Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA: Origin erlaubt Kampagnenzugriff…

Ich frage mich ja immernoch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Fringe 17.04.12 - 11:42

    ... wieso die Chats in Multiplayer Modis einbauen, und anschließend User sperren wenn sie die benutzen? Dann doch lieber gleich die Cheats unterbinden, oder nicht?

  2. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: LH 17.04.12 - 11:53

    Fringe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wieso die Chats in Multiplayer Modis einbauen, und anschließend User
    > sperren wenn sie die benutzen? Dann doch lieber gleich die Cheats
    > unterbinden, oder nicht?

    Wer zwingt die User, die Chats für Beleidigungen zu nutzen?

  3. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Trollster 17.04.12 - 12:29

    Ich glaub er meinte ,Cheats' und nur 1mal das ,e' vergessen.

    Und die meisten Cheats sind nicht im Spiel selbst eingebaut, sondern werden durch Modifizierungen oder Injektions erst möglich, dagegen kann man nicht viel machen, nur es möglichst schwer. Aber irgendwo hast du immer ne Schwachstelle oder nen Bug.

  4. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Fringe 17.04.12 - 12:32

    Jo, ich meinte chEEEEEEEEEEEats! Sry ;)

  5. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Vollstrecker 17.04.12 - 13:08

    Es gibt keine Cheats im Multiplayer. Gemeint sind Hacks, wie z.B. Durchsichtige Wände, Aimbots, etc.

  6. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Verleihnix 17.04.12 - 13:15

    Und es würde mich stark wundern, wenn EA plötzlich wg cheaten Leute sperrt. Bei BC2 konnte man so viele Leute mit Video&Screenshot melden, wie man wollte - die waren immer wieder online.

    Deshalb hat man sich doch nachher nur noch Server mit aktivem Admin gesucht, der solche Kiddys gleich bannt.

  7. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: MrBrown 17.04.12 - 13:51

    Verleihnix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und es würde mich stark wundern, wenn EA plötzlich wg cheaten Leute sperrt.
    > Bei BC2 konnte man so viele Leute mit Video&Screenshot melden, wie man
    > wollte - die waren immer wieder online.

    *Seufz* immer wieder liest man den gleichen Quatsch zum Thema. Es wäre doch der völlige Wahnsinn, wenn EA auf Zuruf Leute sperren würde wegen Videos und Screenshots, die heutzutage jedes Kind leicht manipulieren kann.

    Das z.B. durch PunkBuster oder eindeutige Statistiken erkannte Cheater auch ihre Singleplayer Spiele verloren haben fand ich eigentlich witzig, hätte von mir aus so bleiben können. Schlecht war nur die Gleichbehandlung von Beleidigungen und Cheats, was in meinen Augen eine unzulässige Verharmlosung von Cheats darstellt.

  8. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: skoda 17.04.12 - 15:16

    seh ich genauso - banlist fuer chat 3mal n bosese wort account gesperrt fuer 24 std tuts auch

    cheat , exploid und glitch 2 mal warnen dann keyban

    problem geloest - und klar kann man niemanden wegen screenshot und video bannen
    kann ja heute jdes kind mit photoshop auf ipod

  9. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: mag 18.04.12 - 16:14

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlecht war nur die Gleichbehandlung von
    > Beleidigungen und Cheats, was in meinen Augen eine unzulässige
    > Verharmlosung von Cheats darstellt.

    Darf ich das so interpretieren, dass in deinen Augen Schummeln gegenüber Beleidigungen gar die schlimmere Tat darstellt? In diesem Fall muss ich mich wundern, wie wenig Wert doch an mancher Stelle einer vernünftigen Kommunikation beigemessen wird. Gottlob ist es aber im realen Leben noch immer so, dass die Beleidigung eine Straftat darstellt, während das Schummeln in einem Spiel, in dem es um nix geht, nicht von Belang ist. Von daher stellt erwähnte Gleichbehandlung allenthalben eine Verharmlosung der Beleidigung dar.

  10. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: MrBrown 18.04.12 - 21:19

    Ist das wirklich so schwer zu kapieren? Solange man kein durchgeknallter Choleriker ist, kann man den Chat und etwaige darin enthaltene Beleidigungen bequem ignorieren. Wenn ich aber selbst gar nicht mehr spielen kann, weil ich direkt nach dem Spawn imemr direkt 'nen Headshot vom Aimbot bekomme, dann ist das ein *echtes* Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  2. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  3. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".


  1. 17:38

  2. 17:23

  3. 16:54

  4. 16:39

  5. 15:47

  6. 15:00

  7. 13:27

  8. 12:55