1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dota 2: Helden im Trailer

Spielprinzip?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielprinzip?

    Autor: Dikus 16.08.11 - 10:35

    Spiel hab ich nie gespielt, aber das Spiel sieht interessant aus.... Wie Team Fortress 2 im Roleplay Modus. Gefällt mir!

    Kann jemand ein typisches Spiel aus DOT mal beschreiben ?

    "The fastest way to a man´s heart is through his ribcage"

  2. Re: Spielprinzip?

    Autor: Vollstrecker 16.08.11 - 10:53

    Schau dir doch einfach ein paar Spiele auf youtube an.

  3. Re: Spielprinzip?

    Autor: 7hyrael 16.08.11 - 11:49

    prinzipiell hast du recht. DotA (Defence of the Ancients) und sein Ableger Allstars basieren auf dem Aeon of Strife - Spielprinzip:
    - 2 Fraktionen, hier Scourge und Sentinel, Blau und Rot, etc... kennt man ja.
    - Je nach Map 1-n "Lanes" auf denen die jeweiligen fraktionen Einheiten durchschicken, die sich jeweils bei der Mitte der Lanes treffen und bekämpfen. Die Lanes sind im Normalfall in 3 Bereiche (Mitte, Hinterm 1. Turm, Hinterm 2. Turm und anschließend die Fraktionsbasis) eingeteilt. Die StandardMap hat 3 Lanes. 2 verlaufen am äußeren Rand des Viereckigen Spielfeldes, eine diagonal durch die Mitte. Die einzelnen Lanes sind durch einen quer zur "MidLane" verlaufenden Pfad untereinander verbunden. auf diesen Pfaden trifft man solange man ihn nicht verlässt, keine normalen Gegner und kann schnell von einer zur nächsten Lane gelangen.
    - Über die Map verteilt gibt es Mehrere Shops, in denen man Items für den eigenen Helden kaufen kann. Zum einen in den Basen der Fraktionen, aber auch außerhalb. Bei den äußeren Lanes findet man kleinere "outposts" die einige der Items aus dem Base-Store anbieten, auf jeder Fraktionsseite gibt es abseits der Lanes noch einen "Secret-Shop" in dem man die etwas hochwertigeren Items findet.
    - Jeder Spieler spielt einen Helden mit 3 Standardfähigkeiten(SF) und einem "Ultimate"(U) sowie eine Attributsfähigkeit(A) welche die Stats(leben, mana, rüstung, angriffsgeschwindigkeit etc) erhöht. Für gewöhnlich haben SF 4 , der Ultimate 3 und die Attributsfähigkeit 10 Stufen. Einzelne Helden weichen von den ersten beiden ab.
    Die SF können jedes 2. lvl aufgewertet werden, unabhängig davon, wie man skillt(also auf LvL 1-3-5-7), der Ultimate ist mit jedem 6. Level verfügbar(6-12-18), attributspunkte unterliegen keiner einschränkung und könnten bis lvl10 direkt durchgeskillt werden. Man kann also 2 skills abwechselnd durchskillen, und den 3. dann anschließend in einem durchgang.
    - Items spielen eine Zentrale rolle und definieren neben den fähigkeiten auch die Spielweise der Helden. Neben Items die man Direkt kauft, gibt es auch solche die Mittels Rezepten, aus Grund-Items kombiniert werden müssen, aber weitaus stärker als die standarditems.
    - Ziel des spiels ist es, die auf den Lanes Verteilten Türme der Gegner zu zerstören (man kann jeweils nur den vordersten Turm einer Lane angreifen, alles dahinter steht unter Schutz) bis man in der Basis ist. Dort gibt es zunächst Spezielle Gebäude (oft als "Rax" bezeichnet, was quasi eine abkürzung für baracken darstellt) die quasi als ausbildungslager der Standardeinheiten der Fraktion dienen. diese zu zerstören schwächt die jeweilige Lane sehr und ist ein vorrangiges ziel. wurden alle (normalerweise 6) Raxes zerstört wird der gegner von sogenannten supercreeps überrant. gewonnen hat, wer zuerst das Hauptgebäude der gegnerischen Fraktion zerstört.

    Hoffe das war soweit verständlich und genug ;) ist natürlich nicht alles was es zu wissen gibt, aber da sich bspw. LoL auch in vielen Teilen grundlegend von HoN und Dota unterscheidet (im positiven wie negativen...) sollte man sich am besten beides (hon und LoL) mal anschauen und entscheiden was einem besser gefällt. In LoL ist der Einstieg für anfänger wie ich finde weitaus einfacher, allerdings ist das spiel auch (IMHO) bei weitem nicht so Fordernd wie HoN. Beide sind inzwischen prinzipiell Kostenlos spielbar.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.11 11:52 durch 7hyrael.

  4. Re: Spielprinzip?

    Autor: C. Stubbe 16.08.11 - 13:30

    Ich wills mal mit dem Wesentlichen versuchen:

    Die verfeindeten Basen sind durch sogenannte "Lanes" verbunden. Auf diesen Lanes spawnen in den jeweiligen Basen vom Computer gesteuerte "Creeps". Diese Creeps laufen richtung Gegnerbasis und treffen etwa in der Mitte auf die gegnerischen Creeps und kloppen sich da ziemlich hirnlos.

    Die Spieler kontrollieren jeder einen Held, mit dem man da zwischendrin rumwuselt. Man kann die gegnerische Creeps und Helden angreifen. Durch kills kriegt man Gold und Erfahrung. Am Anfang ist man noch so schwach, dass man auch leicht von Creeps getötet werden kann, also bleibt man im wesentlichen hinter den eigenen Creeps. Der gegnerische Held macht das gleiche.

    Man wird über die Zeit immer stärker und versucht irgendwann, auch die gegnerischen Helden anzugreifen und zu töten, das gibt extra viel Gold und Erfahrung. Der Held respawnt aber wieder. Wenn man das ein paarmal geschafft hat, kippt irgendwann die Balance und man wird so stark, dass man mit seinen Creeps bis in die gegnerische Basis vordringen kann und dort deren Hauptgebäude zerstören kann.

    Chris

  5. Re: Spielprinzip?

    Autor: Noxvento 16.08.11 - 15:14

    LOL Ist eher für Genreneulinge
    HON für Genrepro's oder für Leute welche etwas mehr Spieltiefe erwarten und vielleicht freunde haben welche einem helfen rein zukommen.

  6. Re: Spielprinzip?

    Autor: 7hyrael 16.08.11 - 15:53

    /sign.
    Wer mit HoN anfangen will, soll sich darauf einstellen dass die Lernkurve relativ heftig ist, bis man mal richtig drin ist.

    Im vergleich zu DotA in WC3 durch die eingebauten anleitungen, Hero Guides und Co, die direkt von usern kommen und gerated werden schon weitaus komfortabler, allerdings rate ich jedem trotzdem sich den ein oder anderen generellen Guide zur Spielpraxis durchzulesen, um Frust sowohl bei einem selbst als auch den evtl unbekannten Teammitgliedern vorzubeugen. es gibt dinge die man NIE tun sollte und die relativ heftige reaktionen von mitspielern hervorrufen können wenn man es tut... (bspw mit Tiny einen Mate in die Meute von gegnern zu schmeißen weil man nicht weiß was man da grade für ne fähigkeit nutzt ^^)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. BERLIN-CHEMIE AG, Berlin
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Dyson Cinectic Big Ball Parquet 2 Staubsauger für 249€ statt 399€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Noblechairs Hero Limited Gaming-Stuhl für 299€, Intel Core i9-9900K 3,6 GHz für...
  3. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen, Gesellschaftsspiele und...
  4. 99,90€ statt 119,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
    3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten