Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doom, Wolfenstein, Minecraft: Nintendo…

Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: quineloe 14.09.17 - 12:44

    hole meine Switch raus und zersäge Menschen mit der Kettensäge in Doom.

    Früher hat man sich als RL-Troll nur über die Spiele in der Präsenz von alten Leuten unterhalten. Jetzt zeigt man es ihnen ;)

  2. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: Érdna Ldierk 14.09.17 - 12:54

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hole meine Switch raus und zersäge Menschen mit der Kettensäge in Doom.
    >
    > Früher hat man sich als RL-Troll nur über die Spiele in der Präsenz von
    > alten Leuten unterhalten. Jetzt zeigt man es ihnen ;)


    ymmd! ;)

  3. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: Herr Unterfahren 14.09.17 - 14:08

    Noch besser wird es, wenn Du bei Wolfenstein irgendwelche Nazis zersägst.

    Wenn die Oma cool ist, jubelt sie Dir zu ;)

  4. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: Dwalinn 14.09.17 - 14:25

    Oder sie fühlt sich daran erinnert wie ihr Mann/Bruder/Vater gegen seinen Willen eingezogen wurde nur um Kurze Zeit später zu sterben oder Jahre in Gefangenschaft zu verbringen.

  5. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: Chris23235 14.09.17 - 14:26

    Ah, wie schön zu sehen, Ageismus in Reinform, scheint dem durchschnittlichen Golemleser nicht in den Sinn zu kommen, dass die "Oma" vielleicht selbst Videospielerin sein könnte. Das es natürlich auch mal wieder die "Oma" und nicht der "Opa" ist, kommt natürlich noch hinzu.

  6. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: M.P. 14.09.17 - 14:30

    Das Kind eines Weltkriegs-Opfers könnte man noch in der U-Bahn treffen. Geschwister oder Eheleute sollten über 72 Jahre nach Kriegsende recht selten werden ...

  7. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: M.P. 14.09.17 - 14:31

    Ach Gottchen

  8. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: countzero 14.09.17 - 14:37

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kind eines Weltkriegs-Opfers könnte man noch in der U-Bahn treffen.
    > Geschwister oder Eheleute sollten über 72 Jahre nach Kriegsende recht
    > selten werden ...

    Naja, jüngere Geschwister von Wehrmachtssoldaten gehen zwar mittlerweile wahrscheinlich stramm auf die 90 zu, die kann man aber schon noch treffen.

  9. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: Dwalinn 14.09.17 - 14:57

    Mein Großvater ist gerade mal 80 (jüngstes Kind) und sein ältester Bruder wurde eingezogen, man darf ja nicht vergessen das in den letzten Tage alles eingezogen wurde was bei 10 noch grade auf den beinen Stehen konnte.

  10. Re: Setz ich mich in der U-Bahn neben eine Oma...

    Autor: EynLinuxMarc 04.01.18 - 01:43

    Naja hab da eher andere sachen, bin pfleger und da gibt es den wirklich solche Senioren die das geil fanden unter dem Idioten und Massenmörder Hitler zu dienen.

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1803 17134.254 RTM, Firefox 63a1x64, Thunderbird 60 Relase x64, MSOffice 365 Personal(Office 2016) , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.15.0.88

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

  1. Sicherheitslücken: Schutzloses US-Raketenabwehrsystem
    Sicherheitslücken
    Schutzloses US-Raketenabwehrsystem

    Das US-Raketenabwehrsystem ist nur unzureichend gegen Angriffe geschützt. Fehlende Antiviren-Software, mangelhaft umgesetzte Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine seit 28 Jahren offene Sicherheitslücke sind nur einige der Schwachpunkte, die ein Untersuchungsbericht offenlegt.

  2. Ubuntu: KDE-Plasma-Desktop und -Apps laufen einfach als Snaps
    Ubuntu
    KDE-Plasma-Desktop und -Apps laufen einfach als Snaps

    Mit Hilfe von Ubuntu-Sponsor Canonical hat KDE-Entwickler Harald Sitter die Snap-Unterstützung für KDE-Software deutlich vereinfacht und verbessert. Sogar der Plasma-Desktop ist nun als Snap-Paket nutzbar.

  3. Meeresverschmutzung: The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
    Meeresverschmutzung
    The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik

    Viele haben das Projekt ohnehin belächelt oder als Unsinn abgetan. Die Kritiker von The Ocean Cleanup scheinen Recht zu behalten: Das System, das Plastikmüll im Pazifik sammeln soll, funktioniert nicht wie geplant. Initiator Boyan Slat hält das Problem für lösbar.


  1. 13:35

  2. 13:02

  3. 12:48

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:41

  8. 11:10