1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dice: Minimale PC-Systemanforderungen…

6600K als MINIMUM?!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 6600K als MINIMUM?!

    Autor: mgra 02.09.16 - 10:31

    Der momentan schnellste 'einfache' Vierkerner (ohne HT) reicht also gerade so? Ich bezweifle das und vermute eher: ein halbwegs flotter Vierkerner reicht. Mit nem i3 könnte es eng werden, aber jeder Desktop i5 sollte dicke reichen.

  2. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: ShielD 02.09.16 - 10:37

    Vor allem weil für AMD ein FX 6350 angegeben wurde :D

  3. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: JOKe1980 02.09.16 - 10:44

    Reicht. Ich denke, die gehen bei den Angaben immer von noch verfügbaren Komponenten im jewieligen Bereich und einer halbwegs aktuellen Plattform aus. Mein 4670 liefert ebenfalls noch genug Leistung für die Beta, aber der macht als Neukauf so gar keinen Sinn mehr, da der 6600 genau so viel kostet.

    http://www.jenskahl.net/

  4. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: Keksmonster226 02.09.16 - 11:04

    Die Diskussion kam doch schon zu Battlefront auf.

    Wir halten fest:

    Sie orientieren sich an neuen Komponenten. Jeder dressierte Affe, der Google bemühen kann, sollte in der Lage sein, die Benchmarks zu finden, nur um festzustellen, dass diese neuen CPUs kaum schneller als die vorangegangenen ist.

    Dann spielt sicherlich auch Werbung für Intel mit rein, obwohl sie sich als AMD Partner bekennen.

  5. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: RaZZE 02.09.16 - 12:43

    JOKe1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reicht. Ich denke, die gehen bei den Angaben immer von noch verfügbaren
    > Komponenten im jewieligen Bereich und einer halbwegs aktuellen Plattform
    > aus. Mein 4670 liefert ebenfalls noch genug Leistung für die Beta, aber der
    > macht als Neukauf so gar keinen Sinn mehr, da der 6600 genau so viel
    > kostet.


    Und so ziemlich die selbe Single Core Performance aufweist

  6. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: adba 02.09.16 - 12:48

    mgra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der momentan schnellste 'einfache' Vierkerner (ohne HT) reicht also gerade
    > so? Ich bezweifle das und vermute eher: ein halbwegs flotter Vierkerner
    > reicht. Mit nem i3 könnte es eng werden, aber jeder Desktop i5 sollte dicke
    > reichen.


    Es braucht sicher kein 6600K. Auf meinem Notebook mit einem i7 4720HQ läuft die Beta problemlos mit 2560x1440 pixel auf ultra; natürlich vor allem auch dank der GTX 980m.

  7. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: Procyon 02.09.16 - 12:57

    Der FX ist deutlich schlechter als der die meisten Desktop i5. Selbst ein FX 8xxx kommt an die normalerweise nicht dran. Also der i5 ist vermutlich für empfohlene Komponente, aber aufnkeinen Fall die minimale

  8. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: Niaxa 02.09.16 - 13:03

    Ich wette der alte 920ger kommt bei dem Spiel nicht mal ins schwitzen.

  9. Rechenleistung ist nicht alles ;)

    Autor: Dadie 02.09.16 - 15:46

    Gerade der Fall "No Man Sky" hat doch gezeigt, dass hohe Anforderung nicht unbedingt etwas mit Rechenleistung sondern auch schlicht mit der Unterstützung moderner Erweiterung zu tun haben kann (im Fall von No Man Sky SSE 4.1).

    Kann also gut sein, dass sich EA die Türen offen halten will, im Notfall die Binary mit gewissen Erweiterungen zu compilieren.

  10. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: christi1992 03.09.16 - 13:52

    Ich hab nen 4690k auf 4.2 ghz bf1 läuft in der beta locker mit 120 fps auf 1440p gemeinsam mit einer gtx 1080 und 16 gb ram

  11. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: rv112 03.09.16 - 21:11

    Mein i7 4790K limitiert bei ca. 120 FPS. Also ein i5 muss es mindestens sein, halt ich aber für zu knapp. Bei BF1 ist ein 6 Kerner Pflicht wenn man mindestens 120 FPS haben möchte.

  12. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: Anonym- 03.09.16 - 22:46

    i5 2500k @4,4 Ghz und eine Radeon R9 290, 1080p, Hight bis Ultra Settings:
    zwischen 50 und 100 fps, im durchschnitt 60 fps,

  13. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 04.09.16 - 16:28

    Anonym- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > i5 2500k @4,4 Ghz und eine Radeon R9 290, 1080p,
    > Hight bis Ultra Settings:
    > zwischen 50 und 100 fps, im durchschnitt 60 fps,

    Dito.

    i5-3450 @ Stock (Geht ja auch kaum anders ...) in Kombination mit einer GTX 970 und 16 GByte RAM bei FHD-Auflösung und Settings auf Ultra punktuell runter auf High.

    Die Framerate schwankt über längere Sequenzen stark, liegt jedoch meistens hoch und - was das Wichtigste ist - fällt *nie* unter 60 fps. Da mir persönlich eine stabile Framerate wichtiger ist als eine hohe, habe ich das Ganze kurzerhand auf 60 fps fixiert.

    Aus dieser Erfahrung heraus würde ich sagen: Mit zwei Kernen mehr *oder* ein paar Ghz mehr wäre durchgängig Ultra oder eine durchgängig höhere Framerate drin, je nachdem was einem wichtiger ist. Nach ein paar Spielereien mit den Grafikeinstellungen sind die Unterschiede allerdings nicht in jedem Fall sichtbar, das würde ich also verzichten könne, ohne tatsächlich auf etwas verzichten zu müssen.

    Der Knackpunkt ist aber: Wenn man selbst mit einem betagten i5-3450 stabile 60 fps auf annähernd Ultra bei FHD kommt, ist man mit einem i5-6600k nicht mehr in dem Bereich der Mindestanforderungen.

  14. Re: 6600K als MINIMUM?!

    Autor: kelzinc 05.09.16 - 06:05

    ShielD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem weil für AMD ein FX 6350 angegeben wurde :D


    Warum vor allem?
    So mehr kerne das spiel unterstüzt so besser wird der 6 kerner.
    gernerell verträgt sich die Frostbite engine schon immer sehr gut mit AMD CPUs


    Grundsätzlich sollte man hir beachten das die Spielbare Map zum großteil aus Wüste besteht und somit nicht viel anspruch an die CPU stellt.
    Anders wird es in Stadt maps oder in Wäldern aussehen.
    Bin mir sehr sicher das diese Wüsten Map auch deshalb asugewählt wurde um bei der open "beta" sowohl bei spielern und medien gute performance am PC bekommen

    Mal abwarten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.16 06:09 durch kelzinc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Porsche AG, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 549€ + 6,99€ Versand
  2. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  3. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  4. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme