Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA: Origin erlaubt Kampagnenzugriff…

Ich frage mich ja immernoch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Fringe 17.04.12 - 11:42

    ... wieso die Chats in Multiplayer Modis einbauen, und anschließend User sperren wenn sie die benutzen? Dann doch lieber gleich die Cheats unterbinden, oder nicht?

  2. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: LH 17.04.12 - 11:53

    Fringe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wieso die Chats in Multiplayer Modis einbauen, und anschließend User
    > sperren wenn sie die benutzen? Dann doch lieber gleich die Cheats
    > unterbinden, oder nicht?

    Wer zwingt die User, die Chats für Beleidigungen zu nutzen?

  3. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Trollster 17.04.12 - 12:29

    Ich glaub er meinte ,Cheats' und nur 1mal das ,e' vergessen.

    Und die meisten Cheats sind nicht im Spiel selbst eingebaut, sondern werden durch Modifizierungen oder Injektions erst möglich, dagegen kann man nicht viel machen, nur es möglichst schwer. Aber irgendwo hast du immer ne Schwachstelle oder nen Bug.

  4. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Fringe 17.04.12 - 12:32

    Jo, ich meinte chEEEEEEEEEEEats! Sry ;)

  5. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Vollstrecker 17.04.12 - 13:08

    Es gibt keine Cheats im Multiplayer. Gemeint sind Hacks, wie z.B. Durchsichtige Wände, Aimbots, etc.

  6. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Verleihnix 17.04.12 - 13:15

    Und es würde mich stark wundern, wenn EA plötzlich wg cheaten Leute sperrt. Bei BC2 konnte man so viele Leute mit Video&Screenshot melden, wie man wollte - die waren immer wieder online.

    Deshalb hat man sich doch nachher nur noch Server mit aktivem Admin gesucht, der solche Kiddys gleich bannt.

  7. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: MrBrown 17.04.12 - 13:51

    Verleihnix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und es würde mich stark wundern, wenn EA plötzlich wg cheaten Leute sperrt.
    > Bei BC2 konnte man so viele Leute mit Video&Screenshot melden, wie man
    > wollte - die waren immer wieder online.

    *Seufz* immer wieder liest man den gleichen Quatsch zum Thema. Es wäre doch der völlige Wahnsinn, wenn EA auf Zuruf Leute sperren würde wegen Videos und Screenshots, die heutzutage jedes Kind leicht manipulieren kann.

    Das z.B. durch PunkBuster oder eindeutige Statistiken erkannte Cheater auch ihre Singleplayer Spiele verloren haben fand ich eigentlich witzig, hätte von mir aus so bleiben können. Schlecht war nur die Gleichbehandlung von Beleidigungen und Cheats, was in meinen Augen eine unzulässige Verharmlosung von Cheats darstellt.

  8. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: skoda 17.04.12 - 15:16

    seh ich genauso - banlist fuer chat 3mal n bosese wort account gesperrt fuer 24 std tuts auch

    cheat , exploid und glitch 2 mal warnen dann keyban

    problem geloest - und klar kann man niemanden wegen screenshot und video bannen
    kann ja heute jdes kind mit photoshop auf ipod

  9. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: mag 18.04.12 - 16:14

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlecht war nur die Gleichbehandlung von
    > Beleidigungen und Cheats, was in meinen Augen eine unzulässige
    > Verharmlosung von Cheats darstellt.

    Darf ich das so interpretieren, dass in deinen Augen Schummeln gegenüber Beleidigungen gar die schlimmere Tat darstellt? In diesem Fall muss ich mich wundern, wie wenig Wert doch an mancher Stelle einer vernünftigen Kommunikation beigemessen wird. Gottlob ist es aber im realen Leben noch immer so, dass die Beleidigung eine Straftat darstellt, während das Schummeln in einem Spiel, in dem es um nix geht, nicht von Belang ist. Von daher stellt erwähnte Gleichbehandlung allenthalben eine Verharmlosung der Beleidigung dar.

  10. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: MrBrown 18.04.12 - 21:19

    Ist das wirklich so schwer zu kapieren? Solange man kein durchgeknallter Choleriker ist, kann man den Chat und etwaige darin enthaltene Beleidigungen bequem ignorieren. Wenn ich aber selbst gar nicht mehr spielen kann, weil ich direkt nach dem Spawn imemr direkt 'nen Headshot vom Aimbot bekomme, dann ist das ein *echtes* Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Stuttgart
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  3. OTIS GmbH & Co. OHG, Berlin
  4. Hans Soldan GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 157,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
      Verdi
      Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

      Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.

    2. Fußball: PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive
      Fußball
      PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive

      Interaktive Transferverhandlungen mit Maradona und Cruyff, besseres Dribbling und eine neue Kameraperspektive sowie Rasen-Rendering: Konami stellt einige der Neuheiten von PES 2020 vor. Im Trailer sieht manches leider unfreiwillig komisch aus.

    3. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
      Fernseher
      Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

      Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.


    1. 17:35

    2. 17:18

    3. 17:03

    4. 16:28

    5. 16:13

    6. 15:47

    7. 15:35

    8. 15:19