Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Sport: Mit Speicheltests gegen Doping

Und die kranken?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die kranken?

    Autor: CarstenKnuth 13.08.15 - 11:35

    Was is mit kranken die irgendwelche mittel nehmenmüssen? zb mein ich gelesenzuhaben das sich welche mit adhs mittel gepumpt haben was is wenn es nu einer ärztlich nimmt wird der dann ausgeschlossen weil doping unfairer vorteil oderwas

  2. Re: Und die kranken?

    Autor: Sharkuu 13.08.15 - 11:48

    soweit ich weiß, sollen die medikamente doch eine andere wirkung haben, wenn man wirklich adhs hat?

    aber ich verstehe worauf du hinaus willst. ich denke nicht, das man dann ausgeschlossen wird. das wäre ja eigentlich diskriminierung

  3. Re: Und die kranken?

    Autor: sw (Golem.de) 13.08.15 - 11:49

    Hallo,

    legt der Spieler vor dem Turnier ein ärztliches Attest vor, darf er laut ESL die Medikamente weiterhin nehmen.

  4. Re: Und die kranken?

    Autor: Dwalinn 13.08.15 - 12:54

    Mit diskriminierung ist das immer so eine Sache. Wenn jemand keine Unterschenkel hat aber Fußball spielen will ist er doch auch im Vorteil wenn er spezielle Prothesen hat mit denen er schneller ist oder höher springen kann als andere.

    Ist es da eine diskriminierung wenn man sagt er darf nicht mitspielen?

  5. Re: Und die kranken?

    Autor: Sharkuu 13.08.15 - 13:51

    der unterschied ist die wirkung. bei menschen mit adhs wirkt ritalin so, das sie "normal" denken können und nicht mehr hyperaktiv sind. bei gesunden menschen wirkt es wie eine aktivitätsdroge.

    wenn also der mensch ohne beine normale prothesen bekommt, mit denen er so wie ein "normaler" mensch laufen kann, dann dürfte er mmn mitspielen. wenn diese jedoch eine verbessernde wirkung haben, dann nicht.

    ich hab auch mal ein bericht über jemanden gesehen, weiß aber leider nicht mehr wie die krankheit heißt. auf jedenfall kann er nicht wirklich sprechen, ohne zu stottern. ich glaube, er war auch total hibbelig und zittrig. nachdem ihm dann medizinisches marihuana verschrieben wurde, war für ihn alles super. kein einzieger sprachfehler mehr.
    hier kommt es dann auf die dosierung an. in marihuana sind 2 wirkstoffe. einer ist der medizinische, der andere sorgt für die berauschung sozusagen. wenn nun also das medikament speziell mit dem medizinischen wirkstoff hergestellt wurde, sollte er mmn an allem teilnehmen können. auch wenn es streng genommen weiterhin marihuana ist.

    ist auf jedenfall ein kompliziertes thema und im schlimmsten fall sollten diese menschen dann genau überprüft werden, aber nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden. wurde ja auch bereits gesagt, das bei einem attest die teilnahme erlaubt ist :)

  6. Re: Und die kranken?

    Autor: Keridalspidialose 13.08.15 - 14:07

    Das wird dann wohl eine Special ESL oder Para ESL nötig machen.

    ___________________________________________________________

  7. Re: Und die kranken?

    Autor: EvilSheep 13.08.15 - 23:18

    Ritalin dürfte wohl auch in diesem Bereich verbreitet sein, genauso wie bei Studenten und Co.

    Verständlich, ist es doch ein Aufputsch mittel das Konzentrations fördern wirkt bei Müdigkeit.

    Aber!
    Bei Menschen mit ADHS hat es die absolut gegensätzliche Wirkung, es beruhigt.
    ADHSler werden also eher ausgebremst als dass die einen "unfairen" Vorteil haben.
    Daher 'hinkt' der Vergleich mit dem Fußballer. Sowiso werden Medikamente so dosiert, dass der betroffene auf ein "normales" Level kommt (wenn der Arzt taugt), eine Brille wird ja auch nicht so angepasst das du plötzlich Adleraugen bekommst.
    Wie sich Ritalin bei einem Menschen auswirkt ist so gesehen ein prima ADHS Test ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52