1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doom, Wolfenstein, Minecraft: Nintendo…

Doom und Wolfenstein 2

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Doom und Wolfenstein 2

    Autor: countzero 14.09.17 - 11:16

    Bei Doom und Wolfenstein 2 bin ich, gespannt wie viele Abstriche man bei Grafik und Performance machen muss.

    Auch spannend wird der Speicherplatzbedarf. Wolfenstein: The new Order war am PC 48 GB und Doom glaube ich sogar 60!

    Ist das auf der Switch ähnlich, heißt das entweder Spielmodule mit 64 GB Kapazität, was sich auf den Preis auswirken dürfte oder riesige Day-One-"Patches", sodass man nur für diese beiden Spiele schon mal den Kauf einer MicroSD-Karte einplanen kann.

    Trotzdem freue ich mich drauf! Die Möglichkeit, Spiele von diesem Kaliber mobil spielen zu können, ist schon verlockend. Da ich keine PS4 oder Xbone besitze, wäre die Switch-Version von Wolfenstein auch eine Möglichkeit, die unsägliche Regionalsperre der PC-Version zu umgehen.

    Ich hoffe, es gibt dann auch eine optionale(!) Pointerstreuerung wie bei Shootern damals auf der Wii. Shooter spiele ich nicht so gerne mit dem Gamepad.

  2. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: dantist 14.09.17 - 11:28

    Doom hat eine sehr performante Engine und sieht auch auf niedrigen Einstellungen gut aus. Könnte mir vorstellen, dass das recht ordentlich läuft.

  3. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: trude 14.09.17 - 11:33

    Die Texturen werden für die Switchversion verkleinert und damit jede Menge Speicherplatz gespart.

  4. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: Allandor 14.09.17 - 12:40

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Texturen werden für die Switchversion verkleinert und damit jede Menge
    > Speicherplatz gespart.

    Die (aus heutiger sicht) High-res Texturen verschlingen unheimlich viel platz. Du bekommst doom sicherlich auch auf wenige GB runter, was wohl schon sein muss da auf der switch nur sehr begrenzt speicher zur Verfügung steht.
    CPU-Intensiv ist doom auch nicht und grafikintensiv nur wenn du hohe details einstellst. Auf dem kleinen Bildschirm sollte es noch ordentlich aussehen und auf dem Fernseher dann wohl etwas besser als ein PS3-/xb360-spiel.
    btw, Doom ist nur durch den Multiplayermodus so gigantisch in den letzten Monaten angewachsen. Ist dieser bei der Switch version dabei?
    Unterwegs kann man Multiplayer mit der switch eigentlich vollkommen vergessen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.17 12:42 durch Allandor.

  5. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: countzero 14.09.17 - 13:08

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Doom ist nur durch den Multiplayermodus so gigantisch in den letzten
    > Monaten angewachsen. Ist dieser bei der Switch version dabei?
    > Unterwegs kann man Multiplayer mit der switch eigentlich vollkommen
    > vergessen.

    Ah, interessant. Aussage von einem Besthesda-Mitarbeiter:
    Singleplayer ist komplett dabei
    Der SnapMap-Leveleditor nicht
    Multiplayer ist verfügbar, muss aber seperat heruntergeladen werden.

    Dadurch könnte man die Größe bestimmt unter 16 GB kriegen.

  6. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: t3st3rst3st 14.09.17 - 13:33

    Wird wohl wie NBA2K18 ein Micro SD Label auf der Box haben.

  7. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.17 - 14:39

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Doom und Wolfenstein 2 bin ich, gespannt wie viele Abstriche man bei
    > Grafik und Performance machen muss.
    >
    > Auch spannend wird der Speicherplatzbedarf. Wolfenstein: The new Order war
    > am PC 48 GB und Doom glaube ich sogar 60!
    >
    > Ist das auf der Switch ähnlich, heißt das entweder Spielmodule mit 64 GB
    > Kapazität, was sich auf den Preis auswirken dürfte oder riesige
    > Day-One-"Patches", sodass man nur für diese beiden Spiele schon mal den
    > Kauf einer MicroSD-Karte einplanen kann.
    >
    > Trotzdem freue ich mich drauf! Die Möglichkeit, Spiele von diesem Kaliber
    > mobil spielen zu können, ist schon verlockend. Da ich keine PS4 oder Xbone
    > besitze, wäre die Switch-Version von Wolfenstein auch eine Möglichkeit, die
    > unsägliche Regionalsperre der PC-Version zu umgehen.
    >
    > Ich hoffe, es gibt dann auch eine optionale(!) Pointerstreuerung wie bei
    > Shootern damals auf der Wii. Shooter spiele ich nicht so gerne mit dem
    > Gamepad.

    Bethesda hat schon bekannt gegeben, dass sich nur die Single Player Kampagne auf dem Cartridge befindet, den MP Modus gibt es in Form eines kostenlosen Updates. Ich glaube nicht, dass sie die Texturen in eine geringeren Auflösung runterrechnen, warum sollten sie das tun? die 4 GB reichen dafür locker, ich habe Doom in 1080p auf meiner GTX 760 gespielt, die hatte 2 GB Speicher, der war nie voll und die restlichen 2 GB sollten locker ausreichen um das Spiel selbst im Speicher zu halten.

  8. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: Allandor 14.09.17 - 14:47

    Chris23235 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > countzero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Doom und Wolfenstein 2 bin ich, gespannt wie viele Abstriche man bei
    > > Grafik und Performance machen muss.
    > >
    > > Auch spannend wird der Speicherplatzbedarf. Wolfenstein: The new Order
    > war
    > > am PC 48 GB und Doom glaube ich sogar 60!
    > >
    > > Ist das auf der Switch ähnlich, heißt das entweder Spielmodule mit 64 GB
    > > Kapazität, was sich auf den Preis auswirken dürfte oder riesige
    > > Day-One-"Patches", sodass man nur für diese beiden Spiele schon mal den
    > > Kauf einer MicroSD-Karte einplanen kann.
    > >
    > > Trotzdem freue ich mich drauf! Die Möglichkeit, Spiele von diesem
    > Kaliber
    > > mobil spielen zu können, ist schon verlockend. Da ich keine PS4 oder
    > Xbone
    > > besitze, wäre die Switch-Version von Wolfenstein auch eine Möglichkeit,
    > die
    > > unsägliche Regionalsperre der PC-Version zu umgehen.
    > >
    > > Ich hoffe, es gibt dann auch eine optionale(!) Pointerstreuerung wie bei
    > > Shootern damals auf der Wii. Shooter spiele ich nicht so gerne mit dem
    > > Gamepad.
    >
    > Bethesda hat schon bekannt gegeben, dass sich nur die Single Player
    > Kampagne auf dem Cartridge befindet, den MP Modus gibt es in Form eines
    > kostenlosen Updates. Ich glaube nicht, dass sie die Texturen in eine
    > geringeren Auflösung runterrechnen, warum sollten sie das tun? die 4 GB
    > reichen dafür locker, ich habe Doom in 1080p auf meiner GTX 760 gespielt,
    > die hatte 2 GB Speicher, der war nie voll und die restlichen 2 GB sollten
    > locker ausreichen um das Spiel selbst im Speicher zu halten.

    Die Switch stellt aber keine 4 GB für Spiele zur Verfügung, sondern das waren nur 2 oder 3GB (bin mir grad nicht so sicher). Der Rest geht für das OS drauf.
    Zudem haben sie in ihrem PC noch so etwas das nennt sich Hauptspeicher, den hat ein PC normalerweise noch zusätzlich zum Grafikspeicher.
    Möglich ist doom, auch auf einer älteren PC-Gurke. Aber PS4/XB1 Texturen wird man nicht erwarten dürfen. Und runtergerechnet werden müssen die auch nicht, das erledigt die Engine relativ von allein, weil die Texturen schon in allen möglichen Auflösungen mitgeliefert werden und die höheren Stufen dann einfach nicht geladen werden.

  9. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.17 - 15:02

    Jede andere Konsole braucht Speicher für das OS, genauso wie jeder PC, aber natürlich benötigt das OS einer Konsole weniger Speicher als Windows belegt.
    Die Texturen bei Doom liegen nicht in unterschiedlichen Auflösungen vor, sondern werden in der PC Version in unterschiedlicher Auflösung angezeigt, auf einem Cartridge würde das aber keinen Sinn ergeben, da hier der Platz begrenzt ist und deshalb mehr Platz mehr Geld kostet.
    Beim Launch standen den Entwicklern auf der Switch 3.25 GB Speicher zur Verfügung, so zumindest sagten es geleakte Dokumente, Nintendo hat in diesen Dokumenten für die Zukunft mehr nutzbaren Speicher in Aussicht gestellt, ob das mittlerweile erreicht wurde ist unbekannt.
    Da Doom ohne Probleme auf Karten mit 2 GB Videospeicher mit maximalen Texturdetails läuft, sollte das restliche Spiel mit dem restlichen Speicher gut zurecht kommen. Das Spiel läuft auf einem GPD Win mit 4 GB Speicher und der hat mit Windows einen ziemlichen Speicherfresser im Hintergrund zu laufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.17 15:05 durch Chris23235.

  10. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: mnementh 14.09.17 - 21:25

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Doom und Wolfenstein 2 bin ich, gespannt wie viele Abstriche man bei
    > Grafik und Performance machen muss.
    >
    Im japanischen Direct wurde Doom gezeigt, was gleich zu Vergleichen führte:
    http://wccftech.com/doom-nintendo-switch-vs-ps4/
    Man sieht also schon die Abstriche, insbesondere finde ich steigt der Blur von Objekten in der Distanz schneller an. Aber insgesamt sieht das doch schon brauchbar aus wenn man bedenkt dass man das auch unterwegs spielen kann.
    Framerate ist natürlich noch eine spannende Frage.

    > Auch spannend wird der Speicherplatzbedarf. Wolfenstein: The new Order war
    > am PC 48 GB und Doom glaube ich sogar 60!
    >
    > Ist das auf der Switch ähnlich, heißt das entweder Spielmodule mit 64 GB
    > Kapazität, was sich auf den Preis auswirken dürfte oder riesige
    > Day-One-"Patches", sodass man nur für diese beiden Spiele schon mal den
    > Kauf einer MicroSD-Karte einplanen kann.
    >
    Das ist real. Bethesda hat angekündigt, dass auf der Doom-Cartridge nur Single-Player ist und man den Multiplayerpart kostenlos herunterladen muss. Sie wollten damit Kosten für eine teurere Cartridge sparen. Das ist übrigens eine Tendenz, auch Capcom hat bei ihrem Revelations-Release angekündigt dass nur Teil 1 auf der Cartridge ist, Revelations 2 wird als Download angeboten.

    > Trotzdem freue ich mich drauf! Die Möglichkeit, Spiele von diesem Kaliber
    > mobil spielen zu können, ist schon verlockend. Da ich keine PS4 oder Xbone
    > besitze, wäre die Switch-Version von Wolfenstein auch eine Möglichkeit, die
    > unsägliche Regionalsperre der PC-Version zu umgehen.
    >
    Geht mir ähnlich. Seit ich die Switch habe, merke ich wie toll es ist sein Spiel was man zu Hause anfing in der Straßenbahn weiterzuspielen. Nahtlos, ich muss da nichts weiter machen. Das ist schon cool.

    > Ich hoffe, es gibt dann auch eine optionale(!) Pointerstreuerung wie bei
    > Shootern damals auf der Wii. Shooter spiele ich nicht so gerne mit dem
    > Gamepad.
    Hmm, die Switch hat ja keine Sensorbar wie die Wii. Der Infrarotdetektor im rehten Joycon ist zwar ziemlich gut, ob man damit aber zielen kann ist mir unklar. Wenn liegt der Sensor auch ungünstig, man hätte dann wohl keine Finger auf Buttons. Ich bezweifle daher eine Zielsteuerung. Was in der Tat schade ist, ich fand das beispielsweise bei Metroid Prime 3 oder Resident Evil 4 auf der Wii ziemlich cool wie ich zielen konnte.

  11. Re: Doom und Wolfenstein 2

    Autor: countzero 14.09.17 - 23:32

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, die Switch hat ja keine Sensorbar wie die Wii. Der Infrarotdetektor im
    > rehten Joycon ist zwar ziemlich gut, ob man damit aber zielen kann ist mir
    > unklar. Wenn liegt der Sensor auch ungünstig, man hätte dann wohl keine
    > Finger auf Buttons. Ich bezweifle daher eine Zielsteuerung. Was in der Tat
    > schade ist, ich fand das beispielsweise bei Metroid Prime 3 oder Resident
    > Evil 4 auf der Wii ziemlich cool wie ich zielen konnte.

    Bei World of Goo auf der Switch funktioniert es gut, wobei das natürlich kein schneller Shooter ist, sondern der Joycon eher als Mausersatz dient. Aber schon Zelda Skyward Sword auf der Wii hat für das Zielen mit dem Bogen nicht mehr die Sensorbar verwendet. Das Fadenkreuz wurde nur durch die Daten des Gyroskops und der Beschleunigungssensoren bewegt. Nachteil der Methode ist, dass man die Position des Fadenkreuzes regelmäßig zurücksetzen muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München
  3. Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin, Berlin
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 318,99€ (Vergleichspreis 383€)
  2. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  3. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Renault, Nissan, Mitsubishi: Die Krisen-Allianz
Renault, Nissan, Mitsubishi
Die Krisen-Allianz

Mit neuen Konzepten wollen Renault, Nissan und Mitsubishi ihre Allianz retten.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Morphoz Renault stellt verlängerbares Elektroauto vor
  2. Renault Elektro-Twingo soll 2020 erscheinen
  3. K-ZE Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!