1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dirt Rally im Test: Motorsport für…
  6. T…

[Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: Andrea.Berg 18.12.15 - 16:36

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso eine Warnung, dass man es lieber mit Lenkrad spielen sollte?
    >
    > Wer kommt auch auf die Idee, eine Really-Simulation mit Tastatur zu zocken.
    > Ernsthaft jetzt? Und sich dann auch noch über mangelnden Realismus
    > beschweren...
    >
    > Manchmal versteh ich die Welt nicht mehr.

    Weißt Du, ich kann nur schreiben und erklären. Verstehen musst Du schon selber. ;-)

    1. Weil weder Lenkrad noch Gamepad in der Packung liegen
    2. Weil keinerlei Warnung / Hinweis auf ein defektes Produkt unter Tastaturverwendung vorliegt bzw. auf der Packung deklariert ist.
    3. Weil andere Spiele das schon vor 20 Jahren Besser hinbekommen haben!

    Man könnte es ganz einfach lösen. Kürzestes Antippen ist minimaler Lenkausschalg. Ideal zum Nachkorrigieren bei schneller Fahrt. Normles Tastendrücker wäre aber immer sofortiger Totalausschlag der Räder zu einer Seite. Zumindest das wäre auf Schotter, Matsch und Schnee so wie man auch in echt fahren würde.

    Und ganz ehrlich: Wer unter diesen Umständen auch privat "irgendwie anderst" fährt hat keine Ahnung vom Autofahren und gefährdet sich und andere.

    Und spätestens beim ADAC Sicherheittraining wundert man sich warum man schnurstracks druch die Wasserwand braust... weil man ja so ein guter Fahrer ist.


    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bill Carson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Andrea.Berg schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also das dazu warum der Ralleysport - die Elite aller Rennsportarten
    > vom
    > > > Fahrkönnen her - quasi ausgerottet wurde. Und wir der Gruppe B
    > > nachtrauener
    > > > und W. Röhrl als Held verehren.
    > >
    > > Mag sein, aber für mich ist Rally nach wie vor ungefähr 244x spannender
    > als
    > > zum Beispiel Formel 1. Sowohl als Spiel als auch beim Zuschauen.
    >
    > Da muss ich selbst als F1 Fan seit 35 Jahren sagen, dass die Rally um ein
    > vielfaches spannender ist. Warum? Weil auch die F1 wegen Sicherheit längst
    > zu Tode reguliert wurde. Ich sag nur Auslaufzonen wie Parkplätze, ein
    > kleiner Fehler... fährt man halt neben der Strecke weiter. Ich möchte mal
    > sehen wie das ein Rally Fahrer machen will, ein kleiner Fehler und die
    > Chance ist hoch das es das war, so wie die F1 früher einmal war, aber lange
    > ist es her... Nach F1 Standard gäbe es den Rally Sport schon seit einer
    > Ewigkeit nicht mehr, viel zu gefährlich, da stehen ja Bäume neben der
    > Strecke! ;)

    Das ist ja gar keine Frage. Formel 1 habe ich ab dem Zeitpunkt aufgehört zu schaune, ab dem ich Ralley das erste mal onboard gesehen habe!

    Formel 1 war damals schon zu Schumachers Zeiten überbewertet... und heute... laufen ihnen die Fans davon, weil sie Fan von etwas anderem sind, als die Formel1 es darstellt.

    Leynad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andrea.Berg schrieb:
    >
    > > Also das dazu warum der Ralleysport - die Elite aller Rennsportarten vom
    > > Fahrkönnen her - quasi ausgerottet wurde. Und wir der Gruppe B
    > nachtrauener
    > > und W. Röhrl als Held verehren.
    >
    > Selten so einen Quatsch gelesen. Röhrl hat ganze drei WRC-Rallyes in der
    > Gruppe B überhaupt gewonnen und 14 WRC-Rallyes insgesamt, zweimal als
    > Weltmeister. Loeb hat dagegen 78 Rallyes gewonnen und war 9 mal
    > hintereinander Weltmeister. 2008 hat er z. B. 11 von 15 Rallyes gewonnen
    > und war zwei mal 3. Platz. Hier wurde er übrigens nur 7. am Ende: youtu.be
    >
    > Röhrl wird vor allem so verehrt, weil er der erste und letzte deutsche
    > WRC-Champ war. Seine Erfolgsbilanz ist aber nicht mit der eines Schumacher
    > oder Loeb zu vergleichen.

    Was interessiert so ein weichgespülter Milchbubi wie Loeb? Ernsthaft. Genau das ist das Problem unser Tage: Helden sind die tollte Statistiken abliefern, ohne Risiko für sich oder unschöne Bilder für die Zuschauer zu risktieren und sich Liedschatten unter die Augen schminken. Das ist echt das Letzte diese Huldigung an Weibischkeit.

    Männlichkeit fehlt diesem Land und dieser Generation. Alle wollen cool sein und denken mit cool aussehen wäre es getan. Scheitern aber an jedem ADAC Fahrsicherheitskurs! Bzw. benötigen ihn...

    Fahrer wie Loeb sind Symthome einer Zeit, die hochgradig oberflächlich und opportunistisch ist. Dekadent.

    Glaubt man nicht? Alles Käse was ich schreibe? Dann möge man sich bitte mal die wahren und richtigen Zitate von W. Röhl anschauen. Kann man 100% Unterschreiben, in all ihrer Radikalität.

  2. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: Shismar 18.12.15 - 18:29

    Ein Rennspiel mit Tastatur und Maus spielen und sich dann über mangelnden Realismus beklagen? Ich glaub mein Schwein pfeift.

    Ich hab das erst bei den Antworten realisiert, aber das kann doch nicht Dein Ernst sein?

    Selbst so wie ich es spiele, mit Gamepad und allen Fahrhilfen, ist es immer noch ein verdammt realistisch erscheinendes Rennspiel mit einem knackigen Schwierigkeitsgrad. Außerdem sehr hübsch anzuschauen und ohne den Gymkhana Firlefanz oder komische Drift Challenges wie Dirt 3. Einfach geil, schnell und dreckig Rally fahren.


    P.S.: Hab nur 20¤ für die Early Access Version bezahlt und auch mal für den Laden gearbeitet. Ich find's prima.

  3. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: Leynad 18.12.15 - 19:09

    Andrea.Berg schrieb:

    > Was interessiert so ein weichgespülter Milchbubi wie Loeb? Ernsthaft. Genau
    > das ist das Problem unser Tage: Helden sind die tollte Statistiken
    > abliefern, ohne Risiko für sich oder unschöne Bilder für die Zuschauer zu
    > risktieren und sich Liedschatten unter die Augen schminken. Das ist echt
    > das Letzte diese Huldigung an Weibischkeit.
    >
    > Männlichkeit fehlt diesem Land und dieser Generation. Alle wollen cool sein
    > und denken mit cool aussehen wäre es getan. Scheitern aber an jedem ADAC
    > Fahrsicherheitskurs! Bzw. benötigen ihn...
    >
    > Fahrer wie Loeb sind Symthome einer Zeit, die hochgradig oberflächlich und
    > opportunistisch ist. Dekadent.
    >
    > Glaubt man nicht? Alles Käse was ich schreibe? Dann möge man sich bitte mal
    > die wahren und richtigen Zitate von W. Röhl anschauen. Kann man 100%
    > Unterschreiben, in all ihrer Radikalität.

    Loeb kann man von seiner Gewinner-Statistik auch als besten Rennfahrer aller Zeiten bezeichnen. Er hat von 169 WRC-Rallyes 78 gewonnen und ist weitere 38 mal Zweiter oder Dritter geworden. Und das trotz BOP und einem Motorsport, wo jede Kurve die letzte sein kann. Ein zweiter Platz in Le Mans und mehrere WTCC-Siege lassen sich auch sehen. Ich finde das männlich genug:D

    Die Abstände zum Zweitplatzierten waren dabei meistens extrem klein. Auf 3-4 Stunden Gesamtlänge oft nur wenige Sekunden, die Konkurrenz also hart. Loeb hatte mehr als einen Konkurrenten, wo dann Rivalitäten wie Lauda vs Hunt oder Röhrl vs Vatanen nicht zur Legendenbildung dienen.

    Röhrl ist ein Netter und mag den Mann. Er hat seine vier Monaco-Siege als die das Beste in seiner Karriere bezeichnet. Loeb hat die 8 mal gewonnen und neben vielen anderen auch 9 mal Rallye Deutschland, davon 8 mal hintereinander. Menschen, die das schlecht reden und nicht richtig würdigen, haben wohl was gegen Perfektion oder Franzosen.

    Aber witzig, was ich gerade auf Wikipedia gelesen habe: "2005 trat Loeb erstmals zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans an. Vorbereitet hatte er sich am Simulator mit Gran Turismo 4." Also zocken tut er wohl auch und bin mal auf "sein" Rallye-Game gespannt, auch wenn´s Dirt Rally wahrscheinlich nicht das Wasser reichen kann. Aber die Strecken sind nachgebaut und nicht nur nachempfunden.

  4. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: nachgefragt 18.12.15 - 19:38

    nochwas was röhrl unsterblich gemacht hat:
    die nacht von arganil -> https://www.youtube.com/watch?v=fjLaFH94MLs
    fast 5 minuten vorsprung auf einer nacht etape bei nebel mit kaputtem auto ;)

    auch loeb hat allen respekt verdient.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 19:43 durch nachgefragt.

  5. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: Leynad 18.12.15 - 20:25

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nochwas was röhrl unsterblich gemacht hat:
    > die nacht von arganil -> www.youtube.com
    > fast 5 minuten vorsprung auf einer nacht etape bei nebel mit kaputtem auto
    > ;)
    >
    > auch loeb hat allen respekt verdient.

    Ja, hab ich gesehen, aber halte ich auch für ne Form der Legendenbildung. Heutige WRC-Fahrer dürften alle ein fotografisches Gedächtnis besitzen und Loeb sowieso. Das Videomaterial aus der Zeit ist aber auch so rar gesät, dass man alles mögliche in die Leistung reininterpretieren kann. Röhrls Gesamtstatistik ist für mich nicht beeindruckend genug um ihn für "den besten Fahrer aller Zeiten" zu sehen. Mehrere Jahre schwache Ergebnisse und zu viele Ausfälle werden bei solchen Dokus halt immer ausgeblendet und ob man die immer auf´s Auto zu schieben kann, wissen wir nicht.

    Mein völlig subjektiver Eindruck ist: Wäre Röhrl heute Rallye-Fahrer in jüngeren Jahren, würde er eher hinterher fahren und seine ganzen Sprüche auf die "gute alte Zeit" und wie blöde versoftet heute alles ist, deuten für mich nur an, dass er das auch weiß. Lauda hat dagegen nie gesagt, dass nur seine alten Autos männlich und toll waren und heute alles Sofie-Quatsch ist, obwohl es in dem Fall eher zutrifft. Zeiten ändern sich und Lauda ist für mich etwas integerer geblieben.

  6. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: nachgefragt 18.12.15 - 20:36

    das mag schon sein. die frage ist doch, wäre loeb ohne all die technik auf dem selben niveau in den 80ern mit gefahren. auch darf man nicht vergessen das ein loeb schon unfälle hatte die zu röhrls zeiten den tod bedeutet hätten. die sterbe rate ist in all den motorsportarten drastisch gesunken.

    wie gesagt ich denke loeb gehört genau wie röhrl allen respekt. die leistungen lassen sich nicht wirklich vergleichen weshalb ich keinen als "besten rennfahrer aller zeiten" betiteln würde. beide (und andere) gehören sicherlich zu den besten!

    Lauda zollt röhrl übrigends größten respekt. findeste auch bei youtube.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 20:48 durch nachgefragt.

  7. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: Leynad 18.12.15 - 21:13

    Niki Lauda hat ja mit seinem 312T eine Zeit von 7:00 auf die Nordschleife gebrannt, allerdings war die da noch zwei Kilometer länger als heute. Das waren jetzt nur zwei Geraden mit Spitzkehre, aber hab mal grob errechnet, dass es ohne die auf eine 6:25 hinausgelauen wäre. Stefan Bellof mit der ungeschlagenen 6:11 und Gerhard Berger ist ja auch 6:15 vorher gefahren. Das sind so Rekorde, da kann man sich nur vor verneigen. Röhrl hat seinen Pikes Peak Rekord nicht lange behalten. Schon ein Jahr späte konnte Vatanen den Rekord trotz schlechterem Wetter schlagen und hat ihn fünf Jahre behalten.

    Rennwagen sind heute leichter zu fahren, aber das gilt für alle. Ich habe ja ein Onboard-Video von Loeb verlinkt. Ich gucke die jetzt nicht alle, aber habe auch noch keines gesehen, wo jemand annähernd so perfekt gefahren ist und die Spitzkehren im Flow geblieben ist. Ich denke, Röhrl kann froh sein, nie so einen Konkurrenten gehabt zu haben. Kann man nicht vergleichen, aber was man heute noch vergleichen kann, sind die Fahrstile. Röhrl geht gerne quer (auch heute noch) und Loeb bleibt lieber in der Spur. In Dirt Rally kann man beides u. a. mit Hilfe der Differential-Einstellung ausprobieren und habe dies auch getan. Ich mag´s lieber quer, weil es mehr Spaß macht und man auch mal ne verspätete Bremsung ausgleichen kann, aber wenn´s nicht klappt, starte ich halt neu. Mit perfekter Streckenkenntnis sollte man spektakuläre Drifts wohl eher vermeiden. Ist auch nicht so gut für´s Material.

  8. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: nachgefragt 18.12.15 - 21:40

    stefan bellof war ein guter man. tragischer unfall.

    audi hatte sich bereits vor pikes peak aus dem rally geschäft verabschiedet. es war klar das von audi danach nichts mehr kommen wird.

    ohne das jetzt werten zu wollen scheints du sehr von der leistung von loeb begeistert zu sein. ich denke ja auch er ist einer der besten den der sport zu bieten hatte. ich denke nur das man loebs dominanz in der wrc unter mehreren blickwinkeln betrachten muss um sie einzuordnen.

    ich werde nur nochmal darauf hindeuten dass es noch nie eine solche serie wie von sebastien loeb gab. und das hat mehr gründe als nur sein fahrerisches können, so beeindruckend es auch ist.
    ich bin sogar so frech und behaupte auch ein michael schuhmacher hätte 20 jahre früher keine 7 weltmeistertitel geholt (und wäre trotzdem eine legende).

    ich denke damit sollten wirs auch belassen. zumindestes wenn dein hauptkriterium eine statistik ist auf die ich mich nicht beziehe.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.15 21:42 durch nachgefragt.

  9. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: Leynad 19.12.15 - 00:38

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ohne das jetzt werten zu wollen scheints du sehr von der leistung von loeb
    > begeistert zu sein. ich denke ja auch er ist einer der besten den der sport
    > zu bieten hatte. ich denke nur das man loebs dominanz in der wrc unter
    > mehreren blickwinkeln betrachten muss um sie einzuordnen.
    >
    > ich werde nur nochmal darauf hindeuten dass es noch nie eine solche serie
    > wie von sebastien loeb gab. und das hat mehr gründe als nur sein
    > fahrerisches können, so beeindruckend es auch ist.
    > ich bin sogar so frech und behaupte auch ein michael schuhmacher hätte 20
    > jahre früher keine 7 weltmeistertitel geholt (und wäre trotzdem eine
    > legende).

    Rallye ist am Ende Statistik und die Konstanz von Loeb über 10 Jahre ist einfach unmenschlich. Mir kann keiner erzählen, dass der einfach keine gute Konkurrenz hatte. Um als Profi-Fahrer da rein zu kommen muss man schon was geleistet haben.

    In der F1 gibt es seit eh und je zu wenige konkurrenzfähige Autos. Da kann man die Fahrerleistung nicht gut beurteilen.

    Loeb fährt übrigens bald wieder Rallye, aber für Peugeot und Marathon-Strecken. Im Januar die Rallye Dakar und wie immer mit Daniel Elena als Beifahrer.

  10. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: ThadMiller 04.01.16 - 12:47

    Das erinnert mich an die Diskussionen die im Boxsport immer wieder aufkommen.
    Z.B.: "Hätte ein Ali einen Mike Tyson geschlagen"

    Alles was zählt ist (auch im Rallysport), das es die weltbesten! ihrer Zeit waren. Und das waren sie NIEMALS umsonst.

    Weiter ins Detail zu gehen macht aber keinen Sinn da Material/Trainingsmethoden/Regelwerk/etc. zu unterschiedlich/nicht mehr vergleichbar sind. Da würde man so manchem Sportler unrecht tun.

  11. Re: [Spielwarnung!] Realismus?! Ein paar Takte zu DIRT von jemand der selber mal gefahren ist...

    Autor: ThadMiller 04.01.16 - 12:57

    Andrea.Berg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was interessiert so ein weichgespülter Milchbubi wie Loeb? Ernsthaft. Genau
    > das ist das Problem unser Tage: Helden sind die tollte Statistiken
    > abliefern, ohne Risiko für sich oder unschöne Bilder für die Zuschauer zu
    > risktieren und sich Liedschatten unter die Augen schminken. Das ist echt
    > das Letzte diese Huldigung an Weibischkeit.
    >
    > Männlichkeit fehlt diesem Land und dieser Generation. Alle wollen cool sein
    > und denken mit cool aussehen wäre es getan. Scheitern aber an jedem ADAC
    > Fahrsicherheitskurs! Bzw. benötigen ihn...
    >
    > Fahrer wie Loeb sind Symthome einer Zeit, die hochgradig oberflächlich und
    > opportunistisch ist. Dekadent.

    Hmmm, ich glaube dein Problem hat nichts mit "Autofahren" zu tun :)
    Aber soviel ich weiß ist Loeb (auch ungeschminkt) einer der besten Rallyfahrer aller Zeiten. Mit deinem Kommentar hast du dich entgültig von der Strecke geschossen. Aber sowas von...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen
  3. Hays AG, Hannover
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher