1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dualsense: Sony zeigt das Gamepad der…

Meinungen zu asynchronem Design

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: mulu 08.04.20 - 13:42

    Bitte deutet meine Frage nicht als rhetorisch oder Provokation. Mich würde als jahrzehntelanger Dualshock Nutzer wirklich interessieren, warum das asynchrone Design so beliebt ist.
    Geht es nur um die angenehmere, weil natürlichere Haltung des linken Daumens? Oder soll es tatsächlich die Asynchronität sein?

    Bei Ersterem frage ich mich allerdings, warum dies nur für den linken Daumen gelten sollte. Die Asynchronität schreckt mich absolut ab, jedes Mal, wenn ich einen Xbox Controller in den Händen halte, fühlt sich die Asynchronität contra intuitiv an. Klar, ich bin es gewohnt, aber macht es nicht Sinn, beide Daumen an der jeweils gleichen "sinnvollsten" und ergonomischsten Stelle zu platzieren? Was ich also zentral nicht verstehe ist die Frage, warum der linke und rechte Daumen unterschiedlich behandelt werden sollten. Gibt es da Meinungen und Erfahrungen zu?

  2. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Thug 08.04.20 - 13:44

    Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht was da alle haben. Ich mag das Layout der PS Controller aber wenn ich mit meinem Switch Pro Controller spiele habe ich auch keine Probleme mit..

    Ist wohl eher eine Glaubensfrage..

  3. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Arsenal 08.04.20 - 14:35

    Vermutlich wird vermutet, dass man mehr Spiele mit links auf dem Stick und rechts auf den Tasten spielt und weniger mit rechts und links auf dem Stick.
    Deswegen legt man die Tasten rechts da hin wo sie besser / ergonomischer liegen also da wo man links den Stick platziert.
    Aber das ist ja auch alles sehr in Diskussionen verstrickt, weil einige ja sagen, dass die Position bei Sony viel ergonomischer sei.

    Mein favorisierter Controller war der Steam-Controller. Primär wegen der genialen Tasten auf der Unterseite. Da war das Layout Playstationartiger.

    Ich finde deine Begriffswahl etwas eigenartig - wolltest du asymmetrisch schreiben?

  4. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Clown 08.04.20 - 14:48

    Als jemand, der eine ganze Kiste an Controllern verschiedenster Konsolen mehrerer Generationen zu Hause hat kann ich nur sagen:
    Der erste PS Controller, den ich in der Hand hatte, hat mir eine Woche lang Schmerzen in den Daumen verursacht, bis sie sich an die abgespreizte Position der Analogsticks gewöhnt hatten. Das war bei den XBox Controllern nie der Fall, auch nicht beim rechten Daumen (selbst bei dem unsäglichen Riesen-Controller der ersten XBox).

    Die Controller der PS4 finde ich vom Handling her mittlerweile okay.
    Lieber verwende ich allerdings den Switch Pro Controller, obwohl mir die analogen Trigger anderer Controller besser gefallen.
    Und am meisten bei mir genutzt wird der XBox Elite Controller, den ich von allen für am Durchdachtesten erachte (v2 habe ich noch nicht ausprobiert).

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  5. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: sepp_augstein 08.04.20 - 15:11

    Das asymmetrische XBox Layout hat Vorteile bei bestimmten Spielen, bei denen die rechte Hand eher auf den Tasten verweilt als auf dem Stick, z.B. bei Kampfspielen wie Mortal Combat. Somit hält man hier beide beide Hände die meiste Zeit gleichartig.

    Da man bei der überwiegenden Mehrzahl der Games heute aber beide Sticks nutzt (Spielfigur bewegen linker Stick, Kamera ausrichten rechter Stick), ist das symmetrische Design beispielsweise der PlayStation-Controller von Vorteil.

  6. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: GourmetZocker 08.04.20 - 15:55

    Microsoft (Xbox, Xbox 360, Xbox One, Series X)
    Nintendo (N64, Gamecube, Wii U, Switch)
    Sega (Dreamcast)

    Alle diese Hersteller haben bei ihren Konsolen den Stick asynchron (an primärer Stelle) angeordnet. Der Wii U Pro Controller hatte sogar beide Sticks an der primären Stelle.
    Es ist halt ergonomischer, wenn man den linken Daumen nicht ständig abspreitzen muss. Wenn du deine Hand im Stehen locker hängen lässt, bist du auch nicht by default mit abgespreiztem Finger, außer du leidest an einer Fehlbildung aber das wird die Minderheit sein.

    Ich finde der Stick an Sekundärer stelle stört die Immersion. Find ich richtig abartig. Deswegen kauf ich die meisten games für Xbox one und Switch und auf PS4 kommen mir nur die Exklusives ins Haus.

  7. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Poolk 08.04.20 - 16:47

    Sagt mal, wieso sagt hier niemand das wohl "symetrisch" gemeint ist? Asynchron ist ja was ganz anderes.

  8. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Arsenal 08.04.20 - 16:50

    Sag mal, wieso ignorierst du meine Beiträge?

  9. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Urbautz 08.04.20 - 16:53

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das asymmetrische XBox Layout hat Vorteile bei bestimmten Spielen, bei
    > denen die rechte Hand eher auf den Tasten verweilt als auf dem Stick, z.B.
    > bei Kampfspielen wie Mortal Combat. Somit hält man hier beide beide Hände
    > die meiste Zeit gleichartig.
    >
    > Da man bei der überwiegenden Mehrzahl der Games heute aber beide Sticks
    > nutzt (Spielfigur bewegen linker Stick, Kamera ausrichten rechter Stick),
    > ist das symmetrische Design beispielsweise der PlayStation-Controller von
    > Vorteil.

    Bei allen spielen die mit Controller statt Maus/Tastatur sinn machen, hat man eigentlich den rechten daumen zu 90% der Zeit auf den Tasten. Lediglich bei Actionspielen ist das meist anders - da käme ich aber nie auf die Idee mit Controller zu steuern. Selbst bei GTA hab den Controller nur im Auto in die Hand genommen.

  10. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: GourmetZocker 08.04.20 - 17:07

    @urbautz: komplette themeberfehlung. Wir reden hier über Konsolen Games. Dafür wird der Dual Sense zu 99% verwendet werden.

  11. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: textless 08.04.20 - 17:40

    Der linke Daumen verweilt deutlich länger auf dem Stick, während der rechte Daumen öfters zwischen Stick und Buttons wechselt. Und die höhere Position des linken Analogsticks ist für eine längere Spielzeit sehr viel angenehmer.

  12. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: sardello 08.04.20 - 17:44

    Ich finde es tatsächlich ergonomischer wenn sich der linke Stick oben befindet. Ich spiele aber auf der Switch auch viele Klassiker oder 2D-Indyspiele und da wäre mir tatsächlich lieber, würde sich für diese Spiele das Steuerkreuz oben befinden.

    Wirklich ins Gewicht fällt das aber nicht und wäre daher auch nicht kaufentscheidend. Egal ob ich Steuerkreuz-Spiele auf der Switch oder Analogstick-Spiele auf der PS4 Spiele. Hatte damit nie Probleme

  13. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: mulu 08.04.20 - 17:58

    Asymmetrisch trifft es natürlich besser. Ich weiß nicht, wie ich auf asynchron gekommen bin.

    Also scheint es zumindest teilweise Spiele- und Gewohnheitsabhängig zu sein. Für jemanden wie mich, der gern Shooter oder Third Person Spiele spielt und somit die meiste Zeit über beide Daumen auf den Sticks hat, erscheint mir die symmetrische Anordnung sinnvoll. Müsste beim nächsten Testen mal darauf achten, wie viel angenehmer der linke Stick auf der Position des Steuerkreuzes wirkt.

  14. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Poolk 08.04.20 - 18:49

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sag mal, wieso ignorierst du meine Beiträge?

    Mach ich ja nicht?

  15. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Arsenal 08.04.20 - 18:52

    Dritter Beitrag oder zweite Antwort, letzter Satz/Frage.

  16. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: derKlaus 08.04.20 - 19:14

    Ich empfinde die asymmetrische Stickanordnung angenehmer, denke jedoch, daß dies eine persönliche Vorliebe ist. Ich kann beispielsweise auch nicht die Begeisterung vieler für die Controller vom N64 und Gamecube nachvollziehen. Die fand ich beide total schrecklich und wurden nur von den unsäglichen Ouya-Controllern getoppt.
    Ich finde die neuen Sony Controller interessant, immerhin war das Playstation Gamepad für 25 Jahre der quasi Standard für 3rd Party Controller.

  17. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Ach 08.04.20 - 19:58

    Nachdem sich nach sehr langer und aufwendiger Suche im LHC keinerlei Beweise für die Supersymetrie fanden, wäre ein anderer Weg nicht mehr möglich gewesen. Das Design zeigt nicht mehr als die logische Konsequenz.

  18. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: Hotohori 09.04.20 - 03:05

    Ganz ehrlich verstehe ich die Diskussion an sich nicht. Ich hab weder mit dem XBox noch mit dem PS4 Controller Probleme, alles nur eine Frage der Gewohnheit, dann kommt man mit beidem klar. Das es aber auch vom Spiel abhängig ist, da mag was dran sein. Für Shooter und so finde ich die asymmetrische Anordnung etwas angenehmer, da das Steuerkreuz meist dann auch mit Shortcuts belegt sind, welche sich rechts unter dem linken Stick etwas besser anfühlen.

    Warum aber die eine Fanbase über die Anordnung des linken Stickes der anderen Fanbase primär her zieht ist eben genau darauf zurück zu führen: es fühlt sich ungewohnt an und dann wird verglichen und so kommt dann das Mimimi zustande wieso das andere Layout so schlecht ist und das, dass man gewohnt ist, so viel besser. Zumindest bei den üblichen Leuten, das es auch einige vernünftige gibt sieht man ja hier in den Kommentaren.

    Hat man sich erstmal an beide Layouts gewohnt, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln über solchen Unsinn.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.20 03:09 durch Hotohori.

  19. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: feierabend 09.04.20 - 07:40

    Urbautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das asymmetrische XBox Layout hat Vorteile bei bestimmten Spielen, bei
    > > denen die rechte Hand eher auf den Tasten verweilt als auf dem Stick,
    > z.B.
    > > bei Kampfspielen wie Mortal Combat. Somit hält man hier beide beide
    > Hände
    > > die meiste Zeit gleichartig.
    > >
    > > Da man bei der überwiegenden Mehrzahl der Games heute aber beide Sticks
    > > nutzt (Spielfigur bewegen linker Stick, Kamera ausrichten rechter
    > Stick),
    > > ist das symmetrische Design beispielsweise der PlayStation-Controller
    > von
    > > Vorteil.
    >
    > Bei allen spielen die mit Controller statt Maus/Tastatur sinn machen, hat
    > man eigentlich den rechten daumen zu 90% der Zeit auf den Tasten. Lediglich
    > bei Actionspielen ist das meist anders - da käme ich aber nie auf die Idee
    > mit Controller zu steuern. Selbst bei GTA hab den Controller nur im Auto in
    > die Hand genommen.

    Nee, da bei so gut wie allen third person Spielen mit dem rechten Stick die Kamera gesteuert wird hat man den Daumen sicher nicht nur zu 10% auf dem rechten Stick.
    Je nach Spiel und Spieler ehr 50/50.

    Ich persönlich habe z.B. bei GTA immer beide finger am Stick und springe kurz zu den Knöpfen und dann wieder zurück.

  20. Re: Meinungen zu asynchronem Design

    Autor: GourmetZocker 09.04.20 - 08:35

    Ja, wie dem auch sein, der Wii U Controller zeigt, das der rechte Stick an ergonomische Stelle sehr Gewöhnungsmässig ist weil sich die muskelmemory Jahrzehnte lang an alle anderen Layouts gewöhnt hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  3. Bistum Augsburg, Augsburg
  4. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden