1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DRM: Ubisoft entschärft…

Ein Anfang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Anfang

    Autor: Mister Tengu 03.01.11 - 16:38

    Sieht so aus, als würde Ubisoft kalte Füße bekommen. Versteh ich zwar nicht, denn immerhin sollte man als Publisher des Jahres 2010 doch super da stehen? Oder war das alles doch getürkt und Ubisoft ist gar nicht so toll wie es hingestellt wurde?

    Wie auch immer, diese Entschärfung ist ein Schritt in die richtige Richtung. Der nächste Schritt muss sein, das Spiel nur noch einmal online zu aktivieren und dann nie wieder. Das wäre die Windowsvariante und stößt auf nur wenig Gegenwehr.

  2. Re: Ein Anfang

    Autor: Früher... 03.01.11 - 16:46

    Noch schöner wäre ja die Variante mit lokaler Aktivierung oder gleich ohne. Schöne alte Zeiten...

  3. Re: Ein Anfang

    Autor: spanther 03.01.11 - 16:48

    Früher... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch schöner wäre ja die Variante mit lokaler Aktivierung oder gleich ohne.
    > Schöne alte Zeiten...

    Genau! Scheiß Aktivierungen und daran gekoppelte Limits bzw. Internetzwänge! So kann man das Spiel nie sicher holen und dann genießen! Man weiß ja nie, ob man es nun auch benutzen kann, weil die Server "KÖNNTEN" ja mal down sein!

    DRM ist und bleibt Betrug am Kunden der bezahlt hat (bei Retailprodukten, NICHT bei Leihsoftware)!

  4. Re: Ein Anfang

    Autor: Mister Tengu 03.01.11 - 16:53

    Früher... schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch schöner wäre ja die Variante mit lokaler Aktivierung oder gleich ohne.
    > Schöne alte Zeiten...

    Tja das Problem ist, dass diese schönen alten Zeiten vorbei sind. Man hat erlebt, dass jeder Kopierschutz geknackt wurde. Man hat erlebt, dass selbst Spiele ohne Kopierschutz raubkopiert wurden. Ganze Spielestudios sind daran verreckt. Ohne einen Schutz geht es einfach nicht.

    Lokaler Kopierschutz? Niemals! Kein SecuRom oder solchen Müll, der ungefragt meine Maschine manipuliert. Dann lieber eine kleine Onlineaktivierung und dann ist Ruhe. Wir selbst verwenden diese Methode ebenfalls und das sehr erfolgreich.

  5. Re: Ein Anfang

    Autor: spanther 03.01.11 - 16:59

    Mister Tengu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja das Problem ist, dass diese schönen alten Zeiten vorbei sind. Man hat
    > erlebt, dass jeder Kopierschutz geknackt wurde. Man hat erlebt, dass selbst
    > Spiele ohne Kopierschutz raubkopiert wurden. Ganze Spielestudios sind daran
    > verreckt. Ohne einen Schutz geht es einfach nicht.

    Das du Schwachsinn schreibst, Propaganda der Industrie, zeigen zwei Beispiele deutlich!

    Da wären iTunes zu nennen, welche nun Musik GANZ OHNE Schutz anbieten! Und "gog.com", welche PC Spiele ohne DRM anbieten und GERADE deswegen immer beliebter werden!

    > Lokaler Kopierschutz? Niemals! Kein SecuRom oder solchen Müll, der
    > ungefragt meine Maschine manipuliert. Dann lieber eine kleine
    > Onlineaktivierung und dann ist Ruhe. Wir selbst verwenden diese Methode
    > ebenfalls und das sehr erfolgreich.

    Ich PFEIFE auf Onlineaktivierung! Dann geht mal das Inet oder der Server nicht und ich steh da mit meinem Spiel dumm da und es läuft nicht? Ja von wegen!

  6. Re: Ein Anfang

    Autor: Kaiser 03.01.11 - 17:31

    bist du adlig oder wer ist wir?

  7. Re: Ein Anfang

    Autor: Mister Tengu 03.01.11 - 17:39

    Ganz ruhig bleiben, ok? Ich hab dich nicht beleidigt.

    Das ist keine Propaganda der Industrie. Es gab mehrfach Versuche, Spiele ohne Kopierschutz zu verkaufen. Die Spielestudios haben sogar darauf hingewiesen, dass man an die Ehrlichkeit der Käufer appelliert. Aber nein, es musste trotzdem raubkopiert werden. Das waren die 80er und 90er! Da war noch nichtmal an iTunes zu denken. Das waren Zeiten, als Gravenreuth die Tanjabriefe schrieb und Copyparties hoch im Kurs standen. Keine Ahnung wie alt du bist, aber ich habe diese Zeit miterlebt und auch einen solchen Tanjabrief bekommen.

    Musik aus dem Internet? Ich schaue auch nach MP3 statt WMA und kaufe danach ein. Wo ist das Problem? Wenigstens kann man selektieren und muss nicht das ganze Schwein kaufen, wenn ich nur ein Filet möchte.

    Onlineaktivierung geht nicht? Dann rufst du halt den Telefoncomputer an? Wir bieten sogar eine Aktivierung per Fax oder kostenloser Hotline an. Wie gesagt geht sowas am besten und am Schnellsten. Und ich denke, ein Softwarehersteller hat das Recht, seine Arbeit wenigstens halbwegs zu schützen, um dem 08/15 User das nachbarschaftliche Kopieren etwas zu erschweren.

  8. Re: Ein Anfang

    Autor: Mister Tengu 03.01.11 - 17:39

    Mit wir meine ich unsere Firma. Und adlig bin ich nicht ;)

  9. Re: Ein Anfang

    Autor: spanther 03.01.11 - 22:49

    Mister Tengu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ruhig bleiben, ok? Ich hab dich nicht beleidigt.

    Nicht mit Schimpfworten, aber meinen Verstand, weil es doch wohl auf der Hand liegt...
    Es zeichnet sich seit Jahren ein ganz klares deutliches Bild ab! Ich erkläre das unten detailierter mal...

    > Das ist keine Propaganda der Industrie. Es gab mehrfach Versuche, Spiele
    > ohne Kopierschutz zu verkaufen. Die Spielestudios haben sogar darauf
    > hingewiesen, dass man an die Ehrlichkeit der Käufer appelliert. Aber nein,
    > es musste trotzdem raubkopiert werden. Das waren die 80er und 90er! Da war
    > noch nichtmal an iTunes zu denken. Das waren Zeiten, als Gravenreuth die
    > Tanjabriefe schrieb und Copyparties hoch im Kurs standen. Keine Ahnung wie
    > alt du bist, aber ich habe diese Zeit miterlebt und auch einen solchen
    > Tanjabrief bekommen.

    Was ist der beste Kopierschutz? Ein gutes Spiel womit der Kunde zufrieden ist, das nicht verbuggt ist UND einen guten mit einem "Key" versehenen Spaß bringenden Multiplayer mitführt! Im Falle von Gog.com zeigt sich doch, dass es OHNE Schutz geht! Sogar ich habe da schon gekauft! :)

    Das Spiel "World of Goo", das sogar für Linux erschien und das komplett ohne DRM auskam, war auch ein Hit geworden und wurde zwar ebenso wie "ALLES" auch geshared, ist ja klar, ABER es wurde auch massig gekauft! :)

    Es wird "immer" kopiert werden! Das ist doch der Punkt den die kapieren müssen! Das bedeutet aber nicht zwangsläufig Einnahmeverlust. Dafür gibt es zwei Gründe. Der erste wäre, das sich viele das Zeug laden, weil sie kaum bis kein Geld dafür haben und sich das sonst gar nicht erlauben könnten. Somit also keinerlei Stückchen Kultur hätten, weil sie arm sind. Dann gibt es die notorischen unverbesserlichen, aber die gab es immer und wird es immer geben, EGAL welchen drakonischen Schutz du dir einfallen lassen wirst, sie werden nur Kopien nehmen und immer bekommen! Der Kampf wurde schon IMMER gewonnen von den Crackern und das seit VIELEN Jahren! Sollte das nicht bezeichnend und wachrüttelnd sein? Es ist und bleibt ein Kampf gegen Windmühlen! Den einzigen, den man mit DRM also trifft und damit quält ist derjenige, der sich das Spiel SOWIESO im Laden ehrlich gekauft hat und sich dann über das DRM kaputt ärgert! So wie auch mir schon des öfteren passiert, wenn ich ein Spiel schön fand und es kaufte -.-

    Dann Punkt Zwei, gibt es auch Leute die halt weil sie keine Demos bekommen, eine Kopie saugen, im Nachhinein aber trotzdem alle Spiele die ihnen gefallen haben als Original haben wollen und sie dann kaufen! Zu genau DIESER Sorte gehöre auch ich! :(
    Man will sich als Kunde nur nicht verarschen lassen mit minderwertigen Produkten und probiert sie darum zuvor, ob dies etwas für einen ist! Die Industrie hat immer schlechtere Qualität released, welche sogar am "Zero Day" schon mit Patches aus dem Netz auf den Kunden warteten. Wer will sich für das viele Geld eine "legale Kopie" im Laden kaufen bitte, wenn das Spiel so unbenutzbar ist und den PC sogar teilweise abstürzen lässt? Eben, niemand will das! <.<

    > Musik aus dem Internet? Ich schaue auch nach MP3 statt WMA und kaufe danach
    > ein. Wo ist das Problem? Wenigstens kann man selektieren und muss nicht das
    > ganze Schwein kaufen, wenn ich nur ein Filet möchte.

    Sehe ich hier genauso bei dem Punkt. Natürlich kauft man sich nur das, was man mag! ;)
    In iTunes kann man jedoch eigentlich "fast alle" Alben auch so öffnen und dann einzelne Tracks davon kaufen! Mache ich oft so, weil ich nur die Top Hits die ich unbedingt haben möchte, auch erwerbe. Die anderen gibts im Radio zu genüge! :D

    > Onlineaktivierung geht nicht? Dann rufst du halt den Telefoncomputer an?

    Und wenn es den mal irgendwann nicht mehr gibt? N64 Spiele kannst du heute noch in die Konsole stecken. Sogar Super Nintendo UND "NES" Spiele gehen! Du kannst all deine Klassiker immernoch genießen! :)

    Das sollte bei PC Spielen nicht anders sein...

    Telefoncomputer, selbst wenn das dann geht, würde es trotzdem tierisch nerven -.-
    Wofür habe ich bezahlt, wenn ich dann mit sowas meine Freizeit verschwenden muss, anstatt einfach zu spielen? Ist doch genauso Schwachsinn, da sowieso IMMER dafür ein Crack erscheinen wird! Leiden wird also IMMER nur der ehrliche Käufer, der das Spiel aus dem Laden hat und dann trotz bezahlen mit sowas rumkämpfen muss, in egal welcher Weise auch immer...

    > Wir bieten sogar eine Aktivierung per Fax oder kostenloser Hotline an. Wie
    > gesagt geht sowas am besten und am Schnellsten. Und ich denke, ein
    > Softwarehersteller hat das Recht, seine Arbeit wenigstens halbwegs zu
    > schützen, um dem 08/15 User das nachbarschaftliche Kopieren etwas zu
    > erschweren.

    Das wird aber niemals erschwert werden, weil es schon seit es Software gibt immer "alles" auch gecrackt gab! ;)
    Jedes Schutzsystem, ist genauso wie jedes andere auch einfach nur Code, den man jederzeit wenn man den Code dann im eigenen Haus hat wieder umgehen kann! Natürlich nicht jeder, aber dafür gibts die Cracker Groups! :)
    Zu leiden haben unter dem Schutz also nur die Käufer, die anderen saugen es sowieso und lachen nur drüber! Wen trifft dieses Generve mit aktivieren also nur? NICHT die Kopierer sondern NUR die Käufer! :(

    Sowas ist gemein und nicht fair! Da fragt man sich als Kunde dann doch "Wofür bezahl' ich überhaupt?". Klar hat ein Softwarehersteller jegliches Recht, seine Software mit allem möglichen nur erdenklichen zu verschandeln, aber ob er dies auch dem Kunden zuliebe tun "SOLLTE", oder ob er genauso wie er vom Kunden anständiges Geld bekommt auch anständige Leistung ohne Scherereien liefern sollte? Naja ich weiß ja nicht! ;)

    Immer mehr Leute sind genervt vom DRM und egal wie sehr es die Industrie erzwingen will, es wird und gerade DANN sogar noch weniger gekauft werden, alleine schon aus Trotz und Hass auf die Firmen, die sowas einbauen und den Kunden damit quälen wollen! Und da sehe ich mich nicht alleine, mit dieser Ansicht...

    Ich habe bis jetzt auch so einiges original, aber halt natürlich nur die Goldstückchen! Wenn aber jetzt mit DRM alles schöne durch nervige Vorarbeit nach dem Kauf kaputtgemacht wird, dann sehe zB. auch ich es NICHT mehr ein, dafür noch was zu bezahlen und werde es GANZ boykottieren! Dann hast du durch deinen Schutz also auch kein Fünkchen mehr Geld als vorher schon eingenommen! Eher weniger, denn mich haste dann als Kunden ebenso vergrault! :)

  10. Re: Ein Anfang

    Autor: Gonzzo 04.01.11 - 08:34

    Ich habe lieber einen lokalen Kopierschutz. Dann kann ich meine Spiele nämlich auch dort spielen, wo ich keinen INet Anschluss habe.
    Einfach mal den Laptop und die Familie einpacken und das Wochenende an einem wunderschönen See verbringen. Und wenn die Kinder und die Frau schlafen, kann man noch in aller Ruhe den Tag mit einem netten Spielchen und einem guten Glas Rotwein ausklingen lassen. Und gerade Die Siedler wäre dafür für mich ein heißer Kandidat gewesen. Aber gut, ich komme auch ohne Ubisoft klar. Gibt ja so viele andere tolle Spiele.

  11. Re: Ein Anfang

    Autor: Georg101 04.01.11 - 09:56

    > Immer mehr Leute sind genervt vom DRM und egal wie sehr es die Industrie erzwingen will, es wird und gerade DANN sogar noch weniger gekauft werden, alleine schon aus Trotz und Hass auf die Firmen, die sowas einbauen und den Kunden damit quälen wollen! Und da sehe ich mich nicht alleine, mit dieser Ansicht...

    Ich bin der gleichen Meinung und ich boykottiere absichtlich solche Spiele auch wenn sie mir sehr gut gefallen.
    Bestes Beispiel: Die Siedler 7
    Ich mag die Siedler und habe einige Original-Versionen bei mir im Schrank liegen, aber diese DRM-Geschichte ist einfach nur lächerlich.

  12. Re: Ein Anfang

    Autor: Gemeinsam einsam 04.01.11 - 10:07

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer mehr Leute sind genervt vom DRM und egal wie sehr es die Industrie
    > erzwingen will, es wird und gerade DANN sogar noch weniger gekauft werden,
    > alleine schon aus Trotz und Hass auf die Firmen, die sowas einbauen und den
    > Kunden damit quälen wollen! Und da sehe ich mich nicht alleine, mit dieser
    > Ansicht...

    Nicht alleine, aber trotzdem in der Minderheit. AC2, Siedler, SC4, selbst Spore haben sich noch relativ gut bis sehr gut verkauft.

  13. Re: Ein Anfang

    Autor: Mister Tengu 04.01.11 - 10:46

    Wenn sich jemand die Zeit nimmt, so einen langen Text zu schreiben, dann sollte man sich die Zeit nehmen ihn zu lesen.

    "Was ist der beste Kopierschutz? Ein gutes Spiel womit der Kunde zufrieden ist, das nicht verbuggt ist UND einen guten mit einem "Key" versehenen Spaß bringenden Multiplayer mitführt!"

    Das ist leider Wunschdenken auch wenn es Ausnahmen gibt. Es gibt kein kommerzielles Spiel, welches keine Fehler enthält. Das ist einfach unmöglich. Bevor für ein Spiel überhaupt nur eine Zeile Code geschrieben wird, sind bereits alle Termine festgesetzt. Wann ist Mastering, wann muss das Spiel im Laden stehen etc. Ich spreche bei uns zwar nicht von Spielen sondern von Anwendersoftware aber im Grunde ist das in jeder Softwarebranche so, wenn man für den Mainstream entwickelt.

    Das ist wirklich knallhart und in dem Zeitrahmen muss das Stück Software soweit fertig sein, dass es wenigstens halbwegs läuft. Kleinere Bugs sind einkalkuliert und werden mit den ersten Patches behoben. Manchmal kann man das Release noch verschieben aber irgendwann ist die Deadline da, weil sonst Vertragsstrafen drohen. Und dann geht das Spiel halt raus und man hofft, es würde nicht so schlimm werden. Dabei gilt normalerweise: je größer das Spielestudio, desto schlimmer das Ergebnis.

    Ich hab früher auch kopiert, ich hatte Tonnen von Disketten für den C64 und später für PC. Aber irgendwann, spätestens nach dem Eintritt in die Softwareentwicklerbranche, hab ich das nicht mehr getan bzw. mir nach dem "Test" das Original geholt. Vielleicht sieht man das mit dem Kopierschutz anders, wenn man selbst betroffen ist. Ich weiß nicht mehr, wann ich das letzte Mal etwas kopiert habe anstatt es zu kaufen. Bequemlichkeit ist natürlich auch ein Grund. Ich will nicht lange irgendwelche Cracks suchen, auf Viren aufpassen etc.

    Wenn ich einen Blick in die Zukunft wagen würde, tippe ich auf reine internetbasierende Spiele. Internet ist praktisch allgegenwärtig und man muss sich schon mit Absicht abkoppeln (oder auf Morpheus warten, ich weiß ;)). Spätestens dann hat sich die Frage nach einem Kopierschutz sowieso erledigt.

    DRM ist falsch, das hat die Musikindustrie mittlerweile gemerkt und das hast du ja schon geschrieben. Und ich hoffe Ubisoft hat das mittlerweile auch eingesehen, wobei es auch gut sein kann, dass denen ihre Server zu teuer wurden. Sowas traue ich denen auch zu.

  14. Das "wir" sagt eigentlich schon genug.

    Autor: LockerBleiben 04.01.11 - 10:55

    Sagen und Legenden werden nicht wahrer, nur weil man sie im Auftrag oder aus persönlicher Befangenheit heraus wiederholt.

  15. Re: Ein Anfang

    Autor: spanther 05.01.11 - 16:49

    Georg101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Immer mehr Leute sind genervt vom DRM und egal wie sehr es die Industrie
    > erzwingen will, es wird und gerade DANN sogar noch weniger gekauft werden,
    > alleine schon aus Trotz und Hass auf die Firmen, die sowas einbauen und den
    > Kunden damit quälen wollen! Und da sehe ich mich nicht alleine, mit dieser
    > Ansicht...
    >
    > Ich bin der gleichen Meinung und ich boykottiere absichtlich solche Spiele
    > auch wenn sie mir sehr gut gefallen.
    > Bestes Beispiel: Die Siedler 7
    > Ich mag die Siedler und habe einige Original-Versionen bei mir im Schrank
    > liegen, aber diese DRM-Geschichte ist einfach nur lächerlich.

    Siedler 7 fand ich so schön, aber bei diesem kranken DRM ist das einfach nicht mehr kaufbar... :(

  16. Re: Ein Anfang

    Autor: spanther 05.01.11 - 16:51

    Gemeinsam einsam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Immer mehr Leute sind genervt vom DRM und egal wie sehr es die Industrie
    > > erzwingen will, es wird und gerade DANN sogar noch weniger gekauft
    > werden,
    > > alleine schon aus Trotz und Hass auf die Firmen, die sowas einbauen und
    > den
    > > Kunden damit quälen wollen! Und da sehe ich mich nicht alleine, mit
    > dieser
    > > Ansicht...

    > Nicht alleine, aber trotzdem in der Minderheit. AC2, Siedler, SC4, selbst
    > Spore haben sich noch relativ gut bis sehr gut verkauft.

    Und gleich darauf wurde Amazon durch Käufer von Spore mit Hasstiraden gestürmt XD
    Die wussten halt nix davon vor dem Kauf und sind dann fast ausgerastet

  17. Re: Ein Anfang

    Autor: spanther 05.01.11 - 17:07

    Ähm ne also mir ging es nicht temporär darum, das Spiele "perfekt" erscheinen sollen. Aber damals gab es bei WEITEM nicht so große Probleme in Spielen wie in aktuellen Spiele-Releases! :)

    Wenn ich Half Life 1 vergleiche mit den heutigen Spieletiteln wie GTA4, das war beim Start ja ein Total Flopp, wie das bei so vielen nur noch abschmierte und so weiter...

    Oder Gothic 3, das sogar erst durch die "Community" FREIWILLIG also und unbezahlt von Fans fertiggestellt wurde! Die Firma hat einfach aufgehört und das Spiel war immernoch total verhunzt! xD

    Da hat dann der Community Patch extrem viel ausgebessert. So schlampig dürfen Produkte halt einfach nicht erscheinen, das finde ich ist eine Frechheit! Ein gewisses Mindest Qualitätsmaß sollte vorhanden bleiben und wenn das Spiel nicht mal mehr startet, dann ist es absolut nicht mehr nutzbar und einfach nur eine absolute Kundenverarsche finde ich.

    Deadlines schön und gut, aber wenn man Müll kaufen muss, der nicht mal mehr ansatzweise funktioniert, dann kann ich auch gleich ganz drauf verzichten! X.x

    Es muss schon seinen Dienst verrichten, dafür hat man schließlich bezahlt! :)

    Als Kunde muss man ja wohl nicht alles einfach hinnehmen. Man will doch eine anständige Gegenleistung für sein Geld! :(

  18. Re: Ein Anfang

    Autor: Skeeve 06.01.11 - 00:47

    Genau!

    Es ist viel besser wenn Spiele direkt vom Cracker gesaugt und gestohlen werden. Irgendwann kommt selbst dem ehrlichsten Menschen die Galle hoch, wenn er dauernd gezwungen wird den Crack zu saugen, nur weil er das gekaufte Spiel nicht spielen kann.

    Schöne neue Zeiten. ;)

    Dann weiß man zumindest, das sie auch offline funktionieren. Auch in 10 Jahren noch.

    Und das die Spiele nicht nachträglich geändert und zensiert werden, nur weil man in zensurgeilen Ländern wohnt.

    Die alten Zeiten sind definitiv vorbei, bei der man Spiele so einlegen, und sie vollständig sofort spielen kann. Heutzutage muß man sogar Spielecotent, der regulär ind Spiel gehört als DLC nachkaufen.

  19. Re: Ein Anfang

    Autor: M_Kessel 06.01.11 - 00:55

    Besser kann man es nicht mehr zusammenfassen.

    Das ist genau das, was im Moment, neben der miesen Abgabequalität und der Kasualisierung im Spielebereich der Spielebranche in naher Zukunft große Einnahmeverluste bescheren wird.

  20. Re: Ein Anfang

    Autor: spanther 06.01.11 - 16:44

    M_Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser kann man es nicht mehr zusammenfassen.

    Hehe dankeschön! ^.^

    > Das ist genau das, was im Moment, neben der miesen Abgabequalität und der
    > Kasualisierung im Spielebereich der Spielebranche in naher Zukunft große
    > Einnahmeverluste bescheren wird.

    Jop! :)
    Zumindest, wenn noch mehr Käufer wie ich nicht jeden Müll einfach reinstopfen, sondern sich erst mal informieren, was sie da kaufen und Wert auf Qualität legen! :)

    Diese immer mieser werdende Releasequalität ist echt unterirdisch teilweise schon! Da denk man wirklich man wird hier verarscht, die hätten sich die GANZEN Betatester gespart, das Spiel NICHT EIN EINZIGES MAL testgespielt! Da findest du in manchen Spielen so derbe Beispiele für so extreme Bugs, als hätten sie es nicht EINMAL gestartet und somit das nicht bemerkt! O.o

    Da bekam ich schon des öfteren total den Hals drüber, wie die den Kunden also in dem Falle mich verarschen...

    Ich will Qualität, ansonsten behaltet euren Spieledreck, der mir meine Hardware beschädigt im schlimmsten Falle, oder aber meinen PC ständig einfrieren und abstürzen lässt! Kann ja wohl nicht sein, das Spiele so schlecht rausgeworfen werden...

    Das wäre, als würde man ernsthaft versuchen, einen Tisch der 4 Beine haben soll mit 2 Beinen zu verkaufen und dann erst später "nachzuflicken". Wer bitte will denn so einen Schrott und wie kann man sich erdreisten sowas für viel Geld verkaufen zu wollen? O.o

    Über diese "Frechheit" der Publisher, könnte ich echt platzen! -.-"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. notebooksbilliger.de AG, Potsdam
  4. OGS Gesellschaft für Datenverarbeitung und Systemberatung mbH, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 4,65€
  4. 4,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30