1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drittes Studio für Call of Duty

Folgt nicht dem Hype

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Folgt nicht dem Hype

    Autor: wursti566 19.11.09 - 10:39

    je mehr Leute diesem gehypten Spielen Wie mWf2 folgen, desto größer und gieriger werden diese Spielschmieden...leider sinkt dann auch meistens die Spielzeit und Qualität der Games, imho.

    Modern Warfare fand ich ganz lustig..aber nach 6 Stunden oder so, war man auch schon durch und hatte keine lust die linearre Story nochmal durchzuballern.

  2. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Johnny Cache 19.11.09 - 10:53

    wursti566 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > je mehr Leute diesem gehypten Spielen Wie mWf2 folgen, desto größer und
    > gieriger werden diese Spielschmieden...leider sinkt dann auch meistens die
    > Spielzeit und Qualität der Games, imho.
    >
    > Modern Warfare fand ich ganz lustig..aber nach 6 Stunden oder so, war man
    > auch schon durch und hatte keine lust die linearre Story nochmal
    > durchzuballern.

    Amem!
    Das Elend ist ja daß Multiplayer, der diesen Preis rechtfertigen könnte, komplett entwertet wurde. Keine Dedi Server sind schon schlimm genug, aber p2p Netzwerk und gerade mal 18 Spieler, was bei DSL schon recht gewagt ist, können doch wohl nur ein sehr schlechter Witz sein.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: ~jaja~ 19.11.09 - 10:57

    Es gibt schon einen Hack für dedizierte Server.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  4. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Konsolero 19.11.09 - 10:59

    Also ich würde würde auch 120Euro für das Spiel hinblättern! Zugegeben, die Story ist kurz. Aber heftig! Zudem vergessen viele Leute das es den Spec Ops Modus gibt. Also man kriegt schon einiges geboten für die 60Euro.

    Und das "Herz-Stück" dieses Spiels ist ja auch der Multiplayer Modus. OK, für mich ist das ganze Server Thema kein Problem, da ich stolzer Besitzer einer Xbox bin. Ich kenne aber auch einige Leute die ohne Dedi Server einen riesen Spass haben mit der PC Version.

    Mal ehrlich, macht es wirklich keinen Spass mehr ohne Dedi Server???

  5. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Srgt. Rippley 19.11.09 - 11:05

    wursti566 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > je mehr Leute diesem gehypten Spielen Wie mWf2 folgen, desto größer und
    > gieriger werden diese Spielschmieden...leider sinkt dann auch meistens die
    > Spielzeit und Qualität der Games, imho.
    >
    > Modern Warfare fand ich ganz lustig..aber nach 6 Stunden oder so, war man
    > auch schon durch und hatte keine lust die linearre Story nochmal
    > durchzuballern.

    Gerade weil die CoD Spiele so schnell durch sind ist es doch gut dass noch ein Team zusätzlich entwickelt. So kommen mehr CoD Spiele in kürzeren Abständen raus und die Fans müssen nicht mehr so lange warten.

  6. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: ja 19.11.09 - 11:08

    Die Story ist kurz aber heftig? Die Inszenierung mag heftig sein, die Story an sich aber nicht nur kurz, sondern auch unlogisch, unvollstaendig, uebertrieben und einfach dumm.

    Ich fand die Story von MW1 wesentlich besser und da war die Inszenierung auch schon super. Ausserdem war die Sniper-Mission genial. So eine "Wow"-Mission hat mir in MW2 gefehlt.

    Das einzige(!), was ich bei MW2 besser finde als beim Vorgaenger, ist, dass nicht unendlich viele Gegner spawnen bis man den naechsten Checkpoint erreicht hat.

  7. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Ziegemonetar 19.11.09 - 11:11

    Gerade der Hype sorgt doch für hohe Verkaufszahlen.
    Wie viele Spieler kennen sich gut mit Spielen aus und wählen dementsprechend genau aus? Vielleicht 5%, der Rest kauft das was gerade Gehypt wird oder was im MM gerade pallettenweise neben die Kasse gestellt wird. Im Kino ists doch das Gleiche die neuen Blockbuster für die viel Werbung gemacht wird werden gesehen während viele unbeworbene Perlen völlig unbeachtet bleiben und in 3 Jahren weiterhin unbeachtet bei Arte versendet werden.

  8. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Bouncy 19.11.09 - 11:19

    wursti566 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > je mehr Leute diesem gehypten Spielen Wie mWf2 folgen, desto größer und
    > gieriger werden diese Spielschmieden...leider sinkt dann auch meistens die
    > Spielzeit und Qualität der Games, imho.
    ohne einen hype hat eine spieleschmiede keine chance, 50 millionen in die entwicklung zu stecken, egal wie hoch die qualität ist, die würden ohne die restlichen 150 millionen, die in werbung investiert werden, kaum eingespielt werden. gerade der spielemarkt ist ja völlig überflutet von neue titeln, da kann sich ein high-quality-titel nur aus der masse hervorheben, indem man einen hype erzeugt, ansonsten gehen auch gute titel spurlos unter. selbstverständlich vorausgesetzt, die qualität des spiels stimmt. und das tut sie bei MW2...

  9. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Marketing 2.0 19.11.09 - 11:42

    Richtig. so lernt man es ja auch in den Marketing Vorlesungen. Wenn man mit seinem Produkt nicht untergehen will muss man den Kunden wieder und wieder und wieder einhämmern wit toll es doch ist und das er es unbedings bräuchte.
    Schau dir doch mal Werbung an. Gerade Hersteller von Produkten die sich schlecht hervorheben können wie z.B. Waschmittel oder Kosmetika arbeiten mit tausenden von Werbespots oder Anzeigen. Anders kann man sich kaum mehr durchsetzen. Wenn man es den Kunden nur lange genug einhämmert glauben sie es.

  10. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Frost 19.11.09 - 11:46

    Konsolero schrieb:
    -------------------------------------------------
    > Mal ehrlich, macht es wirklich keinen Spass mehr ohne Dedi Server???


    Ja ehrlich, es macht keinen Spass !!!

    Ich wollte es ja nicht glaube als ich hier die News gelesen hatte das die Dedi Server wegfallen und hier alle rumgeheult haben. Ich dachte mir gut sollen Sie ihr eigentum schützen, die werden mir schon eine qualitativ gleichwertige alternative anbieten.

    Also habe ich mir dann am Wochenende die PC Version gekauft.

    Und es ist leider wirklich schlimm, schlimm ist eigentlich kein ausdruck und eine untertreibung.

    Keine Map auswahl, teilweise 15 Minuten bis eine Partie losgeht, wenn der Host die Session schlisst bekommst du einen Loos in deine Statistik usw.

    Das beste sind aber die cheater und Hacker: Ein Freund ist bei einem solchen auf einem gehackten Dedi Server gelandet und wurde mal eben von lvl 14 auf 70 geboostet. Es gibt keine möglichkeit sowas rückgängig zu machen und nun ist er mit dem game durch obwohl er erst 1,5 Std. gezockt hatte. Ich meine das Leveln und verbessern der Waffen macht doch gerade den reiz aus, der wurde ihm genommen.

    ich habe mich seid dieser nachricht nicht wieder reingeloggt und traue es mich auch irgendwie nicht.

    gestern konnte man im offiziellen forum lesen das hacker das tolle iw.net zum verschicken von viren nutzen, das heisst sollte der Host ein solcher Hacker sein, kann es passieren, dass du mit einem Virus infiziert wirst.

    Obwohl ich diese übertriebenen Sätze in solchen Foren wie diesem hasse und meisten nicht nachvollziehen kann.
    FÜr mich ist das Game und Infinty Ward gestorben.
    Ich ärgere mich richtig schwarz das ich das Geld für dieses Game ausgegeben hab von dem ich jetzt 5 Std Singelplayer hatte der sich auch nciht wirklich zur wiederholung eignet.

  11. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Bit2K 19.11.09 - 11:53

    Das mit den Cheatern ist wirklich eine Katastrophe. für mich ist MP jetzt schon gestorben. Ich konnte es gar nicht glauben dass so kurz nach der Veröffentlichung schon Aimbots, Wallhacks und andere Cheats im Umlauf sind. O.K. es ist die gleiche Engine wie bei den vorangegangenen Teilen also wird es wohl nicht allzu schwer gewesen sein so etwas umzusetzen.

  12. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Bouncy 19.11.09 - 12:06

    Marketing 2.0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man es den Kunden nur lange genug einhämmert glauben sie
    > es.
    immer vorrausgesetzt, es handelt sich um ein gutes produkt. ansonsten geht die marke auch bei massiver medienpräsenz unter, siehe need for speed. so einfach wie du es darstellst ist es nicht, "einhämmern" und fertig reicht nicht (mehr). oder ein beispiel aus dem reallife: schlecker - extrem hohe präsenz der fillialen, trotzdem ein stark sinkender umsatz und schlechte kundenakzeptanz, die marke ist gerade dabei wertlos zu werden...

  13. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Marketing 2.0 19.11.09 - 12:12

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marketing 2.0 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man es den Kunden nur lange genug einhämmert glauben sie
    > > es.
    > immer vorrausgesetzt, es handelt sich um ein gutes produkt. ansonsten geht
    > die marke auch bei massiver medienpräsenz unter, siehe need for speed. so
    > einfach wie du es darstellst ist es nicht, "einhämmern" und fertig reicht
    > nicht (mehr). oder ein beispiel aus dem reallife: schlecker - extrem hohe
    > präsenz der fillialen, trotzdem ein stark sinkender umsatz und schlechte
    > kundenakzeptanz, die marke ist gerade dabei wertlos zu werden...

    Es hängt von Produkt ab. Bei Gesichtscremes oder Harwuchsmitteln ist es medizinisch erwiesen dass sie kaum etwas bewirken. Von den teilweise beworbenen 20 Jahre jünger aussehen kann also nicht die Rede sein. Trotzdem hat die Werbung dafür gesorgt dass viele den Versprechungen glauben und diese Produkte kaufen.
    Bei Spielen kann es ähnlich sein. Wenn du eine Fanbasis aubaust dann kannst du denen zumindest eine Zeit lang alles verkaufen. Die letzten NFS Teile wurden nicht so gut bewertet, trotzdem waren die Verkaufszahlen gut. Besser jedenfalls als bei vielen anderen Spielen. Viele Spieler kennen neben NFS bestenfalls noch die DTM Serie und wissen gar nicht das es etwas besseres gibt.

  14. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Anom 19.11.09 - 12:30

    Gerade das Letzte NFS fand ich eigentlich ganz gut.
    Okay es ist weg von den Wurzeln aber gerade der Spagat zwischen Arcade und Simulation ist EA doch sehr gut gelungen.
    Nicht so wie bei Pro Street.

  15. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: ibsi 19.11.09 - 12:31

    Ähm, dafür darf man für jedes minispiel (5-7 std ist für mich ein minispiel) 60 Euro zahlen. Dann lieber länge entwickeln, und mal wieder ordentliche 40-60 std für 60€ anbieten.

  16. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Grossgerau 19.11.09 - 12:39

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, dafür darf man für jedes minispiel (5-7 std ist für mich ein
    > minispiel) 60 Euro zahlen.

    Genau das hat doch kürzlich der Activision Chef gefordert.

    > Dann lieber länge entwickeln, und mal wieder
    > ordentliche 40-60 std für 60€ anbieten.

    Das mag für dich gut sein, die meisten Spieler juckt es nicht. Der Spiegel hat vor 2 Jahren eine Studie abgedruckt in der es um die Spieldauer ging.
    Selbst bei Spielen wir Hl2 oder Oblivion spielt der durchschnittliche Spieler nur 5-7 Std. Nein, die sind nicht so schnell. Die meisten Spieler spielen ihre Spiele einfach nur zu 20-30% durch. Entweder sie verlieren dann die Lust, werden von ansteigenden Schwierigkeitsgrad gefrustet oder wenden sich einem anderen Spiel zu.
    Vor diesem Hintergrund macht die kurze Spieldauer moderner Spiele Sinn.

  17. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: angepisst 19.11.09 - 12:49

    Also man hat also in dem Spiel den SP auf 5-6 Std (Habs auch schon durch) gekürzt und hier auf der LAN hier ist es bei einer runde online Spielen geraden mal jedes 5 Mal möglich die Runde zu beenden und das Dank IWN.

    Ich Scheiss langsam drauf.
    Das game ist mal ein EPIC-FAIL-DELUXE

  18. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Danski-Anski 19.11.09 - 13:21

    Gestern auf der Xbox 360 über 120'000 angemeldete User von Total 480'000 Live Benutzern!

    Spiel beginnt in weniger als einer halben Minute und Cheater sind dort auch kein Thema!

  19. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Pinata 19.11.09 - 13:30

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, dafür darf man für jedes minispiel (5-7 std ist für mich ein
    > minispiel) 60 Euro zahlen. Dann lieber länge entwickeln, und mal wieder
    > ordentliche 40-60 std für 60€ anbieten.


    COD4:MW hat mir gefallen weil es eben packend war. Wenn ich mir so andere spiele anschau die kühstlich in die Länge gezogen sind, gutes beispiel wäre Farcry2. Zum 30ten mal fahre ich an der Straßenkreuzung vorbei und schon wieder hocken da Typen rum ... *nerf* ... hat das spiel verlängert aber dem Spass war es eher weniger zuträglich.

  20. Re: Folgt nicht dem Hype

    Autor: Konsolero 19.11.09 - 13:47

    > COD4:MW hat mir gefallen weil es eben packend war. Wenn ich mir so andere
    > spiele anschau die kühstlich in die Länge gezogen sind, gutes beispiel wäre
    > Farcry2. Zum 30ten mal fahre ich an der Straßenkreuzung vorbei und schon
    > wieder hocken da Typen rum ... *nerf* ... hat das spiel verlängert aber dem
    > Spass war es eher weniger zuträglich.


    Ganz meine Meinung! Farcry2 war eine absolute Zumutung! Von einem Ende der Map zum andern nur um etwas zu holen und dann wieder zum anderen Ende zurück.

    Da hab ich lieber ein Spiel wie MW2 mit einer Spielzeit von 5 Stunden als das ich 10 Stunden lang von A nach B renne.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energie Südbayern GmbH, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. wenglor sensoric GmbH, Eching bei München
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45