Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doom Eternal angespielt: Die nächste…
  6. Thema

Epic only oder vernünftig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: Proctrap 15.06.19 - 11:17

    wird irrelevant für 90% da zu große, zu stabile Leitung notwendig, die Preise aktuell affig & die Verzögerung für Shooter unmöglich sind.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  2. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: DASPRiD 21.06.19 - 15:17

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich, Finger weg vom Epic Store. Wem PC-Gaming am Herzen liegt, der
    > schreitet davon weg. Oder crackt wenigstens im Ernstfall.

    Zudem ist es recht unwahrscheinlich, dass der Epic Store in naher Zukunft Linux unterstützen wird, obwohl auf dem Store einige Games mit nativer Linux-Unterstützung existieren.

  3. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: floxiii 25.06.19 - 01:27

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird irrelevant für 90% da zu große, zu stabile Leitung notwendig, die
    > Preise aktuell affig & die Verzögerung für Shooter unmöglich sind.

    Noch dazu sind schnelle Action-Games der absolute Worst-Case für jeden Codec, speziell bei den angestrebten Bandbreiten.

    Was ich befürchte - und was bereits in der ersten Präsentation anhand des Abwasserkanals angedeutet wurde - ist, dass Stadia früher oder später seinen Trumpf ausspielen wird: Es kann die Hardware ja beliebig erweitert werden; Spiele mit unglaublich detaillierten Physikberechnungen, gigantische sich verändernde Online-Welten, etc. sind möglich.

    In wenigen Jahren werden wir Stadia-Games haben in einer Gameplay- (Stichwort Physik)Qualität, die so auf keiner lokalen Hardware auch nur annähernd laufen könnten. Und da bin ich sehr zwiegespalten: Einerseits wünsche ich mir seit vielen, vielen Jahren endlich mehr Physik in Spielen, aber doch nicht über ein Streaming-Service :(

    @Konsolen: Bin genervter Besitzer einer PS4 Pro. Nach dem x-ten Game ohne Einstellmöglichkeiten, das schlechter läuft als auf dem Base-Modell (aber Hauptsache 4K und so!) bin ich erstmal wieder geläutert.

  4. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: Proctrap 27.06.19 - 13:34

    oh ja die codecs..
    wenn ich mir so manchen mitschnitt eines livestreams oder yt Videos angucke sehe ich beim vorbei laufen an Büschen & co nur noch Pixelmatsch.
    Hatte den Effekt selber mal: im VLC super Qualität, auf yt nach dem upload absolut unmöglich.
    Jetzt gibt es zwar viele Codecs (& man kann Tage in deren Parameter stecken), aber die Ansprüche zu Livestreams sind hier die gleichen:
    - geringe Latenz (hier noch Schlimmer)
    - wenig Aufwand für den Empfänger (also hardware unterstützte Codecs)
    - möglichst wenig Bandbreite (viele Kunden, Mobile...)
    Da habe ich dann so meine Zweifel, zumal es schon tests gab, bei denen die obligatorische Verzögerung nachgewiesen wurde. Und da gings nur konsole<=>handheld.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  4. STAUFEN.AG, Köngen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149,00€, Toshiba 240-GB-SSD für 29,00€, Sandisk...
  3. 135,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02