Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › eBay: Spielesammlung für 999.999,99 Euro

Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: max2 07.07.12 - 15:05

    Worin um alles in der Welt besteht der Reiz, etwas zu sammeln und es sich dann nichtmal anzusehen? Wenn ich Münzen, Autos, Briefmarken, Bücher oder Modellflugzeuge sammle, so kann ich die wenigstens komplett ansehen und alle ihre Aspekte "geniessen". Aber was bringen ungeöffnete Computerspiele?!?

  2. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Chillerchilene 07.07.12 - 15:18

    Kann man die denn nicht ansehen? Sind sogar noch deutlich besser zu erkennende und coolere Motive, als die meisten Briefmarken und Münzen.

  3. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: max2 07.07.12 - 15:43

    Chillerchilene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man die denn nicht ansehen? Sind sogar noch deutlich besser zu
    > erkennende und coolere Motive, als die meisten Briefmarken und Münzen.

    Die Verpackung kann ich natürlich ansehen... Aber sammelt er Verpackungen oder sammelt er Spiele? Wäre ja, als würde ein Modellsammler seine Modelle in den - wohlgemerkt ungeöffneten - Verpackungen lassen. Sachen gibts... :-D

  4. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Turner 07.07.12 - 15:46

    Woher weisst du das er neben diesser einen kompletten Sammlung nicht noch mehr Spiele und Konsolen hat, die er gezockt hat?

  5. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: elgooG 07.07.12 - 16:17

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher weisst du das er neben diesser einen kompletten Sammlung nicht noch
    > mehr Spiele und Konsolen hat, die er gezockt hat?

    ...wenn es nicht Nintendo-Games wären, könnte man annehmen er spiele einfach Kopien aus dem Netz. Immerhin lässt sich so etwas völlig stressfrei installieren und zocken, ganz ohne Aktivierung. ;-)

    Aber ich schätze mal er ist dem Konata-Prinzip gefolgt und hat einfach jedes Game 3-mal gekauft. Einmal für die Sammlung, einmal zum Zocken und noch eines, wenn jemand vorbei kommt um sich etwas zu leihen.
    Das würde auch den Verkaufspreis erklären. Das Konata-Prinzip führt immer geradewegs in den finanziellen Ruin.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: _2xs 07.07.12 - 16:43

    Soweit ich weiß waren Nintendospiele in Pappboxen niemals mit irgendwelchen Folien umhüllt. Da kann ja jeder sagen, daß er die nicht aufgemacht hat. Bei so einer großen Sammlung sind bestimmt einige Spiele durch mehr als nur 1 Hand gegangen... ;-)

    Ich hab mal in seinen Shop geschaut. Vollkommen überzogen die Preise dort. Irgendwie muß man ja Werbung machen und soweit ich mich erinner macht er ja sone Aktion nicht zum ersten mal.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.12 16:50 durch _2xs.

  7. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Witzegehitter 07.07.12 - 17:45

    max2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Worin um alles in der Welt besteht der Reiz, etwas zu sammeln und es sich
    > dann nichtmal anzusehen? Wenn ich Münzen, Autos, Briefmarken, Bücher oder
    > Modellflugzeuge sammle, so kann ich die wenigstens komplett ansehen und
    > alle ihre Aspekte "geniessen". Aber was bringen ungeöffnete
    > Computerspiele?!?

    Ernsthafte Briefmarkensammler sammeln aber auch nur unfrankierte Briefmarken und keine die schonmal verschickt wurden. Das ist dasselbe wie ungeöffnete Originalpackungen, was das Sammlerstück nunmal wesentlich wertvoller macht.
    Alte frankierte Briefmarken kann ja jeder sammeln, unfrankierte Raritäten nicht.

  8. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Groundhog Day 07.07.12 - 18:04

    Ja und? Wieviele Freaks sammeln denn Action Figures oder so und lassen die natürlich auch ungeöffnet und spielen nie damit? xD

  9. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Crass Spektakel 07.07.12 - 18:15

    Warum sollte man eine Verpackung eines Spiels öffnen?

    Man kauft sich das Spiel einfach zweimal, einmal zum Zocken und einmal als Sammlerobjekt.

    Ein älterer Bekannter (inzwischen über 70) hat das so mit einer Reihe von Infocom-Adventures gemacht, die Beilagen damals waren geradezu episch. Ich müßte ihn glatt mal fragen was mit den Dingern inzwischen passiert ist und was dafür gezahlt wird.

  10. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: serra.avatar 07.07.12 - 18:54

    gg die Anzahl kann ich toppen ... allerdings alles geöfnnet und gezocked ;) ... das erste Pong für den VC20 musste man sogar noch selbst abtippen und compilieren ums spielen zu können ... yeaah und der läuft sogar noch!

  11. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: BLi8819 07.07.12 - 19:59

    Schon mal dran gedacht, dass es sich um ein Händer handeln könnte, der einfach immer eine Kopie in sein Archiv gestellt hat?

  12. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Remy 07.07.12 - 20:00

    Es gibt auch eigene Foren dafür, ungeöffnete Limited Editions von aktuellen Spiele werden gerne gesammelt.

    sealedgameheaven.com

  13. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Ampel 07.07.12 - 20:54

    max2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Worin um alles in der Welt besteht der Reiz, etwas zu sammeln und es sich
    > dann nichtmal anzusehen? Wenn ich Münzen, Autos, Briefmarken, Bücher oder
    > Modellflugzeuge sammle, so kann ich die wenigstens komplett ansehen und
    > alle ihre Aspekte "geniessen". Aber was bringen ungeöffnete
    > Computerspiele?!?

    Würde auch sowas nicht machen. Ich selber sammel Briefmarken und ich hab wenistens was davon wenn eine fehlende Marke wieder einen Satz ergänzt ( Beispiel) oder ein Kleinbogen zu einer Briefmarke (Beispiel) .
    Wer aber so krank ist ungeöffnete und unbenutze spiele zu sammeln , da kann man nur dne Kopf schütteln. Ich selber hab noch alte Cadridges von der Atari Spielkonsole , die sind aber mittlerweile so alt das sich das Rom darin langsam auflöst. Die Spiele die da drin gespeichert wurden da lösen sich schon die Programmcodes auf. Wer weis in welchem Zustand ( betreffend Spielefunktionalität) die Spiele mittlerweile sind.

  14. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Anonymer Nutzer 07.07.12 - 22:17

    Stimmt nicht.
    Gerade der Stempel machts!
    Noch besser, Briefmarke auf Brief mit Sonderstempel...

  15. Die Lösung..

    Autor: PCAhoi 07.07.12 - 22:30

    ...ist doch ganz einfach, die ganze Schrott CD Sammlung ist jedesmal vom LKW gefallen.
    Eingepackt, gelagert und jetzt taaaaataaaaaaaaaa da sindse die ungeöffneten Ersttagsgames :)))))

  16. Re: Die Lösung..

    Autor: divStar 07.07.12 - 23:44

    Also von mir aus soll jeder machen wie er will.. wenn ich mir Collector's Edition bestelle, dann meist nur ein Mal - und das für mich. Ich packe es dann aus, schaue mir das Artbook ein paar Mal an und es wandert in den Schrank. Der Soundtrack wird meist ein Mal auf Platte eingelesen und wandert in den Schrank, da ich die Original CD nicht beschädigen will wenns nicht sein muss.
    Das Spiel wird vorzugsweise auch nur ein Mal installiert und das wars. Poster wird aufgehängt.

    So habe ich mit den CEs von RIFT, Aion und TERA verfahren.. allerdings wird das bei Dead or Alive 5 PS3 LE etwas schwerer, da ich dort die Disc jedes Mal brauche .. naja was solls :/.

  17. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: NekuSoul 07.07.12 - 23:51

    Wie es aussieht wurde hier gerade ein neues Wort erschaffen:
    https://www.google.de/search?q=Konata-Prinzip
    Naja, vielleicht handelt es sich hier sogar um Konata, wer weiß? o0

  18. Re: Die Lösung..

    Autor: __destruct() 08.07.12 - 00:24

    Ich kapiere das nicht. Du archivierst das Buch und die Original-CD, anstatt die CD auf eine Festplatte zu sichern und dir das Buch und das Poster erst gar nicht zu kaufen, was so weit den Eindruck eines Sammlers macht, aber dann hängst du das Poster auf?

    Ich weiß zwar nicht viel übers Sammeln und halte noch weniger davon, aber wäre die Sammler-Edition nicht viel mehr wert, wenn du das Poster unbenutzt gelassen hättest? Und wird sie denn überhaupt mal etwas wert sein? Werden sich nicht so viele Leute extra eine Sammler-Edition kaufen und diese ungeöffnet einlagern, in der Hoffnung, diese in 20 oder 30 Jahren gewinnbringend verkaufen zu können, dass sämtliche Sammler-Editionen des Spiels praktisch wertlos bleiben werden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.12 00:24 durch __destruct().

  19. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: nini_knoxville 08.07.12 - 01:44

    Du sagst es schon selbst... es geht ums sammeln... nicht ums "zocken".. zum zocken besorgt man sich entweder was aus dem Netz (emus) oder irgendwelche gebrauchten module

  20. Re: Computerspiele sammeln und über 20 Jahre ungeöffnet lassen?!?

    Autor: Otto d.O. 08.07.12 - 09:09

    NekuSoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie es aussieht wurde hier gerade ein neues Wort erschaffen:
    > www.google.de
    > Naja, vielleicht handelt es sich hier sogar um Konata, wer weiß? o0


    Wenn du auch nach der englischen Variante gesucht hättest, dann wärst du u.a. auf folgendes gestossen:

    http://www.moemoerabu.net/2008/07/23/a-hatsune-miku-or-two/

    ist also keine Wortschöpfung des Golem-Forums.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  3. Autobahndirektion Südbayern, München
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42