1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dualsense: Berichte über Gamepad-Drift…

Das betrifft inzwischen eigentlich alle Konsolen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das betrifft inzwischen eigentlich alle Konsolen

    Autor: Allandor 10.02.21 - 14:40

    Die Switch ist besonders betroffen. Habe noch keinen Switch-Besitzer getroffen, der das Problem nicht hatte. Musste auch schon einige Sticks austauschen. Glücklicherweise geht das bei der Switch verhältnismäßig sehr einfach, da dies dort nicht verlötet ist. Leider hat Nintendo sich dem Problem aber nie wirklich angenommen und verkauft nach wie vor Controller die schnell auf dieses Problem treffen.

    Bei der ersten Generation der xbox one GamePads war es das gleiche. Zumindest ab der 2ten Pad-Generation (erkennbar an der zusätzlichen Cinch-Buchse) ist das Problem soweit ich bisher bemerkt habe behoben. Der Support hat aber alte Gamepads ohne Probleme umgetauscht.
    Bei der xbox Series X sieht es auch noch gut aus, aber ab und an scheinen meine Sticks auch das Problem zu haben.

    Und nun noch die PS5. Die Trigger sind halt mit Plastik "gesichert". Da wird früher oder später was abbrechen müssen. Aber das war bei solch einer Funktion absehbar, das hier was passieren wird. Das Stick-Drifting ist auch wieder ärgerlich.
    Aber scheinbar hat dies auch mit der erhöhten Präzision zu tun. Denn bei den alten Konsolen (xb360/PS3) musste man die Sticks noch stärker bewegen bis es überhaupt zu einer Reaktion kam. Durch die höhere Empfindlichkeit fallen dann ungenauere Sticks halt deutlich schneller auf. Hier könnte es helfen, wenn man eine art Deadzone kalibrieren könnte.
    Denn die Sticks gehen meist nicht direkt bis zum Ende der Skala, sondern der Sensor Meldet leichte Bewegung in der Mitte, was dann zu dem Drift führt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.21 14:44 durch Allandor.

  2. Re: Das betrifft inzwischen eigentlich alle Konsolen

    Autor: genussge 10.02.21 - 14:54

    Ich habe eine Switch und das Drift-Problem so gut wie gar nicht. Gefühlt ist es sogar über die Jahre besser geworden - aber subjektiv. Es stört mich zumindest nicht.

    Im Bekanntenkreis kenne ich einige mit Switch und ein paar haben die Probleme (bislang) überhaupt nicht und andere haben schon neue Joy-Cons deshalb gekauft. Es scheint mir eher ein Glück- und Pech-Phänomen zu sein.

  3. Re: Das betrifft inzwischen eigentlich alle Konsolen

    Autor: Inuittheram 10.02.21 - 16:00

    Also beim Xbox Elite Series 2 Controller besteht das Problem nicht. Der kostet allerdings auch 180¤. Bei dem Preis darf man auch schon etwas mehr erwarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technica Engineering GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  4. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme