1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dota 2: Valve bekämpft Smurfer mit…

Es geht nicht um Smurfs, es geht um Account Booster

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht nicht um Smurfs, es geht um Account Booster

    Autor: Keepo 22.04.17 - 08:08

    Wie der titel es sagt: man will booster bekämpfen. die paar smurfs interessieren keine sau, aber tausende booster ruinieren in der tat die games.

    falls keiner weiss was ein booster ist: meist ein service aus dem ostblock. man gibt den leuten die acc daten, z.b. via steam family view, und der service boosted deine elo/mmr auf die bestellte höhe. die leute die so einen account boosten spielen meist sehr viel besser als auf dem mmr auf dem sie sich befinden und haben damit eine winrate von 70%+.
    im endergebnis haben 5k mmr die spieler leute in ihrem team, die ne woche vorher 2k mmr hatten. das wird ne schöne losing steak und was beim boosten 5 spielern im gegnerteam das spiel versaut hat, versaut nun 4 spielern im eigenen team das game.

  2. Re: Es geht nicht um Smurfs, es geht um Account Booster

    Autor: myxter 22.04.17 - 08:40

    Wie werden solche Booster mit dieser Methode verhindert?
    Ich füge meine Telefonnummer zu meinem Account hinzu und lasse den dann boosten. Sollte doch weiterhin funktionieren oder nicht?

  3. Re: Es geht nicht um Smurfs, es geht um Account Booster

    Autor: Apfelbrot 22.04.17 - 09:15

    myxter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie werden solche Booster mit dieser Methode verhindert?
    > Ich füge meine Telefonnummer zu meinem Account hinzu und lasse den dann
    > boosten. Sollte doch weiterhin funktionieren oder nicht?

    +1

  4. Re: Es geht nicht um Smurfs, es geht um Account Booster

    Autor: zenker_bln 22.04.17 - 11:07

    Tja, wenn die Telefonnummer aus Deutschland kommt (+49 33...) und die Spieler-IP aus Asien kolidert das aber gewaltig.
    Oder gibt es Boostersevices auch in Deutschland?

  5. Re: Es geht nicht um Smurfs, es geht um Account Booster

    Autor: myxter 22.04.17 - 12:43

    Das weiß ich nicht..
    Zufällig bin ich aber Asiate und bin auch mit meiner Familie hin und wieder drüben. Von daher hat es nicht so zu kollidieren, sonst werde ich sauer ;)

  6. Re: Es geht nicht um Smurfs, es geht um Account Booster

    Autor: Donnerstag 22.04.17 - 21:42

    lol als ob man nur mit ner IP die zu ner Telefonnummer passt spielen könnte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenkoordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Oracle Datenbankadministrator/-in (m/w/d)
    GKD Recklinghausen, Recklinghausen
  3. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen
  4. IT Software Developer (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis ca. 1.150€)
  2. 44€
  3. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...
  4. Die Top Deals am Black Friday bei Amazon, Media Markt, Otto & Co.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Software: 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
Software
20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe

Der Entwickler Justin Etheredge über zu große Systeme, zu kleine Ziele, die Bescheidenheit von Entwicklern und den Mythos des Superprogrammierers.
Von Justin Etheredge

  1. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken
  2. Verteilte Systeme Die häufigsten Probleme mit Microservices
  3. Mendix-CTO Johan den Haan "Der durchschnittliche Entwickler ist kein Experte"

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform