1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Die Passage: Anno 1800 erobert den…

Ich freu mich

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich freu mich

    Autor: trinkhorn 28.11.19 - 10:37

    Ich freu mich auf das Update.
    Anno 1800 schafft es immer mich ganze Wochenenden zu fesseln.

    Das Setting und die Aufmachung erinnerst stark an Frostpunk. Muss ich auch mal wieder ein Wochenende mit Verbringen.

  2. Re: Ich freu mich

    Autor: Sharra 28.11.19 - 10:56

    Ich bin eigentlich Anno-Fan, aber das was Anno 1800 da hingeklatscht hat, war mir einfach too much.

    Ich habe es ausgiebig getestet während der Uplay+ Probezeit. Und klar, das Spiel sieht verdammt gut aus, und vieles wurde definitiv verbessert gegenüber den Vorgängern. Soweit alles wunderbar.
    Aber wenn man dann alle Addons hat, fängt das Spiel sehr schnell an permanent rumzunerven, zu nörgeln, und es artet in Stress aus.
    Da will der Kapitän was, weil er mal wieder zu dämlich war, um Seeräuber herum zu segeln. Dann heult die Queen, dass es ihr nicht schnell genug geht. Zwischendrin motzt irgend eine Siedlung, weil etwas nicht zu 100% erfüllt ist, was einen Rattenschwanz an Arbeit nach sich zieht, und dann nervt der Rest, der ständig am Quengeln ist, noch mehr.

    Was mir einfach fehlt ist eine Option: "Halt doch einfach die Klappe, eure Hoheit". "Nein, ich möchte die nächsten 2 Stunden nicht an Expeditionen erinnert werden, verzieh dich".

    Gepaart mit einem, meiner Meinung nach, schlechten Schiffsinterface (Nummernzuweisungen verschwinden, wenn das Schiff die Region verlässt, Schiffe sehen alle gleich aus in der Übersicht), ist man mehr mit Nichtigkeiten beschäftigt, als mit dem Part der Sinn und Spass machen würde.

    Nach dem idiotischen Konzept von 2205 hatte ich mich auf ein ordentliches klassisches Anno gefreut. Tja, und wurde dann leider in nicht deaktivierbaren Features ertränkt.
    So gut das Spiel sein mag, so toll es aussieht, es macht mir keinen Spass.
    Und jetzt kommt noch was dazu, was quengelt, fordert, tut und macht...

  3. Re: Ich freu mich

    Autor: Emulex 28.11.19 - 11:00

    Das wollt ich grad fragen: Ist das was du beschreibst immernoch so? :D

    Ich hab Anno 1800 vor den DLCs recht ausgiebig gespielt, aber hab dann aufgrund der von dir beschriebenen Probleme es erstmal beiseite gelegt.
    In der Hoffnung, das wird mal alles weggepatched.

    Vielleicht kann jemand auf einem aktuelleren Stand mal was dazu sagen.

    Ich erinnere mich noch an verschiedene Testberichte zu Anno 1800, wo es hieß man kann "gemütlich" dahinsiedeln :D :D :D
    Die haben es offenbar keine Stunde gespielt und das auf leicht...

  4. Re: Ich freu mich

    Autor: Sharra 28.11.19 - 11:02

    Klar, die ersten 1-2 Stunden ist es auch recht gemütlich. Wie ein altes Anno auch. Und ab einem gewissen Punkt: BÄM! wollen sie alle auf einmal was von dir, und hören auch nicht mehr auf. Ab da ist das Spiel für Leute, die nicht auf solche Hektik stehen, völlig ruiniert. Ich muss mich mal durch die Patchnotes wühlen, ob sich da was getan hat.

  5. Re: Ich freu mich

    Autor: trinkhorn 28.11.19 - 11:07

    Ist wohl eine Frage der eigenen Einstellung, ob es für einen selbst ok ist, wenn gewisse Aspekte einen Moment ruhen. Die Kritische Notfallsituation der Expedition kann auch mal ein paar Stunden warten. Die Bierknappheit auf der Südamerika-Insel auf die man garkein Bier liefern wollte meldet sich zwar ab und an, kann aber ignoriert werden.
    Ich kann aber sehr gut verstehen, dass man sich davon stressen lassen kann und es dann das Spiel etwas zerstört.
    Mich stört an dem Spiel und den vielen Features, etc. eher, dass ich nicht "mal kurz" spielen kann, und das lange spielen nur selten. Das führt dazu, dass ich alle 1-2 Monate einen neuen Spielstand anfange (weil das rein fuchsen in den aktuellen Stand des alten Spielstandes keinen Spaß macht) und auf eine Hand voll Investoren bringe, und dann wieder 1-2 Monate pausiere...

  6. Re: Ich freu mich

    Autor: rizzorat 28.11.19 - 11:24

    Ich habe ja nun auch schon etliche Stunden in dem Spiel verbracht.

    1. Das viele Sachen anfangen Stress zu produzieren. Ja stimmt. Die Expeditionen nerven ansich gar nicht weil ein maximum an expeditionen in der liste auftaucht, wenn man keine davon startet bleibt es dabei.

    2. Was mich aufregt sind die Zeitungsberichte zu fehlenden Gütern auf Inseln, wo man gar nicht vorhat die damit zu beliefern.

    3. Die inseln in der neuen Welt sind scheisse....full stop. Könnte ich mit leben wenn es in der neuen Welt einen Pendlerkai geben wurde. Da es den nicht gibt. Sindse scheisse.

    4. Bestimmte items sind unverzichtbar. Ohne die Kostümbildnerin ist es schier unmöglich die Mengen an Pelzen zu liefern. Hat man sie ist es nen witz. Und da kommt auch das Problem was ich momentan nicht einordnen kann.

    Ich bilde mir momentan ein, dass die Items die man by Eli kaufen kann von der Entwicklungsstufe er Insel in der alten Welt abhängen. Da ich allerdings mit dem DLC um Kap Trelawny angefangen habe diese Insel als meine Hauptinsel zu bebauen gibt es in der Alten welt gar keine Investoren. Ich habe EWIG keine Kostümbildnern bekommen bei Eli.....kaum hatte ich 1-2 Alibi Investoren in der Alten Welt erschaffen kam sie plötzlich. Frage ist jetzt ob bestimmte andere Items auch noch nen Riegel im Elis lootpool haben solange ich nicht 1-2-3-4 tausend investoren inder alten Welt habe.

  7. Re: Ich freu mich

    Autor: trinkhorn 28.11.19 - 11:43

    Bei 1-2 Stimme ich dir voll zu.
    bei 3 finde ich gerade das eine Herausforderung. 2. Ist aber dadurch besonders nervig, da ich garkein Interesse daran habe Bier auf alle meine Südinseln zu bringen
    4 kann ich nicht beurteilen, da ich bisher nie so weit ins endgame vorgedrungen bin. Seit es das Kap gibt, habe ich aber auch jeweils die "normalen" Inseln vernachlässigt und sogar Zoos/Museen ans Kap transferiert.. Das wäre ja doof, wenn das zu Problemen führt.

  8. Re: Ich freu mich

    Autor: urlauber 28.11.19 - 15:12

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    [...]
    > bei 3 finde ich gerade das eine Herausforderung. 2. Ist aber dadurch
    > besonders nervig, da ich garkein Interesse daran habe Bier auf alle meine
    > Südinseln zu bringen
    [...]
    ... und deswegen gibt es kein Bier auf Hawaii! scnr ;D

  9. Re: Ich freu mich

    Autor: trinkhorn 28.11.19 - 15:21

    urlauber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trinkhorn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > > bei 3 finde ich gerade das eine Herausforderung. 2. Ist aber dadurch
    > > besonders nervig, da ich garkein Interesse daran habe Bier auf alle
    > meine
    > > Südinseln zu bringen
    > [...]
    > ... und deswegen gibt es kein Bier auf Hawaii! scnr ;D


    ymmd

  10. Re: Ich freu mich

    Autor: RemizZ 28.11.19 - 15:32

    Das hab ich leider auch feststellen müssen. Ich habe z.B: Anno 1404 + Addon so oft zu Tode gesuchtet, gerade wegen des geilen Coop-Modus. Bei Anno 1800 habe ich es nicht mal durch die Kampagne geschafft, geschweige denn mal ein Endlosspiel ansatzweise "durchgespielt".
    In dem Moment, wo es mit Elektrizität und Co losgeht, artet das Spiel einfach nur noch in Arbeit aus.

    Komisch eigentlich, weil ich mit bei 1404 immer etwas mehr Komplexität gewünscht habe (wie z.B: die Marktkarren im Stau), aber ich wusste wohl nicht, was ich mir da wünsche.

  11. Re: Ich freu mich

    Autor: MrAnderson 28.11.19 - 16:28

    > In dem Moment, wo es mit Elektrizität und Co losgeht, artet das Spiel einfach nur noch in Arbeit aus.

    Exakt ... und das nervige Einfluss-System, das einem zwingt, alles mit Investoren zuzuscheißen kommt noch dazu. Ganz zu schweigen von der Seuche, die man im freien Spiel nicht abschalten kann.

    1800 ist schön gemacht, ok. Aber genau aus den Punkten hier im Thread hab ich es das letzte Mal im Mai gestartet und es war sicher mein letztes Anno. Einfach entspannt vor sich hinbauen, wie früher geht leider nicht mehr.

  12. Re: Ich freu mich

    Autor: trinkhorn 28.11.19 - 16:55

    Kurz gesagt: Es bräuchte Cheats, oder einen noch sandboxigeren sandbox-modus.

  13. Re: Ich freu mich

    Autor: Sharra 28.11.19 - 20:23

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurz gesagt: Es bräuchte Cheats, oder einen noch sandboxigeren
    > sandbox-modus.


    Es bräuchte einfach nur ein simples Controlpanel, in dem man während dem Spiel den Kram an und ausschalten kann. Das kann ja nun nicht so schwer sein für einen Giganten wie Ubisoft. Dass es nicht gemacht wird liegt also zwangsläufig daran, das Ubisoft entweder in glänzender Arroganz keinen Bedarf dafür sieht, oder dass sie drauf pfeiffen, was ihre Kundschaft eigentlich will. Das alles könnte ein einziger Entwickler in 1-2 Tagen einbauen.

  14. Re: Ich freu mich

    Autor: pschmidl 28.11.19 - 22:58

    Ich hab mir das Spiel auch zum Release geholt und ca. 4 Wochen gespielt und hatte leider nie den Anno Moment! Es macht einfach keinen Spaß und ist extrem stressig!

    Werde es zu Weihnachten wohl nochmal probieren! Mal sehen...

  15. Re: Ich freu mich

    Autor: BEnBArka 29.11.19 - 08:31

    Anfangs hatte ich schon einen schönen Anno moment, aber mit dem Zug zur neuen Welt wars für mich vorbei. Spielzeit ca. 40 Stunden und seit Monaten nicht mehr angefasst. Das haben andere Anno's irgendwie besser gekonnt, oder ich werde einfach alt :D

  16. Re: Ich freu mich

    Autor: Conos 29.11.19 - 22:51

    BEnBArka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfangs hatte ich schon einen schönen Anno moment, aber mit dem Zug zur
    > neuen Welt wars für mich vorbei. Spielzeit ca. 40 Stunden und seit Monaten
    > nicht mehr angefasst. Das haben andere Anno's irgendwie besser gekonnt,
    > oder ich werde einfach alt :D


    Muss sagen seit Geld und Steam in Kombination mit der Riesenauswahl vorhanden ist.. fällt es mir schwer ein Spiel durchzuspielen.

    Früher hatte man halt 3-4 games und hat erstmal eins durchgespielt bis man sich das nächste gekauft hat.

  17. Re: Ich freu mich

    Autor: Sharra 30.11.19 - 03:53

    Früher (tm) kam auch nicht täglich neuer Kram raus. Heute kannst du alleine auf Steam jeden Tag 10-20 Spiele kaufen, die es gestern noch nicht gab. Und da sind Spiele, die auf anderen Kanälen, aber nicht auf Steam veröffentlicht werden, noch gar nicht mit drin. Früher gab es Monate in denen gar kein Spiel raus kam. Heute wird man damit zugeschissen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  4. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 2,50€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. (-91%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de