1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Bundestagsabgeordnete…

Electronic Arts: Bundestagsabgeordnete machen PR für Sim City

Es soll ein Experiment sein: Bundestagsabgeordnete von drei Parteien wollen mehrere Wochen lang ausprobieren, welche Auswirkungen ihr Wahlprogramm in Sim City hat. Dabei lassen sich die realpolitischen Gedanken da nur im Ansatz sinnvoll umsetzen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Passt perfekt! Sim City basiert auf leeren Versprechungen und Lügen... 3

    Charles Marlow | 26.06.13 22:40 27.06.13 08:19

  2. ... dafür würde ich eine Abmahnung bekommen - zu recht! 2

    martin28 | 26.06.13 19:00 26.06.13 20:00

  3. Die spielen doch schon die ganze Zeit SimCity 2

    Trollinger | 26.06.13 16:36 26.06.13 17:37

  4. Politiker<->Sims passt: 1

    Neuro-Chef | 26.06.13 17:34 26.06.13 17:34

  5. Super Idee: Politiker entschärfen 3

    aaandy | 26.06.13 13:26 26.06.13 16:56

  6. Läuft Sim City so schlecht? Das ist Werbung für sowohl dieParteien als auch EA 2

    Anonymer Nutzer | 26.06.13 14:23 26.06.13 15:47

  7. Tolle Werbung für DRM und Onlinezwang 2

    Sheep_Dirty | 26.06.13 14:04 26.06.13 15:36

  8. Seit wann... 2

    0xDEADC0DE | 26.06.13 14:59 26.06.13 15:31

  9. Wow die Zeit im Bundestag wird endlich produktiv genutzt. 1

    Marib | 26.06.13 14:50 26.06.13 14:50

  10. Wieso das ganze nicht als Let's Play? 6

    Seelbreaker | 26.06.13 12:28 26.06.13 14:45

  11. Sie sollten das besser in SimCity 4 probieren 2

    Fedelix | 26.06.13 12:40 26.06.13 14:02

  12. Besser andersrum 1

    violator | 26.06.13 13:38 26.06.13 13:38

  13. 3 Wochen, da bauen die nichtmal ein Haus 1

    dabbes | 26.06.13 13:20 26.06.13 13:20

  14. Besseres Experiment 1

    Brooklands | 26.06.13 13:12 26.06.13 13:12

  15. Tja so ist das 2

    caldeum | 26.06.13 12:33 26.06.13 13:05

  16. Wann gehen die Politiker endlich mal die wahren Probleme an? 3

    Beazy | 26.06.13 12:22 26.06.13 12:31

  17. Mehrere Wochen... XD 1

    FrankTzFL1977 | 26.06.13 12:18 26.06.13 12:18

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg
  4. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Release am 14. November)
  2. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  3. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  4. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.

  2. Kabelnetz: Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone
    Kabelnetz
    Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone

    Vodafone ist mit seinen Gigabit-Zugängen im Kabelnetz erfolgreich. Der Gesamtkonzern hebt die Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr an.

  3. Paramount Pictures: Sonic hat die Haare schöner
    Paramount Pictures
    Sonic hat die Haare schöner

    Die erste computeranimierte Version von Sonic wirkte auf verstörende Art menschlich und führte zu entsetzten Fanreaktionen. Nun hat Paramount Pictures die überarbeitete Fassung des legendären Igels präsentiert.


  1. 17:00

  2. 16:15

  3. 15:54

  4. 15:21

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 13:14

  8. 12:20