Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Egosoft: Größeres und besseres Weltall…

Da setzte ich eher auf Elite ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Desotho 12.12.14 - 11:46

    Mal abwarten was die Tests nach dem 16. so sagen :)

  2. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Woolsheep 12.12.14 - 11:58

    Elite war in der Beta schon Meilen besser als das verkorkste X !!!

    Ich begleite beide Produkte schon seid längerer Zeit.....

  3. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Aslo 12.12.14 - 12:05

    Ja, wenn da seit dem letzten patch in elite nicht das "Orange ship of doom" wäre...^^

    Soll heißen, dass ein Großteil aller Spieler nicht spielen kann, weil das game im Ladebildschirm freezed. Hoffentlich bekommen die das bis zum Release hin, da es sonst negative Presse gibt und Elite ein wirklicher Hoffnungsträger in dem Genre ist.
    Nebenbei soll es derzeit auch noch andere Probleme geben...kann ich leider nicht beurteilen da ich zu denjenigen gehören, die das OSOD Problem haben :(

    Ansonsten ist es imho bereits jetzt die beste Spacesim aller Zeiten!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.14 12:06 durch Aslo.

  4. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: TTime 12.12.14 - 12:16

    - Hier stand nichts!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.14 12:16 durch TTime.

  5. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Katsuragi 12.12.14 - 12:44

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten ist es imho bereits jetzt die beste Spacesim aller Zeiten!

    nicht böse sein, ist ne ernst gemeinte Frage von jemandem, der einige der ersten Elite-Inkarnationen (Schneider CPC 464 und C64) bis zum bitteren Ende gespielt hat:

    bisher sieht mir Elite Dangerous eher wie ein simpler Weltraum-Shooter aus. Was außer Rumfliegen und Ballern und vielleicht etwas Handel kann man da machen?

    Das war im Original Elite revolutionär, aber jetzt kommt es mir etwas langweilig vor.
    Begeistert mich! :-)

    VG

  6. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Endwickler 12.12.14 - 12:50

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aslo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ansonsten ist es imho bereits jetzt die beste Spacesim aller Zeiten!
    >
    > nicht böse sein, ist ne ernst gemeinte Frage von jemandem, der einige der
    > ersten Elite-Inkarnationen (Schneider CPC 464 und C64) bis zum bitteren
    > Ende gespielt hat:
    >
    > bisher sieht mir Elite Dangerous eher wie ein simpler Weltraum-Shooter aus.
    > Was außer Rumfliegen und Ballern und vielleicht etwas Handel kann man da
    > machen?
    >
    > Das war im Original Elite revolutionär, aber jetzt kommt es mir etwas
    > langweilig vor.
    > Begeistert mich! :-)
    >
    > VG

    Man kann Rum fliegen mit Rumfliegen oder auf dem Rumpf liegen, man kann ballern, man kann handeln. Ich vermisse ja die alte Andockmusik, oder gibt es sie immer noch und nur nicht in den bisher gezeigten Videos?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.14 12:52 durch Endwickler.

  7. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Hotohori 12.12.14 - 12:59

    Die alte Andockmusik ist immer noch drin, hört man aber glaub nur, wenn man den automatischen Andock Computer in das Schiff eingebaut hat. So hab ich den auch noch nie gehört und ich spiele ja nun auch schon seit Anfang Beta.

  8. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Hotohori 12.12.14 - 13:05

    Katsuragi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aslo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ansonsten ist es imho bereits jetzt die beste Spacesim aller Zeiten!
    >
    > nicht böse sein, ist ne ernst gemeinte Frage von jemandem, der einige der
    > ersten Elite-Inkarnationen (Schneider CPC 464 und C64) bis zum bitteren
    > Ende gespielt hat:
    >
    > bisher sieht mir Elite Dangerous eher wie ein simpler Weltraum-Shooter aus.
    > Was außer Rumfliegen und Ballern und vielleicht etwas Handel kann man da
    > machen?
    >
    > Das war im Original Elite revolutionär, aber jetzt kommt es mir etwas
    > langweilig vor.
    > Begeistert mich! :-)
    >
    > VG

    Im Kern ist es eben immer noch Elite. ;)

    Es gibt:

    - Missionen
    - Erzabbau
    - Bountyhunter
    - Pirat
    - Exploring (400 Milliarden Systeme)
    - Handeln
    - bei Systemkämpfen mitmischen

    Und sicher noch anderes, was ich jetzt vergessen habe.

    Missionen kann alles mögliche sein, Waren von A nach B liefern, Personen von A nach B befördern, Seltene Waren beschaffen, Killaufträge, Sklavenschmuggel etc. Also so wohl legale als auch illegale Missionen.

    Und das Flugsystem macht einfach nur Spaß, aber nur mit einem guten HOTAS! ;)

    Was man nicht sein sollte: ein ungeduldiger Spieler, bei dem alles schnell schnell gehen muss. Mit einer solchen Einstellung hat man nicht viel Spaß am Spiel. Hier zählt Geduld, vor allem viel eigenen Skill haben und nicht immer jeden Fehler (nicht Bug ;) ) auf das Spiel schieben sondern auch mal vor dem Monitor suchen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.14 13:08 durch Hotohori.

  9. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Hotohori 12.12.14 - 13:11

    Abwarten, X Rebirth scheint ja durchaus immer besser zu werden, ich hab es zumindest mal wieder auf meine Steam Wunschliste gesetzt um mir bei einem guten Steam Sale das Spiel dann näher anzusehen ob es den Kauf nun wert ist. Aber wohl nicht in den nächsten Monaten, erst mal ist Elite Dangerous angesagt.

  10. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: kelzinc 12.12.14 - 13:20

    Ein Spiel mit solchem umfang kann nun mal nur sehr schwer von 20 leuten gemacht werden, vor 15 Jahren hat das funktioniert aber heute nicht mehr, genug erfolg hatten die ja um wachsen zu können das haben die damals aus welchen gründen auch immer versäumt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.14 13:21 durch kelzinc.

  11. seiT, nicht seid :)

    Autor: azeu 12.12.14 - 13:25

    Da Du auch seid und seit miteinander verwechselst, hier mal 'ne kleine Eselsbrücke, die mir zumindest hilft:

    seid mit D = Du, an Personen gerichtet; ihr seid ...

    seit mit T = Time, Zeitbezug; seit dem 1. März ...

    http://www.seid-seit.de/

    ... OVER ...

  12. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: zZz 12.12.14 - 13:49

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich vermisse ja die alte Andockmusik, oder gibt
    > es sie immer noch und nur nicht in den bisher gezeigten Videos?

    Kann man ja auch auf YouTube, im Konzerthaus oder jedes Silvester an jeder Ecke in Wien hören

  13. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Hotohori 12.12.14 - 14:10

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich vermisse ja die alte Andockmusik, oder gibt
    > > es sie immer noch und nur nicht in den bisher gezeigten Videos?
    >
    > Kann man ja auch auf YouTube, im Konzerthaus oder jedes Silvester an jeder
    > Ecke in Wien hören

    Wo es völlig uninteressant ist...

  14. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: Endwickler 12.12.14 - 14:21

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich vermisse ja die alte Andockmusik, oder gibt
    > > es sie immer noch und nur nicht in den bisher gezeigten Videos?
    >
    > Kann man ja auch auf YouTube, im Konzerthaus oder jedes Silvester an jeder
    > Ecke in Wien hören

    Oder ich hole die gute alte MC raus, auf der ich Donauwalzer und Co habe. Hier ging es aber um den Inhalt des Spiels und das ist weder auf Youtube noch im Konzerthaus spielbar sondern auf einem Rechner.

  15. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: vulkman 12.12.14 - 15:08

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Richtig, nur ein paar Erläuterungen, weil Operationen, die früher sehr simpel waren, jetzt deutlich komplexer sind:

    > - Erzabbau

    Du baust in Dein Schiff einen Mining Laser und eine Erzraffinerie ein, fliegst in ein Asteroidenfeld, schießt mit dem Laser auf Asteroiden, bis Stücke abfallen, sammelst die mit dem Cargo-Scoop ein, entscheidest, welche Erze/Mineralien du verarbeiten willst und wiederholst das so lange, bis Dein Laderaum voll ist.

    > - Bountyhunter

    Es gibt Bountys von der "Pilotenvereinigung" für das Killen von anderen Spielern, sowie von den drei Supermächten (Empire, Federation, Alliance) und den einzelnen Sektoren für allgeimene Vergehen und Vertragsstrafen wegen nicht erfüllter Missionen. Wenn Du einen Spieler mit Bounty killst, bekommst Du einen Voucher, den Du in einem passenden System einlösen musst.

    > - Pirat

    Du beschießt Schiffe bis sie ihre Ladung fallen lassen oder explodieren, und sammelst die Ladung mit dem Cargo Scoop ein. Die ist dann als "gestohlen" markiert und wenn Dich eine Patroullie erwischt, wirst Du beschossen. Zum Verkaufen musst Du in ein System mit Schwarzmarkt, weil nur die Hehlerware annehmen.

    > - Exploring (400 Milliarden Systeme)

    Es gibt verschiedene Arten von Discovery Scannern, mit denen Himmelskörper, die noch nicht in den allgemeinen Sternenkarten enthalten sind, erfasst werden. Die Daten kannst Du dann verkaufen. Umgekehrt kannst Du Daten von Sternensystem auch selbst kaufen, wenn Du keine Lust hast, sie selbst zu scannen.

    > - Handeln

    Eigentlich ziemlich wie im Original, nur dass die Kurse von den Aktionen der Spieler und Admins beeinflusst werden.

    > - bei Systemkämpfen mitmischen

    Genau, das ist komplett neu: Die Admins können Systeme angreifen lassen, wo dann ein Großkampfschiff auftaucht und das System Kampfmissionen an Spieler als Söldner vergibt, deren Anzahl und Ausgang den Verlauf der Auseinandersetzung steuern.

  16. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: stoneburner 12.12.14 - 15:42

    ist drinnen, hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=cCiIGKXuLXk

  17. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: burzum 12.12.14 - 17:09

    Elite hat ein riesen Problem:

    * Simple Spielmachaniken (außer dem gelungenem Flugmodell)
    * Zu viel Zeug wird komplett random genieriert (damit meine ich NICHT die prozedurale Spielwelt)
    * Alles außer Combat ist simple, sich wiederholende langweilge Sche... :(
    * Unschlüssige und unlogische Spielwelt

    Wer nicht gerade darauf steht Excelt Sheets zu managen und von A nach B zu fliegen, ergo zu handeln, findet eher ein dröges repetatives Spiel das zwar gut aussieht aber ganz fix langweilig wird. Da ist Eurotruck 2 eher zu empfehlen.

    Mir fehlt die Spieltiefe. Zum Beispiel die Missionen: Man soll eine Blackbox bergen. Bekommt keine Info wo. Ich flog ~1h rum und wartete auf die zufällig spawnenden USS die ich dann anflog. IRGENDWANN kam dann die richtige und ich konnte die Blackbox einfach einsammeln.

    Sorry, das ist NULL Spieltiefe. Es spielt sich eher wie Diablo oder WoW nur das man auf einer quasi komplett schwarzen Map spielt und ein Itemdrop mal alle 1-2h stattfindet.

    Die Missions machen heute noch so derbe Probleme, ich bekomme als Meldungen vom Server das die Transaktion fehlschlug... 4 Tage vor Release... bravo. :)

    Wer ED länger als nur 2-3h testet wird wahrscheinlich zu einem Ähnlichen Schluß kommen. ED fehlt... das Spiel. Es ist ein recht lebloses immer gleich ausschauendes Universum. Quasi eine Sandbox ohne interessantes Spielzeug darinnen.

    Persönlich würde ich dem Game aktuell maximal 70% geben als Wertung und vom Kauf ABRATEN. Frontier will das Game wohl noch weiterentwickeln und hat es aus irgendwelchen gründen jetzt zum 16. gerushed. Ich würd mit dem Kauf ~1 Jahr warten und schauen wo sie dann angekommen sind.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.14 17:12 durch burzum.

  18. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: vulkman 12.12.14 - 17:39

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frontier will das Game wohl noch weiterentwickeln und hat es
    > aus irgendwelchen gründen jetzt zum 16. gerushed.

    Nee. Also ja, weiter entwickeln, aber der Funktionsumfang ist ziemlich genau das, was im Kickstarter und den ersten Dev Diaries angekündigt wurde. Für Dich ist es langweilige Scheiße, für mich und viele andere ist es total geil. Der Punkt ist, dass Elite das Holzspielzeug unter den Spacesims ist, weil die Story vor allem in Deinem Kopf entsteht.

    Beispiel:

    Deine Sicht: "Besorge Kaffee. Liefere Kaffee in System X ab. Profit".

    Meine Sicht: "Derzeit tobt im Eranin-System ein Bürgerkrieg, der die umliegenden Systeme stark beeinträchtigt, worunter vor allem die Produktion von Nahrungsmitteln leidet. Die Mannschaft von Unternehmen X im System Y hat nun nicht mal mehr Kaffee, das Management lässt das kalt, aber die Jungs haben alles Geld, dass sie haben, zusammen gekratzt, um Dich auf die Suche nach Kaffee zu schicken. Das ist aber ein echtes Problem, es gibt im Umkreis nämlich einfach keinen mehr, weil alle Systeme total ausgelaugt sind. Du verbringst gefühlte Stunden damit, irgendwo Kaffee aufzutreiben, und wenn Du es endlich geschafft hast, jubeln die Jungs in der Fabrik, weil sie wenigstens ein bisschen Luxus in all dem Schlamassel genießen können."

    Gleiche Mission. Meine Version wird ein bisschen durch den Text, der bei der Mission steht, unterstützt, aber darauf muss man sich natürlich einlassen können. So ein bisschen wie früher mit den Holzklötzchen.

    Es gibt in Elite halt keine Charaktere, mit denen Du Dich identifizieren kannst, das macht es sicher schwerer, emotional involviert zu sein, aber das war in Elite schon immer so.

    Und mich berührt der Eranin-Konflikt z.B. viel mehr als so ziemlich die komplette "Story" in Destiny, weil ich gerade genug weiß, um mir vorzustellen, wie ein Gruppe Revolutionäre versucht, die sozialistische Diktatur zu stürzen, die sich wiederum als Freiheitskämpfer gegen die böse Föderation darstellt.

    Und was meinst Du mit "Unschlüssige und unlogische Spielwelt "?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.14 17:45 durch vulkman.

  19. Re: Da setzte ich eher auf Elite ...

    Autor: SirFartALot 13.12.14 - 01:33

    Seh ich derzeit in etwa aehnlich. Interessierte sollten auf jeden Fall erste Tests abwarten und YT vids schauen.

    Eine Sache noch zu den 400 Billionen Systemen... vergesst das ganz schnell. 400 waere schon zuviel, weil man eigentlich mit 10 oder weniger auskommen kann. Mineralien von Raffinerien kaufen, in Industriesystemen verkaufen, Zeug von dort mitnehmen mit Glueck in Landwirtschafftssystemen verkaufen, dort Kaffee kaufen und zu den Raffinerien bringen. Alles Wiederholen. Wobei man meistens noch schneller Kohle macht, wenn man nur die ersten zwei Systeme anfliegt und das rumgefliege mit weniger Profit gleich sein laesst.

    Und ja, es wird schnell langweilig.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  20. Re: seiT, nicht seid :)

    Autor: SirFartALot 13.12.14 - 01:36

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Du auch seid und seit miteinander verwechselst, hier mal 'ne kleine
    > Eselsbrücke, die mir zumindest hilft:
    >
    > seid mit D = Du, an Personen gerichtet; ihr seid ...
    >
    > seit mit T = Time, Zeitbezug; seit dem 1. März ...
    >
    > www.seid-seit.de

    Aufpassen. Wegen sowas kriegst von den Golems hier gleich mal schnell eins auf die Muetze! Das koennen die gar nicht ab.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  4. Ryte GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften