1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E3-Tagesrückblick im Video: Sind alle…

Bedenken zum neuen Zelda...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: Moody 15.06.16 - 08:25

    ...zum einen hat sich der Trailer so richtig angefühlt und zum anderen waren die 6(!) Stunden Gameplay eher zwiegespalten. Ich hoffe so sehr Nintendo setzt nicht auf Quantität sondern auf Qualität.

    Größere Welt ≠ Besser
    Mehr Items ≠ Besser

    Es gibt für mich einfach genügend Gründe wieso ich Zelda mehr as The Elder Scrolls mag.

  2. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: TarikVaineTree 15.06.16 - 11:10

    Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas unbelebt, aber mal schauen.

  3. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: Z101 15.06.16 - 16:29

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    > Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas
    > unbelebt, aber mal schauen.

    Haben wir dieselben stundenlangen Gameplay-Videos gesehen? Irgendwie gab es da anscheinend an jeder Ecke was zu entdecken. Ausserdem spielt die Demo ja nur auf einem abgelegenen Hochplateau, das absichtsweise zudem keine Dörfer oder Städte beinhaltet und nur einen anderen NPC.

    Die bislang veröffentlichten Reaktionen vieler Spieletester bescheinigen dem Spiel eine einzigartige Atmosphäre bzw. viele bereits bekannte Spielemechaniken in der Summe zu etwas völlig neuem zu verbinden, mit einer oftmals erwähnten "einzigartigen Atmosphäre". Vielleicht nicht ohne Grund das bislang mit Abstand am meisten diskutierte Spiel der e3: https://14415-presscdn-0-52-pagely.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/2016/06/most-talked-about-NEW.png

    Vielleicht reichte es dafür auch schon, dass das neue Zelda einfach mehr Substanz hat als das meiste was sonst auf dieser E3 gezeigt wurde, mal kein interaktiver Film oder ein simplifiziertes "VR-Erlebnis".

    Ob das fertige Spiel diesen Vorschusslorbeeren dann gerecht wird muss man abwarten. Nach den Gameplay-Videos bin ich da aber guter Dinge ;-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 16:31 durch Z101.

  4. Re: Bedenken zum neuen Zelda...

    Autor: TarikVaineTree 15.06.16 - 16:50

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jap, ich warte vor allem ungeduldig auf einen Golem-Artikel zum Spiel.
    > > Bin bis jetzt total geflashed! Die Welt wirkt zwar leider noch etwas
    > > unbelebt, aber mal schauen.
    >
    > Haben wir dieselben stundenlangen Gameplay-Videos gesehen? Irgendwie gab es
    > da anscheinend an jeder Ecke was zu entdecken. Ausserdem spielt die Demo ja
    > nur auf einem abgelegenen Hochplateau, das absichtsweise zudem keine Dörfer
    > oder Städte beinhaltet und nur einen anderen NPC.
    >
    > Die bislang veröffentlichten Reaktionen vieler Spieletester bescheinigen
    > dem Spiel eine einzigartige Atmosphäre bzw. viele bereits bekannte
    > Spielemechaniken in der Summe zu etwas völlig neuem zu verbinden, mit einer
    > oftmals erwähnten "einzigartigen Atmosphäre". Vielleicht nicht ohne Grund
    > das bislang mit Abstand am meisten diskutierte Spiel der e3:
    > 14415-presscdn-0-52-pagely.netdna-ssl.com
    >
    > Vielleicht reichte es dafür auch schon, dass das neue Zelda einfach mehr
    > Substanz hat als das meiste was sonst auf dieser E3 gezeigt wurde, mal kein
    > interaktiver Film oder ein simplifiziertes "VR-Erlebnis".
    >
    > Ob das fertige Spiel diesen Vorschusslorbeeren dann gerecht wird muss man
    > abwarten. Nach den Gameplay-Videos bin ich da aber guter Dinge ;-)


    Ich muss das relativieren, denn so negativ hab ich's gar nicht gemeint.
    Auch ich sah etliche Gameplaymaterial. Ich finde nur, wenn bei riesigen Wiesen oder Ebenen mal ein Wildschwein, Hirsch oder Hase mehr rumhoppelt (oder 5), würde die Welt gleich viel belebter wirken.
    Es gibt viel zu entdecken, ohne Frage. Aber abgesehen von diesen 2er-/3er-Trupps an Schweinesoldaten, die da ab und zu mal um ein Grillfeuer hocken und das ein oder andere Wildschwein im Wald, sah es halt aus, als würde man da etliche Strecken in der riesigen Welt langlaufen ohne etwas Lebendem zu begegnen, was bei solchen Open World-Spielen immer die Gefahr ist und schnell die Immersion gefährdet.

    Dennoch scheint das Spiel ein absoluter 90+ % Kandidat zu sein und ich bin so gehypet wie selten zuvor.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 16:51 durch TarikVaineTree.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Newsfactory GmbH, Augsburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  2. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  3. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...
  4. (aktuell u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 Tower-Gehäuse für 64,90€, Deepcool M-Desk F3 Monitor...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

  1. Arin: Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich
    Arin
    Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich

    In den USA soll sich ein Mann die Rechte an rund 735.000 IPv4-Adressen erschlichen haben. Dieser dementiert die Vorgänge nicht und beteuert in einem Medienbericht seine Unschuld.

  2. Bundesförderung: Millionen kommen nicht bei Spielentwicklern an
    Bundesförderung
    Millionen kommen nicht bei Spielentwicklern an

    Mit einer praxisfernen Regelung sperrt das zuständige Bundesministerium ausgerechnet kleine Entwicklerstudios vor dringend benötigten Fördergeldern aus. Überhaupt: Trotz der bereitgestellten Millionen ist die Spielebranche unzufrieden mit der Politik.

  3. K61: LG präsentiert neues Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera
    K61
    LG präsentiert neues Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera

    Mit dem K61 hat LG ein neues Smartphone mit Vierfachkamera samt hochauflösendem Hauptkamerasensor vorgestellt. Dieser hat mit 48 Megapixeln so viel wie kein Bildsensor in einem LG-Smartphone zuvor - das K61 ist aber ein Mittelklassegerät.


  1. 16:20

  2. 16:04

  3. 15:41

  4. 15:23

  5. 15:04

  6. 14:39

  7. 13:45

  8. 13:31