1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dying Light 2: Community vorab…

missratene Community/Gesellschaft

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. missratene Community/Gesellschaft

    Autor: action_jaxor 10.01.22 - 11:35

    Es gibt auch an jedem Mist etwas zu meckern. Ist es zu kurz, wird geweint. Ist es zu lang, wird geweint. Die Kampagne soll laut Entwickler eine Kampagnenspielzeit von ca. 70-80 Stunden haben, wenn man nicht einfach durch die Hauptquests hetzt. Meiner Meinung nach absolut ausreichend.

    Jeder kann heutzutage immer weniger Umstände akzeptieren oder tolerieren. Die Leute sind immer weniger damit zufrieden was sie haben oder bekommen.

  2. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: booyakasha 10.01.22 - 11:44

    Vielleicht wäre es einfach besser Statistiken aus den alten Spielen zu ziehen, um in etwa abzuschätzen wie lange die Spieler durchschnittlich benötigen, um das Spiel durchzuspielen und wie viele Sidequests sie dabei im Median lösen bzw. wie lange der Aufwand dafür beträgt. Einfach eine grosse Zahl rauszuhauen ist halt schon etwas am Ziel vorbei.

  3. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: Michael H. 10.01.22 - 11:50

    action_jaxor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch an jedem Mist etwas zu meckern. Ist es zu kurz, wird geweint.
    > Ist es zu lang, wird geweint. Die Kampagne soll laut Entwickler eine
    > Kampagnenspielzeit von ca. 70-80 Stunden haben, wenn man nicht einfach
    > durch die Hauptquests hetzt. Meiner Meinung nach absolut ausreichend.
    >
    > Jeder kann heutzutage immer weniger Umstände akzeptieren oder tolerieren.
    > Die Leute sind immer weniger damit zufrieden was sie haben oder bekommen.

    Ich denke, dass das Problem eher ist, dass bisherige Spiele zwar auch hunderte Stunden an Grind benötigt haben um sie zu 100% abzuschließen, die Spieldauer selbst, aber ne Luftpumpe war und in wenigen Stunden abgeschlossen war.

    500h Spielzeit für 100% und 8h für die Hauptkampagne wäre ich auch stinkig.
    Wenn der Content hauptsächlich daraus besteht z.B. 1324 Kisten zu öffnen und 753 Orte zu besuchen und du allein 80 Spielstunden damit beschäftigt bist von A nach B zu laufen um eine Kiste nach der anderen aufzumachen, nur damit du die 100% bekommst, wäre nervig :D

  4. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: most 10.01.22 - 11:51

    action_jaxor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Leute sind immer weniger damit zufrieden was sie haben oder bekommen.

    "Die Leute"? Communitys und Gesellschaften sind sehr heterogen und werden auch immer heterogener. Der eine will >1000h und viel Geld in ein Spiel investieren, dem anderen sind 10h schon zu lang usw.

    Man hört halt immer nur den Teil, der unzufrieden ist und ggf. die, die so richtig Happy sind.
    Die Masse dazwischen bleibt stumm.

  5. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: Prypjat 10.01.22 - 11:54

    Bitte nicht.
    Warum soll es nicht möglich sein, dass es Spieler gibt die einfach nur die Hauptquest und ein paar Nebenaufgaben machen und Spieler die jeden Winkel der Welt durchforsten?
    Das klappt doch auch in anderen Games schon gut.
    Nur weil sich ein paar Spinner im Internet wieder aufspielen und meinen das die 500 Stunden aus 8 Stunden Kampagne und die restliche Zeit aus Sammeln von Gegenständen bestehen?
    Auf solche Kommentare die schon vor Release des Spiels getroffen werden, sollte man nun wirklich nicht hören und das gejammere im Sande verlaufen lassen.
    Wenn das Spiel sich nach Release als Crap herausstellt, wird das schnell genug bekannt.

    Ich habe nichts dagegen wenn ich die Story abschließen kann und danach dann immer mal wieder in die Welt abtauchen kann und diese erkunde.

  6. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: booyakasha 10.01.22 - 12:01

    Ist dein Post wirklich eine Antwort auf meinen Post?

    Es ist halt einfach etwas ungeschickt 500h zu versprechen, wenn man weiss, dass die meisten Spieler die Kampagne einmal durchspielen und dafür x < 500 h aufwänden. Die Medienmietteilung besteht ja auch nicht bloss aus einem Wort. Von daher hätte man ruhig etwas klarer und zielgerichteter formulieren können. Ist vielleicht auch in der Post-Cyberpunk2077-Ära etwas wichtiger als davor.

  7. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: Meldryt 10.01.22 - 12:06

    Eben. Der Kritikpunkt ist idR die künstliche Spielzeitstreckung, die es mittlerweile zu Hauf gibt um die Spieler möglichst lange an das Produkt bzw. den Service zu binden.

  8. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: BlindSeer 10.01.22 - 12:16

    Grundsätzlich kannst du es als Game Developer zur Zeit nur falsch machen. Von irgendwem wirst du immer angeschissen weil es ihm nicht passt.

  9. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: lestard 10.01.22 - 12:51

    action_jaxor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Jeder kann heutzutage immer weniger Umstände akzeptieren oder tolerieren.
    > Die Leute sind immer weniger damit zufrieden was sie haben oder bekommen.
    Ich glaub nicht, dass das was mit "heutzutage" zu tun hat. "Die Leute" (inkl. mir selbst und vermutlich auch dir) haben auch früher schon gemeckert. Nur gab es damals halt kein Medium, in das man sein Gemecker in die Welt pusten konnte. Man hat also im Freundeskreis und auf LAN-Parties oder was auch immer gemeckert.
    Andererseits hatten Spielefirmen aber auch kein Medium, mit dem sie solche Infos wie hier mal eben an die Leute rausposaunen konnten.

  10. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: unbuntu 10.01.22 - 12:56

    Es kommt halt immer aufs "wie" an. Auf ein Grindspiel mit 490/500 Stunden rumgrinden hat halt keiner Bock. Und solche Spiele sind eher zu erwarten als welche mit echtem Content.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: Prypjat 10.01.22 - 12:58

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist dein Post wirklich eine Antwort auf meinen Post?

    Zum Teil schon.
    Wenn die Entwickler Statistiken erheben, dann wird der Durchschnitt genommen und diese richtet sich nach der Mehrheit der Spieler. Somit würden Spiele immer kürzer werden, nur weil es viele Gamer gibt, die sich nicht lange auf ein Spiel konzentrieren können und es wahrscheinlich niemals durchspielen werden.
    Das sieht man an den Archivements der Games. Da werden die Prozentzahlen der Spieler angezeigt, die eine bestimmte Aufgabe abgeschlossen haben und es ist erschreckend, dass selbst einfachste Quests oder Aufgaben oft nicht abgeschlossen werden.

    > Es ist halt einfach etwas ungeschickt 500h zu versprechen, wenn man weiss,
    > dass die meisten Spieler die Kampagne einmal durchspielen und dafür x < 500
    > h aufwänden.

    Ja das stimmt. Jetzt wurde es nachgereicht und es sind ca. 100 Stunden.

    > Die Medienmietteilung besteht ja auch nicht bloss aus einem
    > Wort. Von daher hätte man ruhig etwas klarer und zielgerichteter
    > formulieren können. Ist vielleicht auch in der Post-Cyberpunk2077-Ära etwas
    > wichtiger als davor.

    Nicht erst seit CP2077. Ich würde sagen das es seit Spielen wie Assassins Creed Origins, Odyssey und Valhalla, sowie anderen Spielen solcher Art interessant ist zu erfahren, wie sich sich die Spielzeit genau aufteilt.
    Manchmal wäre es auch Ratsam, wenn die Studios einfach mal die Klappe halten und die Spieler überraschen. Dying Light 2 würde sich dennoch verkaufen wie geschnitten Brot.

  12. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: BlindSeer 10.01.22 - 14:37

    Glaube mir, auch wenn sie den Mund halten werden die Leute meckern. "Wie? Kein Release Date? Ey, Alda! Ihr seid so kacke! Nun habe ich mir gar keinen Urlaub genommen! Könnt ihr nicht planen, oder was?!" mal als mir spontan einfallendes Beispiel.

  13. Re: missratene Community/Gesellschaft

    Autor: Spiritogre 11.01.22 - 15:51

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wäre es einfach besser Statistiken aus den alten Spielen zu
    > ziehen, um in etwa abzuschätzen wie lange die Spieler durchschnittlich
    > benötigen, um das Spiel durchzuspielen und wie viele Sidequests sie dabei
    > im Median lösen bzw. wie lange der Aufwand dafür beträgt. Einfach eine
    > grosse Zahl rauszuhauen ist halt schon etwas am Ziel vorbei.

    Vor allem braucht jeder unterschiedlich lange. Ich schaue gelegentlich bei howlongtobeat vorbei und ich habe dort noch kein Spiel gesehen, wo ich nicht mindestens doppelt so lange gebraucht habe.
    Ich habe teilweise Kumpels gefragt die wirklich gut und schnell zocken können, nicht so lahmarschig wie ich, und selbst die haben teilweise deutlich länger gebraucht als bei howlongtobeat angegeben war. Was mich ein wenig zu dem Schluss bringt, dass diejenigen die ihre Spielzeiten auf solchen Seiten posten zum Großteil "Pro"-Spieler sind, die Games in Rekordzeit durchzocken können.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker oder Informatiker (w/m/d) für Medizinische Fachsysteme und ehealth - Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg
  2. Senior Softwareentwickler - .NET/WCF (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Business Analyst (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  4. Softwareentwickler CAx/CAD/PLM (w/m/d)
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Star Trek Continuum Paramount verärgert Trekkies mit Star-Trek-NFTs
  2. Star Trek Hauptbesetzung von Next Generation tritt in Picard auf
  3. Star Trek Viel Action bei erstem langem Trailer von Strange New Worlds

Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen

Neue Verordnung: Europol wird zur Big-Data-Polizei
Neue Verordnung
Europol wird zur Big-Data-Polizei

Nach dem heutigen Beschluss der EU-Innenminister gilt im Juni das neue Europol-Gesetz. Die Polizeiagentur erhält neue Aufgabenbereiche und Befugnisse.
Eine Analyse von Matthias Monroy

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn