Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dreamhack Leipzig: Skyrim, Spieler und…

Pseudo-Prominente auf der DH

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pseudo-Prominente auf der DH

    Autor: svnshadow 26.01.16 - 11:53

    zitat: Viele Let's-Player und Twitch-Streamer sind ebenfalls auf die Dreamhack gekommen, um live aus der sogenannten Streaming-Area zu streamen.

    Dann hoff ich mal das sie auch MIT den Leuten gezockt haben und sich nicht in ihrer tollen streaming-Area gemütlich hingesetzt haben und das selbe zockten wie zu Hause.

    Habe bei einem bekannteren Streamer vorher schon mitbekommen das er sich Spiele mitnimmt die er auch so zocken wollte.... sorry, aber dann kann er auch zu Hause bleiben!

    Stells mir cool vor, man geht in ein Random Match und spielt mit/gegen z.b. Phunk oder wer auch immer sich da rum trieb.

    Aber generell find ich diese Pseudo-Prominzenz langsam etwas anstrengend, können sie zocken okay... aber nur weil sie klicks haben sind sie nicht zwingend toll für eine Veranstaltung deren Spiele sie nicht selbst aktiv zocken

  2. Re: Pseudo-Prominente auf der DH

    Autor: Caipirinha 26.01.16 - 14:36

    Doch (leider) schon. Denn wie man ganz gut auf der GC sehen konnte, sind diese Youtuber ein großer Publiskumsmagnet.

    Je mehr Youtuber du auf deiner Messe hast, desto mehr Fans kommen um Ihr "Idol" live zu sehen.

  3. Re: Pseudo-Prominente auf der DH

    Autor: Asthania 27.01.16 - 22:09

    Caipirinha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je mehr Youtuber du auf deiner Messe hast, desto mehr Fans kommen um Ihr
    > "Idol" live zu sehen.

    Streamer & Let's Play'er sind halt das Gaming-Pendant zu den "Stars", aus Film, Fernsehen, Sport und Musik.

    Es gibt immer irgendwie "Stars" und Menschen, die diese treffen möchten.
    Natürlich nutzen Veranstalter diese Katalysatoren, weswegen man auch nicht drum herum kommt.

    Man kann zwar ignorieren - wie auch bei allen anderen Dingen zu denen man keinen Input möchte - sollte zugleich aber auch tolerieren.

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hoff ich mal das sie auch MIT den Leuten gezockt haben und sich nicht
    > in ihrer tollen streaming-Area gemütlich hingesetzt haben und das selbe
    > zockten wie zu Hause.
    >
    > Habe bei einem bekannteren Streamer vorher schon mitbekommen das er sich
    > Spiele mitnimmt die er auch so zocken wollte.... sorry, aber dann kann er
    > auch zu Hause bleiben!

    Selbiges könnte man auch von jedem anderen Spieler auf der dortigen "LAN Party" sagen, aber who cares?

    Im Falle eines bekannten Spielers ist es letztlich seine eigene Entscheidung was er macht (sofern er keinen Vertrag hat für die Veranstaltung).

    Natürlich wäre man natürlich enttäuscht, wenn die Person nur 0815 Dinge machen würde, die er auch Daheim macht und man selbst ein Fan ist.

    Das kann sich dann entsprechend negativ oder positiv auf seine Bekanntheit auswirken.
    Also 'who cares', wenn man sich eh nicht für interessiert bzw. man diesem Zeug überdrüssig ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Nürnberg (Home-Office)
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 469€
  3. 80,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Interview Ancestors: "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"
    Interview Ancestors
    "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"

    Der Spielentwickler Patrice Désilets gilt als ein Erfinder der Serie Assassin's Creed, jetzt arbeitet er an Ancestors: The Humankind Odyssey. Golem.de hat mit ihm über das Spiel und die Evolution gesprochen - und über den Epic Games Store.

  2. Retro-Optik: Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten
    Retro-Optik
    Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten

    Der schwedische Motorradhersteller Regent Motorcycles will sein kürzlich vorgestelltes Regent No.1 für rund 9.500 Euro ab Mai 2020 verkaufen. Das Elektromotorrad erinnert an Modelle aus den 50er Jahren, ist jedoch mit moderner Technik ausgerüstet.

  3. Harald Krüger: BMW will Elektroautopläne beschleunigen
    Harald Krüger
    BMW will Elektroautopläne beschleunigen

    BMW will im Jahr 2023 25 elektrifizierte Modelle im Programm haben. Zuvor ist dies für 2025 geplant gewesen, doch Konzernchef Harald Krüger will angeblich schneller Elektroautos einführen.


  1. 08:15

  2. 08:03

  3. 07:56

  4. 23:55

  5. 23:24

  6. 18:53

  7. 18:15

  8. 17:35