1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E3 Bethesda: Von Auftragskillern und…

Warum macht Bethesda das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum macht Bethesda das?

    Autor: sio1Thoo 10.06.19 - 12:46

    "Das Ganze ist ein kunterbuntes Actionspektakel, das sich wohl eher an eine jüngere Zielgruppe richtet."

    Die jüngere Zielgruppe wird Commander Keen nicht mal kennen und die älteren sind vermutlich eher angepisst von dieser Ankündigung. Nach Dungeon Keeper und C&C wird die nächste 90er Franchise für ein dümmliches cash grab mobile game verheizt. Die Bewertung des Trailers auf YT spricht Bände.

    P.S. Dopefish rulez! ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.19 12:50 durch sio1Thoo.

  2. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 10.06.19 - 13:44

    Vielleicht weil's einfacher ist eine bestehende Figur zu nehmen als sich ein ganz neues Franchise für Kinder auszudenken.

  3. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: EifX 10.06.19 - 15:46

    Ich finds nicht schlecht. Gerade weil es keiner mehr kennt... Ich hab commander keen als Kind durchgesuchtet und hab mich beim E3 Trailer gefreut, einige bekannte Elemente wiedererkannt zu haben.

    Hätte eh nicht damit gerechnet, dass das Spiel überhaupt neu aufgelegt wird..

  4. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: ElMario 10.06.19 - 20:04

    Keen sieht richtig scheisse aus...alter Falter...warum nicht gleich ein Doom Jump n Run ala Turrican ? x'D

    Keen war damals fucking awesome...alle Remakes floppten oder waren so schlecht...naja...dann eben als Cashgrab Mobile Game versuchen...wirklich traurig diese Mobile-Spielezukunft. :'(

  5. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: xMarwyc 11.06.19 - 01:29

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keen sieht richtig scheisse aus...alter Falter...warum nicht gleich ein
    > Doom Jump n Run ala Turrican ? x'D
    >
    > Keen war damals fucking awesome...alle Remakes floppten oder waren so
    > schlecht...naja...dann eben als Cashgrab Mobile Game versuchen...wirklich
    > traurig diese Mobile-Spielezukunft. :'(



    Die haben gerade meine Kindheit genommen und zerissen. Ich komm nicht klar, was für ein Scheiß.

  6. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: aLpenbog 11.06.19 - 07:50

    Warum sie das machen? Geld.

    Die Zielgruppe ist man mit 30-40 Jahren eben nicht mehr. Die Leute in dem Alter haben meist Familie, Kiddies und co. und kommt eh nur noch wenig zum Zocken. Die Junge Zielgruppe hängt eher vor mobilen Geräten und der Markt dort ist schlicht größer, mit diesen billigen Cash Grab Games macht man im Schnitt am Ende eben mehr Geld als mit ausgewachsenen Games, durch Masse und Mikrotransaktionen, sofern es nicht ein riesen Knaller ist.

    Und bekannte Figuren verheizt man, weil man damit ggf. doch noch den einen oder anderen gewinnt, der damals das Spiel gespielt hat, einfach weil er die Figur feiert, davon ab hat sich die Figur ja bewährt. Man spart sich Entwicklung und Kreativität. Das man damit ein paar Leute aufbringt, die eh nie die Zielgruppe waren, interessiert da wohl wenig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bistum Augsburg, Augsburg
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex