1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drakensang 2: Erweiterung Phileassons…

Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Earthdawn 22.03.10 - 18:27

    Ich habe mir Drakensang gekauft, als es bei der Pyramide rauskam. Eigentlich kann man für 10€ ja nicht viel falsch machen… eigentlich. Ich bin von Drakensang ziemlich enttäuscht und das aus mehreren Gründen.

    1. Unfreie Spielwelt. Man kann nicht zurück in ein Areal sobald man es abgeschlossen hat.
    2. Uninteraktive Spielwelt. Was ich tue hat keinen Einfluss auf die NPCs. Man kann straffrei alle Leute beklauen, völlig offen die Truhen der Händler knacken. Die Stadtwache juckt das nicht.
    Mit gezogener Waffe durch die Stadt rennen, keinen kümmerts (dafür muss man angesichts der Steuerung allerdings sogar Dankbar sein).
    Gebäude sind nur Deko, reingehen ist nicht.
    3. Austauschbare PCs. Jeder kann prinzipiell alles lernen.
    4. Alberne und unglaubwürdige NPCs. Erzmagier "Rührtimklorum" mit seinen beiden biersaufenden Deppenazubis waren für mich ein echter Stimmungskiller. "Runkel Börsenhauer", "Oma Rübenfein" - ein bisschen kam ich mir vor wie in einem Sesamstraßenspiel.
    5. Spielen wie auf Schienen. Die Dialoge laufen immer auf des gleiche Ende hinaus. Die Diebin in dieser Moorgegend läd man z.B. immer zu sich nach Hause ein, bzw gibt ihr Namen und Adresse.

    Letztlich habe ich es aufgegeben und Drakensang deinstalliert. Hübsch aussehen und 2 Stundes Spass machen reicht nicht. Drakensang fühlt sich an wie ein verunglücktes JRPG. Man soll eine Geschichte erleben. Dummerweise sind die Figuren aber zu flach und die Story zu dünn.

    Ich kann für mich nur feststellen, Drakensang lasse ich im Regal.

  2. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Der Ni-Ritter 22.03.10 - 20:13

    @1:

    Besorg dir den Patch.


    @2: Drakensang ist in dem Punkt leider kein Gothic... :(

    @3: Wie du skillst, obliegt dir. Sei also froh über diese Freiheit!

    @4: Ein bisschen Spass darf doch sein, oder? Gehst du zum Lachen in den Keller? Sieht so aus!

    @5: Das stimmt einfach nicht! Drakensang ist sehr vielschichtig.

    Bevor du hier weiter dämlich rummeckerst: Welches Spiel erfüllt denn deiner Ansicht nach deine Vorstellungen? Na? Was nu?

  3. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Sharra 22.03.10 - 20:48

    Zu 1. Dann klär alles dort was du zu klären hast. Ich hatte mit der Einschränkung keine Probleme, und später woanders genug zu tun.

    Bei 2. stimme ich zumindest Ansatzweise zu. Es ist etwas unbefriedigend, dass die Aktionen keine Konsequenzen haben.

    Zu 3. Du wirst dich zwangsweise spezialisieren müssen.
    Die Nahkämpfer brauchen haufenweise Punkte in ihre körperlichen Attribute und Kampffähigkeiten, während die Magier ihre gesamten Punkte in die Sprüche stecken.
    Da bleibt für Schlösser knacken etc nicht mehr viel übrig im späteren Verlauf.
    Auf höheren Schwierigkeitsstufen wirst du noch mehr merken was ich meine.

    Wie sollen sie die Leute denn sonst nennen?
    Oma Rübenfein find ich jetzt nicht schlimm. Wäre dir in einer komplett deutschen Welt Oma Bloodhoove lieber?

    Und hättest du dich mal ein wenig mehr mit "Seiner Spektabilität Magister Rakorium" beschäftigt und dich nicht vom 1. Eindruck täuschen lassen, hättest du auch anders geschrieben.

    Naja für Leute wie dich mag Drakensang nichts sein.
    Zu schnell enttäuscht, weil keine Lust sich in die Welt einzuarbeiten und der Entwicklung zu folgen.

    Btw - Am Fluss der Zeit ist Drakensang 2, also der Nachfolger von dem was du hast, dort wurde einiges geändert. Aber grundlegend ist es ähnlich, also auch wieder nichts für dich... Tja Pech ne?

  4. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Neusprech 22.03.10 - 20:52

    Nun Ja, Drakensang ist ganz gut, aber an Gothic 2 kommt es nicht heran - in keiner Hinsicht. Leider wurde Gothic 3 so übel versemmelt, dass es keine neue Referenz bilden konnte. Two Worlds auch nicht.
    Nee, die RPG-Welt ist ziemlich grau geworden... mein Eindruck.

  5. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: PuPRollenspieler 22.03.10 - 21:32

    Über Geschmack kann man bei Rollenspiel wirklich unterschiedlicher Meinung sein, aber daß ad(2) nur "etwas unbefriedigend" sein soll, halte ich schlicht für eine bodenlose Untertreibung. Gerade die folgenhabende Darstellung einer künstlichen Welt macht den Kern eines Rollenspiels aus und das Fehlen ebendieses macht so ein Spiel zum bessern Diablo-Klon. Dann eine andere Meinung als "in die Welt einzuarbeiten" ist dann schon hinfällig. Mal die DSA Bücher lesen und drüber nachdenken ob man hier etwas deutlicher zwischen Drankensang und echtem DSA unterscheiden sollte und sich selbst an die Nase fassen.

    Drakensang 1 war ein guter Versuch, aber das ist eben auch nur der kleine Bruder von "sch*'#". Spätestens beim Aufkloppen der fuffzigsten Truhe und folgendlosem Bestehlen der 10 Person wurde das deinstalliert und in die Ecke "Kein Fisch, kein Fleisch und schon gar nicht Rollenspiel" gestellt.

  6. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Earthdawn 22.03.10 - 23:12

    Als ich das Machwerk installiert habe habe ich auf die damals aktuelle Version gepatcht. Wenn die den "Ich habe vergessen wie ich dahinkomme wo ich schonmal war"-Funktion mittlerweile offiziell korregiert haben fällt dieser Kritikpunkt weg.

    Ich habe mich mit "Seiner S. M. Rakorium" lange genug beschäftigt - zwangsweise. Jetzt habe ich einen immer den selben Satz labernden Schwachkopf in meinem Haus und sein Lehrling säuft mein Bier weg.

    Spaß muss sein gerade in einem Spiel, aber ein dementer Erzmagier der keine zwei zusammenhängeden Sätze rausbekommt ist in meinen Augen nur bedingt lustig.

    Das Drakensang vielschichtig ist kann ich irgendwie nicht finden. Der Hauptcharakter hat keine Ausstrahlung. Kein Wunder Archetyp gewählt und fertig ist Laube. Die anderen Charaktere bleiben auch völlig flach. Die Freiheiten beschränken sich auf Nebenquest annehmen oder nicht. Sich Fraktion A anschließen und B bekämpfen oder eben andersrum. Wenn das Vielschichtig ist dann gewinnt BigBrother den Grimme Preis.

    Ich bin eigentlich relativ geduldig was RPGs angeht. Manche brauchen bis die Story an laufen kommt, manche haben eine gewöhnungsbedürftige Bedienung. Bei Drakensang habe ich aber das gefühl die Entwickler wollten auf Teufel komm raus ihre und nur ihre Geschichte erzählen. Zu einer Geschichte würde aber ein Spannugsbogen gehören und der ist derart flach das er einer Gerade nicht unähnlich ist.

    Das Drakensang kein Sandbox RPG wie Oblivion ist war mir vor dem Kauf klar. Evtl. erwarte ich als P&P-Spiele einfach zu viel aber so wie Drakensang auf mich wirkt geleitet und die Runde ist ganz schnell beendet.

    Welche Spiele meine Erwartungen erfüllen.
    Xenogears: Story, Charaktertiefgang, Spielmechanik
    Oblivion: Spielerische Freiheit, Nebenquests
    um Zwei zu nennen die mir spontan einfallen.

  7. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Der Ni-Ritter 23.03.10 - 00:11

    Wieso antwortest du mir???

  8. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: DragonHunter 23.03.10 - 00:29

    Tjoah nun steht der HErr vor einem riesigen Problem
    Drakensang soll eine gute Umsetzung des Pen&Paper sein....
    und das ist es ehrlich gesagt auch
    alles andere ist Hack&Slay...

    im Pen&Paper verbietet mir der SL dass ich hin kann wo ich will
    bzw. es bringt mich nicht weiter wenn ich einfach links rum gehe, anstatt geradeaus....

    Beschäftige dich mehr mit der Vorlage, und dann kannst du gerne bei den Hack&Slays bleiben
    wo mehr gemetzelt wird und nebenbei nochn bissel story erzählt wird
    oder freu dich über eine extra eingebaute physik-enginge für wackelnde brüste...;-)
    aber kritisiere kein Spiel, wo du keine Ahnung hast, was es sein will und es auch besser geschaffft hat, als alle vorgänger...

  9. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Der Sandmann 23.03.10 - 08:56

    Ich kann mich nicht erinnern, dass das knacken von Truhen zum Beispiel im hochgelobten DA:O bemaengelt wurde (ich fand DA:O schön, aber es hatte genau so Schwächen).

    Das perfekte RPG auf dem PC existiert nicht. Und jeder hat seine Vorlieben. DSA ist für Menschen gemacht, die das romantische Mittelalter schätzen (das gab es zwar nicht aber man darf doch wohl noch träumen).

    Grüße
    Der Sandmann

    PS: Meiner Meinung nach eines der unterbewertetsten RPGs überhaupt war Planescape Torment.

  10. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.03.10 - 09:04

    Der Sandmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Meiner Meinung nach eines der unterbewertetsten RPGs überhaupt war
    > Planescape Torment.

    Nein, Anachronox ;-)

    Torment ist bei weitem nicht unterbewertet ( z.B. -> http://www.metacritic.com/games/platforms/pc/planescapetorment?q=torment ). Es hat bloß einfach kaum jemand gekauft :)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Saboteur 23.03.10 - 09:16

    Ich glaube ja er ist mehr so der Risen / Gothic spieler und hat an Drakensang die gleichen Ansprüche gestellt.

    Risen finde ich auch ein sehr gelungenes Gothic 4 und einen sehr würdigen Nachfolger. Kaum Fehler, eine stimmungsvolle Welt und viel Spielspaß mit der offenen Welt.
    Aber auch das Spiel hat Mängel wie die immergleiche Story ab Kapitel 3 oder 4.

    Drakensang habe ich durchgespielt, fand es außerordentlich witzig, vor allem Rakorium und würde es nicht in die Abteilung "War wohl nix" packen.
    Natürlich gibt es hier und da ein paar Mängel wie die eben nunmal etwas langweilige Schlauchführung, aber dafür ist die Geschichte sehr gut und die NPCs denen man begegnet größtenteils sehr liebevoll und witzig designed.

    In die Kategorie "Würde gern aber war wohl nix" würd ich da eher C&C4 packen... DAS ist wohl das Spiel welches mich in den letzten Jahren am meisten enttäuscht hat^^

  12. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Der Sandmann 23.03.10 - 09:17

    Ok unterbewertet war vllt. der falsche Ausdruck, was ich sagen wollte ist, das Spielkonzepte die ein wenig mehr Tiefgang haben und enormen Wert aufs Geschichtenerzählen legen es einfach schwer haben.

    Mir fällt grad ein war nicht Chris Avallone Produzent der Nordlandtriolgie und Designer bei Obsidian? Irgendwie schließt sich doch hier wieder der Kreis :)

    Grüße
    Der Sandmann

    PS: Anachronox ist auch schon wieder 10 Jahre her oder so, ber ich geb dir Recht es war genial und mal was anderes. Und da haben wir auch wieder das Konstrukt mit dem Geschichtenerzählen. Das haben alle DSA-Titel, sowie Planescape und Anachronox gemeinsam. Einfach schöne Geschichten.

  13. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 23.03.10 - 09:24

    Der Sandmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Anachronox ist auch schon wieder 10 Jahre her oder so,

    Torment: 2000
    Anachronox: 2001

    ;)

    > ber ich geb dir
    > Recht es war genial und mal was anderes. Und da haben wir auch wieder das
    > Konstrukt mit dem Geschichtenerzählen. Das haben alle DSA-Titel, sowie
    > Planescape und Anachronox gemeinsam. Einfach schöne Geschichten.

    Eben. Ich brauche gar nicht unbedingt die ultimative Freiheit in einem Computerrollenspiel, solange die Geschichte interessant genug erzählt und atmosphärisch gut umgesetzt wird.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  14. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: iWorld 24.03.10 - 02:23

    > Drakensang soll eine gute Umsetzung des Pen&Paper sein....
    Schwachfug seit wann tragen Magier Goldene Metallrüstungen und seit wann kann jeder Hanswurst Göttliche Wunder wirken? Von der Eingeschränkten Character Generierung mal nicht anfangen ich tue kleiner Padawan!

  15. Re: Drakensang für 10€ gakauft. IMHO 10€ vergeigt

    Autor: Der Sandmann 24.03.10 - 08:48

    Wenn ich mich recht entsinne ist das seit der 4ten Edition regelkonform.

    Das wirken von wundern allerdings nicht :-) wobei jeder Gläubige ganz gleich ob er ein Geweihter ist oder nicht ein Wunder erbitten. (und das ist schon seit der 1ten Edition so)

    Grüße
    Der Sandmann

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Debeka Betriebskrankenkasse, Koblenz
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,97€)
  2. 749€
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
    iPhone 12 Pro Max im Test
    Das Display macht den Hauptunterschied

    Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
    2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
    3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge
    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
    Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge

    Wir haben endlich Bluetooth-Hörstöpsel mit Active Noise Cancellation (ANC) gefunden, die mehr bieten als Apples Airpods Pro.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Freebuds Studio im Test Huawei beißt sich an Sony und Bose die Zähne aus
    2. Musik Yamahas erster Kopfhörer mit ANC-Technik
    3. Elite 85t Jabra bringt kompakte ANC-Hörstöpsel für 230 Euro