1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E3-Tagesrückblick im Video: Sind alle…

Bedenken zum neuen Zelda...

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: Moody 15.06.16 - 08:25

    ...zum einen hat sich der Trailer so richtig angefühlt und zum anderen waren die 6(!) Stunden Gameplay eher zwiegespalten. Ich hoffe so sehr Nintendo setzt nicht auf Quantität sondern auf Qualität.

    Größere Welt ≠ Besser
    Mehr Items ≠ Besser

    Es gibt für mich einfach genügend Gründe wieso ich Zelda mehr as The Elder Scrolls mag.

  2. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: TarikVaineTree 15.06.16 - 11:10

    Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas unbelebt, aber mal schauen.

  3. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: Z101 15.06.16 - 16:29

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    > Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas
    > unbelebt, aber mal schauen.

    Haben wir dieselben stundenlangen Gameplay-Videos gesehen? Irgendwie gab es da anscheinend an jeder Ecke was zu entdecken. Ausserdem spielt die Demo ja nur auf einem abgelegenen Hochplateau, das absichtsweise zudem keine Dörfer oder Städte beinhaltet und nur einen anderen NPC.

    Die bislang veröffentlichten Reaktionen vieler Spieletester bescheinigen dem Spiel eine einzigartige Atmosphäre bzw. viele bereits bekannte Spielemechaniken in der Summe zu etwas völlig neuem zu verbinden, mit einer oftmals erwähnten "einzigartigen Atmosphäre". Vielleicht nicht ohne Grund das bislang mit Abstand am meisten diskutierte Spiel der e3: https://14415-presscdn-0-52-pagely.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2016/06/most-talked-about-NEW.png

    Vielleicht reichte es dafür auch schon, dass das neue Zelda einfach mehr Substanz hat als das meiste was sonst auf dieser E3 gezeigt wurde, mal kein interaktiver Film oder ein simplifiziertes "VR-Erlebnis".

    Ob das fertige Spiel diesen Vorschusslorbeeren dann gerecht wird muss man abwarten. Nach den Gameplay-Videos bin ich da aber guter Dinge ;-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 16:31 durch Z101.

  4. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: TarikVaineTree 15.06.16 - 16:50

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    > > Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas
    > > unbelebt, aber mal schauen.
    >
    > Haben wir dieselben stundenlangen Gameplay-Videos gesehen? Irgendwie gab es
    > da anscheinend an jeder Ecke was zu entdecken. Ausserdem spielt die Demo ja
    > nur auf einem abgelegenen Hochplateau, das absichtsweise zudem keine Dörfer
    > oder Städte beinhaltet und nur einen anderen NPC.
    >
    > Die bislang veröffentlichten Reaktionen vieler Spieletester bescheinigen
    > dem Spiel eine einzigartige Atmosphäre bzw. viele bereits bekannte
    > Spielemechaniken in der Summe zu etwas völlig neuem zu verbinden, mit einer
    > oftmals erwähnten "einzigartigen Atmosphäre". Vielleicht nicht ohne Grund
    > das bislang mit Abstand am meisten diskutierte Spiel der e3:
    > 14415-presscdn-0-52-pagely.netdna-ssl.com
    >
    > Vielleicht reichte es dafür auch schon, dass das neue Zelda einfach mehr
    > Substanz hat als das meiste was sonst auf dieser E3 gezeigt wurde, mal kein
    > interaktiver Film oder ein simplifiziertes "VR-Erlebnis".
    >
    > Ob das fertige Spiel diesen Vorschusslorbeeren dann gerecht wird muss man
    > abwarten. Nach den Gameplay-Videos bin ich da aber guter Dinge ;-)


    Ich muss das relativieren, denn so negativ hab ich's gar nicht gemeint.
    Auch ich sah etliche Gameplaymaterial. Ich finde nur, wenn bei riesigen Wiesen oder Ebenen mal ein Wildschwein, Hirsch oder Hase mehr rumhoppelt (oder 5), würde die Welt gleich viel belebter wirken.
    Es gibt viel zu entdecken, ohne Frage. Aber abgesehen von diesen 2er-/3er-Trupps an Schweinesoldaten, die da ab und zu mal um ein Grillfeuer hocken und das ein oder andere Wildschwein im Wald, sah es halt aus, als würde man da etliche Strecken in der riesigen Welt langlaufen ohne etwas Lebendem zu begegnen, was bei solchen Open World-Spielen immer die Gefahr ist und schnell die Immersion gefährdet.

    Dennoch scheint das Spiel ein absoluter 90+ % Kandidat zu sein und ich bin so gehypet wie selten zuvor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 16:51 durch TarikVaineTree.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 5,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme