Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doom Eternal angespielt: Die nächste…
  6. Thema

Epic only oder vernünftig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: Proctrap 15.06.19 - 11:17

    wird irrelevant für 90% da zu große, zu stabile Leitung notwendig, die Preise aktuell affig & die Verzögerung für Shooter unmöglich sind.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  2. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: DASPRiD 21.06.19 - 15:17

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich, Finger weg vom Epic Store. Wem PC-Gaming am Herzen liegt, der
    > schreitet davon weg. Oder crackt wenigstens im Ernstfall.

    Zudem ist es recht unwahrscheinlich, dass der Epic Store in naher Zukunft Linux unterstützen wird, obwohl auf dem Store einige Games mit nativer Linux-Unterstützung existieren.

  3. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: floxiii 25.06.19 - 01:27

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird irrelevant für 90% da zu große, zu stabile Leitung notwendig, die
    > Preise aktuell affig & die Verzögerung für Shooter unmöglich sind.

    Noch dazu sind schnelle Action-Games der absolute Worst-Case für jeden Codec, speziell bei den angestrebten Bandbreiten.

    Was ich befürchte - und was bereits in der ersten Präsentation anhand des Abwasserkanals angedeutet wurde - ist, dass Stadia früher oder später seinen Trumpf ausspielen wird: Es kann die Hardware ja beliebig erweitert werden; Spiele mit unglaublich detaillierten Physikberechnungen, gigantische sich verändernde Online-Welten, etc. sind möglich.

    In wenigen Jahren werden wir Stadia-Games haben in einer Gameplay- (Stichwort Physik)Qualität, die so auf keiner lokalen Hardware auch nur annähernd laufen könnten. Und da bin ich sehr zwiegespalten: Einerseits wünsche ich mir seit vielen, vielen Jahren endlich mehr Physik in Spielen, aber doch nicht über ein Streaming-Service :(

    @Konsolen: Bin genervter Besitzer einer PS4 Pro. Nach dem x-ten Game ohne Einstellmöglichkeiten, das schlechter läuft als auf dem Base-Modell (aber Hauptsache 4K und so!) bin ich erstmal wieder geläutert.

  4. Re: Epic only oder vernünftig

    Autor: Proctrap 27.06.19 - 13:34

    oh ja die codecs..
    wenn ich mir so manchen mitschnitt eines livestreams oder yt Videos angucke sehe ich beim vorbei laufen an Büschen & co nur noch Pixelmatsch.
    Hatte den Effekt selber mal: im VLC super Qualität, auf yt nach dem upload absolut unmöglich.
    Jetzt gibt es zwar viele Codecs (& man kann Tage in deren Parameter stecken), aber die Ansprüche zu Livestreams sind hier die gleichen:
    - geringe Latenz (hier noch Schlimmer)
    - wenig Aufwand für den Empfänger (also hardware unterstützte Codecs)
    - möglichst wenig Bandbreite (viele Kunden, Mobile...)
    Da habe ich dann so meine Zweifel, zumal es schon tests gab, bei denen die obligatorische Verzögerung nachgewiesen wurde. Und da gings nur konsole<=>handheld.

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Heilbronn
  2. State Street Bank International GmbH, München, Frankfurt
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45