Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E3 Bethesda: Von Auftragskillern und…

Warum macht Bethesda das?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum macht Bethesda das?

    Autor: sio1Thoo 10.06.19 - 12:46

    "Das Ganze ist ein kunterbuntes Actionspektakel, das sich wohl eher an eine jüngere Zielgruppe richtet."

    Die jüngere Zielgruppe wird Commander Keen nicht mal kennen und die älteren sind vermutlich eher angepisst von dieser Ankündigung. Nach Dungeon Keeper und C&C wird die nächste 90er Franchise für ein dümmliches cash grab mobile game verheizt. Die Bewertung des Trailers auf YT spricht Bände.

    P.S. Dopefish rulez! ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.19 12:50 durch sio1Thoo.

  2. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 10.06.19 - 13:44

    Vielleicht weil's einfacher ist eine bestehende Figur zu nehmen als sich ein ganz neues Franchise für Kinder auszudenken.

  3. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: EifX 10.06.19 - 15:46

    Ich finds nicht schlecht. Gerade weil es keiner mehr kennt... Ich hab commander keen als Kind durchgesuchtet und hab mich beim E3 Trailer gefreut, einige bekannte Elemente wiedererkannt zu haben.

    Hätte eh nicht damit gerechnet, dass das Spiel überhaupt neu aufgelegt wird..

  4. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: ElMario 10.06.19 - 20:04

    Keen sieht richtig scheisse aus...alter Falter...warum nicht gleich ein Doom Jump n Run ala Turrican ? x'D

    Keen war damals fucking awesome...alle Remakes floppten oder waren so schlecht...naja...dann eben als Cashgrab Mobile Game versuchen...wirklich traurig diese Mobile-Spielezukunft. :'(

  5. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: xMarwyc 11.06.19 - 01:29

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keen sieht richtig scheisse aus...alter Falter...warum nicht gleich ein
    > Doom Jump n Run ala Turrican ? x'D
    >
    > Keen war damals fucking awesome...alle Remakes floppten oder waren so
    > schlecht...naja...dann eben als Cashgrab Mobile Game versuchen...wirklich
    > traurig diese Mobile-Spielezukunft. :'(



    Die haben gerade meine Kindheit genommen und zerissen. Ich komm nicht klar, was für ein Scheiß.

  6. Re: Warum macht Bethesda das?

    Autor: aLpenbog 11.06.19 - 07:50

    Warum sie das machen? Geld.

    Die Zielgruppe ist man mit 30-40 Jahren eben nicht mehr. Die Leute in dem Alter haben meist Familie, Kiddies und co. und kommt eh nur noch wenig zum Zocken. Die Junge Zielgruppe hängt eher vor mobilen Geräten und der Markt dort ist schlicht größer, mit diesen billigen Cash Grab Games macht man im Schnitt am Ende eben mehr Geld als mit ausgewachsenen Games, durch Masse und Mikrotransaktionen, sofern es nicht ein riesen Knaller ist.

    Und bekannte Figuren verheizt man, weil man damit ggf. doch noch den einen oder anderen gewinnt, der damals das Spiel gespielt hat, einfach weil er die Figur feiert, davon ab hat sich die Figur ja bewährt. Man spart sich Entwicklung und Kreativität. Das man damit ein paar Leute aufbringt, die eh nie die Zielgruppe waren, interessiert da wohl wenig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG, Obertshausen
  3. Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG, Rheda-Wiedenbrück
  4. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 529,00€
  3. 279€ (Bestpreis!)
  4. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.

  2. Textverarbeitung: Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365
    Textverarbeitung
    Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365

    Microsoft möchte es seinen Nutzern einfacher machen, neue Geräte oder einmal abgemeldete Geräte mit einer Office-365-Lizenz zu verknüpfen. Das soll jetzt größtenteils automatisiert und mit weniger Nutzerinteraktion funktionieren.

  3. Ericsson: Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor
    Ericsson
    Swisscom beginnt 5G-Ausbau auch indoor

    Die Swisscom beginnt ihr 5G-Netz auch indoor auszurollen. Dazu werden 5G Radio Dots von Ericsson eingesetzt. Doch der Betreiber setzt auf ein Zwei-Klassen-5G.


  1. 17:16

  2. 16:30

  3. 16:12

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:15

  8. 14:02