1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dualsense: McDonald's in…

Gut dass das nicht Apple war

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut dass das nicht Apple war

    Autor: /mecki78 03.08.21 - 18:22

    Nur gut dass das nicht Apple war, da wäre der Aufschrei gigantisch und hätte gleich wieder 30 Monopolmissbrauchsprozesse nach sich gezogen. Schon lustig, wie sich Sony, Microsoft und Nintendo schon immer alles das erlauben, wofür Apple die letzten zwei Jahre massiv kritisiert wurde:

    Niemand darf was für ihre Konsolen herstellen, ohne deren Erlaubnis, sie kassieren 30% auf alle Umsätze, sogar wenn sie im Ladengeschäft getätigt werden, sie bestimmen wer überhaupt Software oder Hardware für ihre Konsolen herstellen darf und welcher Titel am Ende wirklich erscheint und nein, niemand von denen hat einen alternativen Store oder erlaubt Side-Loading (denn wie gesagt, auch Vertrieb auf CD im Ladengeschäft ging nur mit deren Erlaubnis aufgrund des Kopierschutzes und nur mit 30% Umsatzbeteiligung).

    Aber ist anscheinend kein Problem. Hat sie nie jemand drüber beschwert, hat nie jemand gegen geklagt, war nie ein Fall für irgend eine Aufsichtsbehörde, Kartellamt oder Regierung.

    /Mecki

  2. Re: Gut dass das nicht Apple war

    Autor: dobeldo 04.08.21 - 09:47

    Lass mal kurz gemeinsam ueberlegen woran das liegt... ach ja an der Verbreitung.

  3. Re: Gut dass das nicht Apple war

    Autor: /mecki78 04.08.21 - 14:50

    dobeldo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass mal kurz gemeinsam ueberlegen woran das liegt... ach ja an der
    > Verbreitung.

    Die drei Konzerne haben am weltweiten Spielekonsolenmarkt zusammen einen Marktanteil von 99%; diese Anbieter sind also für die meisten Spieler alternativlos. Apple hat am Mobilfunkmarkt einen weltweiten Anteil von 14% und ist damit alles andere als alternativlos. Und soweit ich weiß spielen bei Monopolbetrachtungen absolute Zahlen keine Rolle, aber selbst da kann Sony mit 102 Mio PS, 157 Mio PS2, 87 Mio PS3, 115 Mio PS4 und aktuell schon 10 Mio PS5 aufwarten, das sind in der Summe 471 Mio, also fast eine halbe Mrd Geräte. Zusammen mit XBox und Nintendo liege wir bei weit über 1 Mrd Geräte und keines davon erlaubt Sideloading oder den Vertrieb von Software ohne die Zustimmung der Herstellers und ohne 30% Umsatzbeteiligung.

    /Mecki

  4. Re: Gut dass das nicht Apple war

    Autor: dobeldo 05.08.21 - 15:53

    Die Grupper der Spieler ist aber deutlich kleiner als der der Smartphonenutzer. Weshalb auch auf apple mehr eingeschlagen wird, weil es da lautere Smartphonenutzer gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT System Engineer (m/w/d) SAP Basis
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen (Home-Office möglich)
  2. Digital Data Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg
  3. Referent*in (w/m/d) Datenschutz
    Ärzte ohne Grenzen e.V. / Médecins Sans Frontières, Berlin
  4. HR IT-Spezialist (m/w/d)
    RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen