Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA: Origin erlaubt Kampagnenzugriff…

Ich frage mich ja immernoch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Fringe 17.04.12 - 11:42

    ... wieso die Chats in Multiplayer Modis einbauen, und anschließend User sperren wenn sie die benutzen? Dann doch lieber gleich die Cheats unterbinden, oder nicht?

  2. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: LH 17.04.12 - 11:53

    Fringe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wieso die Chats in Multiplayer Modis einbauen, und anschließend User
    > sperren wenn sie die benutzen? Dann doch lieber gleich die Cheats
    > unterbinden, oder nicht?

    Wer zwingt die User, die Chats für Beleidigungen zu nutzen?

  3. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Trollster 17.04.12 - 12:29

    Ich glaub er meinte ,Cheats' und nur 1mal das ,e' vergessen.

    Und die meisten Cheats sind nicht im Spiel selbst eingebaut, sondern werden durch Modifizierungen oder Injektions erst möglich, dagegen kann man nicht viel machen, nur es möglichst schwer. Aber irgendwo hast du immer ne Schwachstelle oder nen Bug.

  4. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Fringe 17.04.12 - 12:32

    Jo, ich meinte chEEEEEEEEEEEats! Sry ;)

  5. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Vollstrecker 17.04.12 - 13:08

    Es gibt keine Cheats im Multiplayer. Gemeint sind Hacks, wie z.B. Durchsichtige Wände, Aimbots, etc.

  6. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: Verleihnix 17.04.12 - 13:15

    Und es würde mich stark wundern, wenn EA plötzlich wg cheaten Leute sperrt. Bei BC2 konnte man so viele Leute mit Video&Screenshot melden, wie man wollte - die waren immer wieder online.

    Deshalb hat man sich doch nachher nur noch Server mit aktivem Admin gesucht, der solche Kiddys gleich bannt.

  7. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: MrBrown 17.04.12 - 13:51

    Verleihnix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und es würde mich stark wundern, wenn EA plötzlich wg cheaten Leute sperrt.
    > Bei BC2 konnte man so viele Leute mit Video&Screenshot melden, wie man
    > wollte - die waren immer wieder online.

    *Seufz* immer wieder liest man den gleichen Quatsch zum Thema. Es wäre doch der völlige Wahnsinn, wenn EA auf Zuruf Leute sperren würde wegen Videos und Screenshots, die heutzutage jedes Kind leicht manipulieren kann.

    Das z.B. durch PunkBuster oder eindeutige Statistiken erkannte Cheater auch ihre Singleplayer Spiele verloren haben fand ich eigentlich witzig, hätte von mir aus so bleiben können. Schlecht war nur die Gleichbehandlung von Beleidigungen und Cheats, was in meinen Augen eine unzulässige Verharmlosung von Cheats darstellt.

  8. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: skoda 17.04.12 - 15:16

    seh ich genauso - banlist fuer chat 3mal n bosese wort account gesperrt fuer 24 std tuts auch

    cheat , exploid und glitch 2 mal warnen dann keyban

    problem geloest - und klar kann man niemanden wegen screenshot und video bannen
    kann ja heute jdes kind mit photoshop auf ipod

  9. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: mag 18.04.12 - 16:14

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlecht war nur die Gleichbehandlung von
    > Beleidigungen und Cheats, was in meinen Augen eine unzulässige
    > Verharmlosung von Cheats darstellt.

    Darf ich das so interpretieren, dass in deinen Augen Schummeln gegenüber Beleidigungen gar die schlimmere Tat darstellt? In diesem Fall muss ich mich wundern, wie wenig Wert doch an mancher Stelle einer vernünftigen Kommunikation beigemessen wird. Gottlob ist es aber im realen Leben noch immer so, dass die Beleidigung eine Straftat darstellt, während das Schummeln in einem Spiel, in dem es um nix geht, nicht von Belang ist. Von daher stellt erwähnte Gleichbehandlung allenthalben eine Verharmlosung der Beleidigung dar.

  10. Re: Ich frage mich ja immernoch...

    Autor: MrBrown 18.04.12 - 21:19

    Ist das wirklich so schwer zu kapieren? Solange man kein durchgeknallter Choleriker ist, kann man den Chat und etwaige darin enthaltene Beleidigungen bequem ignorieren. Wenn ich aber selbst gar nicht mehr spielen kann, weil ich direkt nach dem Spawn imemr direkt 'nen Headshot vom Aimbot bekomme, dann ist das ein *echtes* Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 2080 Aero 8G für 549€ statt über 620€ im Vergleich und ASUS Phoenix...
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149€, Toshiba 240-GB-SSD für 29€ und Sandisk Extreme...
  3. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  4. (heute u. a. mit Serienboxen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  2. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  3. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.


  1. 13:19

  2. 12:43

  3. 13:13

  4. 12:34

  5. 11:35

  6. 10:51

  7. 10:27

  8. 18:00