Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dragon Age angespielt: Helden im Matsch

Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: motzerator 14.08.14 - 17:50

    Ich möchte mal zwei Vermutungen über dieses Spiel anstellen:

    1. Es wird wieder 1000 DLC geben, ohne welche das Spiel nicht halb so schön ist.
    2. Man wird wieder ständig irgend etwas nicht tun können, was man tun will.

    Fantasy und Drachen, da gibt es für mich nur Skyrim! Das ist auch schon ohne DLC ein extrem umfangreiches Spiel gewesen und man konnte sich völlig frei bewegen. Dagegen kommt Dragon Age in 100 Jahren nicht an!

  2. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Gathi 14.08.14 - 18:09

    Sehe ich genauso...solange EA weiterhin miese DLC's rausbringt kommt mir der Schund nicht auf die Platte. Selbst Baldur's Gate war besser als die ersten beiden Teile und ich sehe nicht, dass DA3 hier wesentlich besser wird. Wenn ich einen Film gucken möchte, dann gucke ich einen Film und wenn ich ein Spiel spielen möchte, dann spiele ich ein Spiel. Wenn man es schon vermischt, dann bitte mit mehr Freiheiten und nicht sone dumme Klick-und-guck-zu-Geschichte. Konsolendreck halt, was will man da schon erwarten.

  3. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Edward Blake 14.08.14 - 19:31

    Bullshit, habe erst vor ein paar Wochen wieder Baldurs Gate 1 (enhanced edition) beendet, und DAO ist um Meilen besser. Die Story in BaldursGate ist unterirdisch, so etwas wie interresante Charakterer gibt es sowieso nicht und das "Kampfsystem" bei dem Treffer und Schaden ausgewürfelt werden ist einfach nicht mehr Zeitgemäß. Schon klar, BaldursGate ist ein Klassiker und auch zurecht, aber zu behaupten DA wäre "Konsolendreck" mit Klick und Guck zu Geschichte ist einfach nur das Gefasel von jemanden der in seiner Nostalgie gefangen ist. Zugegeben DA2 hat schon stark nachgelasssen, war trotzdem kein schlechtes Spiel.

  4. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: widardd 14.08.14 - 19:33

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fantasy und Drachen, da gibt es für mich nur Skyrim! Das ist auch schon
    > ohne DLC ein extrem umfangreiches Spiel gewesen und man konnte sich völlig
    > frei bewegen. Dagegen kommt Dragon Age in 100 Jahren nicht an!

    Der phantastische "Onlinejournalismus" von Golem bleibt uns ja wieder mal ein gescheites Fazit schuldig, aber ist Dragon Age nicht ein völlig anderes Genre?

    Wenn du dein Adventure in der freien Welt willst bist du mit Bethesdas Sandbox-Simulationen sicher am besten bedient.
    Im Genre cRPG seh ich außer Dragon Age, Divinity und einer handvoll vielversprechender Kickstarter-Projekte keine wirkliche Konkurrenz.

  5. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Dampfplauderer 14.08.14 - 21:33

    DA:O und das Addon waren klasse. DA2 dagegen war der letzte Mist, in absolut jeder Hinsicht. Kämpfe, Levels (alle beide), Charaktere, Story, Items,....einfach ALLES war beschissen. Konsolendreck triffts da recht gut. Wobei man sich das "Konsolen" sparen kann.

    Aber ich hab noch Hoffnung für Teil 3.

  6. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: burzum 14.08.14 - 23:19

    Dampfplauderer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DA:O und das Addon waren klasse. DA2 dagegen war der letzte Mist, in
    > absolut jeder Hinsicht. Kämpfe, Levels (alle beide), Charaktere, Story,
    > Items,....einfach ALLES war beschissen. Konsolendreck triffts da recht gut.
    > Wobei man sich das "Konsolen" sparen kann.

    Das Unterschreib ich mal so. Aber den "Dreck" kann man sich nicht sparen, denn das war offenbar das Ziel dieser Version, für diesen Dreck hin optimiert zu sein.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  7. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: exxo 15.08.14 - 07:08

    Was soll den bitte immer dieses DLC Gejammer? Mit Ausnahme Bethesda sind DLC meistens wie ein Fremdkörper im Hauptspiel. Von wegen das ein Spiel nur halb so schön ist ohne DLC. Meistens sind DLC die outtakes die es wegen mangelnder Qualität nicht in das Spiel geschafft haben. Daher kann man darauf auch gerne verzichten. Die Ausnahme sind natürlich Sammler und Fanboys, alle anderen können DLC getrost ignorieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.14 07:09 durch exxo.

  8. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Gathi 15.08.14 - 07:43

    Edward Blake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DA wäre "Konsolendreck" mit Klick und Guck zu Geschichte ist einfach nur das Gefasel > von jemanden der in seiner Nostalgie gefangen ist.

    Bei DA merkt man ganz einfach, wie wenig Phantasie man als Spieler in ein Spiel miteinbringen muss...und wie beschränkt solche Spiele sind. Das hat mit Nostalgie wenig zu tun. Aber ich merke schon, hier hat jemand fundiertere Kenntnisse...was war es denn, BWL oder die Ausbildung zum Fachinformatiker? DA zu verteidigen ist so als wolle man ein Abrisshaus als neu verkaufen, weil es überstrichen wurde. Sieht nochnichtmal schön aus und Substanz ist nicht vorhanden.

  9. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Arschwasser 15.08.14 - 09:04

    Ich habe früher sehr sehr gerne Spiele wie Baldur's Gate, Neverwinter Night etc. gespielt. Durch Zufall hat mich ein Freund auf DA:O aufmerksam gemacht. Es war ein Spiel, das mich ca. 70h in seinen Bann geschlossen hat. Und das ist mir schon lange nicht mehr passiert. Gut, man hat nicht viele Möglichkeiten -Schlauchlevels, strenger Questablauf...- aber dennoch hat es mich mitgerissen. Ich geb Dir recht, es gibt Spiele (BG), bei der sich der Spieler sehr viel (eigene) Gedanken über die Spielwelt machen kann. Aktuell zum Beispiel die Darks Soul Reihe. Aber ich würde die Qualität von einem Spiel nicht daran festmachen.
    Über Teil 2 braucht man nicht reden. Falls aber Teil 3 mich annähernd so begeistert, wie es Origins getan hat, dann wird sich die Anschaffung in jeden Fall lohnen. Bis dahin, wird erst mal Divnity OS durchgezockt. :-)

  10. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: theonlyone 15.08.14 - 10:17

    Gathi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edward Blake schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DA wäre "Konsolendreck" mit Klick und Guck zu Geschichte ist einfach nur
    > das Gefasel > von jemanden der in seiner Nostalgie gefangen ist.
    >
    > Bei DA merkt man ganz einfach, wie wenig Phantasie man als Spieler in ein
    > Spiel miteinbringen muss...und wie beschränkt solche Spiele sind. Das hat
    > mit Nostalgie wenig zu tun. Aber ich merke schon, hier hat jemand
    > fundiertere Kenntnisse...was war es denn, BWL oder die Ausbildung zum
    > Fachinformatiker? DA zu verteidigen ist so als wolle man ein Abrisshaus als
    > neu verkaufen, weil es überstrichen wurde. Sieht nochnichtmal schön aus und
    > Substanz ist nicht vorhanden.

    Die Aussage ist doch schlichtweg weltfremd.

    DA-Origin war ein grandioses Spiel, die Charactere sind absolut glaubhaft, Alistar, Morrigan, das ganze Spiel war gut darin seine Welt zu inzenieren.

    DA-O hat sich auch wie ein RPG gespielt, den man hat durchaus die Wahl was/wie man tun will, gerade weil alle Dialoge mit Sprache versehen waren.

    Es ist eben kein buch mehr das man lesen muss, ergo braucht man keine Vorstellungskraft mehr, man bekommt bildlich gezeigt was passiert, mehr ein Film als ein Buch.

    Das macht das Spiel aber keineswegs "schlecht", für viele sogar deutlich "besser", den da steckt eben auch viel mehr Arbeit drin als einfach nur text zu schreiben.

    Die "Deals" mit Dämonen waren interessant, die Auswirkungen der Entscheidungen gut umgesetzt, den die Entscheidung bedeutet am Ende Leben oder Tot.

    Die Welt der zwerge, die Welt der Elfen, die Welt der menschen, der Turm der Zauberer, die Dämonische TraumWelt ; DragonAge war eine glaubhafte Welt.

    Mir hat sogar das Blut gefallen, den zum ersten mal war ein Kämpfer auch wirklich vom Kampf gezeichnet, natürlich etwas "übertrieben" aber das war schon deutlich besser als garnichts.


    Die Art des DLC ging in die Richtung einfach ein paar Story Elemente hinzuzufügen, in erster Linie Items für den Spieler, die natürlich primär stärker sind als das was man sonst so findet. Neue Charactere (gerade der Golem war grandios) sind immer eine gute Sache, den in Bioware Spielen kommentieren und reden die ja doch auch mit den anderen Characteren wärend dem Spiel, das ist durchaus mal ein erneutes durchspielen wert.

    Auch gut gemacht die 3 unterschiedlichen Start-Gebiete, je nach Rasse / Klasse.
    Fand ich super gemacht.


    DA-O war durchweg ein solides und wirklich gutes RPG, das zeigen auch die Wertungen für das Spiel, das durchweg "sehr gut" aufgenommen wurde.


    DA2 hingegen, oh weia, das war ganz klar eine Pleite, einfach auf den Erfolg aufspringen, das ganze Kampfsystem viel zu schnell, die Level EXTREM schlauchig und furchtbar schlecht designed, den es gab ja praktisch nur wenige Karten, die nur andere Wege hatten.
    Die Charactere waren "ok", die Story etwas zu eng, am Ende nur ein "befriedigendes" Spiel, mit klaren und deutlichen Schwächen, weil man zu der Zeit einfach versucht hat den RPG Aspekt zu reduzieren und mehr Action in den Vordergrund zu stellen ; das hat der Serie garnicht gut getan.


    Wer sich aber hinstellt und DA-O als "schlecht" bezeichnet, den kann man nicht ernst nehmen, beim besten Willen nicht.

  11. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Pete Sabacker 15.08.14 - 10:37

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fantasy und Drachen, da gibt es für mich nur Skyrim! Das ist auch schon
    > ohne DLC ein extrem umfangreiches Spiel gewesen und man konnte sich völlig
    > frei bewegen. Dagegen kommt Dragon Age in 100 Jahren nicht an!

    Skyrim kommt gegen Dragon Age aber dann in anderen Aspekten nicht an. Und zwar in Inszenierung und Spielspaß. Und besonders letzteres ist für mich das Wichtigste an einem Spiel.
    Skyrim war einfach langweilig.

  12. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Gizeh 15.08.14 - 10:55

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dampfplauderer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DA:O und das Addon waren klasse. DA2 dagegen war der letzte Mist, in
    > > absolut jeder Hinsicht. Kämpfe, Levels (alle beide), Charaktere, Story,
    > > Items,....einfach ALLES war beschissen. Konsolendreck triffts da recht
    > gut.
    > > Wobei man sich das "Konsolen" sparen kann.
    >
    > Das Unterschreib ich mal so. Aber den "Dreck" kann man sich nicht sparen,
    > denn das war offenbar das Ziel dieser Version, für diesen Dreck hin
    > optimiert zu sein.

    Das einzige was in DA2 besser war, war der Endgegner.
    In DA:O war der einfach zu low ;)

  13. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: ChristianKpunkt 15.08.14 - 12:12

    Sehr schön zusammengefaßt.
    Dem ist nichts, aber auch gar nichts, hinzuzufügen.
    Könnte wortwörtlich aus meiner Feder stammen. :)

  14. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: motzerator 15.08.14 - 12:42

    theonlyone schrieb:
    -----------------------------
    > Die Art des DLC ging in die Richtung einfach ein paar Story
    > Elemente hinzuzufügen, in erster Linie Items für den Spieler,
    > die natürlich primär stärker sind als das was man sonst so
    > findet.

    Siehst DU, genau da ist das Problem mit den Bioware DLC's.
    Man bekommt dort mächtigere Items und sogar mächtigere
    Charaktere, als im Original-Spiel. Das ist sehr ärgerlich, weil
    der Kauf von DLC schon fast in Richtung pay to win geht.

    > Neue Charactere (gerade der Golem war grandios) sind
    > immer eine gute Sache,

    Der Golem war ein toller Tank und sehr mächtig. Besonders
    fies war jedoch der Fakt, das man auch noch versuchte, ihn
    dem Spieler wieder abzunehmen. Entscheide dich mal in
    der Schmiede für mehr Golems (machen die Armee angeblich
    MÄCHTIGER), dann rennt dir der Golem weg.

    Besonders fair (Ironie): Vor deiner Entscheidung kommt der
    Autosave, man fühlt sich sicher und nach der Entscheidung
    flüchtet der TEUER BEZAHLTE Golem und erneut: Autosave.

    Womit ich dann mehrere Stunden nochmal spielen musste,
    angefangen vom letzten manuell gespeicherten Spielstand.

    Ich bekomme heute noch eine Hasskappe, wenn ich daran
    denke, ich kann mich nicht erinnern, das mich ein Spiel
    mal so verarscht hat. Vor allem hätte das blöde Golem
    Ding auch mal vor meiner Entscheidung sagen können, das
    es die Gruppe verlässt, wenn ich auf mehr mächtige Golems
    setze. Nein, da drückt Frau natürlich nur ihr Missfallen aus!

    exxo schrieb:
    ----------------------
    > Was soll den bitte immer dieses DLC Gejammer? Mit
    > Ausnahme Bethesda sind DLC meistens wie ein Fremd-
    > körper im Hauptspiel.

    Bei Bioware leider nicht, da sind die schön integriert. Wenn
    die DLC die Missionen aus anderer Sicht zeigen, kann ich
    gerne darauf verzichten. Aber wenn sie im Hauptspiel inte-
    griert werden und die Stärke und Macht und Itempower von
    meiner Spielfigur verbessern, will ich die auch habe,

    > Von wegen das ein Spiel nur halb so schön ist ohne DLC.
    > Meistens sind DLC die outtakes die es wegen mangelnder
    > Qualität nicht in das Spiel geschafft haben.

    Sowohl in DAO als auch in Mass Effect erinnere ich mich
    an Downloads als zentrale Spielelemente. Beispielsweise
    an die blöde Frau Golem, die alles Platt gepanzert hat!

  15. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Gungosh 15.08.14 - 12:53

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte mal zwei Vermutungen über dieses Spiel anstellen:
    >
    > 1. Es wird wieder 1000 DLC geben, ohne welche das Spiel nicht halb so schön
    > ist.
    > 2. Man wird wieder ständig irgend etwas nicht tun können, was man tun
    > will.
    >
    > Fantasy und Drachen, da gibt es für mich nur Skyrim! Das ist auch schon
    > ohne DLC ein extrem umfangreiches Spiel gewesen und man konnte sich völlig
    > frei bewegen.

    Ich spiels grad mal wieder nach drei (?) Jahren.

    Abgesehen von richtig purem RPG (D&D-Style u.ä.) ist Skyrim für mich die RP-Referenz, die nicht vom Thron gekickt wurde bisher (subjektiv, ich kenne nicht alle Entwicklungen und nicht jedes Spiel der letzten Jahre).
    Macht wieder ohne Ende Laune, zig bis hunderte Stunden in Himmelsrand zu verbringen :-)

    > Dagegen kommt Dragon Age in 100 Jahren nicht an!

    _____________________________
    <loriot>Ach was?</loriot>

  16. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: widardd 15.08.14 - 12:55

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Ausnahme Bethesda sind
    > DLC meistens wie ein Fremdkörper im Hauptspiel.
    Was? Gerade bei Bethesda wirken die DLC wie Fremdkörper. Erinner dich mal an die DLC in Fallout3 oder Fallout New Vegas. Du kriegst eine Ladesequenz und hier guck ma da is was neu. Exponierte Mini-Welten mit Pattex drangeklebt.

  17. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: motzerator 15.08.14 - 12:56

    Pete Sabacker schrieb:
    -----------------------------------
    > Skyrim kommt gegen Dragon Age aber dann in anderen
    > Aspekten nicht an. Und zwar in Inszenierung und Spiel-
    > spaß.

    Die Inszenierung von Skyrim ist bisher von keinem anderen
    Spiel erreicht worden. Warst Du mal in Sovengarde, dem
    "Jenseits" von Skyrim? Oder in Tiefenweite?

    Da ist mir echt die Spucke weg geblieben, so genial war das
    alles präsentiert, optisch wie auch von der Musik her. Skyrim
    kann man einfach nur als episch bezeichnen.

    Auch vom Spielspaß ist es für mich die absolute Nummer 1.
    Ich habe über 400 Spielstunden in Himmelsrand verbracht
    und die unglaublichsten Dinge erlebt.

    > Und besonders letzteres ist für mich das Wichtigste an
    > einem Spiel.

    Bei Dragon Age Origins habe ich einige ordentliche Ausraster
    bekommen, vor allem als mich das Spiel mit der Golem Frau
    total verarscht hat (siehe mein letzter Post).

    > Skyrim war einfach langweilig.

    Nein! Skyrim war einfach eine Welt, die man selber mit seiner
    Phantasie füllen durfte, in der man nicht jedes bisschen vor-
    gekaut bekam.

    Vor allem war der Charakter nicht so detailliert vorgegeben,
    wodurch ich mich besser mit ihm identifizieren konnte.

  18. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: widardd 15.08.14 - 12:58

    Wo gibt es denn in Skyrim Rollenspiel? Charakter-Entwicklung gibt es nicht, und die Welt ist auch nicht zu beeinflussen.
    Oder ist Punkte verteilen, Loot einsammeln, Drachen und Schwerter gemeint?

  19. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: widardd 15.08.14 - 13:03

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein! Skyrim war einfach eine Welt, die man selber mit seiner
    > Phantasie füllen durfte, in der man nicht jedes bisschen vor-
    > gekaut bekam.
    Vor allem war Skyrim eine ultra generische Welt. 300 automatisch generierte Dungeons mit 5 verschiedenen Themes.
    Zusammen mit dem Crafting, dass jede potentielle Beute ad absurdum führt, kann ich nicht verstehen wie man nicht nach spätestens 100h die schlechte Illusion und kaputten Mechaniken in die Wüste schickt.

    Vielleicht guck ich einfach zu genau hin, oder geb mir zuviel Mühe. ;)

  20. Re: Wetten? DLC Orgie und "Geht nicht geht doch" ???

    Autor: Pete Sabacker 15.08.14 - 13:25

    motzerator schrieb:
    > Die Inszenierung von Skyrim ist bisher von keinem anderen
    > Spiel erreicht worden. Warst Du mal in Sovengarde, dem
    > "Jenseits" von Skyrim? Oder in Tiefenweite?

    Sah schick aus. Mehr aber auch nicht. Die Kämpfe waren auch da die immer die Gleichen, wie das Healpot-Gespamme auch. Null Herausforderung.

    > Da ist mir echt die Spucke weg geblieben, so genial war das
    > alles präsentiert, optisch wie auch von der Musik her. Skyrim
    > kann man einfach nur als episch bezeichnen.

    Ah, klar. Weil Du diese triste Einöde von Skyrim jetzt super fandst, ist es episch. De facto. Schwarz auf weiß, De jure wie de facto.

    > Auch vom Spielspaß ist es für mich die absolute Nummer 1.
    > Ich habe über 400 Spielstunden in Himmelsrand verbracht
    > und die unglaublichsten Dinge erlebt.

    Ich weiß nicht, was Du im Leben sonst als 'Spaß' bezeichnest, wenn Skyrim Dir Spaß gemacht hat. Grashalme zählen?

    > Nein! Skyrim war einfach eine Welt, die man selber mit seiner
    > Phantasie füllen durfte, in der man nicht jedes bisschen vor-
    > gekaut bekam.

    Mir fehlte einfach einiges an 'Vorgekautem'. Generischer Charakter ohne jegliche Identität, das war man in Skyrim. Wenn Du Dir da mit Deiner Phantasie noch Streiche spielen kannst, klar, warum nicht. Mir fehlte jeglicher Bezug zu dieser Welt, zu den Charakteren, ihren Identitäten und der Bedeutung der Ereignisse. Sollen die Drachen doch ganz Himmelsrand auffressen, war mir nach wenigen Stunden Spielzeit so egal, mein Charakter hat kein Mana mehr verbraucht und alles weggerotzt, was ihm vor die Flinte kam.
    Die Drachen wurden auch viel zu inflationär eingesetzt. Jeder Drache, der kam, hat meinen Spielfluss nur noch unterbrochen und genervt. Schon wieder musste ich einen abmetzeln, schon wieder musste ich 3 Minuten meines Lebens mit Mausgeklicke verschwenden. Das ging mir irgendwann nur noch auf den Sack.
    Und dann noch der Bürgerkrieg. Sowas von schlecht in Szene gesetzt.

    Mit der Inszenierung habe ich ja an sich weniger Probleme, wenn das Gameplay wenigstens in irgendeiner Art und Weise spaßig wäre. Aber es war viel zu einfach, unausbalanciert, langweilig und wiederholte sich immer wieder in den gleich aussehenden Dungeons. Mal hier oder da war was Einzigartiges, das Meiste hätten die sich aber schenken können.
    Ein überkrasser Zocker bin ich nicht. Soll ja Leute geben, die DA:O ohne Begleiter gezockt haben. Aber der taktische Anspruch in DA:O hat mir einfach sehr gut gefallen, erinnerte an die 40er Raids in Molten Core, Blackwing Lair & Co. aus WoW

    http://www.gamefaqs.com/pc/615805-the-elder-scrolls-v-skyrim/reviews/review-149090
    Bringt es absolut auf den Punkt. Skyrim war Quantität, mit Qualität hatte nur die Grafik und die Sandbox zu tun.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.14 13:39 durch Pete Sabacker.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. KION Group IT, Frankfurt am Main
  3. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.

  2. Quellcode: Datenschützer stellt Bedingungen für 5G-Netze von Huawei
    Quellcode
    Datenschützer stellt Bedingungen für 5G-Netze von Huawei

    Der Datenschützer Johannes Caspar will den 5G-Quellcode von Huawei einsehen lassen, was der Ausrüster bereits zugesichert hat. Europäische Lösungen seien kaum vorhanden. Und US-Lösungen von Cisco könnten auch "Bedenken auslösen".

  3. Raumfahrt: US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer
    Raumfahrt
    US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch hat neuen Eigentümer

    Das Riesenflugzeug Stratolaunch Carrier wechselt den Besitzer: Ein bisher unbekannter Käufer hat das von Paul Allen gegründete US-Raumfahrtunternehmen Stratolaunch übernommen. Der möchte offensichtlich die Geschäfte weiterführen.


  1. 16:04

  2. 15:45

  3. 15:35

  4. 15:00

  5. 14:13

  6. 13:57

  7. 12:27

  8. 12:00