Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doom: Vulkan macht die Hölle schneller

So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Spide 12.07.16 - 09:58

    Prozentangaben bei FPS.. Ich dachte ein Spieleredakteuer wär darüber hinweg:

    164 FPS = 6,0976 ms pro Frame
    129 FPS = 7,7519 ms pro Frame
    -----------------------
    Ergibt einen um 1,65 ms schnelleren Bildaufbau. (Die genannten +27%)


    112 FPS = 8,9286 ms pro Frame
    103 FPS = 9,7087 ms pro Frame
    -----------------------
    Ergibt einen um 0,78 ms schnelleren Bildaufbau (Die genannten +9%)

    Hier sieht man schon, dass Prozente und ms Angaben abweichen, aber hier nun das Extrem:

    40 FPS = 25,00 ms pro Frame
    32 FPS = 31,25 ms pro Frame
    ------------------------
    Ergibt einen um sagenhafte 6,25 ms schnelleren Bildaufbau (Genannte 25%, also WENIGER, als bei den 1,65ms im ersten Beispiel)


    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.16 10:24 durch gs (Golem.de).

  2. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: eXXogene 12.07.16 - 10:04

    Was ist denn so problematisch daran die Leistungssteigerung in Prozent anzugeben?

  3. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Spide 12.07.16 - 10:08

    Das es nicht stimmt?! Weil die Prozentangaben nicht vergleichbar sind. 6ms Steigerung werden mit 25% angegeben und 1,6ms Steigerung mit 27%.

  4. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Dhakra 12.07.16 - 10:13

    Ziemliche Erbsenzählerei, aber recht hast du. :)

  5. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Spide 12.07.16 - 10:16

    So Erbsenzählersich finde ich das gar nicht.

    6ms Steigerung = 25% angegeben und 1,6ms Steigerung = 27%. Wie soll man das vergleichen?

    Gerade ein Unterschied von 32 zu 40 FPS macht bei mir einen Unterschied zwischen Spielbar und Unspielbar.

  6. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: ms (Golem.de) 12.07.16 - 10:18

    Ich kann dir zugegeben nicht folgen. Natürlich sind 6,25 ms weniger Render-Zeit pro Frame absolut gesehen eine viel höhere Beschleunigung als 1,65 ms weniger ... aber prozentual - sprich relativ - unterscheidet sich das ausgehend von der Basis eben kaum. Was das jeweils für die Spielbarkeit bedeutet, ist anhand der Fps ja klar erkennbar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.16 10:19 durch ms (Golem.de).

  7. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Wuestenschiff 12.07.16 - 10:21

    Sorry der Ganze Thread ist Schwachsinn. Ob sich die Prozent nun auf FPS oder ms beziehen gibt das gleiche ergebniss. Natürlich sind die Prozentzahlen nur Gütlig für ihre eigene BAis also Intel zu Intel und Nvidia zu Nvidia. Im Text ist jedoch klar geschrieben auf was sich die Zahlen beziehen und die Prozent sind auf jedenfall viel aussagekräftiger als zu sagen es gab 3 FPs mehr.

  8. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Hello_World 12.07.16 - 10:21

    Spide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es nicht stimmt?! Weil die Prozentangaben nicht vergleichbar sind. 6ms
    > Steigerung werden mit 25% angegeben und 1,6ms Steigerung mit 27%.
    Es ist der Sinn an Prozentangaben, dass eine Größe relativ zu einer Bezugsgröße abgegeben wird. Ich kann daran nichts falsches erkennen.

  9. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Brainfreeze 12.07.16 - 10:42

    Spide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es nicht stimmt?! Weil die Prozentangaben nicht vergleichbar sind. 6ms
    > Steigerung werden mit 25% angegeben und 1,6ms Steigerung mit 27%.

    Mich würde ja jetzt einmal interessieren, welche Werte Du für richtig hälst.
    (Für mich sehen nämlich die angegebene Prozentwerte auch richtig aus.)

  10. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Spide 12.07.16 - 12:02

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann dir zugegeben nicht folgen. Natürlich sind 6,25 ms weniger
    > Render-Zeit pro Frame absolut gesehen eine viel höhere Beschleunigung als
    > 1,65 ms weniger ... aber prozentual - sprich relativ - unterscheidet sich
    > das ausgehend von der Basis eben kaum. Was das jeweils für die Spielbarkeit
    > bedeutet, ist anhand der Fps ja klar erkennbar.

    Genau das ist das Problem: Absolutwerte sind 6,25ms und 1,65ms. Aber diese werden im Artikel gegen die Gesamt-FPS relativiert, und somit sind die Prozentzahlen nicht vergleichbar, da die Gesamt-FPS jeweils variiert. Interessant, dass das keiner versteht. Einfach mal in einem Spiel den Unterschied zwischen 30 und 40 FPS anschauen und dann den Unterschied zwischen 100 und 150 anschauen, dann sollte klar werden, was ich meine.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.16 12:03 durch Spide.

  11. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Spide 12.07.16 - 12:04

    Hier wird das ebenfalls erklärt:
    https://www.mvps.org/directx/articles/fps_versus_frame_time.htm

  12. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: smirg0l 12.07.16 - 12:14

    Prozente sind nur Schwachsinn, wenn die zugehörigen absoluten Zahlen fehlen, ohne welche man die Prozente nicht einordnen kann.
    Hier ist, wie es sich gehört, beides angegeben, also kein Problem.

  13. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Brainfreeze 12.07.16 - 12:16

    Spide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ms (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann dir zugegeben nicht folgen. Natürlich sind 6,25 ms weniger
    > > Render-Zeit pro Frame absolut gesehen eine viel höhere Beschleunigung
    > als
    > > 1,65 ms weniger ... aber prozentual - sprich relativ - unterscheidet
    > sich
    > > das ausgehend von der Basis eben kaum. Was das jeweils für die
    > Spielbarkeit
    > > bedeutet, ist anhand der Fps ja klar erkennbar.
    >
    > Genau das ist das Problem: Absolutwerte sind 6,25ms und 1,65ms. Aber diese
    > werden im Artikel gegen die Gesamt-FPS relativiert, und somit sind die
    > Prozentzahlen nicht vergleichbar, da die Gesamt-FPS jeweils variiert.

    Ich frage mich immer noch, wie Du auf die Idee kommst, alle Prozentwerte miteinander vergleichen zu wollen.

    > Interessant, dass das keiner versteht.
    Erinnert mich an den Witz mit der Radiomeldung über einen Geisterfahrer, wo der Fahrer dann denkt: Ein Geisterfahrer? Es sind hunderte ...

    > Einfach mal in einem Spiel den
    > Unterschied zwischen 30 und 40 FPS anschauen und dann den Unterschied
    > zwischen 100 und 150 anschauen, dann sollte klar werden, was ich meine.
    Natürlich ergibt sich im ersten Fall ein Unterschied in der Spielbarkeit, obwohl dort eine Steigerung um 33 % vorliegt und im zweiten Fall um 50 % (wobei diese Werte nicht miteinander vergleichbar sind)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.07.16 12:21 durch Brainfreeze.

  14. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: ms (Golem.de) 12.07.16 - 12:20

    Es geht bei den prozentualen Steigerungen um den relativen Gewinn zur jeweiligen Basis, die Spielbarkeit ist da erstmal völlig außen vor.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  15. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Felon 12.07.16 - 12:52

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht bei den prozentualen Steigerungen um den relativen Gewinn zur
    > jeweiligen Basis, die Spielbarkeit ist da erstmal völlig außen vor.

    Generell ist hier so ein Test ohne Aussagekraft, da nur ein Standbild verwendet wurde und unter Bewegung könnte das viel anders aussehen. Zum Beispiel könnten die min. Fps um 20% fallen oder sonstiges. Generell in solchen Test nur Mittelwerte anzugeben sollte man unterlassen.

  16. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: Compufreak345 12.07.16 - 12:59

    Wow, deine Art zu vergleichen wäre ja wohl sinnlos :> Es geht nicht um Spielbarkeit, es geht um Leistungssteigerung. Wenn eine Grafikkarte von 100 auf 150 FPS kommt (Steigerung um 50%), dann kommt sie relativ sicher auch in einem anderen Spiel ähnlichen Aufbaus von 20 auf 30 FPS (Steigerung um 50%) - und genau diese Information ist sehr wertvoll. Nur weil eine Grafikkarte von Grund auf schneller ist sie für die gleiche relative Leistungssteigerung abzustrafen ist ja wohl totaler Quatsch :>

  17. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: ms (Golem.de) 12.07.16 - 13:01

    Deswegen ist's auch ein Hands-on statt ein Test und ich habe explizit geschrieben, es handelt sich um eine statistische Szene sowie einen groben Richtwert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  18. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: unbuntu 13.07.16 - 13:01

    Es ist zwar nicht falsch, aber eben total irritierend, relative Bezugsgrößen anzugeben und die so zu präsentieren, dass sie als Vergleich interpretiert werden könnten. Relative Größen vergleicht man nicht, nur absolute Größen, es sei denn es sind relative Teilmengen einer gemeinsamen Größe und das sind sie hier ja nicht.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: So eine irrsinnige Rechnung, FPS sind schwachsinn!

    Autor: ms (Golem.de) 15.07.16 - 08:42

    Wieso ist es irritierend, relative Bezüge zu vergleichen? Wie soll man anders ausdrücken, um wie stark Karte X und Karte Y prozentual durch ein neues API zulegen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  3. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 34,99€
  3. (-78%) 6,50€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27