1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dragon Ball FighterZ im Test: Kame-hame…

Schade typisches Kampfspiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade typisches Kampfspiel

    Autor: korona 21.02.18 - 14:49

    Gerade bei Dragon Ball wäre ein Kampfspiel in einem 3d Gelände mit Luftkämpfen deutlich interessanter. Ich erinnere mich gerne an den Half Life Mod Earth Special Forces, leider wurde der nie fertig

  2. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: nightmar17 21.02.18 - 15:00

    Gibt es doch.
    dragon ball tenkaichi 3
    dragon ball xenoverse
    dragon ball xenoverse 2
    dragon ball xenoverse 3 (Erscheint 2018/2019)

    Das aktuelle Game ist doch nur für Liebhaber, die 2D Grafik ist schon cool, aber 3D gibt es auch schon länger.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.18 15:07 durch nightmar17.

  3. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: KillerKowalski 21.02.18 - 15:01

    Dafür gibt's schon jahrelang Dragonball Xenoverse und alles mögliche in 3D und 3rd-Person.
    Endlich mal ein Dragonball mit klassischem 2D Beat 'em up Gameplay finde ich da ganz angenehm.

  4. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: LensDragon 21.02.18 - 15:03

    Ich hatte sehr viel Spaß mit den beiden Xenoverse Spielen vorallem solo.
    Einzige Nachteile waren:
    Kein Support, kein Balancing.
    Manche Kombos haben sich am Ende so stark entwickelt dass nur diese gespielt werden konnten um online zu gewinnen das ist halt sehr blöd.
    Kein Endcontent außer Turniere oder Spaß Kämpfe aber nachdem man mit viel Freude alles freigeschaltet hat keine Motivation mehr.

    Also das Gameplay selber fand ich absolut klasse und wer ein reines 3d Arcade Fighter Dragon Ball Game sucht mit RPG Elementen wie z.B. Equip freischalten und anderen Erfolgs/Farm Elementen dem würde ich sehr Xenoverse empfehlen, aber auf keinen Fall für den online Modus der ist absolut Broken. Die Spiele kosten aber auf den Key Seiten nur noch einen Appel' und 'n Ei dafür sind die okay.

  5. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: Peace Ð 21.02.18 - 15:06

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei Dragon Ball wäre ein Kampfspiel in einem 3d Gelände mit
    > Luftkämpfen deutlich interessanter. Ich erinnere mich gerne an den Half
    > Life Mod Earth Special Forces, leider wurde der nie fertig


    Zum Glück ist es das nicht schon wieder... Tenkaichi 3 war noch geil, ab da gings damit bergab...
    Ich bin froh, dass es wieder in die Richung der alten Budokais geht, aber da bei FighterZ "richtige" Transformationen fehlen, gefällt mir Budokai 3 dann doch noch am besten.

  6. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: hackgrid 21.02.18 - 15:19

    Mein letztes DBZ-Spiel war Hyper Dimension für den SNES und die alten Mugen-Mods. Ich glaube ich werde den neuen 2D-Prügler ausprobieren :-)

  7. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: Kakiss 21.02.18 - 15:26

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei Dragon Ball wäre ein Kampfspiel in einem 3d Gelände mit
    > Luftkämpfen deutlich interessanter. Ich erinnere mich gerne an den Half
    > Life Mod Earth Special Forces, leider wurde der nie fertig

    Wie viele bereits gesagt haben, Xenoverse ist da das Ideale Spiel :)

    An das Kampfsystem muss man sich erst kurz gewöhnen, dann lernt man es aber lieben und es erlaubt richtig schöne Kämpfe wie in Dragon Ball :)

  8. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: Default_User 21.02.18 - 21:35

    Kakiss schrieb:

    > Wie viele bereits gesagt haben, Xenoverse ist da das Ideale Spiel :)
    >
    > An das Kampfsystem muss man sich erst kurz gewöhnen, dann lernt man es aber
    > lieben und es erlaubt richtig schöne Kämpfe wie in Dragon Ball :)


    Ja Xenoverse ist ein DB-Game das die 3. Dimension voll ausnutzt. Aber es stimmt das mache Kombis dort zu übermächtig sind zb. man prügelt 5x leichte Attacke auf den Gegner und feuert eine schnelle Ki-Technik hinterher... viel zu übermächtig

    In vergleich dazu ist ein Beat'em Up Game mal ne nette abwechslung

  9. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: lottikarotti 22.02.18 - 07:37

    Ich fand "Dragon Ball Z Legends" für die PS1 damals am geilsten. Ich weiß gerade aber nicht ob der Titel stimmt, weil ich nur eine japanische Version hatte.

    R.I.P. Fisch :-(

  10. Re: Schade typisches Kampfspiel

    Autor: Kakiss 22.02.18 - 10:50

    Da habe ich nicht die Erfahrung mit, da ich es nur alleine spiele.
    Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es nicht absolut optimal ist, für all zu ausbalancierte und ernsthafte Wettbewerbe.

    Dafür brauch es eben wohl einen Titel im Stile von Street Fighter, wie jetzt Fighterz.

    Was mir an Xenoverse auch sehr gefällt, die gigantische Charakterauswahl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. thyssenkrupp Elevator AG, Neuhausen auf den Fildern
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,99€
  2. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  3. 99,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Project Nautilus: VMware will Container und Kubernetes für den Desktop
    Project Nautilus
    VMware will Container und Kubernetes für den Desktop

    Der Virtualisierungsspezialist VMware arbeitet im Projekt Nautilus daran, Container und später auch die Orchestrierung Kubernetes in seinen Desktop-Produkten Fusion und Workstation anzubieten.

  2. Stream On: EuGH soll über Netzneutralität entscheiden
    Stream On
    EuGH soll über Netzneutralität entscheiden

    Nach Ansicht der Bundesnetzagentur verstößt die Deutsche Telekom mit dem Angebot Stream On gegen die Netzneutralität. Nun soll der EuGH entscheiden, ob diese bei Zero-Rating-Angeboten eingehalten werden muss.

  3. MNT Reform version 2: Das Selbstbaunotebook mit quelloffener Hardware
    MNT Reform version 2
    Das Selbstbaunotebook mit quelloffener Hardware

    Das Reform ist nicht das schlankeste oder leichteste Notebook auf dem Markt. Allerdings ist es komplett modular und mit Open-Source-Teilen aufgebaut. Der Hersteller MNT Research will das interessante Projekt im Februar per Crowdfunding finanzieren.


  1. 14:50

  2. 14:19

  3. 13:40

  4. 13:25

  5. 13:12

  6. 12:52

  7. 12:36

  8. 12:20