Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dirty Bomb: Spiel mit schmutzigen Bomben…

Free-to-Play nervt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Free-to-Play nervt

    Autor: bfoo 29.11.12 - 22:08

    Free-to-Play nervt. Ich habe gelegentlich die Beta von Planetside 2 gespielt und war ganz angetan. Jetzt, wo es als F2P-MMO-Shooter auf dem Markt ist, habe ich es wieder deinstalliert. Wenn ich nicht Stunden oder viel Geld in das Spiel investieren kann, bleibt die Motivation weg, weil ich ungenügend schnell auflevele und von neuen Waffen und Perks profitiere. Und wenn ich dann noch ständig Gegnern über den Weg laufe, die den ganzen tollen Kram schon haben und von ihnen weggepustet werde, dann verspüre ich keine Lust, da noch irgendwie aufzuholen. Ich denke nicht, dass die typischen F2P-Konzepte, wie sie gerade ausprobiert werden, wirklich tragen. ArenaNet ist mit Guild Wars 2 da noch sehr angenehm (wobei man fürs Spiel bezahlt). Aber auch dort logge ich mich mittlerweile kaum noch ein, weil man gegenüber vielen anderen Spielern einfach zuweit zurückhängt. Motivieren kann bei GW2 jedoch die gute Story.

    Bleibt zu hoffen, dass Battlefield 4 nicht in die gleiche Richtung läuft.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.12 22:21 durch bfoo.

  2. Re: Free-to-Play nervt

    Autor: Kartenknipser 30.11.12 - 07:38

    Ich gebe dir grundsätzlich Recht aber das ist doch bei jedem Shooter (bei dem man mit einem Level o. ä. Waffen freischaltet) so, dass es andere Spieler gibt die viel weiter sind und viel bessere Waffen/Perks haben. Außer man spielt den Shooter seit Day 0.

    Zumindest bei mir war es nie anders, da ich einfach nicht die Zeit oder die Lust habe 'nen Shooter direkt bei Release bis max Level zu zocken.

  3. Du meinst nicht unbedingt "free to play".

    Autor: fratze123 30.11.12 - 07:49

    Du meinst "pay to win".

    Inwieweit kann man bei GW2 "zurückhängen"? Ist doch Blödsinn. Ich spiele es auch nur sporadisch, aber es gibt eigentlich keine "Über-Items" oder ähnliches. Ob PvE oder SvS - ich fühle mich nie im Nachteil. Ich geh sogar mal mit Level 30-40 Charackteren ins PvP gegen "echte" 80er. Die Spielbalance von GW2 finde ich super.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  2. WKM GmbH, München
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Heiko Maas: "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"
    Heiko Maas
    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

    Über ein Leak sind interne Anweisungen von Facebook an die Öffentlichkeit gelangt. Nun sieht sich Bundesjustizminister Heiko Maas bestätigt: Die Kriterien über zu löschende Inhalte seien willkürlich. Außerdem kritisiert er die mangelnde Transparenz des sozialen Netzwerks.

  2. Virtual Reality: Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR
    Virtual Reality
    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

    Herumlaufen und sich mehr oder weniger frei bewegen: Das ist in der virtuellen Realität nun auch offiziell mit Oculus Rift möglich - sofern der Nutzer genug Sensoren besitzt.

  3. FTP-Client: Filezilla bekommt ein Master Password
    FTP-Client
    Filezilla bekommt ein Master Password

    Nach Jahren vergeblichen Bittens durch die Community bekommen Nutzer des FTP-Clients Filezilla endlich die Möglichkeit, ihre Passwörter für FTP-Zugänge mit einem Master Password zu verschlüsseln.


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29