1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dirt 3: Schnee, Matsch und Rallyespaß…

Erinnert sich noch einer an...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erinnert sich noch einer an...

    Autor: blablabla 05.08.10 - 12:13

    Erinnert sich hier noch einer an Rally Championship 2000? DAS war noch ein gescheites Rally-Spiel. Selten ein so gutes Schadensmodell gesehn. Und der Simulationsmodus war erste Sahne. Da kam richtiges Schrauber-Feeling rüber.

    Die Konkurenz a la Dirt (damals noch Colin McRae) war hingegen immer vergleichsweise flach und Arcadelastig...

    Wenn es doch noch so ein Spiel wie Rally2000 gäbe...

  2. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: Demosib 05.08.10 - 12:26

    blablabla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erinnert sich hier noch einer an Rally Championship 2000? DAS war noch ein
    > gescheites Rally-Spiel. Selten ein so gutes Schadensmodell gesehn. Und der
    > Simulationsmodus war erste Sahne. Da kam richtiges Schrauber-Feeling
    > rüber.
    >
    > Die Konkurenz a la Dirt (damals noch Colin McRae) war hingegen immer
    > vergleichsweise flach und Arcadelastig...
    >
    > Wenn es doch noch so ein Spiel wie Rally2000 gäbe...

    Rally 2000 war genial. Die Etappen waren da auch teilweise wirklich so lang wie die realen Etappen auch und nicht so verkürzt wie in CMR.
    Richard Burns Rally war später noch ein richtig gutes und realistisches Spiel. Alle Rallyspiele die dannach kamen waren nur noch Arcade, wie Dirt ja auch..

  3. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: war das schön 05.08.10 - 12:28

    Mit über 150 Sachen durch die Nacht und dann knallt man, nach 20 Kilometern, in einen Baumstammstapel am Wegesrand und alles ist kaputt. Das ist ein tolles Spiel gewesen.

  4. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: ColinMcRae 05.08.10 - 12:33

    Oh ja, das Spiel war klasse. Allerdings hat mich weniger das Schadensmodell begeistert sondern die Strecken UND das Schadensmodell. 2000 bei erscheinen hatte ich einen PC mit Windows98 auf AMDK6-266 mit einer Matrox <keine ahnung, mit 16MB Speicher) und darauf lief dieses phantastisch realistische Spiel mit Strecken die tlw. bis zu 30km lang waren.

    Und hatte man in der Strecke davor seine Lampen zerdeppert durfte man diese 30km Vollgas komplett im Dunklen fahren. Dazwischen war dann keine Reparaturmöglichkeit. Und wenn es - Zufall - ganz doof lief und man schaffte die Strecke konnte es immer noch sein, das man disqualifiziert wurde, da ohne Licht gefahren, also in nicht verkehrssicherem Zustand. Ich glaube so um 3 Jahre lang habe ich ausschließlich dieses Spiel gezockt und es wurde nicht langweilig.

    Danach kam nichts mehr was nur annähernd zu fordernd und realistisch war, außer Richard Burns Rally. Aber das war einfach zu "kurz".

  5. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: blablabla 05.08.10 - 13:07

    Jep, hab ich in meinem Kommentar vergessen zu erwähnen. Die eeeewig langen Etappen. Das war echt der Hit bei dem Spiel. Ein echter Gegensatz zu den heutigen Rallyspielen. Da kam bei mir ein ähnliches Gefühl auf, wie beim mit dem Auto in Urlaub fahren... eeeewig Unterwegs sein und dabei keine Stelle zweimal sehen. Die Optik der Strecken finde ich selbst mit heutigem Maßstab noch überdurchschnittlich gut, da quasi überall perfekte Fototexturen verwendet wurden, die kaum irgendwo zusammengeflickt aussehen.

    Hab das Spiel auch eeewig gespielt bis vor kurzem meine CD den Geist aufgegeben hat. Muss unbedingt gucken, dass ich mir das Spiel nochmal irgendwo besorge.

  6. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: blablabla 05.08.10 - 13:09

    Jep, und da die Etappen teilweise echt eeeewig lang waren, wars an sich schon nicht so einfach über ne halbe Stunde hochkonzentriert zu bleiben und sein Auto (relativ) unbeschadet ins Ziel zu retten...

    hach, die Erinnerungen... *schwelg*

  7. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: Hotohori 05.08.10 - 14:04

    Das Problem ist halt, dass sich Simulation nicht so gut verkauft wie Arcade, vor allem nicht auf Konsolen. Simulation ist halt eher PC Sache.

    Kriegt man ja schon seit einer Weile in fast jedem Genre mit, wie die Spiele immer einfacher gestaltet werden um möglichst viele Käufer zu finden. Aber auch kein Wunder, die Kosten werden ja auch immer höher.

    Sieht jedenfalls gut aus und es sind nur Rally Autos zu sehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.10 14:07 durch Hotohori.

  8. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: greeny1337 05.08.10 - 16:53

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist halt, dass sich Simulation nicht so gut verkauft wie
    > Arcade, vor allem nicht auf Konsolen. Simulation ist halt eher PC Sache.

    http://www.vgchartz.com/worldtotals.php?name=gran+turismo

  9. Re: Erinnert sich noch einer an...

    Autor: Hotohori 05.08.10 - 16:58

    GT ist auch nur ein Arcade Racer, der gerne eine Simulation wäre. :P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring, Köln
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 14,99€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Samsung-Smartwatches EKG und Blutdruckmessung kommt nach Deutschland
  2. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  3. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer