. Und vermutlich ist es auch zu spät, das nochmal zu korrigieren – in wenigen Jahren wird die falsche Verwendung vermutlich zum Standard geworden sein. Kann man dann nichts machen!

    Heute allerdings bezeichne ich es noch als falsch.

  9. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 10.08.18 - 13:21

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > >> Keine Ahnung was du mit "asozialen Netzen" meinst
    > >Echt jetzt?
    >
    > Ja. Echt. Denn der Rest deines Textes war doch etwas wirr, daher rate ich
    > lieber nicht, was du meinst.
    >
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit einem anderen steht da. Ein Haus, ein Bett, ein Auto. Das kann ich mit
    > > jemandem teilen – oder jedenfalls mit einer sehr überschaubaren Menge
    > > von Leuten. Damit wurde nie das massenhafte, gleichzeitige, womöglich
    > > anonyme Vergfügbarmachen für eine große Masse bezeichnet.
    >
    > Diese Einschränkung macht der Duden nicht,

    Doch, da steht "mit EINEM (Hervorh. d.d.").

    > dass ist deine eigene Auslegung.
    > Zumal diese auch keinen Sinn ergibt, da sich eine solche Grenze nie
    > definieren lassen würde.
    >
    > Beispiel:
    > "Der gesamte Zeltplatz hat sich ein einziges Klo geteilt."
    > Es ist dann immer noch ein einziges Klo, dass alle gemeinsam nutzen.

    Und das ist wieder eine andere Verwendung. Bisher sprachen wir über "jemand teilt etwas", hier geht es um "man teilt sich etwas".

  10. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: LH 10.08.18 - 13:29

    Der Duden beschränkt es mit der Aussage nicht auf "EINE" Person, sondern sagt damit nur aus, dass es eben kein "teilen" im Sinne von z.B. "spalten" ist. Die Anzahl der Personen hat damit nichts zu tun.

    Der letzte Absatz von dir ergibt nicht einmal im Kontext unseres Gesprächs einen Sinn, nur du behauptest, die Bedeutung von "geteilt" wäre nur "teilt etwas" im Sinn von z.B. "spalten".
    Mein Beispiel widerlegt das, und ist damit korrekt im Kontext des zitierten Textes von Golem.

    Ansonsten ist das Thema für mich aber durch. Eine eher langweilige Diskussion, die niemanden weiterbringt. Zumal die Aussage von Golem auch absolut verständlich ist.

    Selbst wenn man sich auf den Standpunkt stellt, dass Golem unrecht hat, so muss man doch akzeptieren, dass dies eine absolut übliche Verwendung des Wortes ist. Und da die Bedeutung von Worten durch ihre Verwendung definiert wird, überholt sich diese Diskussion in jedem Fall relativ schnell selbst. Immerhin hat es inzwischen sogar "sinn machen" in den Duden geschafft, wenn auch noch als Umgangssprache.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.18 13:31 durch LH.

  11. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 10.08.18 - 14:20

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Duden beschränkt es mit der Aussage nicht auf "EINE" Person, sondern
    > sagt damit nur aus, dass es eben kein "teilen" im Sinne von z.B. "spalten"
    > ist. Die Anzahl der Personen hat damit nichts zu tun.

    Falsch. Er deutet damit zumindest an, in welchen realen Zusammenhängen diese Bedeutung von 'teilen' Verwendung findet.

    > Der letzte Absatz von dir ergibt nicht einmal im Kontext unseres Gesprächs
    > einen Sinn, nur du behauptest, die Bedeutung von "geteilt" wäre nur "teilt
    > etwas" im Sinn von z.B. "spalten" [...]

    Vielleicht liest du besser mal, was andere schreiben, anstatt ihnen Behautungen zu unterstellen, die sie nie getätigt haben? Ich habe nichts dergleichen behauptet, und die Unterstellung grenzt an Intelligenzbeleidigung.

  12. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: Truster 10.08.18 - 15:40

    *POPCORN*

  13. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: exxo 11.08.18 - 10:51

    Solche Diskussionen liest man nur bei Golem. Das ist immer wieder herrlich.

    Das Publikum hier ist schon sehr speziell.

    Mal schauen wann der nächste Thread aufgemacht wird wo jemand damit auftrumpft das irgendeine obskure Abkürzung o. Ä. völlig falsch verwendet wird

  14. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: Doomhammer 11.08.18 - 12:47

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PerilOS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir ist bewusst das im deutschen wie im englischen Worte auch Kontext
    > > bezogen gedeutet werden oder?
    > >
    > > "A shared world" is KORREKT übersetzt mit "Eine geteilte Welt".
    >
    > Nein, ist es nicht.

    Doch ist es! Zu 100% richtig übersetzt!

    > Das glauben vielleicht Millenials, die schon mit der
    > falschen Begriffsverwendung im Web 2.0 usw. aufgewachsen sind. Und
    > vermutlich ist es auch zu spät, das nochmal zu korrigieren – in
    > wenigen Jahren wird die falsche Verwendung vermutlich zum Standard geworden
    > sein. Kann man dann nichts machen!
    >
    > Heute allerdings bezeichne ich es noch als falsch.

    Duden - Bedeutungsübersicht von teilen:
    1. a. ein Ganzes in Teile zerlegen
    b. eine Zahl in eine bestimmte Anzahl gleich großer Teile zerlegen; dividieren
    c. sich aufspalten, in Teile zerfallen
    2. a. (unter mehreren Personen) aufteilen
    b. etwas, was man besitzt, zu einem Teil einem anderen überlassen
    3. ein Ganzes in zwei Teile zerteilen
    4. a. gemeinsam (mit einem anderen) nutzen, benutzen, gebrauchen
    b. gemeinschaftlich mit anderen von etwas betroffen werden; an einer Sache im gleichen Maße wie ein anderer teilhaben
    5. (gehoben) zu gleichen Teilen sich an etwas beteiligen, an etwas teilhaben
    6. nach verschiedenen Richtungen auseinandergehen

    Die Übersetzung entspricht hier ganz klar der Bedeutung nach 4a.

  15. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 11.08.18 - 14:08

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Diskussionen liest man nur bei Golem. Das ist immer wieder
    > herrlich.
    >
    > Das Publikum hier ist schon sehr speziell [...]

    Wenn Leute "speziell" sind, die sich für Sprache und Sprachentwicklung interessieren und die eine achtsame, bewusste Verwendung von Sprache – besonders in professionell-journalistischen Erzeugnissen – schätzen, dann bin ich gerne "speziell".

    Zum Glück finden sich solche Leute aber durchaus auch anderswo, nicht nur bei Golem :-)

  16. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: demon driver 11.08.18 - 14:16

    Doomhammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > PerilOS schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > Dir ist bewusst das im deutschen wie im englischen Worte auch Kontext
    > > > bezogen gedeutet werden oder?
    > > >
    > > > "A shared world" is KORREKT übersetzt mit "Eine geteilte Welt".
    > >
    > > Nein, ist es nicht.
    >
    > Doch ist es! Zu 100% richtig übersetzt!

    Nope. Das glauben, wie gesagt, allenfalls Millenials, die mit Web-2.0-Sprache groß geworden sind, ohne sie jemals zu reflektieren.

    [...]
    > 4. a. gemeinsam (mit einem anderen) nutzen, benutzen, gebrauchen
    [...]
    > Die Übersetzung entspricht hier ganz klar der Bedeutung nach 4a.

    Nö, hatte ich hier aber schon zu erklären versucht, und jemand anders wies anderswo zu Recht darauf hin, dass für die Form "geteilt" noch andere Voraussetzungen gelten als für den Infinitiv des Verbs "teilen". Beispiel Berlin, das einmal eine "geteilte Stadt" (wir erinnern uns, im Artikel geht's konkret um eine "geteilte Welt") war, worunter aber ganz sicher niemals nie nicht eine "gemeinsam benutzte Stadt" verstanden worden wäre oder auch nur hätte verstanden werden können.

  17. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: Jesterfox 12.08.18 - 13:58

    Aber JFK sagte doch "all free men are citizens of berlin", eindeutig eine geteilte Stadt!

    *scnr*

  18. Re: Fein! Torchlight I und II...

    Autor: MX-5 20.08.18 - 08:19

    demon driver schrieb:

    > > > > Dir ist bewusst das im deutschen wie im englischen Worte auch Kontext bezogen gedeutet werden oder?
    > > > >
    > > > > "A shared world" is KORREKT übersetzt mit "Eine geteilte Welt".
    > > >
    > > > Nein, ist es nicht.
    > >
    > > Doch ist es! Zu 100% richtig übersetzt!
    >
    > Nope. Das glauben, wie gesagt, allenfalls Millenials, die mit
    > Web-2.0-Sprache groß geworden sind, ohne sie jemals zu reflektieren.

    Das lese ich hier jetzt immer wieder mal. Aber leider bleibt es bei deinem „Nein“ ohne, dass du eine (deiner Meinung nach) bessere Variante vorlegst. In sofern klingt es für mich nach schlichter Polemik (auch wenn dieser Begriff hier nicht 100% korrekt angewendet wird), in der du unbegründete Thesen aufstelltst, Gegenthesen unreflektiert verneinst (oder die Reflexion zumindest nicht deutlich machst) und andere Forennutzer in Schubladen steckst (Millenials). Schwache Leistung bisher...

    Also jetzt bitte konkret ,bei dem betrachteten Beispiel „A shared world“: Wenn die Übersetzung „Eine geteilte Welt“ deines Erachtens nach inkorrekt ist, was wäre dann besser?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. init SE, Karlsruhe
  3. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09