1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dying Light 2: Community vorab…

Verständlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Verständlich

    Autor: Chipman 10.01.22 - 12:56

    Künstlich spiele in die Länge ziehen nervt.

    Wenn die Spiele Kurz und Knackig sind na gut, aber 500 Spielstunden können niemals Sinnvoll gefüllt werden.

  2. Re: Verständlich

    Autor: sven-hh 11.01.22 - 10:38

    Naja, es is ja eher für Leute die wirklich ins Spiel abtauchen und dann die 100% anstreben....
    Bei Skyrim hat auch keiner groß rumgeheult und da kann man auch MASSIG Zeit drin investieren und sich "verlieren"

  3. Re: Verständlich

    Autor: Garius 11.01.22 - 11:04

    Chipman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Künstlich spiele in die Länge ziehen nervt.
    >
    > Wenn die Spiele Kurz und Knackig sind na gut, aber 500 Spielstunden können
    > niemals Sinnvoll gefüllt werden.
    Gewagte These. Sinnvoll ist dabei dass entscheidende. Wenn mich ein Gameplay mitzieht, verbringe ich die gerne, auch wenn das Spiel nur Neues für zehn Stunden bietet. Plants vs Zonbies oder Risk of Rain habe ich mehrere hundert Stunden gespielt.
    Dann gibt's da Spiele wie Skyrim für die 500 mit allen Addons beim ersten Playthrough absolut realistisch sind. Klar sind da 10 Dutzend Fetchquests bei. Aber den Sinn gibst du als Spieler.

  4. Re: Verständlich

    Autor: Urbautz 11.01.22 - 11:36

    Skyrim hatte so gut wie keine "Fetch"-Quests. oder 100 Türme die man erklettern muss (was mich bei Valhalla ein wenig genervt hat).

  5. Re: Verständlich

    Autor: Golg 11.01.22 - 11:55

    Ich fürchte Technland hat die Kritik auch immer noch nicht verstanden. Sie glauben offenbar, dass die Spieler sich über zu viel Umfang beschweren.
    Mit ihrer neuen Aussage "20-80 Stunden für das Hauptspiel" entkräften sie nicht die Kritik, sondern tatsächlich bekräftigen sie sie. Wenn das eigentliche Spiel aus 20-80 h besteht, dann ist das Spiel offenbar sehr stark gestreckt.

  6. Re: Verständlich

    Autor: cuthbert34 11.01.22 - 12:24

    Vielleicht sehe ich es falsch. Letztlich fehlen ja auch ein paar Infos. Bei dieser Art Spiele wird ja gern Werbung gemacht, dass man hunderte von Spielstunden investieren kann, um jeden Award und jede Nebenquest zu absolvieren. In Zeiten von Achievments baut das freilich auch immer etwas Druck auf, wenn man nicht 100% am Ende hat.

    Am Beispiel Cyberpunk habe ich rd. 60 Stunden investiert. Die Hauptquest hatte ich nach 25 Stunden das erste mal durch. Danach habe ich noch viele Nebenmissionen abgeschlossen und einfach noch Zeit im Spiel verbracht um die Nachrichten zu lesen und und... aber irgendwann ist die Luft raus und ich habe keine Lust jeden Überfall zu beenden und jeden Töte X oder Besorge Y Auftrag abzuschließen... es wäre aber vermutlich kein Problem nochmal 60 Stunden zu investieren... aber wozu. Und ähnlich erwarte ich es bei Dylingt Light 2. Nach 20 Stunden kann man die Hauptstory durch sein... man kann es dann noch easy auf 80 Stunden bringen. Und wer alles sehen will, braucht halt 500. Aber das muss man ja nicht. Diese Spiele sind ja letztlich dennoch auf Story ausgelegt und da ist bei mir i.d.R. bei 20 bis 30 Stunden Sense. Mehr will ich gar nicht.... in der Welt kann man nach Bedarf ja immer noch länger bleiben.

    Aber grds. bin ich kein großer Freund von so vielen Nebenmissionen oder "sinnlosen" Achievments, weil man Ende das Gefühl hat, man würde vorzeitig das Spiel zur Seite legen oder "versagen", weil man nicht alles gesehen hat. Aber hey... muss man sich davon frei machen. Wenn ich für 60¤ 40 Stunden unterhalte werde... danke. Mehr brauch ich nicht.

  7. Re: Verständlich

    Autor: Spiritogre 11.01.22 - 15:28

    Golg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit ihrer neuen Aussage "20-80 Stunden für das Hauptspiel" entkräften sie
    > nicht die Kritik, sondern tatsächlich bekräftigen sie sie. Wenn das
    > eigentliche Spiel aus 20-80 h besteht, dann ist das Spiel offenbar sehr
    > stark gestreckt.

    Also der Vorgänger hatte ohne Addons schon locker 80 Stunden Spielzeit und da war nichts gestreckt. Woher du die 20 hast ist mir ein Rätsel, der Hersteller spricht von etwa 100 Stunden und das glaube ich ohne mit der Wimper zu zucken.

    Was streckt ist natürlich das Suchen der ganzen Verstecke für Ausrüstung und Waffen. Die muss man nämlich wirklich suchen, die sind nicht auf der Karte markiert und gut versteckt.
    Was teils ziemlich cool ist, im ersten Teil habe ich z.B. zufällig das Schwert Excalibur, stilecht im Stein steckend, gefunden und das war eine tolle Waffe für eine Weile.

    Muss man halt wissen, ob man explizit solche Dinge sucht oder ob man nur einfach die Story durchspielt.

  8. Re: Verständlich

    Autor: Golg 11.01.22 - 17:38

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also der Vorgänger hatte ohne Addons schon locker 80 Stunden Spielzeit und
    > da war nichts gestreckt. Woher du die 20 hast ist mir ein Rätsel, der
    > Hersteller spricht von etwa 100 Stunden und das glaube ich ohne mit der
    > Wimper zu zucken.
    >
    > Was streckt ist natürlich das Suchen der ganzen Verstecke für Ausrüstung
    > und Waffen. Die muss man nämlich wirklich suchen, die sind nicht auf der
    > Karte markiert und gut versteckt.
    > Was teils ziemlich cool ist, im ersten Teil habe ich z.B. zufällig das
    > Schwert Excalibur, stilecht im Stein steckend, gefunden und das war eine
    > tolle Waffe für eine Weile.
    >
    > Muss man halt wissen, ob man explizit solche Dinge sucht oder ob man nur
    > einfach die Story durchspielt.

    Die 20h-80h hat Dying Light selber gestern getweetet. Ich kann den Link hier leider nicht sharen.
    20h Für die Hauptstory
    80h Für Hauptstory + Nebenmissionen
    500h Für alles zusammen

    Ich finde 20-80h übrigens auch absolut in Ordnung und glaube auch nicht das die Spieler damit ein Problem haben.

  9. Re: Verständlich

    Autor: Garius 12.01.22 - 09:13

    Urbautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skyrim hatte so gut wie keine "Fetch"-Quests. oder 100 Türme die man
    > erklettern muss (was mich bei Valhalla ein wenig genervt hat).
    Na da haben wir aber entweder ein unterschiedliches Verständnis von Fetchquest oder wir haben ein komplett anderes Spiel gespielt. Mein Skyrim war ziemlich voll davon.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
  2. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
  3. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München
  4. Key User Einkaufssysteme & Materialdisposition (m/w/d)
    DAIKIN Manufacturing Germany GmbH, Güglingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Vergleichspreis 210,99€)
  2. 1.499€ (Vergleichspreis 1.949,99€)
  3. 229,99€ (Vergleichspreis 267,45€)
  4. 2.089€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de